Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Politik Umjubelt, verfolgt, ermordet: «Trollmanns Kampf» geht weiter

Er war gefeierter Publikumsliebling, ein Star im Ring, doch das schützte ihn nicht vor Verfolgung und Deportation ins Konzentrationslager.

Dem Boxer Johann «Rukelie» Trollmann winkte 1933 eine große Karriere in den USA, aber die Nazis erkannten ihm nach wenigen Tagen den Titel im Halbschwergewicht wieder ab. Ihnen passte es nicht, dass der neue deutsche Meister ein Sinti war. Trollmann wurde im KZ Neuengamme ermordet. «Mich hat seine Geschichte total umgehauen», sagt der Theatermann Marc Prätsch, der durch Zufall vom Schicksal des Box-Champions erfuhr.

Der Regisseur überzeugte das Schauspiel Hannover von dem Stoff und schrieb gemeinsam mit Björn Bicker «Trollmanns Kampf». Die Uraufführung des Stückes im Ballhof und in der Kreuzkirche in Hannover wurde am Freitag mit Beifallsstürmen gefeiert.

«Trollmanns Kampf» verwebt geschickt die Lebensstationen des Boxers mit der Situation junger Sinti heute. Auf der Bühne stehen neben drei Profi-Schauspielern und Musikern acht Sinti im Alter zwischen 20 und 30 Jahren aus Hildesheim, die Prätsch nach langer Vertrauensarbeit für das Projekt gewinnen konnte. Die Laien spielen Stationen aus «Rukelies» Leben nach und lassen die Zuschauer in ihren Alltag hineinsehen. «Das ist meines Wissens nach das erste Mal, dass Sinti die Möglichkeit bekommen, sich in diesem Rahmen mitzuteilen», sagt Manuel Trollmann, der Großneffe des Boxers.

Als Rahmenhandlung fungiert eine Sendung des einzigen Sinti-Radios in Niedersachsen über Trollmann. Es ist eine Annäherung: Wer war dieser junge Boxer, war er umschwärmt wie heute Menowin von «Deutschland sucht den Superstar»? Locker-flockig beginnen die drei Moderatoren zu plaudern, doch die fröhliche Stimmung kippt schnell. Auf die Bühnen-Rückwand werden Schwarz-Weiß-Fotos der Eltern Trollmann und ihrer neun Kinder projiziert - drei Geschwister kamen im KZ ums Leben.

«Sie haben meinen Sohn abtransportiert», schreit Juljana Laubinger in der Rolle der Mutter verzweifelt. Nach der beklemmenden Rückblende wird die Darstellerin interviewt. Sie berichtet von ihren Kindern, ihren Träumen. «Ich will nicht, dass die Sinti immer als Hinterwäldler dastehen», sagt sie.

«Mer Zikrales» lautet der Untertitel des Stücks, das heißt «Wir zeigen es» in Romanes, der Sprache der Sinti. Es geht um Annäherung an das Lebensgefühl, die Musik. «Es ist eine Katastrophe, wie wenig wir über Sinti wissen», meint Prätsch. So deckt das Ensemble in einer witzigen Szene eine lange Tafel, man speist Zigeunerschnitzel und hört alte Schlager. Marcelino Kreitz erläutert: «Bei uns Sinti ist die Zeit stehengeblieben. Wir sind sehr altdeutsch.»

Der langjährige Dramaturg an den Münchner Kammerspielen Bicker hat den Text gemeinsam mit den Darstellern entwickelt. Die jungen Sinti geben sich selbstbewusst und kämpferisch. «Unser Land ist Deutschland seit 600 Jahren, das begreifen die Leute nicht», sagt Antonio Klages. «Niemand soll mit dem Finger auf uns zeigen.» Die Berliner Jazzsängerin Dotschi Reinhardt erklärt, bevor sie singt, warum sie gegen die Erforschung ihrer Sprache ist. «Wir Sinti haben kein eigenes Land. Romanes ist unser einziges Rückzugsgebiet.»

Das dramatische Finale spielt in der düsteren Atmosphäre der Kreuzkirche, nur wenige Gehminuten von dem Ort entfernt, wo Trollmann aufwuchs. Vor dem Altar ist ein Boxring aufgebaut. Als «Rukelie» nach der Titel-Aberkennung ein letztes Mal als Profi antrat, trug er eine blonde Perücke und hatte sein Gesicht weiß gepudert. Der als Gipsy-Boxer geschmähte Kämpfer ließ sich blutig schlagen. An diesen Akt des Protests erinnert eine gespenstische Szene: Alle Schauspieler sind jetzt «Rukelie» mit blutverschmiertem Gesicht.

«Ich hatte Tränen in den Augen», sagt Manuel Trollmann nach der Premiere. Die Geschichte seines Großonkels recherchiert er seit vielen Jahren, er will sie weltweit bekannt machen. «Natürlich war er ein Held der Familie. Aber aus Gründen der Angst wurde bei uns viel verschwiegen», erzählt der 47-Jährige. «Viele Nazis sind ja nach dem Krieg auf ihren Posten als Richter, Staatsanwälte oder Ärzte geblieben.»

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Andrea Nahles und Wolfgang Schäuble im Bundestag
SPD lässt Union auflaufen
Sozialdemokraten bleiben bei Mindestlohn hart
Schatten von Passanten vor dem Tempel von Partenon
Griechenland am Abgrund
Kann Athen ein überzeugendes Reformpaket liefern?
Alltag in Mossul
Mossul
IS-Terrormiliz startet ersten eigenen TV-Sender
Patricia Casale
Aderlass bei der AfD
Zweites Vorstandsmitglied scheidet aus
Andrew Chan
Indonesien
Zum Tode verurteilter Australier heiratet auf Gefängnisinsel
Der griechische Finanzminister Janis Varoufakis (l.) genießt weiterhin das Vertrauen seines Ministerpräsidenten Alexis Tsipars. Neuer Unterhändler wird aber ein anderer.
"Zankapfel" Janis Varoufakis
Athen entmachtet den griechischen Finanzminister
Die Holocaust-Überlebende Eva Pusztai-Fahidi: Ihre Enkelin Luca Hartai begleitete die 89-Jährige zum Prozess nach Lüneburg.
KZ-Überlebende Eva Pusztai-Fahidi
"Hass ist ein Zustand, der die Seele verwüstet"
MH17
Ostukraine
Berlin wusste von Abschuss-Gefahr
Prokopis Pavlopoulos
Griechenland
Präsident Prokopis Pavlopoulas verspricht Rückzahlung aller Schulden
Begrüßung in Kiew
Kiew
EU-Ukraine-Gipfel tagt
Französische Soldaten in Nizza. Insbesondere Frankreich scheint derzeit im Fadenkreuz des Terrorismus zu sein.
Kampf gegen den Terror
EU-Kommission plant neue Behörde
ONLINE.
Auschwitz-Prozess
Überlebende sorgt mit Versöhnungsgeste für Protest
Nordkoreas Diktator Kim Jong Un setzt nach Überzeugung von Experten verstärkt auf Terrorismus.
Bald wieder auf der schwarzen Liste?
Experten werfen Nordkorea Terrorismus vor
Ein Kampfpanzer vom Typ Leopard 2. Schon seit den 80er-Jahren ist bekannt, dass die Geschosse des Fahrzeugs modernen russischen Panzern nichts anhaben können.
Keine Uranmunition
Der Leopard 2 bleibt ein zahnloser Tiger
Griechenland geht das Geld aus. Für kurzfristige Verpflichtungen muss das Land nun die Konten öffentlicher Institutionen anzapfen.
Milliarden-Verpflichtungen
Griechenland braucht schnell viel Geld
Premierminister David Cameron will nach einem erneuten Wahlsieg über die Mitgliedschaft Großbritanniens in der EU abstimmen lassen.
Cameron spielt mit dem Feuer
Warum der "Brexit" eine Katastrophe wäre
Hillary Clinton Attends Georgetown Institute For Women, Peace And Security Award Ceremony.
Finanzberichte ihrer Stiftung
Clinton räumt "unabsichtliche" Fehler ein
Varoufakis und Tsipras
Politik
EU-Kommission will Wachstumsprognose für Griechenland senken
Griechenlands neuer Präsident Prokopis Pavlopoulos will mit Joachim Gauck über die Forderungen seines Landes nach Reparationen für NS-Unrecht sprechen.
Streit um Griechenland-Reparationen
Im Zweifel geht es nach Den Haag
Nursultan Nasarbajew
Mit 97,7 Prozent
Kasachischer Präsident im Amt bestätigt
bush
Bush folgt Empfehlung
Truppenabzug aus Irak pausiert
N24 Live-Ticker
Deutsche Botschaft im Sudan brennt
Niedersachsen Teaser
Niedersachsen
Land der Autobauer und Landwirte
Landtagswahl Niedersachsen Teaser
Wulff contra Jüttner
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Koch contra Ypsilanti
Die Spitzenkandidaten im Porträt
Hessen_Teaser
Kriminalität und Mindestlohn
Zentrale Themen im Wahlkampf
Themen Niedersachsen Teaser
Bildung, Finanzen, Umwelt
Zentrale Themen im Wahlkampf
Robbie Williams zeigt die Zähne.
Robbie im Streik
Robbie Williams streikt
Im Streit um härtere Strafen für kriminelle Jugendliche legt Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) nach.
Jugendstrafen für Kinder
Koch: Jugendstrafrecht auch bei Kindern anwenden
UN fordert Spenden für Kenia
Das Blutvergießen geht weiter
Radiohead-Frontmann Thom Yorke während eines Auftritts am Nürburgring.
Konzert im Plattenladen
Radiohead sorgen für Massenansturm
Sprudelnde Steuern, neue Jobs
Endlich wieder Überschuss
Zurück an die Macht?
SPD baut auf "solidarische Mehrheit"
John McCain ist zurzeit der Favorit bei den Republikanern.
US-Vorwahlen
Umfrage: John McCain bei US-Vorwahlen vorn
 
 
Luftaufnahme von Kathmandu nach dem Beben
Himalaya
Was Reisende wissen müssen
Stempel mit Aufdruck "Kündigung"
Alkoholkranker Fahrer
Arbeitgeber darf nicht gleich kündigen
Post-Zusteller
Gewerkschaft stellt hohe Forderungen
Zähe Tarifverhandlungen bei der Post
Schüler vor Berufswahl
Bei der Berufswahl
Die sieben schlimmsten Eltern-Ratschläge
Die Gärtnerin von Versailles
Kate Winslet
"Die Gärtnerin von Versailles"
Asiatische Buschmücke
Virologe schlägt Alarm
Tropische Mücken erobern Deutschland
Atomuhr
Rekord-Atomuhr
Über 15 Milliarden Jahre sekundengenau
RoboCup
Fast schon wie Profis
Roboter kicken in Magdeburg
Maulwurf im Garten
Tipp gegen unterirdische Wühler
Knoblauch schreckt Maulwurf ab
Mehr Organspender
Deutsche Stiftung Organtransplantation
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland
Deutsche Bank - Postbank
Postbank
Kündigungsschutz bis 2017
Tocotronic
Tocotronic
Hamburger feiern Tourauftakt in der Hansestadt
Burgtheater
Burgtheater-Saison
Neustart nach Finanzmisere
Wenn der Wind einem durch die Haare und die salzige Luft vom Nordatlantik in die Nase bläst, lassen sich die Färöer Inseln am besten erleben.
Die Färöer Inseln
Ein paar Kleckser Land im Nordatlantik
"The Avengers: Age of Ultron"
"Avengers"
"Age of Ultron" an der Spitze der Kinocharts
 Gegen Mittag die Sachen packen und nach Hause gehen: Teilzeit macht es möglich. Den Wunsch nach Arbeitszeitreduzierung kann der Chef nur aus guten Gründen ablehnen.
Recht auf Herunterschalten
Sieben Tipps zum Wechsel auf Teilzeit
Betriebskosten-Abrechnung
Mieter
Betriebskosten-Abrechnung kann nicht einfach geändert werden
Die Hexen sind los
Hexenbesen raus
Walpurgisnacht im Harz steht bevor
Fernbus-Tickets werden teurer
Marktforscher
 Fahrkarten für Fernbusse werden teurer
Uraufführung "Imperium"
Kultur & Gesellschaft
Krachts "Imperium" auf der Bühne in Hamburg
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern