Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Abgabepflicht für Plastiktüten Bezahlen statt Verbieten

Jeder EU-Bürger verbraucht im Schnitt 200 Plastiktüten pro Jahr. Viele Umweltschützer fordern daher ein Verbot. Die Deutsche Umwelthilfe ist etwas moderater und fordert eine Abgabe.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat eine Abgabe von 22 Cent auf Einwegplastiktüten gefordert. "Wir können nicht allein auf unser duales System der Abfallverarbeitung setzen. Wir benötigen ein effizientes Instrument zur Müllvermeidung", sagte Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch am Mittwoch in Berlin. Die Abgabe soll für kostenpflichtige und kostenlose Plastiktüten gleichermaßen gelten. Das eingenommene Geld soll an die Umwelt- und Naturschutzstiftungen der Bundesländer gehen und für Projekte zur Abfallvermeidung und -verwertung verwendet werden.

Das Beispiel Irland zeige, wie effektiv eine Abgabe wirken kann, sagte Resch. Dort sei der Pro-Kopf-Verbrauch nach der Einführung um 93 Prozent gesunken. In Deutschland werden nach Angaben des Verbandes jedes Jahr mehr als fünf Milliarden Plastiktüten verbraucht, etwa 65 pro Person jährlich. Damit liege Deutschland unter dem EU-Durchschnitt.

Gefahr für die Meere

Trotzdem bestehe auch hierzulande die Gefahr, dass sich winzige Partikel zersetzter Plastiktüten im Boden festsetzen und über Gewässer in die Meere gelangen. Vögel und Fische würden die Partikel über die Nahrung aufnehmen. Damit seien auch Menschen gefährdet. Plastiktüten seien schon jetzt nach Flaschen und Dosen die zweithäufigste Verschmutzungsursache an deutschen Stränden.

Auch das Umweltbundesamt hatte in der vergangenen Woche eine Bezahlpflicht für Tüten vorgeschlagen, um einer Verschmutzung der Meere entgegenzuwirken. Das Bundesumweltministerium lehnt Ideen einer Sondersteuer oder eines Verbotes ab. "Eine Abgabe in Deutschland wird die Vermüllung der Meere nicht verhindern, denn wir haben hierzulande eine nahezu hundertprozentige Recyclingquote", sagte Ministeriumssprecher Dominik Geißler. Umweltminister Peter Altmaier (CDU) hatte sich für Maßnahmen zur Verbesserung der Abfallwirtschaft und der Mülltrennung in anderen Ländern ausgesprochen.

200 Tüten pro Kopf und Jahr

Auf jeden EU-Bürger kommen pro Jahr im Schnitt 200 Plastiktüten. Die EU-Kommission empfiehlt daher eine Abgabepflicht auf Plastiktüten, auch eine Umweltsteuer wurde ins Spiel gebracht. Lange Zeit wurde über ein Verbot von Plastiktüten diskutiert, aber es ist aus rechtlichen Gründen vom Tisch. Umweltexperten der EU schlagen vor, ein europaweites Ziel zur Reduzierung von Plastiktüten festzulegen - ähnlich wie beim Treibhausgasausstoß.

Ein Vorschlag ist, dass 2020 jeder EU-Bürger im Schnitt jährlich nur noch rund 40 Plastiktüten verbraucht. In Deutschland gibt es seit den 1970er Jahren Plastikbeutel gerade in Supermärkten nur noch für einen Tütengroschen - heute meist 10 Cent. Das Umweltbundesamt (UBA) fordert, analog zu den Kommissionsempfehlungen eine Bezahlpflicht auch in Kaufhäusern oder Bekleidungsgeschäften einzuführen.
Den niedrigsten Tütenverbrauch in Europa hat Irland: Durch eine Abgabe von 44 Cent je Tüte sei der Tütenverbrauch pro Bürger und Jahr von 328 auf 18 zurückgegangen, schreibt das UBA in einer Studie.

Das Problem: In anderen EU-Ländern werden Tüten generell umsonst abgegeben. Für Bulgarien kommt eine Studie von 2011 auf 421 Tüten pro Bürger im Jahr. Ein wichtiges Element im Kampf gegen die Plastikflut ist eine Mehrfachbenutzung und besonders ein hochwertiges Kreislaufwirtschaftssystem wie in Deutschland, damit Plastik stärker wiederverwertet wird. Im afrikanischen Ruanda, wo es solche System nicht gibt und der Plastikmüll überhandnahm, wurden Tüten verboten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Barzahlungen am Bankschalter nehmen nach Einschätzung der Deutschen Kreditwirtschaft ab. Konkrete Zahlen gibt es aber nicht.
Urteil zu Bankgebühren
Kostet eine Bareinzahlung bald Gebühren?
Rückruf für Sesammus
Salmonellen-Gefahr in Tahin
Alnatura ruft Sesammus zurück
WC
Jetzt auch richterlich geklärt
Männer dürfen im Stehen pinkeln
Die Bundesliga setzt auf Ökostrom. Auch Hertha BSC will in Zukunft 100.000 Kilowattstunden pro Spieltag mit Solarstrom produzieren.
1. Bundesliga
Viele Vereine setzen auf Ökostrom
Sternekoch Nelson Müller wollte wissen: Wie gut sind Billig-Lebensmittel bei den Discountern?
Sternekoch macht den Test
Wie gut sind Deutschlands Discounter wirklich?
Acht von zehn Deutschen wären bereit eigene Behältnissen mit in den Supermarkt zu bringen, um Verpackungen zu umgehen.
Hohes Kundeninteresse
Deutsche wollen verpackungsfreie Lebensmittel
Eine große Versuchung, der vor allem Kinder kaum widerstehen können: Die Ständer mit Schokoriegel an den Ladenkassen.
Union und SPD fordern
Süßigkeiten weg von der Supermarkt-Kasse!
Frau in weißem Kittel riecht an einem Stück Putenfleisch
Der BUND warnt
Discounter-Putenfleisch enthält gefährliche Keime
Die "Pampers"-Windeln wurden von der Verbraucherzentrale Hamburg zur Mogelpackung 2014 gekürt.
Verbraucher-Negativpreis
Das ist die "Mogelpackung" des Jahres
Rohkost wurde auch schon in der Steinzeit verzehrt.
Essen wie in der Steinzeit
Was ist so gut an der Paleo-Diät?
image
Nützliche Tipps
So kaufen Sie richtig Lebensmittel ein
Rückruf für diese Konfitüre
Rückruf von Figue Pignons der Firma Corsica Gastronomia
Glassplitter in Konfitüre
Aldi Süd nimmt Pfand-Getränkedosen
Service am Kunden
Aldi Süd nimmt nun Pfand-Einwegdosen zurück
Autos kaufen oder verkaufen - via Internet lässt sich das bequem vom Wohnzimmersofa aus erledigen. Aber Vorsicht: Auf den virtuellen Marktplätzen lauern Betrüger, deren Absichten allerdings leicht durchschaubar sein können, wenn man ein paar gängige Maschen kennt.
Abzocke im Internet
Die miesen Tricks der Auto-Betrüger
Zum Jahreswechsel fliegen die Böller durch die Luft. Das Geknalle macht aber nicht nur Freude.
Krachen und krachen lassen
An Silvester ist Toleranz gefragt
In zwei Bundesländern kommt der Hauskauf teurer.
Neues Jahr, neue Kosten
Das wird 2015 alles teurer
Mann beißt in Brötchen mit Wurst
Listerien-verseuchte Wurst
Erneut gefährliche Keime in dänischen Supermärkten
Beim Umgang mit Feuerwerkskörpern ist Vorsicht geboten.
Tipps für den Jahreswechsel
So geht an Silvester garantiert nichts schief
Frau entsorgt Kartoffelschalen und Salatreste in der Biotonne
Mülltrennung
Ab 2015 geht nichts mehr ohne Biotonne
Gestiegene Betriebskosten?
Betriebskostenabrechnung
Mieter haben Anspruch auf Auskunft
Koalition ist sich einig
Neue Regelungen beim Gentechnikgesetz
fertiggericht
Fertiggerichte
EU-Behörde warnt vor Infektionskrankheit
standby
Teures Stand-By
Abschalten schont den Geldbeutel
Banken mit "Datenwut"?
Willkür bei Kreditvergabe
Verbraucherschützer werfen Banken "Datenwut" vor
mietvertrag
Arbeitsplatz Wohnung
Heimarbeit mitunter nicht erlaubt
piratenkostüm
Piraten weiter In
Die Karnevals-Trends 2008
Spielzeug
Gesetzesentwurf
EU will Spielzeug entgiften
SEPA
SEPA
Was sich ab Montag für Bankkunden ändert
Selbstbräuner
Hautnah
"Öko-Test": Selbstbräuner mit gefährlichen Stoffen
ispo
Wintersport-Umsatz sinkt
Lieber iPod als Skiausrüstung
Rentner
Die Rente ist sicher
Online-Rechner ermittelt Rentenbeginn
Sonnenschutz
Sonnenschutzmittel
Nicht nur Lichtschutzfaktor wichtig
strompreis
Strompreis-Vergleich
Zweifel an Unabhängigkeit von Tarifrechnern
Zwiebeln
Nie mehr Tränen
Forscher entwickeln Zwiebel ohne Reizstoff
Telefonrechnung
Fristgerecht reklamieren
Richtig reagieren bei überhöhten Telefonrechnungen
Miete
Laut Mieterbund
Mieterhöhungen häufig unbegründet
Kreditkarten
Tatort Kaufhaus
Die neuen EU-Regelungen für Kosmetikprodukte sollen einfacher, sicherer und kostengünstiger werden.
Verbraucherschutz
Neue EU-Regeln für Kosmetik
Fruchtzucker in Getränken erhöht Gichtrisiko
Bedenkliche Softdrinks
Getränke mit Fruchtzucker erhöhen Gichtrisiko
 
 
 
Klar ist das Wasser im Bergwerk - doch die Düsternis der Höhle kann auch eine gewisse Enge erzeugen.
Schwerelos in der Unterwelt
Tauchen in deutschen Bergwerken
Das Duo schlägt sich gut – und erspielt sich satte 6 Sterne.
Dschungelcamp Tag 13
Wenn selbst Speck und Brust nicht mehr reichen
Eine Tasse Kaffee kann nicht schaden.
Neue Studie
Kaffee schützt vor Hautkrebs
Ein US-Psychologe wollte wissen, welches Wort den Leser von Erotik-Geschichten am ehesten auf Touren bringt.
Die erotischsten Wörter
Was Mann und Frau auf Touren bringt
Siskiyou
Siskiyou
Hymnischer Indierock als Hommage
image
Kabarett-Experte
So wurde das "Dschungelcamp" salonfähig
Forscher in der Mongolei haben einen erstaunlichen Fund gemacht: In der Erde fanden sie einen scheinbar "meditierenden" Mönch.
Mumie ausgegraben
Mongolischer Mönch "meditiert" 200 Jahre
image
Maren Gilzer
Die potenzielle Dschungelkönigin
image
Patric Heizmann
"Sport kann dick machen"
Die Autoren verweisen auf frühere Untersuchungen, wonach ein hoher Zuckerkonsum einen starken Anstieg des Hormons Insulin zur Folge hat.
Umstrittene Studie
Limonaden sollen frühere Menstruation auslösen
Haftpflicht
Privathaftpflicht
15 Prozent aller Haushalte ohne Versicherungsschutz
Alkalisches Baumaterial
Verätzungen drohen
Schutzhandschuhe müssen oft gewechselt werden
Noch in der Ausbildung
Erklären statt anordnen
So motivieren Ausbilder ihre Lehrlinge
Männer mit Aktentaschen
Finanzen
Kürzung des Verpflegungsgeldes bei Dienstflügen
Klettern ist optimal
Aktiv trotz Kälte
Sieben Sportarten für den Winter
Roter Borschtsch
Gesundheit
Rote Bete fördert Abwehrkräfte
Als Ursachen von Depressionen gelten unter anderem Stress und psychische Belastungen bei der Arbeit.
Studie der Techniker Krankenkasse
Diese Jobs führen am häufigsten zu Depressionen
Osterfeuer auf Rügen
Von Karneval bis Sommerurlaub
Tipps für die Reiseplanung
Berufseinstieg
Vorsicht, Fettnäpfchen!
Das sollten Berufseinsteiger beachten
Fahrt mit dem Husky-Schlitten
Huskytour und Eisangeln
Winterzauber im Norden Finnlands
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern