Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Möbel-Onlineshops im Vergleichstest Wie sind Sortiment, Produktdarstellungen und Lieferservice?

Immer mehr Kunden kaufen ihre Möbel im Internet. Doch wie verhält es sich dort mit dem Sortiment und der Darstellung von Produkten? Und was ist mit der Lieferzeit? Hier ist der Vergleichtest.

Der Besuch eines Möbelhauses ist bekanntlich nicht jedermanns Sache, anderen fehlt häufig schlichtweg die Zeit, sich auf den zum Teil riesigen Verkaufsflächen inspirieren zu lassen. Abhilfe versprechen mittlerweile zahlreiche Möbel-Onlineshops, bei denen aus einem umfangreichen Sortiment gewählt und bequem von zu Hause bestellt werden kann. Neun dieser Shops hat die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) jetzt in Kooperation mit N24 genauer untersucht.

Im Mittelpunkt der Studie standen Möbel-Onlineshops, hinter denen keine Einrichtungshäuser stehen. Die Leistungen in den Kategorien Angebotsbreite sowie Suche & Navigation wurden durch Experten analysiert. Mit unterschiedlichen Anfragen – je zehn Mal per E-Mail und fünf Mal per Telefon - wurde der Kundendienst geprüft. Die Lieferung und Retoure wurde je Anbieter durch vier Testbestellungen getestet, wobei es sich bei mindestens einer Bestellung um eine Lieferung & Retoure per Spedition handelte.

Gute Produktbeschreibungen, Filteroptionen zum Teil nicht ausreichend

Da die gängigen Formen der Begutachtung wie Probesitzen oder –liegen, Schubladen öffnen oder einfaches Anfassen etc. entfallen, ist der Kunde in diesem Warensegment in besonderer Weise auf eine übersichtliche und komfortable Website sowie ausführliche Beschreibungen zum Produkt angewiesen. Das scheinen die meisten Onlineshops verinnerlicht zu haben: Die Produktbeschreibungen der einzelnen Anbieter erwiesen sich bis auf wenige Ausnahmen als sehr ausführlich, das Bildmaterial vermittelte meist einen guten Eindruck von den Produkten. Auch die Lieferkosten waren bei allen Anbietern innerhalb der Beschreibung ausgewiesen. Einziges Manko: Hilfreiche Hinweise zur Pflege von Polstergarnituren fand der Kunde lediglich bei zwei der neun Onlineshops (home24, westwingnow).

Stichwort Filteroptionen: Auf der Suche nach beispielsweise einem Esszimmertisch konnte die Auswahl nach der Größe bzw. dem Material bei zwei Möbel-Onlineshops nicht eingeschränkt werden, eine gezielte Suche nach Marken, der Verfügbarkeit oder auch der Lieferzeit ermöglichten gar nur vier Shops. Mirabeau offerierte als einziger Anbieter gar keine Filter.

Wer sich für ein Möbelstück entschieden hat, konnte bei vier der neun Anbieter ohne vorherige Registrierung eine Bestellung vornehmen. Diese ließ sich bei allen Shops außer bei lifestyle4living bequem über die Kontofunktion verwalten.

Die besten Resultate in der Kategorie Suche & Navigation gesamt erzielte home24, gefolgt von fashionforhome und wayfair.

Sechs Shops mit Angeboten in allen Preissegmenten

Bei den Basics in den gängigen Kategorien Arbeits-, Ess-, Wohn- sowie Schlafzimmer warteten alle Möbel-Onlineshops mit einem durchaus umfangreichen Sortiment auf. Größere Unterschiede zwischen den Anbietern zeigten sich jedoch vor allem im Produktportfolio für die Bereiche Bad sowie Kinder- und Babyzimmer. Ein Kinder- bzw. Baby-Bett war beispielsweise nur bei fünf der neun Anbieter im Sortiment enthalten, Waschplätze im Bad führten nur vier Onlineshops. Auch bedient nicht jeder Anbieter jedes Preissegment: Fashionforhome, westwingnow, miavilla und mirabeau offerierten im Hinblick auf die betrachteten Kategorien vornehmlich mittelpreisige und hochpreisige Produkte. Bei den übrigen Anbietern waren alle drei Preisklassen (gering-, mittel- und hochpreisig) vertreten.

Das in jeglicher Hinsicht umfangreichste Angebot im Test präsentierte home24, dicht gefolgt von wayfair.

Lieferkosten variieren stark

Die Analyse des Lieferservice ergab ein recht diffuses Bild, zudem traten einige Mängel zutage. Zunächst zum Punkt Lieferkosten: Eine kostenlose Lieferung per Spedition offerierten bis auf kauf-unique, miavilla und mirabeau alle getesteten Shops. Soweit, so uneinheitlich. Noch verwirrender wird es jedoch, wenn keine Spedition eingeschaltet ist: Grundsätzlich keine Versandkosten erheben home24, pharao24 und lifestyle4living. Bei wayfair entfallen Versandkosten erst ab einem Bestellwert von 30 Euro, darunter kostet es 3,95 Euro. Bei fashionforhome und westwingnow.de beläuft sich der Bestellwert auf 75 Euro, um in den Genuss eines kostenlosen Versands zu kommen, ansonsten fallen Kosten in Höhe von 7,50 Euro bzw. 6,90 Euro an. Bei miavilla.de und mirabeau.de sind grundsätzlich Versandkosten zu zahlen, nämlich 5,95 Euro bzw. 6,95 Euro. Und bei kauf-unique.de schließlich fallen zwar prinzipiell Versandkosten an - jedoch variieren diese je nach Produkt.

Waren die Produkte erst geordert, warteten die Tester in 25% aller Fälle vergeblich auf eine Versandbestätigung. Immerhin erfolgte die Lieferung selbst meist innerhalb der auf der Anbieterseite ausgewiesenen Lieferzeit. In zwei Fällen währte die Freude über die eingetroffene Ware jedoch nur kurz: Bei diesen war nicht nur die Verpackung bzw. der Umkarton beschädigt - was häufiger vorkam -, sondern auch das gelieferte Produkt selbst wies Schäden auf.

Für den Fall einer Retoure erhielten nur sechs der 24 Testkunden bereits mit der Lieferung ein kostenloses Retouren-Label. War das Produkt zurückgesandt, warteten wiederum 20 Testkunden vergebens auf eine Eingangsbestätigung der Ware. Und auch bei der Erstattung ließen sich einige Anbieter mehr Zeit als üblich: Trotz Zahlung per PayPal war das Geld im Schnitt erst nach neun Werktagen wieder auf dem Konto. Bei pharao24.de mussten die Tester gar 20 Tage warten, bevor die Rückerstattung erfolgte.

Den besten Lieferservice insgesamt bot home24.

Kundendienst auf gutem Niveau

Der Kundendienst der Möbel-Onlineshops bot kaum Grund zur Beanstandung. Telefonisch waren die Anbieter gut zu erreichen – sechs der neun Shops standen ihren Kunden sogar am Wochenende telefonisch zur Verfügung. Nur selten mussten die Tester länger warten, ehe sie mit einem Mitarbeiter sprechen konnten. Die Antworten selbst waren stets korrekt und überwiegend umfassend.

Ein ähnliches Bild zeigte sich bei dem Kundendienst per E-Mail: Von den insgesamt 90 Anfragen blieben nur vier unbeantwortet. In 64 der 86 Fälle erhielten die Tester bereits innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Der beste Kundendienst gesamt wurde fashionforhome bescheinigt.

home24.de Testsieger der Gesamtstudie

home24 erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde mit dem umfangreichsten Angebot, der komfortabelsten Suche & Navigation sowie dem besten Lieferservice Testsieger, gefolgt von wayfair und miavilla auf den Plätzen zwei und drei.

Weitere Infos und Ergebnisse unter www.dtgv.de.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Großbritannien verlässt die EU.
Der Brexit hat Folgen
Das ändert sich jetzt für die Deutschen
Das Ikea-Gitter soll Kleinkinder vor Gefahren wie zum Beispiel Treppen schützen. Die Aufgabe erfüllt es aber offenbar nicht.
Mehrere Verletzte
Ikea ruft Kinder-Schutzgitter zurück
Umzugsschäden durch freiwillige Helfer müssen Umziehende normalerweise selbst tragen.
Check24-Verbrauchertipp
Umzugshilfe unter Freunden: Wer zahlt bei Schäden?
Ankaufspreise unterscheiden sich zum Teil erheblich
Online-Goldankäufer im Test
Frisch aus dem Ofen schmeckt Pizza am besten. Doch auch wenn der Lieferservice sie noch zum Kunden bringen muss, sollte die Pizza am Ende nicht kalt sein. Foto: Arno Burgi
Geliefertes Essen
Kann man eine kalte Pizza eigentlich ablehnen?
Tablet-Hersteller: Test des After-Sales Supports
Freundlich – aber nicht immer kompetent
DtGV-Studie: Gasanbieter 2016
Große Preisunterschiede, häufig nur schwacher Service
Hähnchenschnitzel werden teurer, beim Schweineschnitzel variieren die Preise.
Bier, Chips und Grillgut
So teuer wird der Sommer in Deutschland
Viele Fans greifen zur Schminke, um ihre Elf zu unterstützen: Ob das der Gesundheit schaden könnte, scheint nicht klar zu sein.
Stiftung Warentest warnt
Deshalb sollten Sie keine EM-Schminke kaufen
Mit Reisedeal-Anbietern wird der Traumurlaub fast immer billiger.
Reisedeal-Anbieter im Vergleichstest
Bis zu 30 Prozent Preisvorteil gegenüber anderen Buchungsformen
Gefälschte Medikamente können zur tödlichen Gefahr für Kunden werden. Der Zoll berichtet, dass das Geschäft mit gefälschten Präparaten boomt.
Billig zum Höhepunkt
Das erstaunliche Testergebnis des No-Name-Viagras
Küchenstudios: Test von Service und Beratung
Planung erfolgt oft an den Preisvorstellungen der Kunden vorbei
Eine Mini-Flasche von Evian. Die große Version wurde jetzt überarbeitet und dabei auch gleich deutlich teurer.
"Mogelpackung des Monats"
Weniger Evian für deutlich mehr Geld
Fleischloser Ersatz im Test: Viele Produkte fielen durch ungesunde und umstrittene Inhaltsstoffe auf (Quelle: ÖKO-TEST).
Zweifelhafter Genuss
Was wirklich in fleischlosen Produkten enthalten ist
Fertighäuser sind im Trend. Bei der Beratung müssen die Anbieter aber noch nachbessern.
Fertighausanbieter: Erstberatung im Test
Beratung zum Thema Energie oft unzureichend
Haftpflichtversicherung im Vergleichstest
Umfassender Schutz muss nicht teuer sein
Neun der 19 getesteten Helme wurden insgesamt mit gut bewertet. Ein Helm fiel komplett durch.
Stiftung Warentest
Finger weg von diesen vier Kinderhelmen
Der Hersteller Homann ruft eine Reihe von Salatprodukten zurück.
Großer Rückruf bei Homann
Diese zehn Salate müssen Sie jetzt zurückbringen
Ein Umzug kann mehrere Tausend Euro kosten. Allerdings beteiligt sich der Staat daran in Form von Steuernachlässen.
Privat oder beruflich?
So bezahlt der Staat den Umzug mit
ZDF-Test: Wie gut sind unsere Süßigkeiten?.
Süßigkeiten im Test
Wenn die teuren Kekse letzter hinter Lidl werden