Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wirtschaft Angst um Italien setzt Börsen weiter unter Druck

Die Furcht vor einer Schuldenkrise in Italien hat die europäischen Aktienkurse weiter unter Druck gesetzt. Der Deutsche Aktienindex (Dax) verlor am Vormittag mehr als drei Prozent und fiel zwischenzeitlich unter die 7000-Punkte-Marke. Nachdem Italien am Mittag erfolgreich Anleihen platzieren konnte, beruhigten sich die Märkte allerdings wieder weitestgehend.

Trotz der Furcht vor einer Schuldenkrise gab Italien Anleihen im Wert von 6,75 Milliarden Euro aus - und erreichte damit auch die maximal angestrebte Höhe. Die Zinsen, die der italienische Staat für die einjährigen Papiere zahlen muss, sind allerdings deutlich höher als noch vor einem Monat: Statt 2,147 Prozent sind nun 3,67 Prozent fällig.

Trotz der hohen Zinsen beruhigte die Ausgabe der Anleihen die Händler an den Aktienmärkten. Der Dax kletterte wieder auf Werte jenseits der 7100 Punkte. Er lag damit allerdings noch immer mehr als ein Prozent unter dem Wert vom Montag. Entspannung machte sich am Nachmittag vor allem bei den Banken bemerkbar, die vorher besonders deutliche Verluste hatten hinnehmen müssen.

Der italienische Leitindex FTSE Mib arbeitete sich am Nachmittag im Vergleich zum Vortagesschluss an der Mailänder Börse um ein halbes Prozent nach oben. In den ersten Handelsminuten am Morgen war er um vier Prozent abgestürzt. Auch die Aktien der italienischen Banken erholten sich im Tagesverlauf. Der Kurs der Großbank Unicredit, zu der auch die Hypovereinsbank gehört, schaffte es um vier Prozent ins Plus. Vormittags waren die Unicredit-Aktien um 7,1 abgestürzt und waren kurzzeitig vom Handel ausgeschlossen worden.

An der Londoner Börse stand der Index FTSE-100 am Nachmittag noch um gut ein Prozent niedriger als am Vortag. Der CAC-40 in Paris lag am Nachmittag noch 1,1 Prozent im Minus. Der Euro fiel derweil auf 1,3980 US-Dollar, am Vormittag hatte er bei 1,3837 Dollar sogar den niedrigsten Wert seit März erreicht.

Rückenwind für die Papiere der Kreditinstitute in Europa kam von den EU-Finanzministern. Sie kündigten an, diejenigen Banken zu stützen, die durch den neuen europäischen Stresstest fallen, dessen Ergebnisse am Freitag vorgestellt werden sollen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()