Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Erstmals seit 1995 Apple zahlt wieder eine Dividende

Unter Steve Jobs' Führung galt der Schritt als undenkbar: Apple schüttet einen Teil seiner immensen Geldreserven wieder an Aktionäre aus. 45 Milliarden Dollar will der US-Technikriese weiterreichen.

Die Apple-Aktionäre werden erstmals seit 1995 wieder eine Dividende bekommen. Die Auszahlung wurde auf 2,65 Dollar pro Aktie im Quartal angesetzt. Zudem will der iPhone- und iPad-Hersteller eigene Aktien im Wert von 10 Milliarden Dollar zurückkaufen. Insgesamt sollen binnen drei Jahren 45 Milliarden Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Apple saß zuletzt auf einem Geldberg von knapp 100 Milliarden Dollar.

Apple hatte in den 90er Jahren die Dividendenzahlungen eingestellt, das Unternehmen stand damals am Abgrund. Mit dem Erfolg von iPod, iPhone und iPad häufte Apple die vergangenen Jahre aber Geldreserven von 97,6 Milliarden Dollar an und ist derzeit auch das teuerste Unternehmen der Welt mit einem Börsenwert von zuletzt rund 546 Milliarden Dollar. Die Anteilseigner drängten deshalb schon seit langem auf eine Dividende oder einen Aktienrückkauf. Am Montag schienen sie von der Ankündigung einer Dividende nicht sonderlich überrascht: Die Aktie legte im frühen New Yorker Handel lediglich um 1,4 Prozent auf knapp 594 Dollar zu.

Reserven bislang für Investitionen reserviert

Die Dividendenzahlungen sollen im vierten Geschäftsquartal starten, das im Juli beginnt. Die Aktienrückkäufe sind erst im Geschäftsjahr 2013 geplant, das am 30. September 2012 beginnt. Die Dividendenrendite bei Apple liegt nach dpa-Berechnungen nun bei rund 1,8 Prozent. Eine zehnjährige US-Staatsanleihe erzielt im Vergleich dazu eine Rendite von 2,3 Prozent. Die Apple-Aktionäre können zusätzlich zur Dividende auf weitere Kurssteigerungen des Wertpapiers hoffen. Die Höhe der Dividende soll regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden.

Bisher ging Apple sehr zurückhaltend mit den Geldreserven um. Sie wurden für kleinere Firmenzukäufe eingesetzt - oder Milliarden-Deals, um eine langfristige Versorgung mit wichtigen Bauteilen wie Bildschirme oder Flash-Speicher zu sichern. Man habe einen Teil des Geldes für "großartige Investitionen" eingesetzt, betonte Konzernchef Tim Cook. Etwa für Forschung und Entwicklung, neue Apple-Läden, strategische Vorauszahlungen oder Investitionen in die Zuliefererkette. "Sie werden in Zukunft mehr davon sehen", betonte er. Man habe immer noch genug Geld für Zukäufe und den operativen Betrieb. "Wir haben sehr gründlich darüber nachgedacht."

Cook: Innovation bleibt im Fokus

Zugleich suchte Cook Sorgen zu zerstreuen, dass die Milliarden-Zahlungen Apple die nötigen Mittel für die Weiterentwicklung seiner Produkte nehmen könnten. "Innovation ist das wichtigste Ziel bei Apple und wir werden das nicht aus den Augen verlieren", betonte er. "Das wird uns keine Türen verschließen." Die Produktpipeline bei Apple sei zudem bereits prall gefüllt.

Apple-Gründer Steve Jobs, der das Unternehmen Ende der 90er Jahre vor der Pleite rettete und bis zu seinem Tod 2011 führte, galt als strikter Gegner einer Dividende. Sein Nachfolger Tim Cook machte den Aktionären dagegen Hoffnung auf eine Gewinnausschüttung. Schon seit Monaten hieß es, man überlege intensiv, wie der Geldberg im besten Interesse des Unternehmens und der Aktionäre genutzt werden könne. Apple hat rund 930 Millionen Aktien. Mehr als zwei Drittel davon liegen in der Hand institutioneller Investoren. Cook, der zum Amtsantritt eine Million Aktien bekam, werde auf eigenen Wunsch nicht von der Dividende profitieren.

Keine üppige Dividende erwartet

Bei der Verwendung der Barreserven und kurzfristigen Investments muss Apple berücksichtigen, dass ein Großteil der Summe - etwa zwei Drittel - sich außerhalb der USA befindet. Sollte Apple dieses Geld in Amerika einsetzen wollen, würden hohe Steuern fällig.

Cook stellte schon vorher klar, dass die Aktionäre nicht zu viel erwarten sollten. "Wir geben unser Geld aus als wären es unsere letzten Pennies. Ich denke, die Aktionäre erwarten das auch von uns", sagte Cook im Februar vor Investoren. Das Geld brenne Apple kein Loch in die Tasche. Auch jetzt betonte er, dass Apple sich die Änderung seiner Dividendenpolitik in der Zukunft vorbehalte.

Als einzige weitere Nachricht über die Dividendenankündigung hinaus sprach Cook auf Anfrage von "Rekordverkäufen" des neuen iPad, das am vergangenen Freitag in den Handel ging. Konkrete Zahlen nannte er allerdings nicht.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
In den USA, wie hier in Pennsylvania, ist Fracking gang und gäbe.
Fracking
"Es ist und bleibt eine Risikotechnologie"
Das Logo der Deutschen Bank an der Firmenzentrale des Bankhauses in Frankfurt am Main. Die Deutsche Bank steht derzeit wegen angeblicher Devisenmanipulation im Fokus.
Verdacht auf Devisenmanipulation
USA nehmen Deutsche Bank unter die Lupe
Ein seltenes Bild: Weniger als ein Drittel der Führungskräfte in Deutschland sind weiblich.
Frau Chef? Fehlanzeige!
Immer noch viel weniger weibliche Führungskräfte
Die Porsche-Dachgesellschaft PSE sieht sich einer regelrechten Klagewelle ausgesetzt.
Klagewelle
Neuer Etappensieg für Porsche-Holding
Die Kinder müssen rechtzeitig abgeholt werden - das bringt berufstätige Eltern oft in Bedrängnis.
Unflexible Zeiten
Unternehmen fordern bessere Angebote für Kinderbetreuung
Der Umsatz von HeidelbergCement im zweiten Quartal verharrte mit 3,6 Milliarden Euro auf dem Niveau des Vorjahres.
Baustoffkonzern
Euro-Stärke bremst HeidelbergCement aus
Volkswagen erzielt im zweiten Quartal ein stärkeres Wachstum als Hauptkonkurrent Toyota.
Elefantenrennen am Automarkt
Toyota mit Rekordabsatz - aber VW wächst stärker
Mögliche Verzögerungen bei der Entwicklung des neuen Langstreckenfliegers A350 können Airbus nach wie vor die die Bilanz verhageln.
Flugzeugbauer legt zu
Passagierjets lassen Airbus jubeln
Argentinien droht erneut die Pleite.
Staatspleite droht
Countdown für Argentinien
Der Chef der Bundesbank betonte, der Arbeitsmarkt sei heute in erheblich besserer Verfassung als in den vergangenen Jahren.
Bundesbank fordert
"Drei Prozent mehr Lohn für alle"
Federal Reserve
Sorge um Wirtschaftswachstum
US-Notenbank entscheidet über Leitzins
Twitter übertraf im zweiten Quartal alle Vorhersagen.
Unerwartet hoher Nutzerzuwachs
Twitter schießt durch die Decke
Das Osram-Hauptquartier in München. Die Mitarbeiter des Leuchtmittel-Herstellers bangen um ihren Job.
Drastischer Stellenabbau
Für viele Osram-Mitarbeiter gehen die Lichter aus
Kanzlerin Angela Merkel telefoniert im Kanzleramt mit ihrem Dienst-Handy.
Blackberry kauft Verschlüsselungsfirma
Das Merkel-Phone wird eine Brombeere
Microsoft im Visier der chinesischen Behörden
Gegen "De-Facto-Monopol"
Chinas Kartellbehörden ermitteln gegen Microsoft
Der "Gherkin" in der Londoner Innenstadt ist 180 Meter hoch.
"Gherkin" steht zum Verkauf
Eine Gurke für 820 Millionen Euro
Der Airbus-Konzern hat mit Absatzproblemen für seinen A380 zu kämpfen.
"Skymark"-Auftrag storniert
Airbus verliert A380-Kunden in Japan
 "Wir wollen zurück zum Sport - und über den Sport Lifestyle-Produkte verkaufen", sagt Puma-Chef Gulden.
Talfahrt zu Jahresbeginn
Puma setzt aufs zweite Halbjahr
Linde-Hauptversammlung
Quartalszahlen
Starker Euro macht Linde zu schaffen
Beihilfe zur Steuerhinterziehung lautete der Vorwurf gegen die Schweizer Großbank UBS.
300 Millionen Euro
UBS zahlt Rekordstrafe an Deutschland
Eine Gruppe ehemaliger Yukos-Aktionäre hatte von der Regierung in Moskau 100 Milliarden Dollar Entschädigung gefordert.
Schadenersatz für Yukos
Russland will sich mit allen Mitteln gegen Urteil wehren
Nach Ansicht der Konzernetage sollen auch langjährige Mitarbeiter ihren "Beitrag zur Kostensenkung" beitragen.
"Beitrag zur Kostensenkung"
Deutsche Post will Löhne senken
Der EU-Binnenmarkt trat 1993 in Kraft. Einer Studie zufolge ließ das Zusammenwachsen Europas das BIP in Deutschland zwischen 1992 und 2012 in jedem Jahr um durchschnittlich 37 Milliarden Euro steigen.
EU-Binnenmarkt-Studie
Deutschland profitiert am meisten von Europa
Beihilfe zur Steuerhinterziehung lautete der Vorwurf gegen die Schweizer Großbank UBS.
300 Millionen Euro
UBS zahlt Rekordstrafe an Deutschland
Apple
Apple-Übernahmeziel
Bose verklagt Beats
Die Commerzbank will angeblich Hunderte Arbeitsplätze streichen.
Drohende Stellenstreichungen
Commerzbank verschärft Sparkurs
100 argentinische Pesos: Argentinien droht zwölf Jahre nach dem letzten Bankrott die nächste Staatspleite.
Vor der Staatspleite
Argentinien zahlt erste Schuldentranche zurück
Thomas Middelhoff vor Gericht. Sein Fahrer hat nun ein paar Anekdoten zu dem Manager erzählt.
Fahrer packt aus
Die Exzesse des Workaholics Thomas Middelhoff
Ein Deutsche-Bank-Logo in Tokio: Die Deutsche Bank konnte positiv mit ihren Zahlen fürs zweite Quartal überraschen.
Quartalszahlen
Deutsche Bank stoppt Talfahrt
Der Airbus-Konzern hat mit Absatzproblemen für seinen A380 zu kämpfen.
"Skymark"-Auftrag storniert
Airbus verliert A380-Kunden in Japan
 "Wir wollen zurück zum Sport - und über den Sport Lifestyle-Produkte verkaufen", sagt Puma-Chef Gulden.
Talfahrt zu Jahresbeginn
Puma setzt aufs zweite Halbjahr
Das Osram-Hauptquartier in München. Die Mitarbeiter des Leuchtmittel-Herstellers bangen um ihren Job.
Drastischer Stellenabbau
Für viele Osram-Mitarbeiter gehen die Lichter aus
Wincor Nixdorf
Geldautomaten-Hersteller
Krisen machen Wincor Nixdorf zu schaffen
Linde-Hauptversammlung
Quartalszahlen
Starker Euro macht Linde zu schaffen
Kanzlerin Angela Merkel telefoniert im Kanzleramt mit ihrem Dienst-Handy.
Blackberry kauft Verschlüsselungsfirma
Das Merkel-Phone wird eine Brombeere
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Der "Gherkin" in der Londoner Innenstadt ist 180 Meter hoch.
"Gherkin" steht zum Verkauf
Eine Gurke für 820 Millionen Euro
Microsoft im Visier der chinesischen Behörden
Gegen "De-Facto-Monopol"
Chinas Kartellbehörden ermitteln gegen Microsoft
 
Schiffswrack am Ground Zero: Die Baumringe verrieten die Herkunft des Holzes.
Sensationeller Fund nach 9/11-Terror
Forscher lösen Rätsel um mysteriöses Schiff
Natur pur mit Papa
Ganz viel Papa
Urlaub für Vater und Kind stärkt die Bindung
Abbild von Versailles: Auf Herrenchiemsee ließ König Ludwig II den Palast mit seinem Barockgarten errichten.
Nonnen, Märchenkönig und Fisch
Zu Besuch auf den Inseln im Chiemsee
Mit dem Tonking-Zwischenfall begann vor 50 Jahren der amerikanische Vietnamkrieg. Das Bild zeigt amerikanische Soldaten beim Transport von verwundeten Kameraden in Khe Sanh.
Amerikas Krieg in Vietnam
Der Start des Vietnamkriegs ist für Vietnam kein Thema
Nach dem Abpumpen müssen Betroffene die Wasserschäden schnellstmöglich beheben.
Tipps für Betroffene
Wenn Wasser den Keller überflutet
image
"Kill Bill - The Whole Bloody Affair"
Tarantino verspricht Director's Cut für nächstes Jahr
Das Schwert wurde bei Baggerarbeiten in der Weser bei Großenwieden entdeckt und wird ins 10. Jahrhundert datiert.
Rätsel aus dem Mittelalter
Weiteres "Ulfberht"-Schwert entdeckt
Deckt ein Sturm das Dach ab, schlägt ein Blitz ein oder beschädigt Hagel das Haus, kommt für den entstandenen Schaden die Wohngebäudeversicherung auf.
Sturm, Hagel, Wasser
Die richtigen Versicherungen bei Unwetter-Schäden
Dass bald Angestellte großer Firmen digital vernetzt ihre Arbeit mal hier und mal dort verrichten, ist eher unwahrscheinlich
Arbeiten auf Weltreise
Digitale Nomaden kennen kein Büro
Die Organisation kritisiert, dass Asylsuchende nur bei akuten Erkrankungen Anspruch auf Behandlung haben. (Symbolbild)
Ausgabe von Krankenversicherungskarten
Flüchtlingsorganisation fordert bessere ärztliche Versorgung
Die touristische Landschaftsroute über die Varanger-Halbinsel.
Fast das Ende der Welt
Im Dreiländereck des hohen Nordens
Die "Aedes aegypti" überträgt das Dengue-Virus.
Kampf gegen Dengue-Fieber
Brasilien eröffnet Zuchtstation für Mücken
Arzt Scheik Umar Khan ist verstorben.
Er sollte in Hamburg behandelt werden
Ebola-Arzt aus Sierra Leone gestorben
Eine deutsche Touristin im schwarz-rot-goldenen Bikini am Strand von Arenal.
"Alemanes" sind willkommen
Warum Mallorca die Deutschen liebt
Dakota Johnson spielt Anastasia Steele in dem Film "Fifty Shades of Grey".
Meistgeklickter Trailer 2014
"Fifty Shades of Grey" weiter auf Rekordjagd
Einsatz von Serum zur Wimpernpflege
Länger, dichter, schwungvoller
Serum lässt Wimpern wachsen
Ein Berggorilla mit Nachwuchs im Virunga-Nationalpark in der Republik Kongo.
Forscherin Jane Goodall warnt
Die Menschenaffen sterben aus
Geburten über 40 noch immer selten
4,2 Prozent der Mütter 40 Jahre oder älter
Spätgeburten bleiben die Ausnahme
Frau mit Gipsbein
Krank im Urlaub
Arbeitnehmer müssen keine Urlaubstage opfern
Drachenzähmen 2
Kino-Charts
Drachen jagen die Transformers vom Thron
Nach einer neuen Studie ist es die Länge des Laufwegs beim Joggen egal: Hauptsache, man bewegt sich.
Gehupft wie gesprungen
Wie lang sollte ich joggen?
Das Grab der "Dunkelgräfin" in Hildburghausen.
"Keine alltägliche DNA-Sequenz"
150 Jahre altes Rätsel um "Dunkelgräfin" ist gelöst
Der Zauberer Gandalf (gespielt von Ian McKellen) darf im epischen "Hobbit"-Finale nicht fehlen.
"Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere"
Peter Jackson überrascht Fans mit Trailer
#OurLeaderTheMockingjay ist der Hashtag zum neuen Teil der Erfolgsreihe "Die Tribute von Panem".
"Mockingjay Teil 1"
Der neue Trailer zum dritten "Tribute von Panem"-Film
In der Show "Naked and Afraid" müssen ein Mann und eine Frau, die sich zuvor nie begegnet sind, ohne einen Faden am Leib drei Wochen in der Wildnis überstehen.
Wenn TV-Sender einen neuen Trend suchen
Hauptsache: Nackt!
Im Juni wurden in Ost- und Zentralafrika, in Grönland, in Teilen von Südamerika sowie in Teilen von Süd- und Südostasien Rekordtemperaturen gemessen.
Globaler Temperaturrekord
Der heißeste Juni aller Zeiten
Gesetzlich Versicherte können sich ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre auf Hautkrebs untersuchen lassen.
Tipps zur Vorbeugung
Dramatischer Anstieg bei Hautkrebs
Zwei Zeichentrick-Giganten unter sich: Homer Simpson und Peter Griffin werden handgreiflich.
Trailer vorgestellt
Wenn die Simpsons auf Family Guy treffen
Meteorologen rechnen damit, dass es in Deutschland in Zukunft öfter zu Starkregen kommen wird.
"Monsun" in Deutschland
Immer mehr Starkregen durch Klimawandel
Österreichisches Militär im Jahr 1914 bei Übungen an der Grenze zu Serbien.
Von Sarajevo zum Flächenbrand
Der Tag, an dem der Erste Weltkrieg begann
Mit Blut vollgesaugte Mücke sitzt auf Haut
Diese sieben Hausmittel helfen
Was gegen Mückenstiche wirklich hilft
Lukas Hofstätter erfand das Bausystem des Multikopters komplett neu. Das gelang ihm so gut, dass seine Konstruktion jetzt patentiert wird.
Revolution der Luftfahrt?
Ein Student erfindet den Multikopter neu
Zu spät kommen, früher gehen, quatschen: das kommt bei Professoren nicht gut an.
Von Facebook bis Sprechstunde
Kniggeregeln für den Campus
Liberia ist neben Guinea und Sierra Leon eines der westafrikanischen Länder, die seit dem Frühjahr gegen das Ebola-Virus kämpfen.
Zweiter Fall in Liberia
US-Missionarin mit Ebola-Virus infiziert
Nachdem am 1. August 1914 durch Kaiser Wilhelm II. die allgemeine Mobilmachung verkündet worden ist, ziehen deutsche Soldaten in den Krieg.
Erster Weltkrieg
Der Mythos von der Kriegsbegeisterung
Ebola
Tödliches Virus in Westafrika
Wie groß ist die Ebola-Gefahr für Deutschland?
Heute sind auch an Autobahnen oft eher leichte Gerichte gefragt.
Die Raststätte als kulinarische Oase
Riesenschnitzel reicht nicht mehr
Der passende Kleidungsstil
Jeans, Pulli oder Krawatte?
Fragen zum Dresscode beantworten Personaler
Wer in naher Zukunft ein Haus finanzieren will, sollte wegen der aktuell niedrigen Zinsen über ein Volltilgerdarlehen nachdenken.
Sicher ist sicher
Baufinanzierung gegen steigende Zinsen absichern
Durchschnittlich 600 Euro pro Monat geben Bachelor- oder Masterstudenten in Deutschland im Schnitt aus –  zuzüglich Studiengebühren und der Miete für ein WG-Zimmer.
Tipps und Tricks
So kann das Studium günstig finanziert werden