Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Erstmals seit 1995 Apple zahlt wieder eine Dividende

Unter Steve Jobs' Führung galt der Schritt als undenkbar: Apple schüttet einen Teil seiner immensen Geldreserven wieder an Aktionäre aus. 45 Milliarden Dollar will der US-Technikriese weiterreichen.

Die Apple-Aktionäre werden erstmals seit 1995 wieder eine Dividende bekommen. Die Auszahlung wurde auf 2,65 Dollar pro Aktie im Quartal angesetzt. Zudem will der iPhone- und iPad-Hersteller eigene Aktien im Wert von 10 Milliarden Dollar zurückkaufen. Insgesamt sollen binnen drei Jahren 45 Milliarden Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Apple saß zuletzt auf einem Geldberg von knapp 100 Milliarden Dollar.

Apple hatte in den 90er Jahren die Dividendenzahlungen eingestellt, das Unternehmen stand damals am Abgrund. Mit dem Erfolg von iPod, iPhone und iPad häufte Apple die vergangenen Jahre aber Geldreserven von 97,6 Milliarden Dollar an und ist derzeit auch das teuerste Unternehmen der Welt mit einem Börsenwert von zuletzt rund 546 Milliarden Dollar. Die Anteilseigner drängten deshalb schon seit langem auf eine Dividende oder einen Aktienrückkauf. Am Montag schienen sie von der Ankündigung einer Dividende nicht sonderlich überrascht: Die Aktie legte im frühen New Yorker Handel lediglich um 1,4 Prozent auf knapp 594 Dollar zu.

Reserven bislang für Investitionen reserviert

Die Dividendenzahlungen sollen im vierten Geschäftsquartal starten, das im Juli beginnt. Die Aktienrückkäufe sind erst im Geschäftsjahr 2013 geplant, das am 30. September 2012 beginnt. Die Dividendenrendite bei Apple liegt nach dpa-Berechnungen nun bei rund 1,8 Prozent. Eine zehnjährige US-Staatsanleihe erzielt im Vergleich dazu eine Rendite von 2,3 Prozent. Die Apple-Aktionäre können zusätzlich zur Dividende auf weitere Kurssteigerungen des Wertpapiers hoffen. Die Höhe der Dividende soll regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden.

Bisher ging Apple sehr zurückhaltend mit den Geldreserven um. Sie wurden für kleinere Firmenzukäufe eingesetzt - oder Milliarden-Deals, um eine langfristige Versorgung mit wichtigen Bauteilen wie Bildschirme oder Flash-Speicher zu sichern. Man habe einen Teil des Geldes für "großartige Investitionen" eingesetzt, betonte Konzernchef Tim Cook. Etwa für Forschung und Entwicklung, neue Apple-Läden, strategische Vorauszahlungen oder Investitionen in die Zuliefererkette. "Sie werden in Zukunft mehr davon sehen", betonte er. Man habe immer noch genug Geld für Zukäufe und den operativen Betrieb. "Wir haben sehr gründlich darüber nachgedacht."

Cook: Innovation bleibt im Fokus

Zugleich suchte Cook Sorgen zu zerstreuen, dass die Milliarden-Zahlungen Apple die nötigen Mittel für die Weiterentwicklung seiner Produkte nehmen könnten. "Innovation ist das wichtigste Ziel bei Apple und wir werden das nicht aus den Augen verlieren", betonte er. "Das wird uns keine Türen verschließen." Die Produktpipeline bei Apple sei zudem bereits prall gefüllt.

Apple-Gründer Steve Jobs, der das Unternehmen Ende der 90er Jahre vor der Pleite rettete und bis zu seinem Tod 2011 führte, galt als strikter Gegner einer Dividende. Sein Nachfolger Tim Cook machte den Aktionären dagegen Hoffnung auf eine Gewinnausschüttung. Schon seit Monaten hieß es, man überlege intensiv, wie der Geldberg im besten Interesse des Unternehmens und der Aktionäre genutzt werden könne. Apple hat rund 930 Millionen Aktien. Mehr als zwei Drittel davon liegen in der Hand institutioneller Investoren. Cook, der zum Amtsantritt eine Million Aktien bekam, werde auf eigenen Wunsch nicht von der Dividende profitieren.

Keine üppige Dividende erwartet

Bei der Verwendung der Barreserven und kurzfristigen Investments muss Apple berücksichtigen, dass ein Großteil der Summe - etwa zwei Drittel - sich außerhalb der USA befindet. Sollte Apple dieses Geld in Amerika einsetzen wollen, würden hohe Steuern fällig.

Cook stellte schon vorher klar, dass die Aktionäre nicht zu viel erwarten sollten. "Wir geben unser Geld aus als wären es unsere letzten Pennies. Ich denke, die Aktionäre erwarten das auch von uns", sagte Cook im Februar vor Investoren. Das Geld brenne Apple kein Loch in die Tasche. Auch jetzt betonte er, dass Apple sich die Änderung seiner Dividendenpolitik in der Zukunft vorbehalte.

Als einzige weitere Nachricht über die Dividendenankündigung hinaus sprach Cook auf Anfrage von "Rekordverkäufen" des neuen iPad, das am vergangenen Freitag in den Handel ging. Konkrete Zahlen nannte er allerdings nicht.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Rush-Hour in der Berliner S-Bahn: Seit Jahren steigen die Fahrgastzahlen im Nahverkehr.
Dank guter Konjunktur
Immer mehr Fahrgäste in Bussen und Bahnen
Langenscheidt hatte sich 2010 die Farbmarke Gelb für seine zweisprachigen gedruckten Wörterbücher eintragen lassen.
Skurriler BGH-Prozess
Nur Langenscheidt darf gelb sein
Schwarzes Gold in Bayern? Experten hoffen darauf, in 1500 Metern Tiefe auf den kostbaren Rohstoff zu stoßen. Die Erkundungen kosten Millionen.
Nach jahrzehntelanger Pause
Im Allgäu wird wieder nach Erdöl gebohrt
Der Wert der Kunststoffsparte wird auf acht Milliarden Euro oder mehr geschätzt.
Chemie- und Pharmakonzern
Bayer will sich von Kunststoffsparte trennen
Ein Paket des Online-Händlers Zalando in einem DHL-Versandzentrum.
Beim Börsengang
Zalando will 633 Millionen Euro einnehmen
Im Schnitt veranschlagen die Währungshüter nun ein Leitzinsniveau von 1,375 Prozent für Ende kommenden Jahres.
15 Milliarden Dollar
US-Notenbank reduziert Anleihekäufe
Die jüngste Generation des Airbus-Modells A320 soll den Kerosinverbrauch erheblich senken.
25 neue Flugzeuge
Lufthansa vergibt Milliarden-Auftrag an Airbus
Mit dem Sparkurs will sich Boehringer Ingelheim Spielraum für Investitionen schaffen.
Boehringer Ingelheim
1000 Stellen sollen wegfallen
Sony kämpft schon seit Jahren mit roten Zahlen, die vor allem im Geschäft mit Fernsehgeräten entstanden.
Gewinnwarnung ausgegeben
Sony erwartet neuen Riesenverlust
Das chinesische Unternehmen Ultrasonic stellt Schuhe für den internationalen Markt her.
Raubzug bei Ultrasonic
Schuhfirma vermisst Chef und Geld
Grund für den Fall des Rubel sind die Sanktionen des Westens gegen Russland, die schwache Konjunktur und der derzeit fallende Ölpreis.
Neues Rekordtief
Russischer Rubel beschleunigt Talfahrt
City2City
City2City
Erster Fernbusanbieter gibt auf
Das Landgericht Frankfurt hob die einstweilige Verfügung gegen die Taxi-App Uber auf.
Taxi-Konkurrent
Etappensieg für Uber
Die "FAZ" hatte im vergangenen Jahr ihren Verlust nahezu verdoppelt.
Zeitung in der Krise
FAZ will bis zu 200 Stellen streichen
Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale des chinesischen Internetgiganten Alibaba in Hangzhou.
Chinas Internetriese Alibaba
Mega-Börsengang wird noch größer
Eine junge Frau kampiert vor dem Apple Store in London, um beim Verkaufsstart am Freitag als eine der ersten ein neues iPhone zu ergattern.
Millionen von Vorbestellungen
Andrang auf iPhone 6 bricht alle Rekorde
Eine Boeing der Lufthansa rollt am Frankfurter Flughafen in Richtung Startbahn.
Kein Streik
Lufthansa-Piloten fliegen doch
Der Piloten-Streik bei der Lufthansa wurde von der Gewerkschaft abgesagt.
Kehrtwende bei Piloten
Vereinigung Cockpit sagt Lufthansa-Streik ab
Minecraft
Für 2,5 Milliarden Dollar
Microsoft kauft "Minecraft"
Lufthansa
Lufthansa
Langstreckenflieger starten trotz Streik
Grund für den Fall des Rubel sind die Sanktionen des Westens gegen Russland, die schwache Konjunktur und der derzeit fallende Ölpreis.
Neues Rekordtief
Russischer Rubel beschleunigt Talfahrt
Das chinesische Unternehmen Ultrasonic stellt Schuhe für den internationalen Markt her.
Raubzug bei Ultrasonic
Schuhfirma vermisst Chef und Geld
Eine junge Frau kampiert vor dem Apple Store in London, um beim Verkaufsstart am Freitag als eine der ersten ein neues iPhone zu ergattern.
Millionen von Vorbestellungen
Andrang auf iPhone 6 bricht alle Rekorde
Sony kämpft schon seit Jahren mit roten Zahlen, die vor allem im Geschäft mit Fernsehgeräten entstanden.
Gewinnwarnung ausgegeben
Sony erwartet neuen Riesenverlust
City2City
City2City
Erster Fernbusanbieter gibt auf
Die jüngste Generation des Airbus-Modells A320 soll den Kerosinverbrauch erheblich senken.
25 neue Flugzeuge
Lufthansa vergibt Milliarden-Auftrag an Airbus
Das Landgericht Frankfurt hob die einstweilige Verfügung gegen die Taxi-App Uber auf.
Taxi-Konkurrent
Etappensieg für Uber
Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale des chinesischen Internetgiganten Alibaba in Hangzhou.
Chinas Internetriese Alibaba
Mega-Börsengang wird noch größer
Mit dem Sparkurs will sich Boehringer Ingelheim Spielraum für Investitionen schaffen.
Boehringer Ingelheim
1000 Stellen sollen wegfallen
Eine Boeing der Lufthansa rollt am Frankfurter Flughafen in Richtung Startbahn.
Kein Streik
Lufthansa-Piloten fliegen doch
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Im Schnitt veranschlagen die Währungshüter nun ein Leitzinsniveau von 1,375 Prozent für Ende kommenden Jahres.
15 Milliarden Dollar
US-Notenbank reduziert Anleihekäufe
Die "FAZ" hatte im vergangenen Jahr ihren Verlust nahezu verdoppelt.
Zeitung in der Krise
FAZ will bis zu 200 Stellen streichen
Ein Paket des Online-Händlers Zalando in einem DHL-Versandzentrum.
Beim Börsengang
Zalando will 633 Millionen Euro einnehmen
 
Außerhalb der Hochsaison ist Mykonos fast so beschaulich wie früher - und auch am Morgen, wenn die Partytouristen noch schlafen.
Apollon oder Dionysos?
Die verschiedenen Gesichter von Mykonos
Junge Frau in vollem Seminarraum schaut auf Broschüre mit der Aufschrift "Jura"
Personaler beeindrucken
Studienfachwechsel im Lebenslauf verschweigen
Gepäckgebühren zulässig
EU-Urteil
Fluggesellschaften dürfen Gepäckgebühren verlangen
Menschen auf der Treppe im Leipziger Hauptbahnhof
Hauptbahnhof gesperrt
Zugverspätungen rund um Leipzig
Urteilt bei Kündigungsfristen
Betriebszugehörigkeit entscheidend
BAG-Urteil zu Kündigungsfristen
Flugplatz Mendig
"Rock am Ring"
Eifelstädtchen bekommt den Zuschlag für Festival
Die undatierte Aufnahme zeigt ein Teilstück eines 750 Jahre alten Siegels des pommerschen Herzogs Wartislaw III..
Sensation auf Usedom
Siegel-Fragment von Herzog aus Pommern entdeckt
Fehler im Anschreiben vermeiden
Bewerbung
Vier Tipps für das perfekte Anschreiben
Fischer schneiden erlegten Wal auf
Erfolg für Walschützer
Japaner müssen Fangpläne Wal-Experten vorlegen
Fast 90 Prozent der Katastrophenflüchtlinge des vergangenen Jahres leben in Asien.
Zahl der Flüchtlinge steigt
Naturkatastrophen vertreiben immer mehr Menschen
1943 wurde das Lager zerstört.
Zweiter Weltkrieg
Reste der Gaskammern von Sobibor entdeckt
Der gefundene Mechanismus von Antikythera gilt als einzigartig für die Antike.
Mechanismus von Antikythera
Wird nun das Geheimnis des ältesten Computers gelöst?
Gates und Buffett
Märchenhaft reich
Neue Rekordzahl an Milliardären
Mantarochen aus Fischernetz befreit
Bezauberndes Video
Mantarochen bittet Taucher um Hilfe
image
"Sin City 2 - A Dame To Kill For"
Deutlich besser als sein Ruf
Badespaß
Wassertemperaturen
Angenehm baden im Mittelmeer
Pillen für die Pumpe
Statine
Cholesterinsenker in der Kritik
Einfälle an der Flipchart
Geistesblitz im Job
So werden Sie kreativ
Rekord bei Existenzgründerinnen
Firmengründer
Frauenanteil steigt auf Rekordhoch
Anzügliche E-Mail im Postfach
Anzügliche E-Mail
Arbeitnehmern droht fristlose Kündigung
Richard III. war der letzte englische Monarch, der auf dem Schlachtfeld starb.
Skelett untersucht
So brutal starb König Richard III.
Die acht Arme sind über einen Meter lang, die beiden Tentakel, über die das Tier zusätzlich verfügt, waren möglicherweise doppelt so lang.
Seltener Fang
Mega-Kalmar wird zum Internet-Hit
Immer mehr Menschen leiden in der älter werdenden Gesellschaft an neurologischen Krankheiten wie Demenz, Alzheimer oder Parkinson.
Neue Erkenntnisse
Alzheimer und Parkinson könnten ansteckend sein
Zusammengehörigkeit demonstrieren
Wenn Paare anders aussehen
Gleich und ungleich gesellt sich gern
Der gefundene Mechanismus von Antikythera gilt als einzigartig für die Antike.
Mechanismus von Antikythera
Wird nun das Geheimnis des ältesten Computers gelöst?
Ohne Funktion: USB-Schnittstelle an Jordan-Tretern.
Nike und Playstation 4
Air Jordans mit USB-Schnittstelle aufgetaucht
Arktische Meereisfläche geschrumpft
Klimawandel
Meereis in der Arktis erholt sich nicht
Gates und Buffett
Märchenhaft reich
Neue Rekordzahl an Milliardären
Daniel Craig verkörpert bereits zum vierten Mal den britischen Geheimagenten mit der Nummer 007.
Der Countdown läuft
So wird der neue Bond-Film
Lanzenreiter der osmanischen Kalvalerie stehen 1912 zusammen.
Der "kranke Mann Europas"
Das Osmanische Reich im Ersten Weltkrieg
Die Dispozinsen bei deutschen Banken sind laut "Finanztest" weiterhin viel zu hoch.
Dispozinsen weiter viel zu hoch
"Die Kunden werden geschröpft"
Touristen in Berlin
Zu Besuch in Berlin
Diese fünf Tipps sollten Touristen beachten
Mit Hilfe von 25.000 Lithium-Ionen-Akkus sollen in kürzester Zeit Schwankungen im Stromnetz ausgeglichen und somit die Stromversorgung gesichert werden.
Energiewende
Super-Batterie ist am Stromnetz
Der britische Diplomat, Schriftsteller und Archäologe Thomas Edward Lawrence in einer zeitgenössischen Aufnahme.
London und das Osmanische Reich
Die Schuldgefühle des echten Lawrence von Arabien
image
"Sin City 2 - A Dame To Kill For"
Deutlich besser als sein Ruf
Mantarochen aus Fischernetz befreit
Bezauberndes Video
Mantarochen bittet Taucher um Hilfe
Supermensch: Wer ist Shep Gordon?
Begeisternde Doku
"Supermensch: Wer ist Shep Gordon?"
Pillen für die Pumpe
Statine
Cholesterinsenker in der Kritik
Kindersterblichkeit
"Die stille Tragödie"
Eine Million Kinder sterben am Tag der Geburt
Badespaß
Wassertemperaturen
Angenehm baden im Mittelmeer