Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Erstmals seit 1995 Apple zahlt wieder eine Dividende

Unter Steve Jobs' Führung galt der Schritt als undenkbar: Apple schüttet einen Teil seiner immensen Geldreserven wieder an Aktionäre aus. 45 Milliarden Dollar will der US-Technikriese weiterreichen.

Die Apple-Aktionäre werden erstmals seit 1995 wieder eine Dividende bekommen. Die Auszahlung wurde auf 2,65 Dollar pro Aktie im Quartal angesetzt. Zudem will der iPhone- und iPad-Hersteller eigene Aktien im Wert von 10 Milliarden Dollar zurückkaufen. Insgesamt sollen binnen drei Jahren 45 Milliarden Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Apple saß zuletzt auf einem Geldberg von knapp 100 Milliarden Dollar.

Apple hatte in den 90er Jahren die Dividendenzahlungen eingestellt, das Unternehmen stand damals am Abgrund. Mit dem Erfolg von iPod, iPhone und iPad häufte Apple die vergangenen Jahre aber Geldreserven von 97,6 Milliarden Dollar an und ist derzeit auch das teuerste Unternehmen der Welt mit einem Börsenwert von zuletzt rund 546 Milliarden Dollar. Die Anteilseigner drängten deshalb schon seit langem auf eine Dividende oder einen Aktienrückkauf. Am Montag schienen sie von der Ankündigung einer Dividende nicht sonderlich überrascht: Die Aktie legte im frühen New Yorker Handel lediglich um 1,4 Prozent auf knapp 594 Dollar zu.

Reserven bislang für Investitionen reserviert

Die Dividendenzahlungen sollen im vierten Geschäftsquartal starten, das im Juli beginnt. Die Aktienrückkäufe sind erst im Geschäftsjahr 2013 geplant, das am 30. September 2012 beginnt. Die Dividendenrendite bei Apple liegt nach dpa-Berechnungen nun bei rund 1,8 Prozent. Eine zehnjährige US-Staatsanleihe erzielt im Vergleich dazu eine Rendite von 2,3 Prozent. Die Apple-Aktionäre können zusätzlich zur Dividende auf weitere Kurssteigerungen des Wertpapiers hoffen. Die Höhe der Dividende soll regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden.

Bisher ging Apple sehr zurückhaltend mit den Geldreserven um. Sie wurden für kleinere Firmenzukäufe eingesetzt - oder Milliarden-Deals, um eine langfristige Versorgung mit wichtigen Bauteilen wie Bildschirme oder Flash-Speicher zu sichern. Man habe einen Teil des Geldes für "großartige Investitionen" eingesetzt, betonte Konzernchef Tim Cook. Etwa für Forschung und Entwicklung, neue Apple-Läden, strategische Vorauszahlungen oder Investitionen in die Zuliefererkette. "Sie werden in Zukunft mehr davon sehen", betonte er. Man habe immer noch genug Geld für Zukäufe und den operativen Betrieb. "Wir haben sehr gründlich darüber nachgedacht."

Cook: Innovation bleibt im Fokus

Zugleich suchte Cook Sorgen zu zerstreuen, dass die Milliarden-Zahlungen Apple die nötigen Mittel für die Weiterentwicklung seiner Produkte nehmen könnten. "Innovation ist das wichtigste Ziel bei Apple und wir werden das nicht aus den Augen verlieren", betonte er. "Das wird uns keine Türen verschließen." Die Produktpipeline bei Apple sei zudem bereits prall gefüllt.

Apple-Gründer Steve Jobs, der das Unternehmen Ende der 90er Jahre vor der Pleite rettete und bis zu seinem Tod 2011 führte, galt als strikter Gegner einer Dividende. Sein Nachfolger Tim Cook machte den Aktionären dagegen Hoffnung auf eine Gewinnausschüttung. Schon seit Monaten hieß es, man überlege intensiv, wie der Geldberg im besten Interesse des Unternehmens und der Aktionäre genutzt werden könne. Apple hat rund 930 Millionen Aktien. Mehr als zwei Drittel davon liegen in der Hand institutioneller Investoren. Cook, der zum Amtsantritt eine Million Aktien bekam, werde auf eigenen Wunsch nicht von der Dividende profitieren.

Keine üppige Dividende erwartet

Bei der Verwendung der Barreserven und kurzfristigen Investments muss Apple berücksichtigen, dass ein Großteil der Summe - etwa zwei Drittel - sich außerhalb der USA befindet. Sollte Apple dieses Geld in Amerika einsetzen wollen, würden hohe Steuern fällig.

Cook stellte schon vorher klar, dass die Aktionäre nicht zu viel erwarten sollten. "Wir geben unser Geld aus als wären es unsere letzten Pennies. Ich denke, die Aktionäre erwarten das auch von uns", sagte Cook im Februar vor Investoren. Das Geld brenne Apple kein Loch in die Tasche. Auch jetzt betonte er, dass Apple sich die Änderung seiner Dividendenpolitik in der Zukunft vorbehalte.

Als einzige weitere Nachricht über die Dividendenankündigung hinaus sprach Cook auf Anfrage von "Rekordverkäufen" des neuen iPad, das am vergangenen Freitag in den Handel ging. Konkrete Zahlen nannte er allerdings nicht.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Das Fire Phone von Amazon ist ein Flop.
Geflopptes Fire Phone
Bei Amazon rollen Köpfe
Jubel in Peking: Die arg gebeutelten chinesischen Aktienmärkte haben sich kräftig erholt. Foto: Wu Hong
Wirtschaft
Weltweite Erholung an den Börsen
Die robusten Zahlen der US-Wirtschaft könnten laut US-Analysten dazu führen, dass die US-Notenbank Fed eine seit längerem diskutierte Anhebung der Zinsen noch einmal überprüft. Foto: Uli Deck
Wirtschaft
US-Wirtschaft nimmt stärker Fahrt auf als erwartet
Das Original: Ein Mitarbeiter von Goldman Sachs in New York.
Dreiste Kopie
Chinesen fälschen ganzes Bankhaus
In Tegel werden jährlich 22 bis 23 Millionen Passagiere abgefertigt. Foto: Christoph Schmidt
Wirtschaft
Flughafen Tegel muss durchhalten - große Reparaturen
Ein SUV von Beijing Auto (BAIC) bei einer Autoshow: BAIC will sich bei Daimler einkaufen. Foto: Adrian Bradshaw/Archiv
Wirtschaft
Chinesischer Staatskonzern will bald bei Daimler einsteigen
Steigende Umsätze im heimischen Werbemarkt gaben vor allem der deutschen RTL Mediengruppe weiter Schub Foto: Henning Kaiser
Wirtschaft
Steigende Werbeeinnahmen schieben RTL Group an
Startautomatik in einem BMW: Der deutsche Autokonzern ist ebenfalls von der Klage in den USA betroffen.
Vergiftungsgefahr
Autokonzerne wegen Startautomatik verklagt
Es gibt Arbeit: Besucher der Azubi- und Studientage informieren sich auf der Leipziger Messe. Foto: Sebastian Willnow/Archiv
Wirtschaft
Jobvermittler rechnen mit leicht sinkender Arbeitslosigkeit
Fielmann verkauft etwa jede zweite Brille in Deutschland. Foto: Malte Christians
Wirtschaft
Fielmann treibt Expansion voran - Filiale in Bozen
Der wichtige Shanghai Composite Index stieg um 5,34 Prozent auf 3083,59 Punkte, nachdem die Kurse seit vergangenen Donnerstag rund 20 Prozent verloren hatten. Foto: Rolex Dela Pena
Wirtschaft
Kurse in China wieder deutlich erholt
Zwei Mitarbeiter von DHL arbeiten in einer neuen Zustellbasis in Plumbago nahe der südafrikanische Wirtschaftsmetropole. Foto: DHL SG
Wirtschaft
Deutsche Post DHL sieht Wachstumschancen in Afrika
EZB-Zentrale in Frankfurt am Main: Der Euro ist zum Büttel der Marktakteure geworden.
Rätselhafter Zickzackkurs
Um den Euro steht es schlechter denn je
Zehn der größten Autobauer sind ins Visier der US-amerikanischen Justiz geraten. Auch BMW, Mercedes und Volkswagen stehen auf der Liste der Anwälte. Foto: Armin Weigel
Wirtschaft
Zehn Autobauer in den USA verklagt - auch BMW, Mercedes, VW
Trockenheit und Hitze bereiten den deutschen Hopfenbauern Sorgen. Sie stellen sich auf eine besonders schlechte Ernte in diesem Jahr ein. Foto: Armin Weigel
Wirtschaft
Hopfenernte in Deutschland sinkt um mehr als ein Viertel
Spielverderber statt Mitläufer: McDonald's will keine Kooperation mit Burger King.
McDonald's kanzelt Burger King ab
Warum es keinen "McWhopper" geben wird
Die Lage an den asiatischen Aktienmärkten hat sich wieder entspannt. Dadurch haben auch die Ölpreise wieder angezogen. Foto: Kai Nietfeld
Wirtschaft
Ölpreise legen zu - Entspannung an Chinas Börsen stützt
Jede fünfte Straftat an der Zapfsäule in Deutschland ereignet sich in den acht Wochen des Juli und August.
Betrug an der Zapfsäule
In dieser Stadt wird am meisten Sprit geklaut
Monsanto zieht das Angebot für den Schweizer Agrarkonzern Syngenta zurück. Foto: Franz-Peter Tschauner
Wirtschaft
Monsanto bläst Übernahme von Syngenta ab
Die Vermögensverwalter der Deutschen Bank ließen Eisblöcke in der Frankfurter Innenstadt aufstellen.
Altersvorsorge
Deutsche Bank lässt zwei Billionen Euro schmelzen
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
Konstante Strompreise
Stabile Preise bis Jahresende
Vattenfall will Kunden Preisgarantie bieten
Dax auf Erholungskurs
Ausverkauf vorbei?
Leichte Erholung nach Senkung des US-Leitzinses
Auch Dax rutscht ab
Asiens Börsen taumeln
whitman
eBay-Chefin Whitman
Chef-Versteigerin offenbar vor Ausstieg
whitman
eBay-Chefin Whitman
Chef-Versteigerin offenbar vor Ausstieg
nokia
Nokia-Schließung
Tausende demonstrieren für Stellenerhalt
Internet-Unternehmen
Facebook lässt sich mit Börsengang Zeit
apple
Gefragte Macs, aber...
Gedämpfter Ausblick belastet Apple-Aktie
Reaktion auf Börsenkrise
EZB denkt nicht an Zinssenkung
Autoproduktion Teaser
Geschäftklimaindex steigt
Wirtschaftliche Stimmung unerwartet gut
 
Eine Statue von Sherlock Holmes in London.
Auch Krimis sind Mathematik
So berechnen Sie den Mörder
Gerade die ersten Wochen einer Ausbildung können sehr anstrengend sein. Kein Wunder, wenn sich da jemand schon nach Urlaub sehnt. Volljährige stehen etwa 20 freie Tage zu.
Ferienzeiten
Was Azubis über Urlaub wissen müssen
Halbnackte Frau auf dem T-Shirt, Gips-Büsten, gefälschte Markenware - mit solchen Mitbringseln kann man die Deutschen nicht glücklich machen. Die Mehrheit bevorzugt praktische Souvenirs. Foto: Annette Reuther
Touri-Ramsch
Welche Souvenirs mögen Deutsche?
In Polen sind die Überreste eines russischen Flugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.
Fund in Polen
Fluss gibt verschollenes Kampfflugzeug frei
Damit Bergwanderer fit auf den Anstieg des Tages gehen können, gelten auf der Berghütte bestimmte Regeln - vor allem im Schlafsaal. Foto: DAV/Thilo Brunner
Wanderboom
Etikette fürs Übernachten auf Berghütten
Will man dem Dauerkläffer das ständige Bellkonzert abgewöhnen, sollte man ihn demonstrativ ignorieren, wenn er mal wieder los legt. Foto: Julian Stratenschulte
Abgewöhnt
Ständig kläffenden Hund am besten ignorieren
Einfach mal die Seele baumeln lassen - was als Kind selbstverständlich war, müssen Erwachsene im Alltag oft neu lernen.
Müßiggang lernen
Freizeitstress ist eine Einstellungssache
Warentester halten Reiseportale oft für intransparent. Anbieter auf den vorderen Plätzen sind nicht immer die günstigsten. Foto: Jens Kalaene
Reise
Top-Treffer können täuschen - Reiseportale im Test
Der Bufones-Küstenweg in der Region Asturien bietet gute Ausblicke auf die royalblaue See. Er liegt zwischen dem Cobijeru-Strand und Llanes. Foto: Manuel Meyer
Wandern
Unterwegs auf Spaniens Küstenwegen
Vor allem Geringqualifizierte haben ein hohes Armutsrisiko.
Statistisches Bundesamt
Ein Drittel Geringqualifizierter von Armut bedroht
Im südpfälzischen Edesheim ist mit dem Lesen der frühreifen Weinsorten begonnen worden.
Riesling und Co.
Klimawandel verändert den Geschmack des Weines
Das Flugzeug ist vereist und man sitzt fest. Die Airline muss auch dann alle Maßnahmen ergreifen, um die Verspätung zu vermeiden.
Urteil
Airline muss sich stets um Ersatzflieger bemühen
Perfekter Schauplatz für Krimis: Im Klinkerwerk Rusch werden seit 1881 Ziegelsteine gebrannt. Foto: Bernd F. Meier
Reise
Mord im Moor - Durch das Krimiland an der Oste
Pflückt man einen Blumenstrauß sollte man in vielerlei Hinsicht auf das Timing achten: Am besten schneidet man sie morgens ab. Auch auf die Reifezeitpunkte der Pflanzen kommt es an. Foto: Ralf Hirschberger
Mensch & Natur
Zeit zum pflücken - Blumen im Garten frühmorgens abschneiden
Bei Rheuma ist es wichtig, aktiv zu bleiben. So kann auch das Arteriosklerose-Risiko verringert werden. Foto: Andrea Warnecke
Gesundheit
Entzündliches Rheuma begünstigt Herzinfarkt und Schlaganfall
Das Ferienende in sechs Bundesländern sorgt am Wochenende für viel Verkehr auf den Autbahnen Richtung Norden. Foto: Patrick Seeger
Endspurt der Heimkehrer
Staus vor allem Richtung Norden
Die Gewürzrinde (Senna corymbosa) erblüht in einem leuchtenden Gelb. Foto: Arco Images/C. Huetter
Mensch & Natur
Paradiesvogel für den Garten - Die Gewürzrinde
Schlemmen, was der Bauch hält: Das können Besucher bei der «Genusswoche» im Schweizer Kanton Tessin. Foto: Tessin Tourismus/Christof Sonderegger
Schokolade, Risotto und Wein
Trips für Gourmets
Gestatten, wir sind echte Berliner: Victoria (Laia Costa) lernt Boxer (Franz Rogowski, rechts) kennen; Sonne (Frederick Lau) schaut zu.
Zu englisch
"Victoria" droht das Aus bei den Oscars
In einem Stollen in Polen ist offenbar ein gepanzerter Zug aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.
Fund offiziell bestätigt
Polen will den "Nazi-Zug" für sich allein
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins