Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Larry Page & Sergej Brin Der Aktiencoup der Google-Gründer

Überraschung beim weltgrößten Internet-Suchmaschinenbetreiber: Die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin sichern sich mit einem Aktiensplit die Kontrolle über das Unternehmen.

Googles Gründerduo sichert seine Macht im Internetkonzern. Larry Page und Sergej Brin wollen mit einer neuen Aktienstruktur dafür sorgen, dass sie auch künftig das Sagen haben. "Unsere Herzen hängen an Google", schrieben sie in einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an die Aktionäre. Mit der neuen Struktur solle sichergestellt werden, dass sie ihre Visionen auch umsetzen könnten. "Wir haben entschieden, dass die Bewahrung des Gründer-basierten Ansatzes im besten Interesse von Google ist."

Der Plan: Die bisherige Google-Aktie wird de facto geteilt. Alle Anteilseigner erhalten zusätzlich zu ihrer stimmberechtigten eine stimmrechtslose Aktie, die genauso gehandelt werden kann wie ihr "großer Bruder". Der Vorteil liegt nun darin, dass künftig etwa die Bonusausschüttungen an Mitarbeiter oder die Bezahlung von Übernahmen mittels dieser stimmrechtslosen Aktien passieren können. Die Macht im Unternehmen verschiebt sich dadurch nicht.

Verwaltungsrat wusste Bescheid

Ein Nebeneffekt ist, dass die Aktie durch den sogenannten Split optisch günstiger aussieht und mehr Käufer anlocken könnte. Momentan kostet ein einzelnes Papier satte 650 Dollar.

Der Plan für den Aktiensplit ist bereits vom Verwaltungsrat abgesegnet worden. Nun muss er noch die für den 21. Juni angesetzte Hauptversammlung passieren. "Angesichts der Tatsache, dass Larry, Sergej und Eric die Mehrheit der Stimmrechte kontrollieren und dieses Vorhaben unterstützen, rechnen wir damit, dass es durchgeht", sagte Chefjustiziar David Drummond. Mit Eric ist Eric Schmidt gemeint, der langjährige Konzernchef und jetzige Verwaltungsratsvorsitzende. Er hatte als Teil seiner Vergütung große Aktienpakete bekommen.

Google ist eine Gelddruckmaschine: Im ersten Quartal strich der US-Internetkonzern einen Gewinn von unterm Strich 2,9 Milliarden Dollar ein (2,2 Mrd Euro) - das sind 61 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dieses Kunststück gelang, obwohl das Unternehmen kräftig in neue Produkte und Mitarbeiter investiert hat. Ende März arbeiteten knapp 33.100 Menschen für Google und damit 600 mehr als zum Jahreswechsel.

Gelddruckmaschine Google

"Google hatte ein weiteres großartiges Quartal", erklärte der amtierende Konzernchef Page am Firmensitz im kalifornischen Mountain View. Die "großen Wetten" auf das Handy-Betriebssystem Android, den Browser Chrome oder die Videoplattform Youtube hätten sich ausgezahlt. Die Aktie legte nachbörslich leicht zu.

Der Umsatz war um 24 Prozent auf 10,6 Milliarden Dollar gestiegen - es ist das zweite Mal nach dem Schlussquartal 2011, dass Google einen zweistelligen Milliardenumsatz erwirtschaftete. Der Großteil der Einnahmen stammte dabei wie gehabt aus der Werbung im Umfeld der Suchmaschine. Google ist hier Marktführer.

Zu den großen Rivalen gehören Microsoft mit seiner Suchmaschine Bing und das verbündete Internet-Urgestein Yahoo. Auch das soziale Netzwerk Facebook hat sich einen guten Teil des Werbekuchens gesichert. Googles Anzeigen wurden im ersten Quartal dennoch 39 Prozent häufiger angeklickt als im Vorjahreszeitraum, gleichzeitig sanken die Einnahmen pro Klick allerdings um 12 Prozent.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Neue 20-Euro-Banknote
Bundesbank
Vorsprung vor Fälschern dank neuer 20-Euro-Note
ESC-Kandidat Ann Sophie
Wirtschaft
Acht Acts kämpfen um das ESC-Ticket nach Wien
RBS
"FT"
RBS streicht 14 000 Stellen im Investmentbanking
Bezahlte Reinigungskaft
Wirtschaft
Frühjahrsputz im Haus - Fiskus an Kosten beteiligen
Von unten nach oben
Die Unternehmen im Blick
Anleger nutzen Bottom-up-Strategie
Flug in die Sonne
Wirtschaft
Deutsche fliegen so viel wie nie
Apple
Wirtschaft
Sicherheitslücke auf Apple- und Android-Geräten
Auch für 2015 erwartet Axel Springer konzernweit ein Umsatzplus.
Gewinn- und Umsatzplus bei Axel Springer
Mit Internetportalen gegen die Print-Flaute
SsangYong Tivoli
Wirtschaft
SsangYong folgt mit Tivoli dem Trend zum Mini-SUV
Im Privat-Modus surfen
Wirtschaft
Wie sicher ist der Inkognito-Modus?
Der Immobilienkauf - eine gute Wahl?
Wirtschaft
Lage, Größe und Substanz - Immobilien als Kapitalanlage
Lebenszyklusfonds
Sparen mit Laufzeit
Pro und Kontra von Lebenszyklusfonds
BMW 228i Cabrio
BMW 228i Cabrio
Lass die Sonne rein
Apple verkaufte mehr Smartphones als der koreanische Konkurrent Samsung.
Marktstudie
Apple verkauft mehr Smartphones als Samsung
Oliver Sanne
Wirtschaft
Zwei Blondinen im "Bachelor"-Finale
Adidas
Wirtschaft
Viele Unternehmensprognosen sind falsch
Eurostar
Wirtschaft
Großbritannien steigt beim Ärmelkanal-Zug Eurostar aus
Halb Deutschland liegt derzeit wegen der Grippe flach.
Influenza kostet Milliarden
Grippewelle macht auch die deutsche Wirtschaft krank
Solidaritätszuschlag
Wirtschaft
"Soli" soll von 2020 an schrittweise gesenkt werden
China will im Bereich der künstlichen Intelligenz eine internationale Führungsrolle übernehmen.
Großprojekt zu künstlicher Intelligenz
Web-Gigant Baidu plant "Chinas Gehirn"
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Wandertourismus in der Schweiz
Teurer Franken
Auswirkungen im Sommer erwartet
Internationalen Reisemesse
ITB
Weltgrößte Reisemesse in Berlin startet
Mallorca läuft gut
Reise
Mallorca legt bei Alltours zu - Türkei deutlich günstiger
Björk-Schau im MoMA
Kultur & Gesellschaft
Pop-Elfe Björk kommt in New York zu Museums-Ehren
Aufschieben als Flucht: Stehen schwierige Aufgaben an, können sich viele nicht aufraffen.
Chronisches Aufschieben
So überwinden Sie den inneren Schweinehund
Ethan Hawke
Kultur & Gesellschaft
Ethan Hawke in Western-Remake
Kristen Stewart
Kultur & Gesellschaft
Kristen Stewart dreht Indie-Drama
Leonardo DiCaprio
Kultur & Gesellschaft
Leonardo DiCaprio nimmt "The Crowded Room" in Angriff
Liuc Besson
Kultur & Gesellschaft
Luc Besson gewinnt Sullivan Stapleton für Action-Drama
Ronda Rousey
Kultur & Gesellschaft
Kampfsport-Ikone Ronda Rousey dreht "Mile 22"
Frisch geerntet
Auch ungewaschen gesund
Weißkohl enthält viele Vitamin
Grüner Apfel
Expertin verrät es
Hält ein Apfel am Tag wirklich "den Doktor fern"?
Hanf-Anbau
"Gras" auf Rezept
Überfällige Reform oder riskanter Hype?
Digitale Bestellung
Reise
Das Smartphone als Speisekarte - Essen per App bestellen
Tomaten-Hackfleischpfanne
Reise
Tomaten-Hackfleischpfanne
GEW-Instrument
Job & Karriere
Warnstreiks gehen weiter
Lehrer-Warnstreiks
Job & Karriere
Weiter Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Kevin Spacey
Kultur & Gesellschaft
Kevin Spacey verlässt das Londoner Old Vic
Trinken fürs Wohlbefinden
Gesundheit
Sieben Tage lang - Was eine Trinkkur bewirken kann
Böser Zucker
Die bösen Vier
Fett, Zucker, Salz und Alkohol meiden
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern