Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Romney der Buhmann VW hängt US-Urgesteine ab - Obama sonnt sich

Der Automarkt in den USA boomt. Davon profitiert vor allem VW, ein Rekord jagt den nächsten. Nutznießer ist US-Präsident Obama, sein Herausforderer Romney guckt dagegen voll in die Röhre.

Europas größter Autobauer Volkswagen feiert in den Vereinigten Staaten anhaltende Verkaufserfolge. Die Wolfsburger konnten ihren Absatz im April um 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern.

Einzig Chrysler konnte unter den US-Herstellern da noch ansatzweise mithalten mit einem Zuwachs von 20 Prozent. Die Opel-Mutter General Motors dagegen büßte um 8 Prozent ein, bei Ford betrug der Rückgang 5 Prozent. GM sieht die Branche gleichwohl auf Jahressicht deutlich im Plus.

Chrysler weiterhin Primus

Die US-Schwergewichte schoben einen Teil des Schwunds darauf, dass dieser April drei Verkaufstage weniger hatte. "Wir erwarten, dass die schrittweise Erholung in der Wirtschaft anhält", erklärte GM-Verkaufschef Don Johnson am Dienstag und hob die Verkaufsprognose an. Der Branchenprimus geht nun davon aus, dass in den USA bis zum Jahresende branchenweit 14,0 bis 14,5 Millionen Wagen verkauft werden. Das ist eine halbe Million mehr als bislang erwartet - und läge deutlich über den 12,8 Millionen Autos des Vorjahres.

Seit Monaten steigen die Verkäufe in den USA, wohingegen sich die Europäer angesichts der Schuldenkrise zurückhalten. Ein Grund für den Aufschwung in Übersee: In den Vereinigten Staaten sinkt die Arbeitslosigkeit und die Menschen haben wieder mehr Geld zur Verfügung. VW profitiert besonders davon, weil der Konzern seinen günstigen US-Passat herausgebracht hatte. Neben dem kleineren Jetta ist dies nun der Verkaufsschlager.

Von den absoluten Stückzahlen her spielen die US-Autobauer allerdings in einer anderen Liga als VW - trotz aller Zuwächse. GM kam auf 213.400 verkaufte Wagen, Ford auf 174.000 und Chrysler auf 141.200. VW wurde 37.500 Autos los. Auch die japanischen und südkoreanischen Hersteller sind stark in den Vereinigten Staaten. Sie wollten ihre Absatzzahlen genauso wie BMW, Mercedes und Porsche im Laufe des Tages vorlegen.

Obama als Heilsretter

Detroit, die gebeutelte Autohauptstadt der USA, erlebt gerade eine Renaissance - und das könnte für Barack Obama ein entscheidender Vorteil im Rennen ums Weiße Haus werden. Denn sein Rivale Mitt Romney hat sich nicht gerade viele Freunde unter Amerikas Autobauern gemacht.

"Die Autoindustrie ist mit vielen Arbeitsplätzen und hohen Umsätzen verknüpft", erläutert die Amerikanische Handelskammer in Deutschland die Bedeutung der Branche. "Es ist ein Wirtschaftsthema, das selbstverständlich im Wahlkampf Platz findet." So besucht Obama auffallend häufig Autofabriken - und wird dort begeistert empfangen.

Die schwere Krise der Autoindustrie war Obamas erste große Bewährungsprobe zu seinem Amtsantritt 2009. Er bewahrte die beiden Schwergewichte General Motors und Chrysler mit Steuermilliarden vor dem Bankrott. Romney dagegen wollte die Autobauer damals in die Pleite schicken. Dabei ist er in Detroit geboren. Sein Vater George war sogar Chef der American Motors Corporation (AMC), die später in Chrysler aufging.

"Let Detroit Go Bankrupt"

Als "Rückgrat der US-Wirtschaft" hatte Obama die Autoindustrie in ihrer schwersten Krise bezeichnet und den Hunderttausenden Mitarbeitern damit Mut zugesprochen. Für ihn stand es außer Frage, die Autokonzerne zu retten - gegen die Attacken der Republikaner, die den freien Markt verteidigten.

"Präsident Obama stellt eine unmittelbare Verbindung zwischen seiner Amtsführung und der Erholung der Autoindustrie her", erklärt die Handelskammer. In einem Wahlwerbespot warf der Präsident den Republikanern vor, die Arbeiter im Stich gelassen zu haben.

Denn Romney hatte in einem Gastbeitrag für die "New York Times" im November 2008 gefordert: "Let Detroit Go Bankrupt", zu deutsch: "Lasst Detroit pleitegehen". Seine Argumentation: Nur ein solch harter Bruch könne die Automanager wachrütteln und überlebenswichtige Reformen anstoßen. Diese Worte haben ihm viele in der Branche bis heute nicht verziehen.

Benzinpreise auf Rekordhoch

Allerdings gibt es auch Gegenwind für Obama: die hohen Benzinpreise. Die Gallone schwankt um die 4 Dollar, was umgerechnet 80 Eurocent pro Liter sind. Vor zwei Jahren waren es keine 3 Dollar, und in der Krise nur 2 Dollar. Da ist es für den Amerikaner auch kein Trost, dass die Europäer deutlich mehr zahlen.

Die Republikaner werfen Obama vor, seine Energiepolitik sei verantwortlich für das Desaster. Er behindere die Ölindustrie und setze sich nicht genug für neue Bohrlizenzen ein. Obama ging vor zwei Wochen in die Offensive. Er legte einen Fünf-Punkte-Plan vor und forderte unter anderem eine stärkere Überwachung des Ölmarktes und härtere Strafen für Manipulationen. Die USA könnten es sich nicht leisten, dass Spekulanten künstlich den Preis hochtrieben. Der autofahrende Wähler wird das gerne gehört haben.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Amazon-Logistikzentrum
Streikpause
Amazon-Zentren arbeiten wieder planmäßig
Mark Zuckerberg
Analysten der Citigroup
Instagram ist 35 Milliarden Dollar wert
Vorsicht beim Geldabheben
Die Gefahr lauert am Geldautomaten
Fünf gute Tipps gegen "Skimming"
Adidas stellte den offiziellen Ball zur FIFA-WM 2014.
Sieg in Brasilien
Adidas profitiert von Weltmeister Deutschland
Zwei Frauen neben Tafeln mit den aktuellen Wechselkursen
Rezession in Russland
Rubel-Verfall belastet deutsche Unternehmen
Unzulässige Kreditgebühren zurückfordern
Die vier wichtigsten Tipps
Wie man Kreditgebühren richtig zurückfordert
Das Weihnachtsgeschäft hat bei Amazon bereits im November begonnen.
Arbeitskampf bis Heiligabend
Geschenke durch Amazon-Streiks in Gefahr?
Logos von Chrysler und Fiat
Wegen Airbags
Fiat Chrysler weitet Rückrufe aus
Commerzbank
Trotz niedriger Zinsen
Commerzbank wächst bei Privatkunden
Auch "Tribute von Panem" sind hier entstanden.
Millionenverlust für Babelsberg
Müssen die Filmstudios schließen?
Verdi verlängert den Streik und klagt gegen Sonntagsarbeit.
Verdi verlängert bis Heiligabend
"Amazon kann sich nie sicher sein, wann und wie lange wir streiken"
Bald wieder Stillstand bei den Kranichen?
Lufthansa-Streiks möglich
Bleiben die Flieger bald wieder am Boden?
Die Menschen in Russland können sich immer weniger Importwaren leisten, denn die werden durch den rapide fallenden Wechselkurs teurer.
Russische Währung
Wen trifft der Rubel-Verfall am härtesten?
Verdi will bei Amazon einen Tarifvertrag zu den Konditionen des Einzelhandels durchsetzen. Amazon lehnt das strikt ab.
Verdi bestreikt Amazon
"Wir sind unberechenbar geworden"
Deutsche Spitzenmanager schreiben einer Umfrage zufolge die russischen Märkte ab.
Rubel auf Talfahrt
Warum sich die Manager von Russland abwenden
Chinesischer Aktivist in Hongkong. (Archivbild)
Apple iPhone, iPad, Mac & Co.
Katastrophale Arbeitsbedingungen bei Pegatron
Mitten im Weihnachtsgeschäft legt in Deutschland die Bereitschaft zu teuren Anschaffungen zu.
GfK-Konsumklimastudie
Weniger sparen, mehr kaufen
Im abgelaufenen Quartal kletterte der Umsatz  von Nike um 15 Prozent auf 7,4 Milliarden Dollar.
Adidas-Rivale
Nike steigert Gewinn und Umsatz
Anfang Dezember verkündete Gazprom einen Strategiewechsel in Europa - jetzt stoppt der Konzern ein milliardenschweres Geschäft mit BASF.
Wegen politischer Lage in Russland
BASF und Gazprom stoppen Milliarden-Deal
Ist Nordkorea der Drahtzieher der Hackerattacke gegen Sony?
Wer steckt hinter Hackerangriff bei Sony?
"Digitale Fußabdrücke" führen nach Nordkorea
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Neue Attraktion am Hafen in Hongkong
Neue Attraktion
Riesenrad mit Blick auf Hongkong
Gut versichert auch im Ausland
Weihnachtsurlaub
Versicherungsschutz nicht vergessen
image
"Schlag den Raab"
Jubel beim Jubiläum
Bahnreisen
"Stress statt Entspannung"
Bahnreise bei Senioren unbeliebt
Telearbeit
Urteil
Arbeitgeber darf Telearbeit nicht einseitig beenden
Irina Ivachkovets sitzt im gelblichen Licht auf einem Bett
"Power-Napping" als Geschäftsidee
20 Minuten Mittagsschlaf für acht Euro
Extreme Prüfungsangst
Starke Prüfungsangst im Studium
Therapie kann sinnvoll sein
image
"Das Supertalent 2014"
Marcel Kaupp triumphiert als deutsche Conchita Wurst
Günstige Wohnungen
Vorurteile haben ausgedient
Ost-Unis punkten auch im Westen
Die Deutsche Bahn rangiert die Autozüge aus.
Reisevariante fällt weg
Deutsche Bahn rangiert die Autozüge aus
Mann im Anzug legt Frau Hand auf die Schulter
Im Geschäftsleben Abstand halten
Besser keine Schulterklopfer im Job
Ägypten
Wassertemperaturen
Meer angenehm warm in Ägypten
Was erwarte ich vom Wellness-Hotel?
Wellness-Urlaub
Gutes Hotel fragt nach Wünschen des Gastes
Veganes Essen
Vegan durch den Tag
Mittagessen zu Hause vorbereiten
Rot markierte Wohnungsanzeige neben Rotstift
Bußgelder drohen ab Mai
Immobilien-Anbieter müssen Energiewerte angeben
Laute Musik kann nerven
Wenn Kollegen nerven
So löst man Probleme freundlich
Tipps für Kontaktlinsenträger
Wenn der Schädel brummt
Die zehn goldenen Regeln für Kontaktlinsenträger
Luftaufnahme des Great Barrier Riffs vor der Küste Australiens.
Globale Erwärmung
Korallenriffe drohen zu verschwinden
image
Crystal Meth und Alkohol besorgt?
Drogen-Skandal bei "Frauentausch"
Glitzermetropole: Die moderne Marina Bay ist Kontrastprogramm zu den Vierteln wie Little India oder Chinatown.
Vier Kulturen an einem Tag
Singapur ist die Stadt der Dörfer
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern