Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hypothekenstreit mit USA Deutsche Bank zahlt 202 Millionen Dollar

Der Hypothekenstreik in den USA endet mit einem Millionenvergleich. 202 Millionen Dollar muss die Deutsche Bank dafür zahlen, dass sie bewusst mit faulen Krediten die Immobilienblase befeuert hatte.

Die Deutsche Bank hat ihren wichtigsten Hypothekenstreik in den USA mit einer Vergleichs-Zahlung in Höhe von 202 Millionen Dollar beigelegt. Die US-Tochter MortgageIT räumte in dem spektakulären Fall nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein, sich mit falschen Angaben zu faulen Krediten den Zugang zu einem Regierungsprogramm erschlichen zu haben, das für Hypotheken bürgte. Damit setzt der scheidende Konzernchef Josef Ackermann seine Aufräumaktion fort, um das Haus im kommenden Monat besenrein an seine Nachfolger übergeben zu können. Eine Sprecherin der Deutschen Bank begrüßte die Einigung. Das Geldhaus habe für den Fall eine vollständige Vorsorge getroffen.

Das Verfahren hatte vor einem Jahr großes Aufsehen erregt, weil die US-Regierung selbst die Deutsche Bank vor den Kadi zerrte. Damals war von Kosten von bis zu einer Milliarde Dollar die Rede gewesen, weil die Regierung hohe Verluste geltend machte. Die USA hatten Deutschlands größtem Geldhaus vorgeworfen, bereits 2006 - vor der Übernahme von MortgageIT - von deren umstrittenen Praktiken auf dem Häusermarkt gewusst und den Kauf trotzdem durchgezogen zu haben. Daher erklärte die Regierung die Deutsche Bank für finanziell haftbar und forderte Schadenersatz und zusätzlich eine Geldstrafe.

Im Februar hatte die Citigroup einen ähnlichen Fall mit der Zahlung von rund 158 Millionen Dollar beigelegt. Mit den Gerichtsverfahren ging das US-Justizministerium gegen Geldhäuser vor, die in den Augen der Regierung mit einer leichtfertigen Kreditvergabe zum Entstehen der Blase auf dem Immobilienmarkt beigetragen haben. Nach dem Platzen der Blase konnten viele Amerikaner ihre Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen.

Ein Drittel aller Hypotheken fiel aus

Die Deutsche Bank hatte MortgageIT 2007 kurz vor dem Ausbruch der Finanzkrise geschluckt. Das Unternehmen war damals einer der größten Finanzierer von Hypotheken auf dem US-Häusermarkt. Die Deutsche Bank hatte argumentiert, viele der umstrittenen Fälle gingen auf die Zeit vor der Übernahme zurück und seien nicht absehbar gewesen. Die Regierung hielt dagegen, die Bank habe die strittigen Fälle bereits bei der Prüfung der Bücher von MortgageIT gesehen. Zudem habe das Geldhaus Zugang zu Schreiben gehabt, aus denen hervorgehe, dass MortgageIT nicht allen Zahlungsausfällen frühzeitig nachgegangen sei.

"Das unrechtmäßige Handeln ging nach der Übernahme von MorgageIT durch die Deutsche Bank im Januar 2007 nicht nur weiter, sondern wurde noch schlimmer", hieß es in der Klageschrift. Die Regierung sprach im August von mehr als 39.000 Hypotheken, die MortgageIT zwischen 1999 und 2009 für das staatliche Bürgschaftsprogramm einreichte, von denen bis Mitte vergangenen Jahres gut 12.900 ausgefallen waren. Damals hieß es, der amerikanische Staat habe mit gut 368 Millionen Dollar für die Kreditausfälle geradestehen müssen.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Ab sofort sol es bei dm keine kostenlosen Mini-Plastiktüten mehr an den Kassen geben.
dm
Drogerie-Kette schafft kostenlose Plastiktüten ab
Android-Smartphone
Wirtschaft
Schwachstelle bei Apple- und Android-Geräten entdeckt
Bentley-Studie EXP10 Speed 6
Wirtschaft
Bentley liebäugelt mit weiterem Sportwagen
London
Wirtschaft
Tausende Londoner Immobilien gehören Briefkastenfirmen
Bilanzpressekonferenz Axel Sringer SE
Wirtschaft
Springer kämpft mit Internetportalen gegen Print-Flaute
Qualität von Bildungsangeboten
Teuer muss nicht gut sein
Eine Weiterbildung finden
Eurowings
Wirtschaft
Neue Eurowings mit Langstreckenflügen zu Kampfpreisen
Grimme-Ehrung - "Bornholmer Straße"
Wirtschaft
Private TV-Sender gehen beim Grimme-Preis leer aus
Plattform für Privatvideos
Wirtschaft
"YouNow"-Chef Adi Sideman verteidigt Videoplattform
Neuer Toyota Auris
Facelift
Toyota Auris kommt im Herbst mit neuen Motoren
Ölförderung
Wirtschaft
Saudischer Ölminister erwartet langsam steigende Nachfrage
Renault Kadjar
Wirtschaft
Gedrängel im Gelände - Die SUV-Neuheiten aus Genf
Audis SUV-Flaggschiff Q7
Genfer Salon
Sportlich-kompakt bis ausladend-elektrisch
Livestreaming
Wirtschaft
"YouNow"-Chef weist Vorwürfe von Jugendschützern zurück
ADAC-Postbus
Wirtschaft
Postbus mit neuer Marke bald auf mehr Strecken unterwegs
Alexis Tsipras
Wirtschaft
Athen leiht sich kurzfristig Geld zu deutlich höheren Zinsen
Sechs Euro mehr Kindergeld?
Wirtschaft
Wem steht es bis wann zu? Fakten rund ums Kindergeld
Vernetzte Autos bei Volvo
Wirtschaft
Volvo startet Test mit 1000 vernetzen Autos
Telefonica
Wirtschaft
Telefónica legt Netze von O2 und E-Plus zusammen
Smartphone
Wirtschaft
Yahoo-Analysedienst Flurry will Nutzerdaten enger verzahnen
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Nebenwirkungen ohne Ende: Der Beipackzettel sorgt oft für Verunsicherung statt Aufklärung.
Missverständliche Angaben
So verlieren Beipackzettel ihren Schrecken
Gebucht werden können Eurowings-Flüge zwar schon jetzt, geflogen wird aber erst ab dem 25. Oktober dieses Jahres.
Lufthansa-Tochter Eurowings
Neue Billig-Airline lockt mit Kampfpreisen
Bier als Mittel zur Entspannung? Für Gesundheitsexperten ist das ein Alarmsignal.
Unsere größten Essenssünden
Wie gefährlich sind die "bösen Vier"?
Mark Divine hat Trainingsprogramm entwickelt, das sowohl die körperliche als auch die geistige Leistung steigern soll.
Navy-Seals-Soldat verrät Trainingsplan
Vom Normalo zum Supermann
Menschen sind älter als gedacht
Neue Spur vom Urahn
Menschen könnten weit älter sein
Zucker
Technik
WHO warnt vor "verstecktem" Zucker
ADAC Postbus
Reise
Der Postbus ist mit neuer Marke unterwegs
Teelöffel mit Zucker
Reise
WHO warnt vor "verstecktem" Zucker
Abheben in Berlin Tegel
Reise
Auslandsflüge aus Deutschland boomen
Haben Reisebüros noch eine Chance?
Reise
Ein Auslaufmodell lebt weiter - Reisebüros im Wandel
Rasenpflege
Reise
Beete und Rasen brauchen regelmäßig Kalk
Vielfalt an Turnschuhen
Kultur & Gesellschaft
Knallbunte Sneakers sind nichts für dünne Beine
Spannende Entdeckung: Möglicherweise ist das Wrack ein Startkatapult für Bordflugzeuge des japanischen Superschlachtschiffs "Musashi".
Wrack der "Musashi“
Größtes Schlachtschiff der Welt entdeckt
Auf dem Spielplatz
Technik
Soziale Herkunft hat großen Einfluss auf Gesundheit von Kindern
Cannabis
Institut
382 Patienten erhalten Cannabis als Schmerzmittel
Cannabis
Gesundheit
Grüne legen Gesetzentwurf für Cannabis-Legalisierung vor
Hundefriseur Rainer Wolff aus Berlin
Wie werde ich...?
Hundefriseure brauchen ruhige Hände
Skifahren mit der Klasse
Job & Karriere
Jobcenter zahlt bei Schulfahrt nicht für Skizeug
Schnelles Netz dank Glasfaserkabel
Reise
Mieter haben keinen Anspruch auf schnelles Internet
Online-Hotelportal HRS
Kultur & Gesellschaft
Fast 40 Prozent aller Reisebuchungen übers Internet
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern