Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sinnbild der Gier Goldman Sachs kommt ungeschoren davon

Goldman Sachs steht für viele Amerikaner für jene Schattenseite der Wall Street, die 2008 maßgeblich die Finanzkrise auslöste. Eine strafrechtliche Verfolgung der US-Investmentbank scheiterte nun.

Der US-Investmentbank Goldman Sachs bleibt eine Anklage bei der Aufarbeitung ihrer Rolle in der Finanzkrise erspart. Das US-Justizministerium hat nach eigenen Angaben keine ausreichenden Beweise gefunden, die eine strafrechtliche Verfolgung der Bank oder ihrer Mitarbeiter rechtfertigten. Vor allem der Vorwurf, dass die Bank gegen die gleichen schlecht besicherten Hypotheken-Papiere gewettet habe, die sie ihren Kunden empfohlen habe, hatte für öffentliches Aufsehen gesorgt. "Das Ministerium und die Strafverfolgungsbehörden sind letztlich zu dem Schluss gekommen, dass die Beweislast nach den geltenden Gesetzen und den vorliegenden Fakten nicht ausreicht, um ein Strafverfahren einzuleiten", hieß es in einer Stellungnahme des Ministeriums.

Ein Sprecher der Bank teilte in einer E-Mail mit: "Wir sind froh, dass wir dieses Thema hinter uns haben." Normalerweise äußert sich das Justizministerium nicht öffentlich, wenn es eine Untersuchung einstellt. Goldman Sachs gilt für viele Amerikaner seit der Finanzkrise als Sinnbild der Gier an der Wall Street, die zum Beinahe-Zusammenbruch des weltweiten Finanzsystems geführt habe. In einem Zivilverfahren, das die US-Börsenaufsicht SEC gegen Goldman Sachs eingeleitet hatte, war es schon vor zwei Jahren zu einem Vergleich gekommen. Damals hatte die Bank 550 Millionen Dollar gezahlt, ohne eine Schuld anzuerkennen.

Frage der Moral

Doch US-Senator Carl Levin hatte im April vergangenen Jahres auf eine strafrechtliche Aufarbeitung gedrängt, nachdem sich ein von ihm geführter Unterausschuss des Kongresses mehr als ein Jahr mit der Rolle von Goldman beschäftigt hatte. In einem aufsehenerregenden Auftritt vor dem Kongress war Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein 2010 stundenlang von den Politikern einvernommen worden. Im Zentrum der Affäre stand die Frage, ob es moralisch korrekt sei, seinen Kunden Produkte zu verkaufen, die die Bank intern als "Schrott" bezeichnet habe.

Konkret ging es um den "Abacus"-Fall: Der Hedgefonds Paulson & Co hatte für das Produkt zusammen mit der Bank zweitklassige Hypothekenpapiere ausgewählt und zugleich auf den Zusammenbruch des Marktes gewettet. Nach Auffassung der SEC hätte Goldman den Interessenkonflikt den Käufern von "Abacus" offenlegen müssen. Eine Zivilklage der SEC gegen den in die "Abacus"-Transaktion verwickelten Goldman-Manager Fabrice Tourre läuft noch. Eine Untersuchung zur Rolle der Bank beim Verkauf eines ähnlichen, 1,3 Milliarden schweren Subprime-Produkts im Jahr 2006 ist nach Angaben von Goldman Sachs inzwischen eingestellt worden.

Sinnbild des Bankenproblems

Nach Ansicht von Kritikern zeigt die Einstellung des Verfahrens gegen die Investmentbank, wie schwierig es ist, die Institute oder deren Manager für derartige Geschäfte haftbar zu machen. Neil Barofsky, der für die US-Regierung die Aufsicht über die Bankenrettung 2008 geführt hatte, sagte, bisher sei kein Mensch und keine Institution für die Finanzkrise wirksam zur Rechenschaft gezogen worden. "Wenn niemand die Verantwortung trägt, wird die endlose Serie von Skandalen bei den Mega-Banken zwangsläufig weitergehen", sagte er.

Doch für eine strafrechtliche Verfolgung liegt die Latte in den USA hoch: Dazu müssen die Behörden nachweisen, dass jemand bewusst gegen das Gesetz verstoßen hat. Im Januar hat Präsident Barack Obama eine neue "Task Force" ins Leben gerufen, die Fehlverhalten untersuchen soll, das zur Finanzkrise geführt hat. Über Vorladungen und Befragungen ist das Justizministerium aber nicht hinausgekommen. Auch in Deutschland gibt es wenige Urteile im Zusammenhang mit der Krise: Einer der meistbeachteten Fälle war der des ehemaligen IKB-Chefs Stefan Ortseifen. Er hatte wenige Tage vor dem Zusammenbruch seiner Bank die Anleger beschwichtigt und wurde wegen Marktmanipulation zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
China will im Bereich der künstlichen Intelligenz eine internationale Führungsrolle übernehmen.
Großprojekt zu künstlicher Intelligenz
Web-Gigant Baidu plant "Chinas Gehirn"
Georg Friedrich Wilhelm Schaeffler steht in der Öffentlichkeit oft im Schatten seiner Mutter Maria-Elisabeth.
"Forbes"-Milliardärsliste
Georg Schaeffler ist der reichste Deutsche
Autosalon in Genf
Wirtschaft
Apples Auto-Gerüchte scheuchen PS-Industrie auf
Qualcomm
Qualcomm
Zeiten der Engpässe im Netz noch lange nicht vorbei
Bahn
Leise Bremsen
Bahn will Güterwaggons umrüsten
Lamborghini Aventador LP 750-4 SV
Neue Supersportwagen
Die schnellen Stars von Genf
Chronisches Aufschieben
Wirtschaft
Jeder drückt sich gern - Chronisches Aufschieben
Google vertreibt Smartphones, liefert das Betriebssystem dafür und vertreibt nun auch noch Mobilfunktarife.
Druck auf die Provider
Google bietet bald auch Handytarife an
Air Berlin
Deutsche Fluggesellschaft
Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an
Norbert Reithofer
Analyse
 Apples Auto-Gerüchte scheuchen PS-Industrie auf
Eine Selbstbedienungskasse der Firma Wincor Nixdorf. Bisher ist sie in Deutschland kein Kassenschlager.
Selbstbedienungskassen im Supermarkt
Weshalb Deutschland Entwicklungsland ist
Hiroki Totoki
Mobilfunk-Industrie
Sony will mit neuem Mobil-Chef durchstarten
Gianis Varoufakis
Varoufakis
Griechenland wird Verpflichtungen erfüllen
Blackberry
Blackberry-Chef
Unser Geschäft ist jetzt Software
Telekom-Chef Timotheus Höttges in Barcelona
Wirtschaft
Telekom baut "Europa-Netz" in zehn Ländern
Produktion bei Merck in Darmstadt
Merck
China & Co. erstmals wichtigste Märkte
Ganz oben: Bill Gates steht auf der "Forbes"-Liste der reichsten Menschen der Erde erneut auf Platz eins.
Forbes-Ranking 2015
Das sind die reichsten Menschen der Welt
Griechenlands Finanzminister Janis Varoufakis ist plötzlich doch sehr schnell mit Reformen bei der Hand.
Das liebe Geld bewirkt Reformeifer
Jetzt kann es Griechenland nicht schnell genug gehen
Heidelberger Druck
Wirtschaft
Heidelberger Druckmaschinen kauft PSG-Gruppe
Pichler
Air-Berlin
Neuer Chef stellt erste Sanierungsschritte vor
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Historische Karte von Honduras. Die Region La Mosquitia mit der geheimnisvollen Ruinenstadt liegt im Hinterland der nördlichen Küste.
Sensationelle Entdeckung in Honduras
Haben Forscher die "Weiße Stadt" gefunden?
Hörsaal an einer Universität in Deutschland
Deutsche Universitäten
Zahl der ausländischen Studienanfänger steigt
Amos Oz
Israelischer Schriftsteller
Amos Oz hat noch Hoffnung auf Ende des Nahostkonflikts
Lehrerin im Unterricht
Deutschlands Lehrer
"Faule Säcke" oder Burnout-Opfer?
Feinstaub-Belastung in Europa
EU-Bericht
430 000 Europäer sterben jährlich an Feinstaub
Conchita Wurst
Conchita Wurst
Zwei Premieren, kein neuer Look
Aller Anfang ist schwer - das gilt für Hausarbeiten ganz besonders.
Tipps für Studenten
So schreibt man die perfekte Hausarbeit
Skulptur
Von wegen 20 Zentimeter
Studie über den Durchschnitts-Penis
Touristen in Griechenland
Reise
Deutsche weiter in Reiselust - Branche erwartet Rekordjahr
Kauf einer Immobilie
Verträge und Fristen
Darauf müssen Immobilienkäufer achten
Pebble Time mit Edelstahl-Gehäuse
Mobile World Congress
Stahl-Version der Smartwatch Pebble vorgestellt
Handgefertigte Kopie
Unesco-Welterbe und Watersurf
 Reiseziele im Frühjahr
Topinambur-Knolle
Roh, gegart oder geröstet
 So schmeckt es am besten
Kirschessigfliege auf einer Weintraube
Reise
Befall der Kirschessigfliege dem Amt melden
Junger Chicorée
Reise
Mit Strunk und Blättern - Chicorée ist heute weniger bitter
Kosten für Lebensversicherungen
Sterbegeldversicherungen
Ein Minusgeschäft mit hohen Kosten
Sony M4 Aqua
Xperia M4 von Sony
Wasserdichtes Smartphone für unter 300 Euro
"Pille danach"
"Pille danach" bald rezeptfrei
Ärzte in Sorge
Rembrandt-Ausstellung
Entdeckung
Rembrandts "Susanna" stark überarbeitet
Semperoper in Dresden
Netrebko als Elsa
Semperoper mit zehn Premieren
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern