Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wirtschaft Spanien beschließt grundlegende Reform des Bankensektors

Im Kampf gegen die Bankenkrise hat die spanische Regierung eine umfassende Reform des Sektors beschlossen. Kernstück sei die Gründung einer so genannten "Bad Bank", sagte ein Regierungssprecher in Madrid. Das verstaatlichte spanische Geldinstitut Bankia gab unterdessen einen Nettoverlust von 4,45 Milliarden Euro im ersten Quartal bekannt.

In die "Bad Bank" sollen riskante oder wertlose Immobilienaktiva ausgelagert werden, die die Banken nach dem Platzen der Immobilienblase im Jahr 2008 ins Straucheln gebracht hatten. Zudem schreibt die Reform den Banken eine Erhöhung der Eigenkapitalquote auf neun Prozent vor. Sollten Banken nicht ausreichend solvent sein, kann Spanien die Institute künftig leichter verstaatlichen. Die Mittel und Rechte des spanischen Bankenrettungsfonds (Forb) werden ausgeweitet. Die Gehälter der Bankmanager werden auf 500.000 Euro begrenzt.

EU-Währungskommissar Olli Rehn begrüßte die Reform. Diese sei ein wichtiges Zeichen der Entschlossenheit Spaniens, den Forderungen und dem Zeitplan im Gegenzug für die zugesagten Hilfen nachzukommen. Die Eurozone hatte im Juni Hilfen von bis zu hundert Milliarden Euro für den angeschlagenen spanischen Bankensektor zugesagt.

Das verstaatlichte spanische Geldinstitut Bankia gab derweil einen Nettoverlust von 4,45 Milliarden Euro im ersten Quartal bekannt. Die viertgrößte Bank des Landes war wegen seiner Schwierigkeiten im Mai verstaatlicht worden. Im selben Monat hatte die Bank Hilfen in Höhe von insgesamt 23,5 Milliarden Euro beantragt.

Die Verlustzahlen von Bankia bestätigten die "Wichtigkeit" der zugesagten Milliardenhilfen, hieß es in einer Reaktion der Eurogruppe. Bankia werde zu den "Hauptprofiteuren" des Rettungsprogrammes gehören.

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's stufte unterdessen die Kreditwürdigkeit der hochverschuldeten spanischen Region Katalonien um zwei Stufen auf BB mit einem negativen Ausblick herab. Grund seien die zunehmenden Spannungen zwischen der Region und der Zentralregierung, erklärte die Agentur. Diese Spannungen könnten negative Auswirkungen auf die Fähigkeit Kataloniens haben, sich zu finanzieren. Die Region hatte erst vor wenigen Tagen Finanzhilfen in Höhe von fünf Milliarden Euro bei der Regierung in Madrid beantragt.

Die spanische Zentralbank veröffentlichte Zahlen, wonach Investoren seit Jahresbeginn fast 220 Milliarden Euro aus dem krisengeplagten Land abzogen. Das ist ein neuer Rekordwert. 2011 konnte Spanien demnach im ersten Halbjahr noch Kapital in Höhe von 22,5 Milliarden Euro anziehen. Im gesamten Vorjahr zogen Investoren insgesamt 68,3 Milliarden aus Spanien ab.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Hauptversammlung Fresenius
Wirtschaft
Mehr als jeder dritte Dax-Konzern von Familien beherrscht
Draghi
Wirtschaft
EZB-Chef verteidigt ultralockere Geldpolitik
Depression
Dobrindt
Berufsverbot für Depressive wäre Risiko
Das Display des Thermomix TM5 zeigt die wichtigsten Daten des Kochgeräts an.
Glaubenskrieg um den Thermomix
Das Erfolgsgeheimnis hinter dem TM5
Gas
Russlands Energieminister
"Europa braucht unser Gas wohl nicht"
Piech und Winterkorn
Auto-Experte zu VW
Krieg ist noch lange nicht entschieden
Swimmingpool in Griechenland
Wirtschaft
Kritik an Stundung von Steuerschulden in Griechenland
TTIP
Zankapfel TTIP
Was wird ausgeklammert - was ist umstritten?
Demonstration gegen TTIP
Aktionstag gegen TTIP
Weltweite Proteste gegen Freihandelsabkommen
Fernbus und ICE
Wirtschaft
Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse
Gasleitung
Wirtschaft
Athen-Hilfen aus China und Russland? Kreml reserviert
Bahnchef Rüdiger Grube
Chef der Deutschen Bahn
Grube fordert Maut für Fernbusse
Pariser Platz in Berlin
Touristenboom
Wer wirklich vom schwachen Euro profitiert
Ein kleiner Junge sitzt allein auf dem Holzgeländer eines Spielplatzes im Innenhof eines Plattenbau-Wohngebiets in Frankfurt (Oder).
Höchster Stand seit 2010
1,6 Millionen Kinder leben von Hartz IV
Ein "Grexit" hätte chaotische Folgen für die EU.
Griechenland-Krise
Chaos nach "Grexit" wäre kaum aufzuhalten
Hacker
Mit gefälschten E-Mails
Hacker dringen in israelische Militärcomputer ein
Comcast
Wirtschaft
Kartellwächter wollen Fusion von Comcast und TWC blocken
Wolfgang Schäuble und Yanis Varoufakis.
IWF-Frühjahrstreffen
Schäuble stichelt gegen Varoufakis
Die Rente mit 63 war Teil des umfangreichen Rentenpakets der Bundesregierung.
Knapp 280.000 Anträge
Rente mit 63 wird zum Hit
Auf Fahrgäste der Deutschen Bahn kommen nun neue Streiks zu.
GDL kündigt Streiks an
Tarifverhandlungen mit der Bahn erneut gescheitert
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Aufgrund der schwächelnden Real ist der Urlaub in Brasilien wieder günstiger geworden.
Dem schwachen Euro ein Schnippchen schlagen
In diesen Ländern sparen Reisende bares Geld
Faith Hill und Tim McGraw
Kultur & Gesellschaft
McGraw hält an Benefizkonzert für Amokopfer fest
Die Notlage der Lebensversicherungen infolge der niedrigen Zinsen kann auch für die Kunden zum Problem werden.
Lebensversicherer in Not
So retten Sie Ihr Vermögen
Geburtstagsfeier zum 80. von Rolf Becker
Kultur & Gesellschaft
Feier zum 80. Geburtstag zelebriert Rolf Beckers politisches Wirken
Attraktion im Vyanda Forest
Die Schimpansen sind zurück
Burundis unbekannte Seiten
«Game of Thrones»-Ausstellung in Berlin
Für Fantasy-Fans und Kunstliebhaber
Neues für Touristen
Christoph Waltz
Christoph Waltz
Weltruhm ist "gut für mein Ego"
Darauf hoffen viele Abhängige: Das vermeintliche Wundermittel Baclofen ist in Deutschland jedoch noch nicht zugelassen.
Arzneimittel Baclofen
Die Wunderpille für Alkoholiker
Deutsche waren früher höflicher.
Aktuelle Umfrage
Warum sind die Deutschen nicht mehr so höflich?
Matteo Renzi (l) und Barack Obama
Kultur & Gesellschaft
Italiens Renzi schenkt "Wein-Experten" Obama ein paar Flaschen
Aggressionen
Das unbekannte Wesen Mann
Aggressiv? Nein, depressiv!
George Lucas
Kultur & Gesellschaft
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Bloggende Krebspatientin
Bloggen gegen Tumor "Henry"
 Im Netz ist Krebs kein Tabu
Wildschweine
Mensch & Natur
Bayerns Wildschweine stärker verstrahlt als bekannt
Verhandlungen
Job & Karriere
Lokführer planen neue Streiks in der kommenden Woche
Nashorn
Bevor es ausstirbt
Ranger wachen über das letzte Nashorn
So können Flüchtlingslager auch aussehen.
Mobile Unterkünfte
So modern kann man Flüchtlinge unterbringen
Geordnetes Operationsbesteck
Gesundheit
Kompresse vergessen - sind Ärzte manchmal zu schlampig?
Luxusmode shoppen
Luxusmode online shoppen
Rückgabebedingungen entscheidend
Zehn Stunden muss man wandern, bis man endlich dort ankommt: Die Trolltunga erfordert Fitness und Ausdauer.
Trollenzunge und Predigtstuhl
Bus verbindet Norwegens Wanderziele
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern