Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wirtschaft Firmen vorerst noch von Netzgebühr befreit

Die Politik muss bei der Befreiung stromintensiver Unternehmen von der Netzgebühr wahrscheinlich nachbessern. Das Oberlandesgericht Düsseldorf wies zwar zwei Eilanträge von Netzbetreibern gegen die Befreiung zurück, weil im Eilverfahren viele Fragen nicht zu klären seien. Zugleich äußerte das Gericht aber "erhebliche Zweifel" an der Rechtmäßigkeit der Befreiung.

In den beiden Fällen will das Gericht nun im Hauptsacheverfahren im kommenden Frühjahr entscheiden. Die im Eilverfahren unterlegenen Stromnetzbetreiber, die NRM Netzdienste Rhein-Main und die Stadtwerke Ilmenau, zählen zu insgesamt mehr als 160 Netzbetreibern, die bei dem Düsseldorfer Gericht gegen die millionenschwere Befreiungsregelungen stromintensiver Untermehmen vorgehen. Als einzige hatten die beiden Beschwerdeführerinnen jedoch Eilanträge gegen die Regelungen gestellt.

Die Netzgebühren sollen den Betrieb und Ausbau der Stromnetze finanzieren. Um die Finanzierungslücke durch die Befreiung stromintensiver Betriebe zu schließen, müssen kleinere Energieverbraucher einen Aufschlag auf ihren Strompreis zahlen. Die vollständige Netzgebühr-Befreiung von Unternehmen ist seit 2011 möglich und in Paragraf 19 Absatz zwei der Stromnetzentgeltverordnung verankert. Auf Antrag können sich Unternehmen von den Netzentgelten befreien lassen, wenn sie mehr als 7000 Arbeitsstunden und zehn Gigawatt Strom pro Jahr abnehmen.

Dagegen machte das OLG Düsseldorf nun nachhaltige Bedenken geltend, ob die Verordnung überhaupt eine ausreichende gesetzliche Grundlage für eine Entgelt-Befreiung energieintensiver Firmen biete. Vielmehr erlaube das Energiewirtschaftsgesetz in seiner derzeitigen Fassung nur, durch die Verordnung die Berechnungsmethode für Entgelte festzulegen - nicht aber eine vollständige Befreiung von den Netzgebühren.

"Eine vollständige Befreiung kann, wenn überhaupt, nur der Gesetzgeber verfügen", sagte der Vorsitzende Richter Wiegand Laubenstein. Er zeigte sich zugleich überzeugt, dass eine vollständige Befreiung "eigentlich schlecht begründbar" sei.

Im Fall der nun zurückgewiesenen beiden Eilanträge ging es darum, ob die Befreiungsregelung für das Jahr 2011 wirksam ist. Denn die NRM Netzdienste Rhein-Main und die Stadtwerke Ilmenau wandten sich gegen den Abrechnungsmodus für 2011: Dieser sieht vor, dass ihre Einnahmeausfälle durch die Gebührenbefreiung von Unternehmen erst 2013 und später verrechnet werden. Die beiden Netzbetreiber führten dagegen ins Feld, dass sie für 2011 Millionen-Ausfälle verbuchen müssten und ihnen eine Überschuldung drohe.

Das Gericht begründete die Abweisung der Eilanträge mit "zahlreichen Rechtsfragen und schwierigen Abwicklungsproblemen". Deshalb komme eine Aussetzung der Regelung für 2011 nicht in Betracht. Im Eilverfahren könnten diese Einzelfragen nicht isoliert herausgegriffen werden, unterstrich Laubenstein. Bei einer Aussetzung der Abrechnungsmethode müssten nämlich zunächst die überregionalen Netzbetreiber die Einnahmeausfälle tragen. Der Vorsitzende Richter fügte aber ausdrücklich hinzu, die Zurückweisung der Anträge "beruht nicht darauf, dass wir die Befreiung für rechtmäßig erachten".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Ausstieg bei der Postbank
Verkauf der Postbank
Was ändert sich für Kunden?
Carsharing ist praktisch
Stadt, Land, Auto
Carsharing außerhalb der Metropolen
Die Führung der Deutschen Bank plant einen umfassenden Konzernumbau.
Trennung von der Postbank und weniger Filialen
Wie die Deutsche Bank Milliarden einsparen will
Börse Frankfurt
Deutsche Bank enttäuscht
Dax rutscht ins Minus
Nicole Waldschmidt wird Floristin
Wirtschaft
Wie werde ich...? Florist/in
Jobmesse in Shanghai: Im Reich der Mitte haben viele Hochschulabgänger mit Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Das Studium ist zu praxisfern, sagen Experten.
Chaotisches Hochschulsystem
Chinas Problem mit den "späten Vögeln"
Jürgen Fitschen und Anshu Jain
Deutsche Bank spart
Filialschließungen und Postbank-Abgabe
Ferdinand Piëch
Wirtschaft
Biograph rätselt über Piëch-Zukunft als VW-Eigner
Mit dem Rücktritt von Ferdinand Piëch als Aufsichtsratschef geht bei VW eine Ära zu Ende
Machtkampf bei VW
"Diese Aussage hat Piëch den letzten Rückhalt gekostet"
Für Ministerin Andrea Nahles steht fest: Technischer Fortschritt bedeutet nicht weniger Arbeitsplätze.
Digitale Revolution
Nahles sieht "Chance auf mehr bessere Arbeit"
Janis Varoufakis
Schuldenkrise
Europa arbeitet schon an einem Plan für den Grexit
Bundeswehr-Soldaten mit G36-Gewehren: Das Verteidigungsministerium hat die Waffe für unbrauchbar erklärt.
Streit um G36-Sturmgewehr
Wenn Schießen zur reinen Glückssache wird
Ferdinand Piëchs
Ferdinand Piëch
12-facher Vater mit ausgeprägtem Machtinstinkt
Griechenland
Griechische Presse
Kapitalverkehrskontrollen möglich
Laut DGB-Chef Reiner Hoffmann versuchen viele Arbeitgeber, um den Mindestlohn herumzukommen.
"Systematische Verstöße beim Mindestlohn"
DGB-Chef fordert schärfere Kontrollen
Gedenken
Tschernobyl
Ukraine hofft auf Geld für Atom-Schutzhülle
Griechischer Euro
Umfrage in Griechenland
Große Mehrheit der Hellenen will Euro behalten
DGB-Chef Hoffmann
Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer
DGB-Chef attackiert Lokführer
Deutsche Bank
Deutsche Bank
Quartalszahlen werden heute vorgelegt
Hauptstadtflughafen BER
Wirtschaft
Woidke hat keinen Zweifel am Flughafen-Start 2017
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
 Gegen Mittag die Sachen packen und nach Hause gehen: Teilzeit macht es möglich. Den Wunsch nach Arbeitszeitreduzierung kann der Chef nur aus guten Gründen ablehnen.
Recht auf Herunterschalten
Sieben Tipps zum Wechsel auf Teilzeit
Deutsche Bank - Postbank
Job & Karriere
Kündigungsschutz bis 2017 für Postbank-Beschäftigte
Betriebskosten-Abrechnung
Mieter
Betriebskosten-Abrechnung kann nicht einfach geändert werden
Kündigungsregeln bei Alkoholkonsum
Alkoholkranker Fahrer
Arbeitgeber darf nicht gleich kündigen
Mehr Organspender
Gesundheit
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland
Asiatische Buschmücke
Gesundheit
Virologe warnt vor Tigermücke und Japanischem Buschmoskito
Die Hexen sind los
Hexenbesen raus
Walpurgisnacht im Harz steht bevor
Fernbus-Tickets werden teurer
Marktforscher
 Fahrkarten für Fernbusse werden teurer
Schüler vor Berufswahl
Berufswahl
Diese Eltern-Ratschläge taugen nicht
"The Avengers: Age of Ultron"
«Avengers
Age of Ultron» an der Spitze der Kinocharts
Uraufführung "Imperium"
Kultur & Gesellschaft
Krachts "Imperium" auf der Bühne in Hamburg
The Gunman
"The Gunman"
Actionthriller mit Sean Penn
Die Gärtnerin von Versailles
Kultur & Gesellschaft
"Die Gärtnerin von Versailles" mit Kate Winslet
Kein Ort ohne Dich
"Kein Ort ohne dich"
Bittersüße Romanze mit Scott Eastwood
Rainer Werner Fassbinder
"Fassbinder"
 Doku zum 70. Geburtstag des Kult-Filmers
The Voices
"The Voices"
 Schwarze Komödie mit Ryan Reynolds
Daft Punk
"Eden"
Paris-Film von Jungstar-Regisseurin Mia Hansen-Løve
Vorkaufsrecht für Mieter
Wohnung zu verkaufen
Wann Mieter ein Vorkaufsrecht haben
Arbeitszeugnis schreiben
Abschied mit Anstand
Was ein gutes Arbeitszeugnis ausmacht
Majestätisch thront der große Stein im Café des Museums. Eine Künstlerin entwarf dazu die Kerzenständer.
Auszeit in den Schären
Im Artipelag-Museum wird Kunst zur Nebensache
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern