Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wirtschaft Firmen vorerst noch von Netzgebühr befreit

Die Politik muss bei der Befreiung stromintensiver Unternehmen von der Netzgebühr wahrscheinlich nachbessern. Das Oberlandesgericht Düsseldorf wies zwar zwei Eilanträge von Netzbetreibern gegen die Befreiung zurück, weil im Eilverfahren viele Fragen nicht zu klären seien. Zugleich äußerte das Gericht aber "erhebliche Zweifel" an der Rechtmäßigkeit der Befreiung.

In den beiden Fällen will das Gericht nun im Hauptsacheverfahren im kommenden Frühjahr entscheiden. Die im Eilverfahren unterlegenen Stromnetzbetreiber, die NRM Netzdienste Rhein-Main und die Stadtwerke Ilmenau, zählen zu insgesamt mehr als 160 Netzbetreibern, die bei dem Düsseldorfer Gericht gegen die millionenschwere Befreiungsregelungen stromintensiver Untermehmen vorgehen. Als einzige hatten die beiden Beschwerdeführerinnen jedoch Eilanträge gegen die Regelungen gestellt.

Die Netzgebühren sollen den Betrieb und Ausbau der Stromnetze finanzieren. Um die Finanzierungslücke durch die Befreiung stromintensiver Betriebe zu schließen, müssen kleinere Energieverbraucher einen Aufschlag auf ihren Strompreis zahlen. Die vollständige Netzgebühr-Befreiung von Unternehmen ist seit 2011 möglich und in Paragraf 19 Absatz zwei der Stromnetzentgeltverordnung verankert. Auf Antrag können sich Unternehmen von den Netzentgelten befreien lassen, wenn sie mehr als 7000 Arbeitsstunden und zehn Gigawatt Strom pro Jahr abnehmen.

Dagegen machte das OLG Düsseldorf nun nachhaltige Bedenken geltend, ob die Verordnung überhaupt eine ausreichende gesetzliche Grundlage für eine Entgelt-Befreiung energieintensiver Firmen biete. Vielmehr erlaube das Energiewirtschaftsgesetz in seiner derzeitigen Fassung nur, durch die Verordnung die Berechnungsmethode für Entgelte festzulegen - nicht aber eine vollständige Befreiung von den Netzgebühren.

"Eine vollständige Befreiung kann, wenn überhaupt, nur der Gesetzgeber verfügen", sagte der Vorsitzende Richter Wiegand Laubenstein. Er zeigte sich zugleich überzeugt, dass eine vollständige Befreiung "eigentlich schlecht begründbar" sei.

Im Fall der nun zurückgewiesenen beiden Eilanträge ging es darum, ob die Befreiungsregelung für das Jahr 2011 wirksam ist. Denn die NRM Netzdienste Rhein-Main und die Stadtwerke Ilmenau wandten sich gegen den Abrechnungsmodus für 2011: Dieser sieht vor, dass ihre Einnahmeausfälle durch die Gebührenbefreiung von Unternehmen erst 2013 und später verrechnet werden. Die beiden Netzbetreiber führten dagegen ins Feld, dass sie für 2011 Millionen-Ausfälle verbuchen müssten und ihnen eine Überschuldung drohe.

Das Gericht begründete die Abweisung der Eilanträge mit "zahlreichen Rechtsfragen und schwierigen Abwicklungsproblemen". Deshalb komme eine Aussetzung der Regelung für 2011 nicht in Betracht. Im Eilverfahren könnten diese Einzelfragen nicht isoliert herausgegriffen werden, unterstrich Laubenstein. Bei einer Aussetzung der Abrechnungsmethode müssten nämlich zunächst die überregionalen Netzbetreiber die Einnahmeausfälle tragen. Der Vorsitzende Richter fügte aber ausdrücklich hinzu, die Zurückweisung der Anträge "beruht nicht darauf, dass wir die Befreiung für rechtmäßig erachten".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
GDL-Gewerkschaftschef Claus Weselsky. Foto: Kay Nietfled/Archivbild
Lokführergewerkschaft GDL
Weselsky schmeißt Vorgänger raus
Die IG Metall möchte keine Billiglohngruppe im Flächentarifvertrag. Foto: Jens Wolf
Wirtschaft
IG Metall gegen Billig-Lohngruppe im Flächentarif
Trotz der aktuell noch guten Lage rechnen viele Unternehmen nach Einschätzung von Volkswirten in der zweiten Jahreshälfte 2015 mit einer Abschwächung auf dem Arbeitsmarkt. Foto: Paul Zinken
Wirtschaft
Mehr freie Stellen denn je im August- 2,8 Millionen ohne Job
Laut der Bundesagentur für Arbeit wird wieder verstärkt Personal gesucht.
Starke Nachfrage
Deutsche Unternehmen suchen Personal
Die Teuerungsrate in Deutschland liegt weit unter die Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB). Foto: Oliver Berg
Wirtschaft
Fallende Spritpreise halten Euro-Inflation auf Mini-Niveau
Viele Bereiche der Unterhaltungseletronikbranche könnten frischen Schwung gut gebrauchen. Da kommt die Internationale Funkausstellung gerade richtig. Foto: Rainer Jensen/AP
Wirtschaft
IFA Berlin soll Branche die Trendwende bringen
Die Börsen in China sind erst vor kurzem abgesackt. Nun werden Sündenböcke dafür präsentiert, Foto: How Hwee Young
Wirtschaft
Peking nimmt Journalisten und Aufseher wegen Börsencrash fest
Offenbar setzen Online-Händler wie Zalando irreführende Angaben zum Lagerbestand gezielt ein.
Knappe Lagerbestände?
Wie Zalando und Co. ihre Kunden austricksen
Der Medienkonzern profitierte in den ersten sechs Monaten von den wachsenden Geschäften der RTL Group und der Buchverlagsgruppe Penguin Random House. Foto: Bernd Thissen
Wirtschaft
Bertelsmann verdient dank RTL und Random House mehr Geld
Vor allem Textilien bescherten dem Einzelhandel ein Plus.
Zweite Jahreshälfte
Einzelhändler legen guten Start hin
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main (Hessen) und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen
Wirtschaft
Dax reduziert Minus - höchster Monatsverlust seit 2011
Insgesamt haben Deutschlands Einzelhändler in den ersten sieben Monaten 2015 preisbereinigt 2,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. Foto: Soeren Stache
Wirtschaft
Konsumlust lässt Kassen im Einzelhandel klingeln
Die Zahlen an der chinesischen Börse sacken wieder ab. Foto: Wu Hong/Archiv
Wirtschaft
Chinas Börsen sacken nach Handelsauftakt wieder ab
Die chinesischen Aktienmärkte sind seit Juni um etwa 40 Prozent gefallen.
Verheerendes Börsenbeben
China macht Journalisten verantwortlich
Die Firmenzentrale von Bertelsmann in Gütersloh. Zum Konzern gehören RTL Group, Gruner + Jahr, Arvato, Penguin Random House und BMG. Foto: Caroline Seidel/Archiv
Wirtschaft
Bertelsmann präsentiert Zahlen für das erste Halbjahr
Platinen in einer Elektrorecycling-Abteilung in Stuttgart.
Recycling bleibt die Ausnahme
Europa hat ein Elektroschrott-Problem
Markus Persson entwickelte das Online-Rollenspiel "Minecraft". Das machte ihn zum Milliardär.
Markus Persson
Das traurige Leben des "Minecraft"-Milliardärs
Eine Gas-Plattform in der Nordsee. Auch vor der Küste Ägyptens dürfte künftig Gas gefördert werden.
Gigantisches Gasfeld entdeckt
Unerwarteter Geldsegen für Ägypten
Das Feld könnte einen Großteil der Gasversorgung in Ägypten «für Jahrzehnte» gewährleisten, so ENI. Foto: Sergei Ilnitsky/Archiv
Energiekonzern Eni
Riesiges Erdgasfeld vor Ägypten entdeckt
Die Stärke des Franken führt zu Negativzinsen.
Schweizer Notenbank
Negativzinsen bleiben noch länger
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
Konstante Strompreise
Stabile Preise bis Jahresende
Vattenfall will Kunden Preisgarantie bieten
Dax auf Erholungskurs
Ausverkauf vorbei?
Leichte Erholung nach Senkung des US-Leitzinses
Auch Dax rutscht ab
Asiens Börsen taumeln
whitman
eBay-Chefin Whitman
Chef-Versteigerin offenbar vor Ausstieg
whitman
eBay-Chefin Whitman
Chef-Versteigerin offenbar vor Ausstieg
nokia
Nokia-Schließung
Tausende demonstrieren für Stellenerhalt
Internet-Unternehmen
Facebook lässt sich mit Börsengang Zeit
apple
Gefragte Macs, aber...
Gedämpfter Ausblick belastet Apple-Aktie
Reaktion auf Börsenkrise
EZB denkt nicht an Zinssenkung
Autoproduktion Teaser
Geschäftklimaindex steigt
Wirtschaftliche Stimmung unerwartet gut
 
FDP-Vize Wolfgang Kubicki und Schauspielerin Sophia Thomalla im Plasberg-Talk.
Sexismus-Streit
WDR holt "Hart aber fair"-Sendung aus dem Giftschrank
Angebot an der Uni
Kurse an der Uni
Schlüsselqualifikationen klug wählen
Schweinswal im Meer
Reise
Wein und Wale - Abenteuer in der dänischen Südsee
Shoppen auf der Oxford Street
Schuhe bis Zigaretten
Was Reisende im Urlaub einkaufen
Die Aufnahme zeigt eine Massenansammlung von Ohrenquallen im Alten Strom des Ostseebades Rostock-Warnemünde. Gefährlich sind die Quallen nicht, ihr massenhaftes Auftreten sorgt jedoch für ein kleines Naturschauspiel.
Droht eine Quallenplage?
Es glibbert an deutschen Stränden
Im Kleintierkrematorium werden Haustiere eingeäschert. Die Urnen darf der Halter mit nach Hause nehmen. Immer mehr Tierbesitzer entscheiden sich für eine Einäscherung ihres Lieblings, anstatt eines Begräbnis im eigenen Garten oder auf dem Tierfriedhof. Foto: Daniel Naupold
Mensch & Natur
Strass-Urnen für Vierbeiner - Individuelle Tierbestattungen
Mangelnde Erfahrungen im Umgang mit Frühchen führen zu Todesfällen, kritisieren Experten. Foto: Arno Burgi
Experte
Bei Geburten sterben hier zu viele Säuglinge
Es ist der ideale Platz für Mikroorganismen: Auf Zahnbürsten, Spülschwämmen und Putzlappen leben Millionen Bakterien.
Putzlappen, Cremes, Handtücher
Wo im Haushalt die Keime lauern
Kleine Hügel voller Heidepflanzen, dazu ein paar Tiefe vortäuschende Gehölze: So sieht der Heidegarten für zu Hause aus. Foto: BGL
Themengarten daheim
 Diese Pflanzen gehören in den Heidegarten
Das Krebsmedikament Melphalan wird knapp. Foto: Matthias Hiekel
Gesundheit
Lieferengpass bei Krebsmedikament bedroht Versorgung
DSL-Anschluss
DSL-Anbieterwechsel
Mit einem Klick bis zu 600 Euro gespart
Fleischfressende Pflanzen mögen keine trockene Umgebung. Der Hobbygärtner sollte daher ihr Substrat immer feucht halten. Foto: Pflanzenfreude.de
Mensch & Natur
Fleischfressende Pflanzen brauchen keinen Dünger
Eigenheim
Stiftung Warentest
Mit günstigen Modernisierungskrediten dazuverdienen
Klein, aber fein: Um die zehn Erstsemester wird es voraussichtlich an der Hochschule für Kirchenmusik im kommenden Semester geben. Das Studium in Kirchenmusik bereitet darauf vor, hauptberuflich in Kirchengemeinden den Chor zu leiten und die Orgel zu spielen. Foto: Hochschule für Kirchenmusik Herford
Job & Karriere
Zu zweit in der Vorlesung - Studieren an den kleinsten Unis
Es ist ein besonderer Moment, wenn man das Nordlicht erblickt. Foto: Hinrich Baesemann
Naturspektakel
Einmal das Nordlicht sehen
Zwar haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. Einen Schadensersatz zu fordern, wenn keine Betreuungsmöglichkeit gefunden wurde, bleibt schwer.
Kita-Anspruch
Kein Schadensersatz für Eltern bei Kita-Platzmangel
Nur keinen Stress: Zu viele Termine nach der Arbeit können auf Dauer zu Erschöpfung führen. Bei berufsbezogenen Einladungen sollte daher genau abgewogen werden. Foto: Frank Rumpenhorst
Work-Life-Balance
Bei beruflichen Einladungen abwägen
Fallen Kündigung und Krankmeldung an einem Tag zusammen, muss der Kündigungsgrund geklärt werden. Foto: Ralf Hirschberger
Arbeitsverweigerung und krank
Fristlose Kündigung?
Thomas Worm ist Softwareentwickler
Job & Karriere
Wie werde ich...? Softwareentwickler/in
Frederick Forsyth
Britischer Starautor schnüffelte für MI6
Frederick Forsyth spionierte in der DDR
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern
studenten
Verkatert zur Klausur
Viele Studenten haben Alkoholproblem
Deutsche Grundschüler: Einer Studie zufolge haben Kinder mit Gleichgewichtsstörungen schlechtere Noten.
Gestörtes Gleichgewicht
Schüler mit Gleichgewichtsstörungen haben schlechtere Noten
Auf den Kanaren können Urlauber auch in der Winterzeit noch baden. (Bild: dpa)
Mittelmeer kühlt ab
Tropenstrände bieten Badespaß - Mittelmeer kühlt weiter ab
landwirt
Grüner Daumen gefragt
Landwirtschaft sucht Auszubildende
Blutgruppenwechsel nach Transplantation
Medizinische Sensation
Neue Blutgruppe nach Transplantation
Arbeitszeit
Längere Arbeitszeiten
Rückkehr der 40-Stunden-Woche
eiffelturm
Arbeiten in Frankreich
Auf die Handschrift kommt es an
teilzeitarbeit
Karriereblocker Teilzeit
Teilzeitarbeit hat oft berufliche Nachteile
kyoto
Nippon liegt im Trend
Deutlich mehr Japan-Besucher
Das Umweltbundesamt rät zu einer Mäßigung beim Fleischkonsum
Für den Klimaschutz
Nicht unglücklicher mit weniger Fleisch
bahn
Bahn-Spezialpreis
Günstige Mitfahrgelegenheit
ausbildung
Mehr Ausbildungsplätze
Arbeitsagentur will Unternehmen wachrütteln
flug
Reisen boomt
Frankreich ist Ziel Nummer eins