Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Deutsche Bahn Stuttgart 21 könnte 6,8 Milliarden Euro kosten

Die Horrormeldungen beim umstrittenen Bahnprojekt Stuttgart 21 hören nicht auf. Nun hat die Deutsche Bahn eine erneute Kostenexplosion eingeräumt. Am Ende könnte der Bau 6,8 Milliarden Euro kosten.

Die Bahn kämpft bei dem Milliardenprojekt Stuttgart 21 mit einer Kostenexplosion. Die Kosten könnten im ungünstigsten Fall auf 6,8 Milliarden Euro steigen. Dies geht aus einer Neukalkulation hervor, welche die Deutsche Bahn vorlegte. Bisher galten 4,5 Milliarden Euro als Maximum. Der Finanzrahmen für den Tiefbahnhof samt Anbindung an die Schnellbahnstrecke soll nun um 1,1 Milliarden auf 5,6 Milliarden Euro erhöht werden. Bahn-Vorstand Volker Kefer benannte zudem Risiken in Höhe von 1,2 Milliarden Euro.

Ein Ausstieg kommt für die Bahn dennoch nicht infrage. Ein Weiterbau sei "die wirtschaftlich wesentlich günstigere Variante" als der Abbruch des Vorhabens, sagte Kefer nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Berlin. Das Kontrollgremium will nun über die Kostensteigerung beraten und "zeitnah" einen Beschluss fassen. Kefer räumte Kalkulationsfehler der Bahn ein: "Man hätte einiges besser machen können."

Bahn hält an Projekt fest

Die 1,1 Milliarden Euro Mehrkosten im Vergleich zu 2009 seien durch unvollständige Planung und falsche Annahmen zu erklären. Die Bahn will sie deshalb selbst übernehmen, sagte Kefer. An weiteren möglichen Mehrkosten will der bundeseigene Konzern aber die anderen Projektpartner beteiligen. Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart bekräftigten jedoch, dass sie nicht mehr Geld bereitstellen wollen. Auch die Bundesregierung wehrt sich gegen eine zusätzliche Finanzspritze.

Kefer erläuterte, die Bahn sehe auch 200 Millionen Euro an Chancen für Einsparungen. Zu den Risiken gehörten 300 Millionen Euro, die sich aus dem Schlichtungsverfahren ergeben könnten. 490 Millionen ergäben sich aus Änderungswünschen des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart. 400 Millionen Euro fielen an, wenn sich das Bauvorhaben durch langsame Genehmigungsverfahren auch künftig so verzögere, wie das bisher geschehen sei.

"Es ist für die Landesregierung eine Selbstverständlichkeit, dass der Verursacher auch die Mehrkosten trägt", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Für die grün-rote Landesregierung gelte unverändert der Kabinettsbeschluss, dass sich das Land nicht an Mehrkosten über dem Kostendeckel von 4,5 Milliarden Euro hinaus beteiligen wird. "Das gilt auch für etwaige Mehrkosten, die sich aus Schlichtung oder Stresstest ergeben", betonte Kretschmann.

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) fühlt sich von der Bahn getäuscht. Vom Kostenanstieg könne die Bahn-Führung nicht erst seit wenigen Tagen gewusst haben. Die neuen Zahlen müssten dringend extern überprüft werden, etwa durch den Bundesrechnungshof. Grünen-Chef Cem Özdemir sieht die Bahn und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Erklärungsnöten. Beide müssten nun sagen, "was die Übernahme der Mehrkosten durch das Unternehmen für andere Schienenprojekte und den Bundeshaushalt bedeuten würde".

Das Projekt ist nach Kefers Ansicht trotz der höheren Kosten zu rechtfertigen. "Die Wirtschaftlichkeit geht dadurch massiv in die Knie, wird aber nicht negativ", sagte er. Ein Ausstieg aus Stuttgart 21 würden mindestens zwei Milliarden Euro kosten. Er wäre zudem nicht vertragskonform. Kefer sagte, seine Leute hätten in den vergangenen Monaten mehr als 1000 Einzelposten überpüft. "Wir haben heute ein vertieftes Wissen." Damals sei es eher eine Entwurfsplanung gewesen, jetzt in vielen Fällen eine Ausführungsplanung.

Streit auch um Flughafenbahnhof

Der Bahnmanager wies darauf hin, dass sich die Mehrkosten für die Bahn auf die kommenden zehn Jahre verteilten. Die Mehrbelastungen führten dazu, dass die Schulden der Bahn langsamer abgebaut werden könnten. Ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums sagte, es bleibe dabei, dass sich der Bund mit einem Festbetrag von 563,8 Millionen Euro beteilige.

Indes brach der Konflikt in der grün-roten Koalition um die Kosten für den verbesserten Flughafenbahnhof wieder auf. Finanzminister Nils Schmid (SPD) schloss eine Beteiligung des Landes - wie von der Bahn gefordert - nicht aus. "Wir als Regierung haben festgestellt, dass wir erst einmal die Kostenschätzung überprüfen wollen."

Hingegen machte Hermann klar, dass das Land nicht für Zusatzkosten für den Filderbahnhof aufkommen werde. Die Bürgerbeteiligung, der so genannte Filderdialog, sei eine gemeinsame Initiative mit der Bahn gewesen. Die Bahn beziffert Kosten für einen verbesserten Filderbahnhof auf 760 Millionen Euro - das wären 224 Millionen Euro mehr als bisher genannt.

Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 forderte einen sofortigen Baustopp. "Es darf kein Cent mehr in dieses Fass ohne Boden fließen", hieß es. Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer sagte im Sender Phoenix, die Kostensteigerung sei sicher nicht das Ende der Fahnenstange. Der Wortführer der Projektgegner erklärte: "Es kann noch viel teurer werden. Das dicke Ende kommt am Schluss."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Thomas Middelhoff: Weil ihm Fotografen auflauerten, ist er aus dem Fenster gesprungen.
Untreue-Prozess
Thomas Middelhoff ist "wie eine Katze übers Dach"
Fernreisebusse sind extrem billig. Aber wie lange noch?
Billig, billiger, Fernbus
Kommen bald die Preiserhöhungen?
Blick auf die Bankentürme von Frankfurt am Main. In wenigen Monaten nimmt die EZB in Frankfurt ihre Aufgabe als Bankenaufseher wahr. Doch Professoren klagen gegen die Bankenunion.
Professoren klagen
Gemeinsame Bankenaufsicht ist "Grundrechtsverstoß"
Ein Mann hat aus Protest ein trojanische Pferd mit den Flaggen Kanadas und der Europäischen Union präpariert. Gegen das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU regt sich vonseiten der Bundesrepublik Widerstand.
Kanada-Freihandelsabkommen
Deutschland lehnt Entwurf offenbar ab
15,4 Milliarden Erlös kann das Unternehmen verbuchen.
Plus von zwei Milliarden
Aldi Süd verzeichnet Rekordumsatz
Das Firmenlogo der Deutschen Bank. Das Geldhaus sieht sich mit Manipulationsvorwürfen konfrontiert.
Schwerer Vorwurf
Deutsche Bank soll Silberpreis manipuliert haben
Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli bereits zum dritten Mal in Folge gesunken - kräftiger als von Experten erwartet.
ifo-Geschäftsklimaindex
Ukraine-Krise verunsichert deutsche Unternehmen
Weltmeisterliche Stimmung: In der monatlichen Erhebung zum Konsumklima stieg der Indikator für die Einkommenserwartungen der Verbraucher im Juli um 7,5 Punkte auf das historische Hoch von 54,7 Punkte.
Glänzendes Konsumklima
Weltmeisterliche Stimmung bei den Deutschen
Nachdem bekannt wurde, in welchem Ausmaß die NSA es auf Verschlüsselungsmechanismen abgesehen hat, ließen viele Firmen ihre Absicherungsmechanismen schleifen, statt weiter zu investieren.
Firmen unterschätzen Cyber-Kriminelle
Hacker profitieren von NSA-Affäre
Bei Sky Deutschland übernimmt der britische Konzern den 57-prozentigen Anteil von 21st Century Fox.
Basteln an Sky Europe
Murdoch verschachert Sky Deutschland an die Briten
Anhaltende Verluste verärgern die Aktionäre des weltgrößten Online-Händlers Amazon.
Firmenchef Jeff Bezos überspannt den Bogen
Drastische Amazon-Verluste verärgern Anleger
Media Markt und Saturn drängen mit eigenen Tarifen auf den umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt.
Dazwischengefunkt
MediaSaturn startet eigenen Handy-Tarif
Visa-Karteninhaber zücken weiter gerne ihr Plastikgeld.
Erneut Milliarden-Gewinn
Visa freut sich über gute Konsumlaune
Die Kaffeehaus-Kette Starbucks ist weiter auf Erfolgskurs.
Kaffeehaus-Kette Starbucks
Mit Bier und neuen Läden auf Erfolgskurs
Mit seinen neuen Quartalszahlen hat Facebook die Experten positiv überrascht.
Mobile Werbung spült Milliarden in die Kasse
Facebook lässt die Anleger jubeln
Für 2015 hält der IWF hingegen trotz zunehmender internationaler Krisen an der Schätzung fest, dass die Weltwirtschaft um 4 Prozent zulegen wird.
Plus von 3,4 Prozent
IWF senkt weltweite Wirtschaftsprognose
Nikolaus von Bomhard
Weltgrößter Rückversicherer
Munich-Re-Chef warnt vor neuer Finanzkrise
Der Umsatz von Nokia ging im vergangenen Quartal um 6,7 Prozent auf 2,94 Milliarden Euro zurück.
Verlust halbiert
Abschied vom Handy-Geschäft tut Nokia gut
Startklar für Schlussverkauf
Sommerschlussverkauf (SSV)
Schlechte Aussichten für Schnäppchenjäger
Der Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main.
Cyberkriminalität
Hacker knacken Computersystem der EZB
Media Markt und Saturn drängen mit eigenen Tarifen auf den umkämpften deutschen Mobilfunkmarkt.
Dazwischengefunkt
MediaSaturn startet eigenen Handy-Tarif
Anhaltende Verluste verärgern die Aktionäre des weltgrößten Online-Händlers Amazon.
Firmenchef Jeff Bezos überspannt den Bogen
Drastische Amazon-Verluste verärgern Anleger
Weltmeisterliche Stimmung: In der monatlichen Erhebung zum Konsumklima stieg der Indikator für die Einkommenserwartungen der Verbraucher im Juli um 7,5 Punkte auf das historische Hoch von 54,7 Punkte.
Glänzendes Konsumklima
Weltmeisterliche Stimmung bei den Deutschen
Bei Sky Deutschland übernimmt der britische Konzern den 57-prozentigen Anteil von 21st Century Fox.
Basteln an Sky Europe
Murdoch verschachert Sky Deutschland an die Briten
Das Firmenlogo der Deutschen Bank. Das Geldhaus sieht sich mit Manipulationsvorwürfen konfrontiert.
Schwerer Vorwurf
Deutsche Bank soll Silberpreis manipuliert haben
Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli bereits zum dritten Mal in Folge gesunken - kräftiger als von Experten erwartet.
ifo-Geschäftsklimaindex
Ukraine-Krise verunsichert deutsche Unternehmen
Nachdem bekannt wurde, in welchem Ausmaß die NSA es auf Verschlüsselungsmechanismen abgesehen hat, ließen viele Firmen ihre Absicherungsmechanismen schleifen, statt weiter zu investieren.
Firmen unterschätzen Cyber-Kriminelle
Hacker profitieren von NSA-Affäre
Ein Mann hat aus Protest ein trojanische Pferd mit den Flaggen Kanadas und der Europäischen Union präpariert. Gegen das Freihandelsabkommen zwischen Kanada und der EU regt sich vonseiten der Bundesrepublik Widerstand.
Kanada-Freihandelsabkommen
Deutschland lehnt Entwurf offenbar ab
Thomas Middelhoff: Weil ihm Fotografen auflauerten, ist er aus dem Fenster gesprungen.
Untreue-Prozess
Thomas Middelhoff ist "wie eine Katze übers Dach"
15,4 Milliarden Erlös kann das Unternehmen verbuchen.
Plus von zwei Milliarden
Aldi Süd verzeichnet Rekordumsatz
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
 
Der passende Kleidungsstil
Jeans, Pulli oder Krawatte?
Fragen zum Dresscode beantworten Personaler
Büro
Beruf und Studium
Viele Frauen setzen sich selbst unter Druck
Der Schlossgarten von Salem bietet eher gedeckte Töne.
Von Salem bis Mainau
Pflanzenpracht am Bodensee
Die "Aida Aura" passiert bei der Schiffparade der Cruise Days 2010 die Hamburger Landungsbrücken.
Hamburg Cruise Days
Gipfeltreffen der Kreuzfahrtschiffe
Zwei Zeichentrick-Giganten unter sich: Homer Simpson und Peter Griffin werden handgreiflich.
Trailer vorgestellt
Wenn die Simpsons auf Family Guy treffen
image
Generalprobe statt Live-Event
Panne bei Volksmusik-Show im MDR
Rauch steigt in der Gegend des Internationalen Flughafen in Tripolis auf. Rivalisierende Milizen liefern sich Gefechte.
Auswärtiges Amt
Deutsche sollten aus Libyen abreisen
Das Bachelor-Studium wurde unter anderem mit dem Ziel eingeführt, die Regelstudienzeit zu verkürzen.
Regelstudienzeit steigt
Bachelor-Studenten lassen sich Zeit
image
"Promi Big Brother"
Sahnt Claudia Effenberg am meisten ab?
Schale mit Trinkgeld
Gerichtsurteil
Toilettenfrau hat Anspruch auf ihr Trinkgeld
Entspannt in Rente
Bei Jobwechsel
Ansprüche aus Betriebsrente bleiben erhalten
Start in den Urlaub
Vor dem Start in den Urlaub
Wichtige Dokumente kopieren
Smartphone im Urlaub
Fotos, Notizen, Karten
Reisetagebuch-Apps bündeln Urlaubserlebnisse
image
Der echte Leatherface
Wie Serienmörder Ed Gein Filmgeschichte schrieb
Mediziner nehmen einer Patientin Blut ab, um zu prüfen, ob sie mit Ebola infiziert ist.
Mehr Kontrollen nach erstem Ebola-Fall
Alarmstufe Rot in Nigeria
Metallplättchen, Kronkorken, Kunststoffgitter, Folien - aus all diesen Dingen kann man schöne Kleider machen.
Mode aus Müll
Tragbarer Schrott
Wieder LH-Flüge nach Tel Aviv
Nahost-Konflikt
Lufthansa fliegt wieder nach Tel Aviv
Ein Auszubildender im BMW-Motorradwerk. Je größer die Firma, desto größer die Chance, dass der Azubi übernommen wird.
Ausbildung
Große Firmen übernehmen Azubis häufiger
image
Premiere der Bayreuther Festspiele
Wenn der Venusberg klemmt
Die unbewohnte Insel Skellig Michael liegt vor der Westküste Irlands.
Neuer "Star Wars"-Drehort enthüllt
Ist hier die Jedi-Akademie zu Hause?
image
Erstes Close-Up-Bild
So sieht Ben Affleck als Batman aus
image
Weltweites Phänomen
Die sechs Erfolgsgeheimnisse von "Fifty Shades of Grey"
Die unbewohnte Insel Skellig Michael liegt vor der Westküste Irlands.
Neuer "Star Wars"-Drehort enthüllt
Ist hier die Jedi-Akademie zu Hause?
Vom 25. August bis zum 1. September lockt das Burning Man Festival in diesem Sommer geschätzte 70.000 "Burner" an.
Burning Man Festival
Schrille Party zwischen Sandstürmen und Quietsche-Entchen
Zwei Zeichentrick-Giganten unter sich: Homer Simpson und Peter Griffin werden handgreiflich.
Trailer vorgestellt
Wenn die Simpsons auf Family Guy treffen
Viele junge Erwachsene werfen bei der Berufsausbildung das Handtuch.
Spätstarter halten nicht durch
Immer mehr Azubis brechen die Lehre ab
Tramperin
Daumen raus und los
Das Revival des Trampens
Teilnehmer eines Flugangst-Seminars in Hannover.
Abstürze in Taiwan, Mali und der Ukraine
Die Flugangst nimmt zu
Bei der Aufführung der Oper "Tannhäuser" sind in Bayreuth Gitterstäbe aus einem Käfig gebrochen.
Panne in Bayreuth
Wenn's beim "Tannhäuser" plötzlich knallt
image
Premiere der Bayreuther Festspiele
Wenn der Venusberg klemmt
Radtraining
Ausdauer entwickeln und Reize setzen
Acht Experten-Tipps fürs Radtraining
Und jetzt? Dieser aufblasbare Pflasterstein sorgte 2012 bei Protesten im spanischen Barcelona für Verwirrung unter Polizisten.
Schau im Victoria & Albert Museum
Werkzeuge der Revolution
"Tannhäuser", Probenfoto von 2014, 2. Akt: Camilla Nylund (Elisabeth, Nichte des Landgrafen). Die Wagner-Oper wird bei den Bayreuther Festspielen 2014 erstmals am 25.07.2014 aufgeführt.
Bayreuther Festspiele
Dieses Jahr nur aufgewärmte Skandale
Ein Lufthansa-Jumbo auf dem Ben-Gurion-Flughafen von Tel Aviv.
Trotz anhaltender Gaza-Krise
Lufthansa und Air Berlin fliegen wieder nach Tel Aviv
image
Der echte Leatherface
Wie Serienmörder Ed Gein Filmgeschichte schrieb
Quo vadis Erzieher?
Umschulung zum Erzieher
Für Arbeitslose nicht immer möglich
"Ich will Kühe!" wünscht sich so mancher junger Urlauber. Hauptsächlich geht es bei deutschen Touristen aber um die Frage, ob es ans Meer oder in die Berge geht.
Vorlieben der Deutschen im Urlaub
Wo geht's hin - in die Berge oder ans Meer?
Gepäckkontrolle am Frankfurter Flughafen
Ungechecktes Gepäck an Bord
Passagiere bekommen Geld für Verspätung
Mediziner nehmen einer Patientin Blut ab, um zu prüfen, ob sie mit Ebola infiziert ist.
Mehr Kontrollen nach erstem Ebola-Fall
Alarmstufe Rot in Nigeria
Eine Plastik-Figur des Künstlers Ottmar Hörl, die den Komponisten Richard Wagner darstellt, "dirigiert" vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele auf dem Grünen Hügel. Die Richard-Wagner-Festspiele sind eines der wichtigsten kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse Deutschlands.
Bayreuther Festspiele
Die Checker vom Grünen Hügel