Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Streik bei Opel in Bochum "Wer uns wehtut, dem tun wir weh"

In Bochum sitzt der Schock über das Aus des Opel-Werks tief. Doch die Arbeiter wollen nicht aufgeben. Im Werk standen die Bänder heute für Stunden still - und die Streiks sollen weitergehen.

Gerade noch hat Opel-Betriebsrat Rainer Einenkel durch die Gitterstäbe hinweg Interviews am Bochumer Werkstor Vier gegeben - jetzt steht er auf einer improvisierten Bühne und schwört seine Belegschaft auf harte Verhandlungen mit der GM-Führung ein: "Wir werden dafür kämpfen müssen, dass wir neue Fahrzeuge nach Bochum kriegen."

Nacheinander treten Einenkel und seine Kollegen an die Mikrofonanlage: "Wir zeigen der Konzernführung, dass man auf uns nicht verzichten kann", "Wir stehen zusammen", "Der Kampf muss mit aller Härte geführt werden" - das sind die Botschaften, die von Hunderten Opelanern der Mittagsschicht im Werkshof beklatscht werden. In der Kälte harren sie aus, verzögern den Dienstbeginn um eine Stunde. Denn: "Wer uns wehtut, dem tun wir weh", ruft ein Mitarbeiter seinen Kollegen zu.

Streit um Feier

Es ist die zweite Versammlung der Belegschaft an diesem Tag. Schon während der Frühschicht hatten die Bänder rund eine Stunde lang stillgestanden, damit die Mitarbeiter die "Informationsveranstaltung" am Werkstor besuchen konnten, bestätigten Sprecher von Werk und Betriebsrat. Eine weitere Aktion sollte vor der Nachtschicht um 22 Uhr folgen. "Und das ist erst der Anfang, wir fangen erst mal klein an", so ein Sprecher des Betriebsrates.

Die derzeit noch gut 3000 Opel-Mitarbeiter wollen um ihr Werk kämpfen. Zu Wochenbeginn hatte die Firmenspitze ihre Pläne für das Ende der Autoproduktion nach 2016 bekanntgegeben. Das traditionsreiche Ruhrgebietswerk soll nicht ganz verschwinden; als Ersatzteilzentrum und Komponentenwerk würde aber ein Großteil der Stellen wegfallen. "Wir sind Fahrzeugwerk und das wollen wir auch zukünftig bleiben", sagt Betriebsratschef Einenkel.

Allein am Vormittag nahmen rund 1700 Menschen an der Kundgebung im Werk teil. "Nokia, ThyssenKrupp, Opel - Zukunft für die Region!" und "Wir sind keine Bank, aber systemrelevant", stand auf Spruchbändern vor dem Tor Vier des Bochumer Werkes. Eine Abordnung einer Bochumer Gesamtschule überbrachte Solidaritätstransparente mit Hunderten Unterschriften.

Die Arbeitnehmervertreter wollen die Einstellung der Autoproduktion in Bochum nicht akzeptieren. Der Familien-Van Zafira müsse auch nach 2016 in Bochum gefertigt werden und außerdem der neue sportliche Geländewagen Mokka nach Bochum kommen, fordern sie auf einem Informationsblatt. Offenbar wolle die Werksleitung den Mokka nach Spanien vergeben, weil die Beschäftigten dort zu einem 30-prozentigen Lohnverzicht bereit seien, heißt es darin.

Die Bochumer Beschäftigten sind auch verärgert, weil die Werksleitung die ursprünglich für diesen Samstag geplante Feier zum 50-jährigen Bestehen des Bochumer Werks abgesagt hat. Rund 20.000 Menschen sollten zu dem Familienfest kommen. Einenkel nannte die mit Sicherheitsbedenken begründete Entscheidung "armselig". Im traditionsreichen Bochumer Werk waren unter anderem zahlreiche Generationen des Opel Kadett gefertigt worden. Zu Jahresbeginn planen die Opelaner jetzt selbst ein großes Solidaritätsfest für das Werk.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Will weiterhin eine Reduzierung der griechischen Schulden: Alexis Tsipras.
EU-Rettungsprogramm
Tsipras irritiert mit Forderung nach neuem Schuldenschnitt
Arnold Schwarzenegger
Goldene Kamera
 Gala mit Hollywood-Stars
Alexis Tsipras
Wirtschaft
Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden
Wolfgang Schäuble (re.) ist zurzeit nicht gut zu sprechen auf seinen ehemaligen Mitarbeiter Jörg Asmussen.
Konspiratives Gespräch mit Varoufakis?
Schäuble tobt über Ex-Mitarbeiter
Apple bringt drei Versionen seiner Smartwach auf den Markt – und will sie als Mode-Objekt positionieren.
Luxus-Version der Smartwatch
Wie Apple den Goldmarkt leerkaufen könnte
Die Teufelsfratze auf dem kanadischen Fünf-Dollar-Schein
Im Haar der Königin
Die Fratze des Teufels im Haar der Queen
Tankstelle in Detroit
Wirtschaft
US-Wirtschaft wächst langsamer
Chrysler und Fiat
Wirtschaft
Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Geländewagen zurück
Goldbarren in der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main. Der größte Teil lagert allerdings bei der Fed in New York.
3384 Tonnen
Der Goldschatz der Bundesbank
Die Gewerkschaften Verdi und GWE haben zum Streik aufgerufen.
Öffentlicher Dienst
Lehrer streiken ab Dienstag bundesweit
Wirtschaft
Parkett gegen Hochflor - BGH lässt lautere Holzböden zu
Schwarz-Rot
Steuerbonus für Gebäudesanierung "nicht tot"
Wirtschaft
Deutsche Großkonzerne verdienen prächtig
Anlegen trotz Niedrigzinsen
 Wo es wie viel zu holen gibt
Wirtschaft
Bewegung im Streit um Kaiser's-Tengelmann-Übernahme
Hybridantrieb und Retro-Look
Aktuelle Autotrends
Ticket im Gleis verloren
Notbremsung in Dortmund
Wirtschaft
BASF rechnet mit verhaltenem Jubiläumsjahr
Netzagentur vs. Seehofer
Stromtrassen nach Bayern notwendig
Wirtschaft
Netzwerk-Ausrüster Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Musik aus dem Kopfhörer
WHO fürchtet um Hörsinn
Laute Musik schädigt Teenager-Ohren
Bereits im vergangenen Jahr hatte Leonard Nimoy mitgeteilt, dass er an einer sogenannten chronisch obstruktiven Lungenerkrankung leide.
Was uns Spock mit LLAP sagen will
Leonard Nimoy schickt rührenden letzter Tweet
Durchschnittlich 800 Euro geben Studenten in Deutschland monatlich zum Leben aus. Doch woher soll das Geld kommen, wenn Bafög und Nebenjob nicht reichen?
Studienkredit
Hochschulstudium jetzt günstig finanzieren
Die Kreditkarte ist so beliebt wie nie. Doch wie wählt man das richtige Angebot aus? Unsere Kreditkartenvergleich hilft weiter.
Beliebter denn je
Kreditkartenmarkt in Deutschland legt deutlich zu
Leonard Nimoy
Kultur & Gesellschaft
"Mr. Spock"-Darsteller Leonard Nimoy gestorben
Klassiker für Herren
Kultur & Gesellschaft
Gucci und Stella Jean bei der Mailänder Modewoche
Grund für einen Rauswurf
Reise
Keine Auskunft vom Vermieter bei Störung des Hausfriedens
Angst vor Überwachung
Reise
Mieter muss keine Kameraattrappe im Haus akzeptieren
Poppige Kreation
Moderne Deko und sexy Mäntel
Die Mailänder Modewoche
Erfolg ist nicht nur Kopfsache
Ziele endlich erreichen
Schöne neue Uni
Digitalisierung der Hochschulen
Poesie und Melancholie
 Fredda mit Chansons auf Tour
Reise
Aida-Passagiere können jetzt CO2 kompensieren
Für eines ihrer Musikvideos posiert Schwesta Ewa in einem Puff im Frankfurter Bahnhofsviertel.
Schwesta Ewa
Ex-Hure will den Deutschrap entjungfern
Reise
Allergene in losen Lebensmitteln müssen gekennzeichnet sein
Technik
Feuerwand
Mann hält Schinken im Arm und nimmt Riechprobe mit Holzstäbchen
Feinschmecker-Trip
Cáceres punktet als Gourmet-Paradies
Noch einmal Neuschnee
Gutes Skiwetter in den Alpen
Kultur & Gesellschaft
"Jahre mit Ledig" von Fritz J. Raddatz erschienen
Arnulf Rainer
 Selfies und immer wieder Schwarz
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern