Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Altlasten statt Neubeginn Deutsche Bank kämpft um ihr Image

Die Deutsche Bank wollte mit gutem Beispiel vorangehen. Nun kämpft die neue Führung an allen Fronten um das Image des größten deutschen Geldinstituts. Die glänzende Fassade bekommt Risse.

Die glänzende Fassade bekommt zunehmend Risse: Die Deutsche Bank kämpft um ihr Image. Steuerfahnder statt Strategie, Kirch-Urteil statt Konzernumbau, Gewinnwarnung statt große Visionen - Negativmeldungen überlagern die Aufbruchstimmung. Vom «Kulturwandel», den das Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen ankündigte, scheint der deutschen Branchenprimus meilenweit entfernt.

Nach der Steuerrazzia in dieser Woche sah sich Co-Chef Fitschen gar genötigt, öffentlichkeitswirksam in "Bild"-Zeitung und "Handelsblatt" seine Unschuld zu betonen und den Ermittlern überzogenes Vorgehen vorzuwerfen. Blaulicht im Bankenviertel und hunderte Fahnder in Banker-Büros werfen kein gutes Licht auf den Weltkonzern, der in Deutschland das Symbol einer ganzen Branche ist.

"Der Kulturwandel in der Bank ist für uns ein wichtiges Ziel - und die Vorwürfe gegen mich beschädigen in der Tat die Glaubwürdigkeit unserer Arbeit", sagte Fitschen. Der 64-Jährige betonte: "Ich bleibe dabei: Nicht jedes Geschäft, das erlaubt ist, ist auch moralisch in Ordnung."

Schon Vorgänger Josef Ackermann predigte vor seinem Abschied Ende Mai dieses Jahres immer wieder: "Kein Geschäft ist es wert, den guten Ruf der Deutschen Bank aufs Spiel zu setzen." Mit etlichen Altlasten müssen sich nun seine Nachfolger herumschlagen.

Im Investmentbanking, das Jain seit Jahren verantwortet, häufen sich die Probleme. Dort war nicht nur der in die Schlagzeilen geratene Handel mit Luftverschmutzungsrechten angesiedelt, sondern auch das Thema Libor. An den Manipulationen dieses Referenzzinses waren nach bisherigen Erkenntnissen zumindest zwei Mitarbeiter der Bank beteiligt. Ehemalige Angestellte beschuldigen das Institut zudem, durch Buchungstricks bei Kreditderivaten Milliardenverluste verschleiert zu haben - was die Deutsche Bank vehement bestreitet.

Als sich Finanzvorstand Stefan Krause am Donnerstag den Analysten stellte, wollte er eigentlich über das operative Geschäft reden. Die meiste Zeit musste er jedoch damit zubringen, die Hintergründe der Razzia vom Vortag zu erklären und den erneut hochgekochten Vorwurf der Bilanztrickserei zu entkräften.

Die juristischen Auseinandersetzungen binden die Deutsche Bank in Zeiten, in denen der gesamten Branche eisiger Wind entgegenweht. Regulatoren verschärfen die Kapitalvorgaben, Politiker fordern die Zerschlagung von Großbanken, viele Kunden vertrauen nach Jahren der Krise und immer neuen Skandalen "den Banken" kaum noch.

In Europa bremst die Schuldenkrise die Branche, in Deutschland ist der Wettbewerb der Finanzinstitute unvermindert hart. "Insgesamt stellt sich für die deutsche Kreditwirtschaft bei gestiegenen Kosten und härterem Wettbewerb die Frage, ob es in Deutschland ausreichend auskömmliches Geschäft für alle Banken gibt", stellte Bundesbank- Vizepräsidentin Sabine Lautenschläger im November nüchtern fest.

Dass die Deutsche Bank in der vergangenen Woche auch noch für das Schlussquartal 2012 eine Gewinnwarnung herausgab - die so nach offizieller Lesart des Instituts nicht heißen darf - passt ins Bild. Sondereffekte würden sich "signifikant negativ auf den Gewinn" auswirken, teilte der Dax-Konzern mit.

Unrühmlicher Schlusspunkt einer verpfuschten Woche für Fitschen, Jain und Co.: Am Freitag verurteilte das Oberlandesgericht München die Bank zu Schadenersatz für die Pleite des Medienimperiums des inzwischen verstorbenen Leo Kirch im Jahr 2002. Der damalige Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer hatte kurz vor der Kirch-Insolvenz in einem Fernsehinterview Kirchs Kreditwürdigkeit angezweifelt. Geld wird in diesem Fall allerdings weiter keines fließen: Der Fall dürfte wieder beim Bundesgerichtshof landen.

Fitschen macht seit seinem Amtsantritt keinen Hehl daraus, dass in Deutschlands größter Bank nicht immer alles glatt lief und er das nicht nur kosmetisch ändern will. "Wir sind angetreten mit dem festen Willen, Fehlentwicklungen der Vergangenheit zu korrigieren", bekräftigte Fitschen im "Bild"-Interview. Im "Handelsblatt" versprach der Manager, das Führungsteam werde "jetzt die Ärmel noch ein wenig höher krempeln". Das dürfte auch nötig sein.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Container
Wirtschaft
Chinas Industrie sieht positive Konjunktursignale
Bei der Arbeit
Wirtschaft
Ungewöhnliche Gadgets vom Mobile World Congress
Samsung-Präsentation
Wirtschaft
Samsung kontert iPhone 6 mit Flaggschiff-Duo
EZB in Frankfurt am Main
Wirtschaft
EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen
Warnstreik bei Postbank
Wirtschaft
Verdi ruft zu weiteren Warnstreiks bei der Postbank auf
Kabellose Ladefunktion
Wirtschaft
Ikea baut drahtlose Ladestationen in Möbel ein
Mann in BMW-Monteursanzug leuchtet in Motorraum eines Kfz
8000 neue Mitarbeiter
BMW stockt seinen Personalbestand massiv auf
RWE - Dea
Wirtschaft
RWE will Dea-Verkauf trotz Bedenken Londons abschließen
Einwegflaschen
Umweltbundesamt droht
Kommt die Zwangsabgabe auf Einwegflaschen?
Ein Mitarbeiter der Deutschen Post sortiert Sendungen in einem Briefzentrum in Berlin-Mitte. Beschwerden hagelte es vor allem für die Brief- und Paketboten.
Beschwerden über Paketdienste steigen rasant
Wenn der Postmann gar nicht klingelt
Industrieanlage in China
Wirtschaft
China senkt Zinsen und Wachstumsziel
ICE
ICE-Strecke als Spielplatz
Tragödie knapp verhindert
Chinesischer Bauleiter mit Helm lässt sich mit Lastenfahrrad befördern
China
Industrie schrumpft weiter
Bundesfinanzminister Schäuble
Finanzminister Wolfgang Schäuble
"Sehr strenge Maßstäbe" für Athen
Kohlekraftwerk Moorburg
Wirtschaft
Kraftwerk Moorburg ist kommerziell am Netz
Leder-Firmenlabel an Jeans von Mustang
Mustang
Russland-Krise beschert rote Zahlen
BMW-Mitarbeiter
Wirtschaft
BMW stellt in diesem Jahr 8000 neue Mitarbeiter ein
Mobilfunk-Messe Mobile World Congress
Wirtschaft
Samsung präsentiert neue Smartphones Galaxy S6 und S6 Edge
Warren Buffett
Wirtschaft
Starinvestor Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen
Varoufakis
Sondersteuer geplant
Varoufakis will Reiche zur Kasse bitten
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Verdi-Chef Bsirske
Job & Karriere
Verdi-Chef verteidigt geplante Warnstreiks
Stellenangebot im Schaufenster
Job & Karriere
Immer mehr Frauen arbeiten in Teilzeitjobs
Plastiktüten
Mensch & Natur
EU-Staaten begrenzen Verbrauch von Plastiktüten
Bundestag
Gutachten
Tarifeinheitsgesetz verstößt gegen Grundgesetz
Mongolei ist Partnerland der ITB
Jurte, Steppe und Kultur
Neues von der Reisemesse ITB
Yasar Kemal
Kultur & Gesellschaft
Friedenspreis-Träger Yasar Kemal glaubte an die Magie der Sprache
Peter Härtling
Kultur & Gesellschaft
Peter Härtling erhält Elisabeth-Langgässer-Literaturpreis
Die neue MS "Koningsdam" der Holland America Line wird spezielle Kabinen für Familien und Alleinreisende haben.
Kreuzfahrten
Reiseveranstalter locken mit speziellen Angeboten
Person holt sich von Kuchentafel Fruchttorte
Letzter Arbeitstag vor Rente
Abschied ist Typsache
Kündigung und Facebook-Auftritt
Rechte des Betriebsrats
Zwei Männer diskutieren an einer Industriemaschine
Karriereleiter
Männer legen Wert auf Zukunftspläne
Südostasien
Kaltes Mittelmeer und warmes Thailand
William Shatner
Kultur & Gesellschaft
William Shatner kann nicht zu Leonard Nimoys Beisetzung
Schutzimpfung Masern
Gesundheit
Masern-Impfpflicht könnte kommen
Eigentlich heilen Wunden recht schnell von alleine. Tun sie das aber nicht, haben die Betroffenen oft jahrelang mit ihnen zu kämpfen.
Neue Behandlungsmethode
Eigenes Fett soll chronische offene Wunden heilen
«Das Reich der Tiere» in Wien
Der Löwe endet als Spiegelei
"Das Reich der Tiere" in Wien
Milan Fashion Week
Kultur & Gesellschaft
Geometrie bei Jil Sander auf der Mailänder Modewoche
FILE PHOTO: Leonard Nimoy Has Died Aged 83.
Leonard Nimoy
Mr. Spock und der Abschied von unserer Kindheit
Reden und zuhören sind das A und O bei Kindern mit Ängsten.
Bauchschmerzen, Nervosität, Unruhe
Wie geht man mit Schulangst um?
Josephine Schulz leidet am Williams-Beuren-Syndrom, einer seltenen Krankheit, die kaum zu behandeln ist.
Seltene Erkrankungen
Wenn keiner zu helfen weiß
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern