Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Altlasten statt Neubeginn Deutsche Bank kämpft um ihr Image

Die Deutsche Bank wollte mit gutem Beispiel vorangehen. Nun kämpft die neue Führung an allen Fronten um das Image des größten deutschen Geldinstituts. Die glänzende Fassade bekommt Risse.

Die glänzende Fassade bekommt zunehmend Risse: Die Deutsche Bank kämpft um ihr Image. Steuerfahnder statt Strategie, Kirch-Urteil statt Konzernumbau, Gewinnwarnung statt große Visionen - Negativmeldungen überlagern die Aufbruchstimmung. Vom «Kulturwandel», den das Führungsduo Anshu Jain und Jürgen Fitschen ankündigte, scheint der deutschen Branchenprimus meilenweit entfernt.

Nach der Steuerrazzia in dieser Woche sah sich Co-Chef Fitschen gar genötigt, öffentlichkeitswirksam in "Bild"-Zeitung und "Handelsblatt" seine Unschuld zu betonen und den Ermittlern überzogenes Vorgehen vorzuwerfen. Blaulicht im Bankenviertel und hunderte Fahnder in Banker-Büros werfen kein gutes Licht auf den Weltkonzern, der in Deutschland das Symbol einer ganzen Branche ist.

"Der Kulturwandel in der Bank ist für uns ein wichtiges Ziel - und die Vorwürfe gegen mich beschädigen in der Tat die Glaubwürdigkeit unserer Arbeit", sagte Fitschen. Der 64-Jährige betonte: "Ich bleibe dabei: Nicht jedes Geschäft, das erlaubt ist, ist auch moralisch in Ordnung."

Schon Vorgänger Josef Ackermann predigte vor seinem Abschied Ende Mai dieses Jahres immer wieder: "Kein Geschäft ist es wert, den guten Ruf der Deutschen Bank aufs Spiel zu setzen." Mit etlichen Altlasten müssen sich nun seine Nachfolger herumschlagen.

Im Investmentbanking, das Jain seit Jahren verantwortet, häufen sich die Probleme. Dort war nicht nur der in die Schlagzeilen geratene Handel mit Luftverschmutzungsrechten angesiedelt, sondern auch das Thema Libor. An den Manipulationen dieses Referenzzinses waren nach bisherigen Erkenntnissen zumindest zwei Mitarbeiter der Bank beteiligt. Ehemalige Angestellte beschuldigen das Institut zudem, durch Buchungstricks bei Kreditderivaten Milliardenverluste verschleiert zu haben - was die Deutsche Bank vehement bestreitet.

Als sich Finanzvorstand Stefan Krause am Donnerstag den Analysten stellte, wollte er eigentlich über das operative Geschäft reden. Die meiste Zeit musste er jedoch damit zubringen, die Hintergründe der Razzia vom Vortag zu erklären und den erneut hochgekochten Vorwurf der Bilanztrickserei zu entkräften.

Die juristischen Auseinandersetzungen binden die Deutsche Bank in Zeiten, in denen der gesamten Branche eisiger Wind entgegenweht. Regulatoren verschärfen die Kapitalvorgaben, Politiker fordern die Zerschlagung von Großbanken, viele Kunden vertrauen nach Jahren der Krise und immer neuen Skandalen "den Banken" kaum noch.

In Europa bremst die Schuldenkrise die Branche, in Deutschland ist der Wettbewerb der Finanzinstitute unvermindert hart. "Insgesamt stellt sich für die deutsche Kreditwirtschaft bei gestiegenen Kosten und härterem Wettbewerb die Frage, ob es in Deutschland ausreichend auskömmliches Geschäft für alle Banken gibt", stellte Bundesbank- Vizepräsidentin Sabine Lautenschläger im November nüchtern fest.

Dass die Deutsche Bank in der vergangenen Woche auch noch für das Schlussquartal 2012 eine Gewinnwarnung herausgab - die so nach offizieller Lesart des Instituts nicht heißen darf - passt ins Bild. Sondereffekte würden sich "signifikant negativ auf den Gewinn" auswirken, teilte der Dax-Konzern mit.

Unrühmlicher Schlusspunkt einer verpfuschten Woche für Fitschen, Jain und Co.: Am Freitag verurteilte das Oberlandesgericht München die Bank zu Schadenersatz für die Pleite des Medienimperiums des inzwischen verstorbenen Leo Kirch im Jahr 2002. Der damalige Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer hatte kurz vor der Kirch-Insolvenz in einem Fernsehinterview Kirchs Kreditwürdigkeit angezweifelt. Geld wird in diesem Fall allerdings weiter keines fließen: Der Fall dürfte wieder beim Bundesgerichtshof landen.

Fitschen macht seit seinem Amtsantritt keinen Hehl daraus, dass in Deutschlands größter Bank nicht immer alles glatt lief und er das nicht nur kosmetisch ändern will. "Wir sind angetreten mit dem festen Willen, Fehlentwicklungen der Vergangenheit zu korrigieren", bekräftigte Fitschen im "Bild"-Interview. Im "Handelsblatt" versprach der Manager, das Führungsteam werde "jetzt die Ärmel noch ein wenig höher krempeln". Das dürfte auch nötig sein.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Der Fahrdienst Uber vermittelt über Smartphone-Apps Fahrer und Privatpersonen für die Beförderung und ist vor allem der traditionellen Taxi-Branche ein Dorn im Auge.
Umstrittener Fahrdienst
Gericht zieht Uber aus dem Verkehr
Die Warnstreiks bei der Deutschen Bahn haben entgegen den Erwartungen für erhebliche Probleme auch im Personenverkehr gesorgt.
Von wegen Güterzüge
Bahn-Streik lähmt Personenverkehr
Samsung
Internationale Funkausstellung 2014
Die Top-Themen der IFA
Unterhaltungselektronik
IFA 2014
Große Erwartungen an "Schaufenster für das Weihnachtsgeschäft"
Diese Pullis soll es bald nicht mehr geben: Abercrombie & Fitch distanziert sich von seinem eigenen Logo.
Abercrombie & Fitch streicht Logo
Von wegen cool
Chinas Präsident Xi Jinping reicht Wladimir Putin die Hand
Gas aus Sibirien
Russland beginnt Pipeline-Bau nach China
Veronica Ferres
Veronica Ferres
Ferres findet Anforderungen an Politiker zu streng
Die GDL fordert für die rund 37.000 Lokführer, Zugbegleiter und Rangierführer unter anderem fünf Prozent mehr Lohn.
Verspätungen und Ausfälle
Lokführer legen am Abend die Arbeit nieder
Griechenland wie auch seine Geldgeber IWF und EU gehen davon aus, dass das Land die sechsjährige Rezession 2014 hinter sich lassen wird.
Experten hoffnungsvoll
Griechenlands Wirtschaft erholt sich
Route von Maps weitergeben
Teilen mit Trick
Karten aus Google Maps weitergeben
Die Internationale Funkausstellung 2014 in Berlin ist ein Schaufenster in die digitale Zukunft der Konsumwelt.
Wirtschaft
Die wichtigsten Informationen für IFA-Besucher
Volkswirte fordern die Europäischen Zentralbank auf, mit weiteren Maßnahmen die Wirtschaft in der Währungsunion zu stützen.
Europa
Ökonomen warnen vor lang anhaltender Wirtschaftskrise
Willy Brandt
90 Jahre IFA
Vom Detektor zum Smartphone
Der Standort Deutschland soll der Rettungsanker für Loewe sein
Standort Deutschland
Loewe will echtes "Made in Germany"
Wesentlicher Knackpunkt in dem Tarifstreit ist offiziell die Übergangsversorgung, die es Lufthansa-Piloten bisher erlaubt, ab dem Alter von 55 Jahren in den bezahlten Frühruhestand zu gehen.
Lufthansa
Piloten kämpfen gegen geplante Billigableger
Brigitte Zypries war unter Gerhard Schröder Justizministerin.
Schlappe für TUI-Chef
Zypries soll Bahn-Aufsichtsrätin werden
Die Krisen führen zwar dazu, dass die Menschen kurzfristig weniger Geld ausgäben. Dies sei aber kein langfristiger Trend, so ein Konsumforscher.
Konsumklima in Deutschland
Kaufen trotz Krisen
Der Hopfen bestimmt auch das Aroma des Bieres.
Spezialbiere immer beliebter
Bitterer Hopfen ist ausverkauft
Die Kreditvergabe der Banken ist nach Angaben der EZB im Juli erneut gesunken. Die Notenbank hat inzwischen mit umfangreichen Maßnahmen auf den immer geringeren Kreditfluss reagiert.
Unter Voraussetzungen
EZB zur Lockerung ihrer Geldpolitik bereit
Autowerk in China: Westliche Autobauer sind derzeit mit unterschiedlichen Vorwürfen konfrontiert.
Weitere Korruptionsermittlungen
VW im Visier von China
Die GDL fordert für die rund 37.000 Lokführer, Zugbegleiter und Rangierführer unter anderem fünf Prozent mehr Lohn.
Verspätungen und Ausfälle
Lokführer legen am Abend die Arbeit nieder
Der Standort Deutschland soll der Rettungsanker für Loewe sein
Standort Deutschland
Loewe will echtes "Made in Germany"
Diese Pullis soll es bald nicht mehr geben: Abercrombie & Fitch distanziert sich von seinem eigenen Logo.
Abercrombie & Fitch streicht Logo
Von wegen cool
Route von Maps weitergeben
Teilen mit Trick
Karten aus Google Maps weitergeben
Die Kreditvergabe der Banken ist nach Angaben der EZB im Juli erneut gesunken. Die Notenbank hat inzwischen mit umfangreichen Maßnahmen auf den immer geringeren Kreditfluss reagiert.
Unter Voraussetzungen
EZB zur Lockerung ihrer Geldpolitik bereit
Unterhaltungselektronik
IFA 2014
Große Erwartungen an "Schaufenster für das Weihnachtsgeschäft"
Samsung
Internationale Funkausstellung 2014
Die Top-Themen der IFA
Brigitte Zypries war unter Gerhard Schröder Justizministerin.
Schlappe für TUI-Chef
Zypries soll Bahn-Aufsichtsrätin werden
Griechenland wie auch seine Geldgeber IWF und EU gehen davon aus, dass das Land die sechsjährige Rezession 2014 hinter sich lassen wird.
Experten hoffnungsvoll
Griechenlands Wirtschaft erholt sich
Der Hopfen bestimmt auch das Aroma des Bieres.
Spezialbiere immer beliebter
Bitterer Hopfen ist ausverkauft
Chinas Präsident Xi Jinping reicht Wladimir Putin die Hand
Gas aus Sibirien
Russland beginnt Pipeline-Bau nach China
Willy Brandt
90 Jahre IFA
Vom Detektor zum Smartphone
Veronica Ferres
Veronica Ferres
Ferres findet Anforderungen an Politiker zu streng
Die Krisen führen zwar dazu, dass die Menschen kurzfristig weniger Geld ausgäben. Dies sei aber kein langfristiger Trend, so ein Konsumforscher.
Konsumklima in Deutschland
Kaufen trotz Krisen
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Die Internationale Funkausstellung 2014 in Berlin ist ein Schaufenster in die digitale Zukunft der Konsumwelt.
Wirtschaft
Die wichtigsten Informationen für IFA-Besucher
 
In der Gorham-Höhle in Gibraltar haben Forscher Felsgravuren von Neandertalern entdeckt.
Felsgravuren entdeckt
Auch Neandertaler waren Künstler
Selbsternannter Wächter der Galaxie: Chris Pratt spielt in "Guardians of the Galaxy" den Abenteurer Peter Quill.
"Guardians of the Galaxy"
Marvel wird zur Blockbuster-Schmiede
image
Live im September
Pharrell Williams, Helmet und Jan Josef Liefers
image
Trachtentrends 2014
Das Dirndl besinnt sich auf seinen Ursprung
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Frau sitzt lächelnd vor Computer im Büro
Nur keine Angst
Ein Jobwechsel fällt vielen Arbeitnehmern schwer
Zwei Personen in Boot umgeben von Tasuenden toter Fische
Hunderttausende tote Fische
Rätselhaftes Massensterben in mexikanischem See
Heiße Lava fließt bei Abenddämmerung ins Meer
Am Rand des Kraters
Bizarre Schönheit von Vulkanen erkunden
Großbaustelle
Reisemängel
So reklamieren Sie richtig
Lars von Trier
"Nymphomaniac II"
Lars von Trier äußert sich beim Filmfest Venedig
Kriegsdenkmal Westerplatte
Strand am Kriegsdenkmal
Die Westerplatte als Ausflugsziel
Iris Praefke, Geschäftsführerin des Moviemento
Wie werde ich...?
Kinobetreiber
Straßenbahnfahrer Malte Ahrens
Pünktlichkeit muss sein
Studentenjob "Straßenbahnfahrer"
Ideale Kulisse
Litauen erkunden
Per Rad über die Kurische Nehrung
Soldaten der Wehrmacht nach dem Einmarsch in Polen.
Als die Welt in Flammen stand
Vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg
Promi Big Brother - Finale
"Promi Big Brother"
Aaron Troschke siegt im Container
Ausbildung in "Engpassberufen" nimmt zu
Zum Teil auch höheres Interesse bei Jugendlichen
Mehr Ausbildung in Berufen mit Fachkräfteengpässen
 Beim Einmarsch deutscher Truppen in Polen am 1. September 1939 reißen Soldaten der deutschen Wehrmacht einen rot-weißen Schlagbaum an der deutsch-polnischen Grenze nieder.
Chronologie
Wichtige Daten des Zweiten Weltkrieges
Polnische Kavallerie im Zweiten Weltkrieg.
Neue Zeiten, alte Ängste
Polen misstraut Russland immer noch
Blick auf den Gedenkstein für August Dickmann in der Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg.
Hinrichtung vor aller Augen
Als der erste NS-Kriegsverweigerer starb
Soldaten der Wehrmacht nach dem Einmarsch in Polen.
Als die Welt in Flammen stand
Vor 75 Jahren begann der Zweite Weltkrieg
Straßenbahnfahrer Malte Ahrens
Pünktlichkeit muss sein
Studentenjob "Straßenbahnfahrer"
Blick aus einem Stollen aus dem Ersten Weltkrieg im Gestein des Paternkofel (Dreizinnen) in den Dolomiten.
Der Erste Weltkrieg in den Dolomiten
"Das war ein Krieg gegen den Feind und gegen die Natur"
Zwei Personen in Boot umgeben von Tasuenden toter Fische
Hunderttausende tote Fische
Rätselhaftes Massensterben in mexikanischem See
Entlang der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße markieren Stahlstäbe den ehemaligen Mauerverlauf.
Leinwand und Lustgarten
Die Berliner Mauer 25 Jahre nach dem Fall
Ideale Kulisse
Litauen erkunden
Per Rad über die Kurische Nehrung
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Iris Praefke, Geschäftsführerin des Moviemento
Wie werde ich...?
Kinobetreiber
image
Trachtentrends 2014
Das Dirndl besinnt sich auf seinen Ursprung
Kriegsdenkmal Westerplatte
Strand am Kriegsdenkmal
Die Westerplatte als Ausflugsziel
Promi Big Brother - Finale
"Promi Big Brother"
Aaron Troschke siegt im Container
image
Live im September
Pharrell Williams, Helmet und Jan Josef Liefers
Frau sitzt lächelnd vor Computer im Büro
Nur keine Angst
Ein Jobwechsel fällt vielen Arbeitnehmern schwer
Blick auf den Gedenkstein für August Dickmann in der Gedenkstätte Sachsenhausen in Oranienburg.
Hinrichtung vor aller Augen
Als der erste NS-Kriegsverweigerer starb
Lars von Trier
"Nymphomaniac II"
Lars von Trier äußert sich beim Filmfest Venedig
Heiße Lava fließt bei Abenddämmerung ins Meer
Am Rand des Kraters
Bizarre Schönheit von Vulkanen erkunden
 Beim Einmarsch deutscher Truppen in Polen am 1. September 1939 reißen Soldaten der deutschen Wehrmacht einen rot-weißen Schlagbaum an der deutsch-polnischen Grenze nieder.
Chronologie
Wichtige Daten des Zweiten Weltkrieges
Monat der Bäderkultur in Binz
Tipps für Urlauber
Kino an der Küste und Stricken am Strand
Polnische Kavallerie im Zweiten Weltkrieg.
Neue Zeiten, alte Ängste
Polen misstraut Russland immer noch
Knaus Tabberts Caravan «T@b Woody»
Sekt und Selters
Reisemobil-Trends auf dem Caravan Salon