Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Skandale um Deutsche Bank Bank-Bosse wollen den Wandel weiter wagen

Seit sechs Monaten, seit dem 1. Juni 2012 sind Jürgen Fitschen und Anshu Jain Nachfolger von Josef Ackermann. Der Ruf der Deutschen Bank ist arg ramponiert. Die Krise wollen sie gemeinsam meistern.

In ihrem Weihnachtsschreiben an die Mitarbeiter hat die Doppelspitze der Deutschen Bank Besserung gelobt. "Wir werden alles daran setzen, die Vergangenheit aufzuarbeiten", zitierte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) aus dem Brief der beiden Co-Chefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain. In dem Schreiben äußerten sich die beiden Banker zum ersten Mal gemeinsam, seit gegen Fitschen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Steuerbetrugs eingeleitet wurde. Sie wollen sich gemeinsam aus der Krise ziehen.

Fitschen hatte nach der Razzia vor zehn Tagen klar gestellt, dass die fraglichen Vorgänge in dem von Jain verantworteten Investmentbanking vorgefallen sind. Der Inder selbst habe seither geschwiegen, berichtete die FAS. In dem Schreiben an die Mitarbeiter betonten die Co-Chefs Einigkeit und die Absicht, den geplanten Kulturwandel im nächsten Jahr "mehr denn je" voranzutreiben, um das Vertrauen der Öffentlichkeit wieder aufzubauen. "Dieser Wandel ist nicht leicht, und wird Zeit benötigen - aber er muss und wird erfolgen", zitierte die Zeitung.

Anruf beim Ministerpräsidenten

Fitschen und Jain haben dieses Jahr die Nachfolge des langjährigen Vorstandschefs Josef Ackermann angetreten und der Bank einen Kulturwandel verordnet. Sie müssen sich aber derzeit mit einer Reihe von Problemen aus der Vergangenheit des Instituts befassen: Ende vergangener Woche hatte das Oberlandesgericht München die Bank im Kirch-Verfahren grundsätzlich zu Schadenersatz verurteilt. Die Höhe soll in einem Gutachten ermittelt werden. Die Erben des Unternehmers Leo Kirch werfen dem Institut vor, für den Zusammenbruch dessen Medienimperiums vor zehn Jahren verantwortlich zu sein. Ex-Bankchef Rolf Breuer hatte damals in einem Interview Zweifel an der Kreditwürdigkeit Kirchs geäußert. Seither überzieht die Familie die Bank mit Klagen in Milliardenhöhe.

Im Zusammenhang mit dem Kirch-Verfahren wird ehemaligen Vorständen der Bank Prozessbetrug vorgeworfen, deshalb durchsuchte die Staatsanwaltschaft München am Mittwoch die Frankfurter Zentrale des Konzerns. Bereits eine Woche zuvor waren Büros der Bank wegen des Vorwurfs des Steuerbetrugs im Zusammenhang mit dem Handel von CO2-Verschmutzungsrechten durchsucht worden. Dabei wurden fünf Mitarbeiter vorübergehend in Untersuchungshaft genommen. Zudem wird in diesem Zusammenhang gegen Fitschen und Finanzchef Stefan Krause wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Fitschen hatte sich beim hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier telefonisch über die Razzia beklagt - und war dafür harsch kritisiert worden.

"Viel Solidarität verspürt"

Fitschen trat die Ackermann-Nachfolge als "ehrbarer Kaufmann" an, er wollte es anders machen. Viel ist seither von Moral und Kundennähe die Rede, von berechtigten Vorurteilen gegenüber einer Branche und von Einsicht in eigene Fehler. Es gelte, die Vergangenheit "abzuarbeiten", sagt der Niedersachse. Die Ziele sind hoch gesteckt: Die deutsche Nummer eins will zum Vorreiter in der Branche werden. Eigentlich will Fitschen den Wandel vorleben - doch stattdessen sieht er sich seit Tagen in der Defensive. Mit einem einzigen Anruf bei Ministerpräsident Bouffier machte sich der 64-Jährige, dessen politisches Netzwerk und diplomatisches Geschick stets gelobt wurden und der als Gegengewicht zum Investmentbanker Jain empfunden wurde, parteiübergreifend zum Buhmann.

Hinter den Glasfassaden der Deutschen-Bank-Zentrale in Frankfurt sind viele verunsichert, denn die jüngste Polizeiaktion betraf nicht exponierte Investmentbanker, sondern auch "normale" Mitarbeiter des Geldhauses. "Was den Menschen in der Bank alles passieren kann, absolut redlichen Menschen", sagt ein hochrangiger Mitarbeiter. Das könnte die Belegschaft letztlich sogar zusammenschweißen: "Ich habe zu über 1000 Mitarbeitern gesprochen und viel Solidarität verspürt", sagte Fitschen.

Sonderlasten in Milliardenhöhe

Daneben muss sich das Institut weltweit mit weiteren Rechtsstreitigkeiten auseinandersetzen, unter anderem wegen Falschberatung bei Hypothekengeschäften in den USA. Experten erwarten angesichts der vielen Klagen in den kommenden Jahren Sonderlasten in Milliardenhöhe. Vorläufig entschieden wurde am Mittwoch der Prozess wegen riskanter Zinswetten gegen Kommunen in Italien: Hier sprach ein Gericht in Mailand die Bank zusammen mit der Schweizer UBS, der deutsch-irischen Depfa und das US-Geldhaus JP Morgan des schweren Betrugs für schuldig. Es geht um komplexe Zinsgeschäfte mit der Stadt Mailand.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Unterhaltungselektronik
IFA 2014
Große Erwartungen an "Schaufenster für das Weihnachtsgeschäft"
Willy Brandt
90 Jahre IFA
Vom Detektor zum Smartphone
Mit dem massiven Stellenabbau will Gruner + Jahr in den kommenden drei Jahren rund  75 Millionen Euro einsparen.
Massiver Stellenabbau
Gruner + Jahr streicht 400 Jobs
Der Standort Deutschland soll der Rettungsanker für Loewe sein
Standort Deutschland
Loewe will echtes "Made in Germany"
Samsung
Internationale Funkausstellung 2014
Die Top-Themen der IFA
Christine Lagarde war vor ihrer Berufung zur Chefin des Internationalen Währungsfonds Finanzministerin in Frankreich.
IWF-Chefin
Justiz ermittelt gegen Christine Lagarde
Der Konsumklimaindex ging zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren zurück, von revidiert 8,9 Zählern im August auf 8,6 Punkte für September.
GfK-Konsumklimaindex
Krisen lassen Konsumlaune einbrechen
Volkswagen-Autohaus in der Nähe von Schanghai: Chinas Preiswächter erhöhen den Druck auf die Autobranche.
Kampf gegen Korruption
China knöpft sich Volkswagen vor
Zync bietet Filmstudios Spezialeffekte auf Basis von Rechenleistung aus der Internet-Wolke an. Dieser Dienst werde künftig zum Angebot von Googles Cloud-Plattform gehören.
Auf nach Hollywood?
Google kauft Spezialeffekt-Firma Zync
Die App Snapchat hilft Anwendern, Fotos schnell vergessen zu machen.
Schätzwert für Snapchat
Zehn Milliarden Dollar fürs Vergessen
Fehmarnsundbrücke
Sanierung notwendig?
Gutachter überprüfen marode Fehmarnsundbrücke
Die Piloten der Lufthansa wollen die Streiks eher punktuell ausführen.
Besser für die Passagiere
Lufthansa-Piloten planen "Streik der Nadelstiche"
Mit der Übernahme von Tim Hortons will Burger King seinen Firmensitz ins steuergünstigere Kanada verlegen.
Mega-Restaurantkette entsteht
Burger King schluckt Tim Hortons
Ein Mountainbiker auf der Messe Eurobike in Friedrichshafen während des „Demo-Days“ auf einer Teststrecke.
Dem schönen Wetter sei Dank
Die Fahrradbranche boomt
Die Internationale Funkausstellung 2014 in Berlin ist ein Schaufenster in die digitale Zukunft der Konsumwelt.
Wirtschaft
Die wichtigsten Informationen für IFA-Besucher
Die Staatsanwaltschaft hatte den Ex-Vorständen Untreue vorgeworfen, weil sie die HGAA im Jahr 2007 trotz offenkundiger Risiken gekauft und damit hohen Schaden angerichtet haben sollen.
Untreuevorwurf bei Hypo Alpe Adria
Prozess gegen vier Ex-BayernLB-Vorstände eingestellt
Ehrung mit Beigeschmack: 2010 zeichnete US-Präsident Barack Obama Warren Buffett mit der Freiheitsmedaille aus.
Pleite für Barack Obama
Buffett hilft Burger King beim Steuern sparen
Erfolg für Amazon-Chef Jeff Bezos: Sein Konzern kann die Video-Webseite Twitch übernehmen.
Video-Webseite für Gamer
Amazon schnappt Google Twitch weg
In Deutschland gelten Einzelpersonen oder Haushalte als arm, wenn ihr Einkommen höchstens 60 Prozent des mittleren Einkommens erreicht.
Regionaler Armutsvergleich
Reiches Brandenburg, armes Köln
Schwer beschädigtes Auto im kalifornischen Napa: Bei dem Beben wurden mindestens 150 Menschen verletzt.
Schäden in Kalifornien
Das Milliardenbeben
In Deutschland gelten Einzelpersonen oder Haushalte als arm, wenn ihr Einkommen höchstens 60 Prozent des mittleren Einkommens erreicht.
Regionaler Armutsvergleich
Reiches Brandenburg, armes Köln
Fördergeld für Online-Shop Zalando
Fördergeld für Online-Modeversand
Zalando bekam 16 Mio Euro Subventionen
Seine Kritik an Deutschland sorgt in Paris für Diskussionen: Frankreichs Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg.
Frankreichs Wirtschaftsminister
Montebourg fordert "Widerstand" gegen Berlin
Andor hatte die Idee einer solidarischen europäischen Arbeitslosenversicherung bereits in der Vergangenheit in die Diskussion gebracht, war dafür aber vor allem in Deutschland kritisiert worden.
Sozialleistungen
Brüssel plant europäische Arbeitslosenversicherung
Schwer beschädigtes Auto im kalifornischen Napa: Bei dem Beben wurden mindestens 150 Menschen verletzt.
Schäden in Kalifornien
Das Milliardenbeben
Burger King plant die Übernahme von Tim Hortons.
Fastfoodkette plant Übernahme
Burger King will kanadisch werden
Der Ifo-Index wird monatlich durch die Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt.
Ifo-Index sinkt
"Die deutsche Wirtschaft verliert weiter an Kraft"
Rheinmetall liefert Panzerfabrik nach Algerien
Rüstungsdeal mit Algerien
Rheinmetall darf Panzerfabrik liefern
DB-Zentrale in Berlin: Der Streit zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und der Eisenbahnergewerkschaft EVG lähmt die Tarifverhandlungen.
Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn
DB-Manager wirft GDL "Totalverweigerung" vor
Amazon gilt als der größte Online-Händler der Welt.
Konkurrenz für Google
Amazon plant eigene Werbeplattform
Mann mit GDL-Fahne vor Triebwagen der Bahn
Tarifstreit
Keine Annäherung bei der Bahn
Bahn will neues Angebot vorlegen
Neues Tarifangebot
Bahn geht auf Gewerkschaften zu
Ehrung mit Beigeschmack: 2010 zeichnete US-Präsident Barack Obama Warren Buffett mit der Freiheitsmedaille aus.
Pleite für Barack Obama
Buffett hilft Burger King beim Steuern sparen
Erfolg für Amazon-Chef Jeff Bezos: Sein Konzern kann die Video-Webseite Twitch übernehmen.
Video-Webseite für Gamer
Amazon schnappt Google Twitch weg
Die App Snapchat hilft Anwendern, Fotos schnell vergessen zu machen.
Schätzwert für Snapchat
Zehn Milliarden Dollar fürs Vergessen
Mit der Übernahme von Tim Hortons will Burger King seinen Firmensitz ins steuergünstigere Kanada verlegen.
Mega-Restaurantkette entsteht
Burger King schluckt Tim Hortons
Die Piloten der Lufthansa wollen die Streiks eher punktuell ausführen.
Besser für die Passagiere
Lufthansa-Piloten planen "Streik der Nadelstiche"
Fehmarnsundbrücke
Sanierung notwendig?
Gutachter überprüfen marode Fehmarnsundbrücke
Die Staatsanwaltschaft hatte den Ex-Vorständen Untreue vorgeworfen, weil sie die HGAA im Jahr 2007 trotz offenkundiger Risiken gekauft und damit hohen Schaden angerichtet haben sollen.
Untreuevorwurf bei Hypo Alpe Adria
Prozess gegen vier Ex-BayernLB-Vorstände eingestellt
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
 
Naturschauspiel für Wave-Watcher - wenn sich die Wellen im Herbst an der Ostküste Mallorcas an den Felsen brechen, spritzt es meterhoch.
Paradies für Wave-Watcher
Eine Reise nach Mallorca
image
"Diplomatie"
Die Schicksalsstunden von Paris
image
"Guardians of the Galaxy"
Atemlos durch das All
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Träume erscheinen auf den ersten Blick oft sinnlos.
Grundmuster der Persönlichkeit
Wie Träume richtig gedeutet werden
Den Angaben zufolge erreichen Frauen durchschnittlich - über alle Einkommensarten hinweg - nur 49 Prozent des Pro-Kopf-Bruttoeinkommens von Männern.
Geschlechterstudie
Unterschiede beim Gehalt größer als gedacht
Wenn Azubis ins Ausland gehen, müssen sie den versäumten Stoff aus der Berufsschule nachholen.
Frühe Planung ist wichtig
Azubis dürfen Teil der Lehre im Ausland absolvieren
Mit dem Prototypen des Jagdflugzeugs He 100 erreichte der berühmte Pilot Ernst Udet am 5. Juni 1938 mit 634,73 km/h den Geschwindigkeits-Weltrekord über die 100-Km-Strecke
Die Wiege der "He 178"
Die Geschichte der Ernst-Heinkel-Flugzeugwerke
Die "He 178": Das von Professor Dr. Ernst Heinkel gebaute 7, 50 Meter lange und knapp zwei Tonnen schwere Flugzeug schrieb Geschichte.
Pakt mit dem Teufel
"Flugpionier Heinkel profitierte von KZ-Arbeitern"
Im Zweiten Weltkrieg produzierten die Heinkel-Werke Kampfflugzeuge in Serie. Das erste Düsenflugzeug der Welt war die "He 178".
Revolution der Luftfahrt
Vor 75 Jahren hob das erste Düsenflugzeug ab
Led Zeppelin bei einem Auftritt 1973 in New York.
Abstimmung in England
Ist das wirklich das beste Gitarrenriff?
Auf dem Festland finden Besucher die schönsten Badestellen Alands - meist sind es glatt geschliffene Granitfelsen.
Ein Stück Schweden in Finnland
Die autonome Provinz Aland
image
"Promi Big Brother"
Mia Julia muss das Haus verlassen
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Existenzgründerhilfe
Existenzgründer
Jeder dritte gibt nach drei Jahren auf
Panoprama von Magdeburg
Neue Angebote
Ostdeutsche Unis locken Studierende
image
"Promi Big Brother"
Die heißesten Favoriten im Check
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Immer mehr Ärzte stecken sich wegen mangelnder Ausrüstung mit Ebola an. Schon eine Berührung mit der bloßen Hand kann tödliche Folgen haben.
Hunderte Ärzte mit Ebola-Virus infiziert
Hat die WHO die Katastrophe verschlafen?
Die Wettbewerbs-Auszeichnungen werden am 6. September von einer internationalen Jury verliehen.
Rennen um den Goldenen Löwen
Filmfestspiele Venedig starten mit "Birdman"
image
"Promi Big Brother"
Mia hat Sex und Ela ist raus
Blick auf den einstigen Landsitz von NS-Propagandaminister Josef Goebbels am Bogensee in Brandenburg
Goebbels, Honecker & Co:
Berlin will heikle Immobile verkaufen
Ein Soldat der Wehrmacht wird von Mitgliedern des französischen Widerstands abgeführt.
Zweiter Weltkrieg
Als Hitlers Herrschaft in Paris endete
Ausgrabungen in Amphipolis
Ausgrabungen in Amphipolis
Rätselraten um geheimnisvolles Grab
image
"Avatar"
So steht es um die Fortsetzungen des Erfolgsfilms
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Selbsternannter Wächter der Galaxie: Chris Pratt spielt in "Guardians of the Galaxy" den Abenteurer Peter Quill.
Blockbuster "Guardians of the Galaxy"
Marvel schubst "Transformers" vom Kino-Thron
Mann mit iPhone vor Swimmingpool
Nervende Kollegen
Viele Anrufe im Urlaub sind überflüssig
Staubsauger bekommen Energielabel
Stromfresser oder Saubermann
Watt kann mein Staubsauger?
Ventilator, im Hintergrund Mann auf Bürostuhl
Windige Abkühlung
Ventilator kann im Büro für Ärger sorgen
Bei gutem Wetter zieht es die Besucher an den Strand der Westerplatte.
Westerplatte bei Danzig
Ausflugsziel mit bedeutender Geschichte
"Habe so etwas noch nie gesehen": der von Meghan LaPlante gefundene hellblaue Hummer.
Genetischer Defekt
US-Teenager fängt blauen Hummer
Der japanische Schriftsteller Sasaki Kizen lebte von 1886 bis 1933.
Steinau an der Straße
Zu Besuch beim "japanischen Grimm"
Im Sinharaja Regenwald wandern Touristen durch dichten Urwald.
Der Sinharaja Forest
Sri Lankas letzter Regenwald
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Zentraler Busbahnhof in Berlin
Fernbusmarkt wächst
Mehr als 30.000 wöchentliche Verbindungen
Niels Frevert
Niels Frevert
Eine Bewerbung für "James Bond"
Entspannt aus dem Urlaub: In den ersten Tagen nach dem Wiedereinstieg sind Pausen trotz der vielen Arbeit essenziell.
Entspannung am Arbeitsplatz
So gelingt der Start im Job nach dem Urlaub
Immer mehr Ärzte stecken sich wegen mangelnder Ausrüstung mit Ebola an. Schon eine Berührung mit der bloßen Hand kann tödliche Folgen haben.
Hunderte Ärzte mit Ebola-Virus infiziert
Hat die WHO die Katastrophe verschlafen?
image
"Promi Big Brother"
Der Wendler ist kein Schauspieler mehr