Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Skandale um Deutsche Bank Bank-Bosse wollen den Wandel weiter wagen

Seit sechs Monaten, seit dem 1. Juni 2012 sind Jürgen Fitschen und Anshu Jain Nachfolger von Josef Ackermann. Der Ruf der Deutschen Bank ist arg ramponiert. Die Krise wollen sie gemeinsam meistern.

In ihrem Weihnachtsschreiben an die Mitarbeiter hat die Doppelspitze der Deutschen Bank Besserung gelobt. "Wir werden alles daran setzen, die Vergangenheit aufzuarbeiten", zitierte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS) aus dem Brief der beiden Co-Chefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain. In dem Schreiben äußerten sich die beiden Banker zum ersten Mal gemeinsam, seit gegen Fitschen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Steuerbetrugs eingeleitet wurde. Sie wollen sich gemeinsam aus der Krise ziehen.

Fitschen hatte nach der Razzia vor zehn Tagen klar gestellt, dass die fraglichen Vorgänge in dem von Jain verantworteten Investmentbanking vorgefallen sind. Der Inder selbst habe seither geschwiegen, berichtete die FAS. In dem Schreiben an die Mitarbeiter betonten die Co-Chefs Einigkeit und die Absicht, den geplanten Kulturwandel im nächsten Jahr "mehr denn je" voranzutreiben, um das Vertrauen der Öffentlichkeit wieder aufzubauen. "Dieser Wandel ist nicht leicht, und wird Zeit benötigen - aber er muss und wird erfolgen", zitierte die Zeitung.

Anruf beim Ministerpräsidenten

Fitschen und Jain haben dieses Jahr die Nachfolge des langjährigen Vorstandschefs Josef Ackermann angetreten und der Bank einen Kulturwandel verordnet. Sie müssen sich aber derzeit mit einer Reihe von Problemen aus der Vergangenheit des Instituts befassen: Ende vergangener Woche hatte das Oberlandesgericht München die Bank im Kirch-Verfahren grundsätzlich zu Schadenersatz verurteilt. Die Höhe soll in einem Gutachten ermittelt werden. Die Erben des Unternehmers Leo Kirch werfen dem Institut vor, für den Zusammenbruch dessen Medienimperiums vor zehn Jahren verantwortlich zu sein. Ex-Bankchef Rolf Breuer hatte damals in einem Interview Zweifel an der Kreditwürdigkeit Kirchs geäußert. Seither überzieht die Familie die Bank mit Klagen in Milliardenhöhe.

Im Zusammenhang mit dem Kirch-Verfahren wird ehemaligen Vorständen der Bank Prozessbetrug vorgeworfen, deshalb durchsuchte die Staatsanwaltschaft München am Mittwoch die Frankfurter Zentrale des Konzerns. Bereits eine Woche zuvor waren Büros der Bank wegen des Vorwurfs des Steuerbetrugs im Zusammenhang mit dem Handel von CO2-Verschmutzungsrechten durchsucht worden. Dabei wurden fünf Mitarbeiter vorübergehend in Untersuchungshaft genommen. Zudem wird in diesem Zusammenhang gegen Fitschen und Finanzchef Stefan Krause wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Fitschen hatte sich beim hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier telefonisch über die Razzia beklagt - und war dafür harsch kritisiert worden.

"Viel Solidarität verspürt"

Fitschen trat die Ackermann-Nachfolge als "ehrbarer Kaufmann" an, er wollte es anders machen. Viel ist seither von Moral und Kundennähe die Rede, von berechtigten Vorurteilen gegenüber einer Branche und von Einsicht in eigene Fehler. Es gelte, die Vergangenheit "abzuarbeiten", sagt der Niedersachse. Die Ziele sind hoch gesteckt: Die deutsche Nummer eins will zum Vorreiter in der Branche werden. Eigentlich will Fitschen den Wandel vorleben - doch stattdessen sieht er sich seit Tagen in der Defensive. Mit einem einzigen Anruf bei Ministerpräsident Bouffier machte sich der 64-Jährige, dessen politisches Netzwerk und diplomatisches Geschick stets gelobt wurden und der als Gegengewicht zum Investmentbanker Jain empfunden wurde, parteiübergreifend zum Buhmann.

Hinter den Glasfassaden der Deutschen-Bank-Zentrale in Frankfurt sind viele verunsichert, denn die jüngste Polizeiaktion betraf nicht exponierte Investmentbanker, sondern auch "normale" Mitarbeiter des Geldhauses. "Was den Menschen in der Bank alles passieren kann, absolut redlichen Menschen", sagt ein hochrangiger Mitarbeiter. Das könnte die Belegschaft letztlich sogar zusammenschweißen: "Ich habe zu über 1000 Mitarbeitern gesprochen und viel Solidarität verspürt", sagte Fitschen.

Sonderlasten in Milliardenhöhe

Daneben muss sich das Institut weltweit mit weiteren Rechtsstreitigkeiten auseinandersetzen, unter anderem wegen Falschberatung bei Hypothekengeschäften in den USA. Experten erwarten angesichts der vielen Klagen in den kommenden Jahren Sonderlasten in Milliardenhöhe. Vorläufig entschieden wurde am Mittwoch der Prozess wegen riskanter Zinswetten gegen Kommunen in Italien: Hier sprach ein Gericht in Mailand die Bank zusammen mit der Schweizer UBS, der deutsch-irischen Depfa und das US-Geldhaus JP Morgan des schweren Betrugs für schuldig. Es geht um komplexe Zinsgeschäfte mit der Stadt Mailand.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Daimler hat dank zahlreicher neuer Modelle und Einsparungen den Gewinn im zweiten Quartal kräftig gesteigert.
Milliarden-Gewinne im zweiten Quartal
Daimler stellt Mitarbeiter vor Entscheidung
Die Deutsche Bank sagte gegenüber dem "WSJ" eine Milliarde Euro weltweit in bessere Kontrollen investieren zu wollen.
Schlampige Buchführung
US-Notenbank nimmt Deutsche Bank ins Visier
Das iPhone bleibt der Verkaufsschlager von Apple.
Milliardengewinn
Sturm auf iPhones lässt Apple-Kassen klingeln
Die Nokia-Übernahme hat Microsoft im abgelaufenen Quartal mit 692 Millionen Dollar belastet.
Kein Glück mit Smartphones
Nokia zieht Microsoft nach unten
Die drohenden neuen Sanktionen gegen Russland dürften die Geschäfte vieler deutscher Firmen weiter belasten.
Wirtschaft warnt vor Sanktions-Spirale
"Dann gäbe es nur Verlierer"
Auf einem Tisch in einer McDonald's-Filiale stapelt sich Müll.
Erneut schlechte Zahlen
Deutschen vergeht der Appetit auf McDonald's
Die Prokon-Gläubigerversammlung stimmte in Hamburg dem vorläufigen Sanierungsplan des Insolvenzverwalters zu.
Insolventer Ökostromkonzern
Prokon-Gläubiger stärken Insolvenzverwalter
Billig ist offenbar nicht mehr das, was die meisten Deutschen wollen: Der Marktanteil der Discounter stagniert.
Nach dem Tod Karl Albrechts
Wie schlecht steht es um Aldi?
Etwa eine Stunde vor Beginn waren bereits etwa 4000 Gläubiger von Prokon in einer Halle des Hamburger Messegeländes versammelt.
Insolvente Windenergie-Firma
Prokon-Gläubigerversammlung beginnt mit Eklat
Der Fernsehturm in Stuttgart: Baden-Württemberg ist bei Investoren das beliebteste Bundesland. Das liegt auch an der Nähe zur Schweiz.
Studie von Ernst & Young
Ausländische Firmen investieren mehr in Deutschland
Verlassene Häuser und verkommene Straßen: 2013 meldete Detroit Insolvenz an. nach einem jahr geht es mit der Stadt wieder aufwärts.
Ein Jahr nach der Insolvenz
Detroit berappelt sich
Die wildesten Spekulationen gibt es über das iPhone 6, dass im September auf den Markt kommen soll.
Rekordproduktion zum Start des iPhone 6
Apple bereitet sich auf Mega-Ansturm vor
Das stark wachsende mobile Geschäft gilt als Hoffnungsträger für Yahoo.
Kauf von Analysefirma Flurry
Yahoo setzt auf Smartphone-Werbung
Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot. Zusammen mit seinem Bruder Theo machte er aus einem zunächst kleinen Laden ein Imperium.
Ein Unternehmen schreibt Geschichte
Erfolgsmodell Aldi
Die Brüder Albrecht hatten ihr Discounter-Imperium in Aldi Süd und Aldi Nord aufgeteilt.
"Wir verneigen uns vor ihm"
Aldi-Gruppe schreibt emotionalen Abschiedsbrief
Porträt von Karl Albrecht
Mit 94 Jahren
Aldi-Gründer Karl Albrecht gestorben
Überlegungen zum Umbau der europäischen Pay-TV-Aktivitäten hatte es in Murdochs Konzern in der Vergangenheit immer wieder gegeben.
Murdoch ordnet Pay-TV-Imperium neu
Sky Deutschland steht wohl vor dem Verkauf
Deutsche Autofahrer sollen nach den Plänen von Verkehrsminister Alexander Dobrindt über eine geringere KFZ-Steuer von der PKW-Maut befreit werden.
Geplante Pkw-Maut
Werden Pendler auch zur Kasse gebeten?
In der Branche gilt ab 2015 der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde, berichtete das "Handelsblatt".
Tarifstreit im Gastgewerbe
Verhandlungen gescheitert - Mindestlohn flächendeckend
Tarifgehälter
Lohnentwicklung morderat
Bundesbank wirbt für höhere Tarifabschlüsse
Porträt von Karl Albrecht
Mit 94 Jahren
Aldi-Gründer Karl Albrecht gestorben
Die wildesten Spekulationen gibt es über das iPhone 6, dass im September auf den Markt kommen soll.
Rekordproduktion zum Start des iPhone 6
Apple bereitet sich auf Mega-Ansturm vor
Überlegungen zum Umbau der europäischen Pay-TV-Aktivitäten hatte es in Murdochs Konzern in der Vergangenheit immer wieder gegeben.
Murdoch ordnet Pay-TV-Imperium neu
Sky Deutschland steht wohl vor dem Verkauf
Verlassene Häuser und verkommene Straßen: 2013 meldete Detroit Insolvenz an. nach einem jahr geht es mit der Stadt wieder aufwärts.
Ein Jahr nach der Insolvenz
Detroit berappelt sich
Deutsche Autofahrer sollen nach den Plänen von Verkehrsminister Alexander Dobrindt über eine geringere KFZ-Steuer von der PKW-Maut befreit werden.
Geplante Pkw-Maut
Werden Pendler auch zur Kasse gebeten?
Die Brüder Albrecht hatten ihr Discounter-Imperium in Aldi Süd und Aldi Nord aufgeteilt.
"Wir verneigen uns vor ihm"
Aldi-Gruppe schreibt emotionalen Abschiedsbrief
Etwa eine Stunde vor Beginn waren bereits etwa 4000 Gläubiger von Prokon in einer Halle des Hamburger Messegeländes versammelt.
Insolvente Windenergie-Firma
Prokon-Gläubigerversammlung beginnt mit Eklat
In der Branche gilt ab 2015 der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde, berichtete das "Handelsblatt".
Tarifstreit im Gastgewerbe
Verhandlungen gescheitert - Mindestlohn flächendeckend
Billig ist offenbar nicht mehr das, was die meisten Deutschen wollen: Der Marktanteil der Discounter stagniert.
Nach dem Tod Karl Albrechts
Wie schlecht steht es um Aldi?
Der Fernsehturm in Stuttgart: Baden-Württemberg ist bei Investoren das beliebteste Bundesland. Das liegt auch an der Nähe zur Schweiz.
Studie von Ernst & Young
Ausländische Firmen investieren mehr in Deutschland
Fernbus und ICE
Mehr Passagiere
Deutsche Bahn vor Umsatzrekord
Auf einem Tisch in einer McDonald's-Filiale stapelt sich Müll.
Erneut schlechte Zahlen
Deutschen vergeht der Appetit auf McDonald's
Tarifgehälter
Lohnentwicklung morderat
Bundesbank wirbt für höhere Tarifabschlüsse
Indirekt hält ESI 20,1 Prozent an der Banco Espirito Santo.
Klamme Bankiersfamilie
Espirito Santo International beantragt Insolvenz
Aldi-Mitbegründer Karl Albrecht ist tot. Zusammen mit seinem Bruder Theo machte er aus einem zunächst kleinen Laden ein Imperium.
Ein Unternehmen schreibt Geschichte
Erfolgsmodell Aldi
Die drohenden neuen Sanktionen gegen Russland dürften die Geschäfte vieler deutscher Firmen weiter belasten.
Wirtschaft warnt vor Sanktions-Spirale
"Dann gäbe es nur Verlierer"
Das stark wachsende mobile Geschäft gilt als Hoffnungsträger für Yahoo.
Kauf von Analysefirma Flurry
Yahoo setzt auf Smartphone-Werbung
Die Prokon-Gläubigerversammlung stimmte in Hamburg dem vorläufigen Sanierungsplan des Insolvenzverwalters zu.
Insolventer Ökostromkonzern
Prokon-Gläubiger stärken Insolvenzverwalter
Das iPhone bleibt der Verkaufsschlager von Apple.
Milliardengewinn
Sturm auf iPhones lässt Apple-Kassen klingeln
Die Nokia-Übernahme hat Microsoft im abgelaufenen Quartal mit 692 Millionen Dollar belastet.
Kein Glück mit Smartphones
Nokia zieht Microsoft nach unten
 
Die Menschen in Deutschland verloren 2013 unter dem Strich pro Kopf 67,60 Euro. Hinzu kommt der Inflationseffekt.
Neue Studie zur EZB-Politik
So hart treffen die Mini-Zinsen den kleinen Sparer
Die "Schnapskunst" wurde in Flaschen mit einem Bild von Joseph Beuys' "Fettecke" gefüllt. Die Aktion ist Teil der Ausstellung "Kunst und Alchemie" im Museum Kunstpalast in Düsseldorf.
Kunst für Genießer
Beuys' Witwe erbost über Fettecken-Schnaps
Als Konsequenz aus einem Raketeneinschlag nahe des internationalen Flughafens Ben Gurion in Tel Aviv hat die Lufthansa neben mehreren anderen Airlines ihre Flüge in die israelische Stadt vorerst ausgesetzt.
Flugsperre nach Tel Aviv
Viele Reisende sind gestrandet
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Blumenteppich in Brüssel
Event-Highlights
Blumen, Bier und Badewannen
Masterstudiengänge
Fachhochschule Kaiserslautern
Drei neue Masterstudiengänge für Betriebswirte
Jezioro Beldany
Polnische Masuren
Historische Schauplätze in himmlischer Natur
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Die Patienten in Deutschland werden nmöglicherweise zu oft Herz-Operationen unterzogen.
Herz-Operationen in Deutschland
Quantität statt Qualität
Amador Causeway
"Achtes Weltwunder"
Mit dem Schiff durch den Panama-Kanal
Erzähle ich es oder nicht?
Diagnose HIV-positiv
Muss ich es meinem Chef sagen?
Attest
Vorgetäuschte Erkrankung
Fristlose Kündigung gerechtfertigt
Schlafen beim Fliegen
Thrombose beim Flug
Beine ausstrecken und viel trinken
Neben Konzertmitschnitten liefert "Wacken 3D" aber auch allerhand Vogelgezwitscher, Sonnenaufgänge und jede Menge mehr oder weniger verkaterte Besucher.
Wacken 3D
Ein Film für die ganze Familie
Der Absturz von Flug MH17 war bereits der zweite Verlust einer Passagiermaschine für Malaysia Airlines innerhalb eines halben Jahres.
Nach Absturz von Flug MH17
Malaysia Airlines überfliegt Syrien
Hi-Viren
Durchbruch in der Aids-Forschung
Schlummernde HI-Viren aktiviert
Krusty der Clown
Tod bei den "Simpsons"
Krusty der Clown soll sterben
Im Gegensatz zu den fünf zusätzlich getesteten Vergleichsportalen konnte nur der Finanzvergleich von CHECK24 in jeder einzelnen Kategorie punkten und sicherte sich somit den Gesamtsieg als bestes Vergleichsportal für Finanzprodukte.
Testsieger
CHECK24 zum besten Finanz-Vergleichsportal gekürt
Hausratversicherung
Hausratversicherung
Diebstahlschutz für den Urlaub
Angebote vergleichen
Vorsicht Falle
Bei Reiseversicherungen Preise genau vergleichen
Der Absturz von Flug MH17 war bereits der zweite Verlust einer Passagiermaschine für Malaysia Airlines innerhalb eines halben Jahres.
Nach Absturz von Flug MH17
Malaysia Airlines überfliegt Syrien
image
Traumquoten
"Schlag den Star" wird zu "Hau den Wendler"
HIV
Die sechs wichtigsten Fragen und Antworten
Wann ein HIV-Test sinnvoll ist
Nur nicht verzweifeln
Studenten-Probleme
Rituale helfen gegen Aufschieberitis
Mehrere Tonnen Gold haben sich an Bord der "SS Central America" befunden.
Goldrausch
Tausende Gegenstände aus Schatzschiff geborgen
Kürzer geht kaum! Wie die Hotpants getragen wird, ist egal. Die Hauptsache ist, das Höschen ist knapp.
Knapp, knapper, Knackpo!
Hotpants treiben Schulen um
Älterer Mann in Blaumann erklärt jungen Mann etwas
Nachwuchsmangel
Unternehmen suchen dringend Auszubildende
Hi-Viren
Durchbruch in der Aids-Forschung
Schlummernde HI-Viren aktiviert
Getrocknete Cannabis-Blüten in einer Verkaufsstelle für "medizinisches Marihuana" in Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien.
Multiple Sklerose, Schmerzen, Krebs
Dagegen hilft Cannabis
Hand drückt auf Bauch von Rochen, aus dem Unterleib schaut schon der Stachel eines Babyrochens heraus
Seltenes Naturschauspiel
Angler hilft bei Geburt von Rochen-Zwillingen
image
Auf Instagram
Beyoncé teasert "Fifty Shades of Grey"
Trotz höherer Vergütung herrscht auf dem Land hausärztliche Unterversorgung.
Neue Studie
Der Landarzt bleibt Mangelware
Zur Zeit läuft die Welt-Aids-Konferenz im australischen Melbourne.
Studie untermauert Kampagne
Beschneidungen sollen vor AIDS schützen
Krusty der Clown
Tod bei den "Simpsons"
Krusty der Clown soll sterben
Neben Konzertmitschnitten liefert "Wacken 3D" aber auch allerhand Vogelgezwitscher, Sonnenaufgänge und jede Menge mehr oder weniger verkaterte Besucher.
Wacken 3D
Ein Film für die ganze Familie
Der erste Sputnik startete am 4. Oktober 1957 und umrundete die Erde 1400 Mal in 92 Tagen.
Sputnik gegen Apollo
Der Kalte Krieg um den Mond
Zahlreiche Attentate wurden auf Adiolf Hitler verübt. Er überlebte sie alle.
Kampf gegen den Nationalsozialismus
Widerstand gegen Adolf Hitler war vielfältig
Am 9. November 1939 explodiert im Münchener Bürgerbräukeller eine Zeitbombe von Georg Elser. Hitler überlebt, weil er die veranstaltung früher verlassen hat.
Über 40 Anschläge
Viele Attentate auf Hitler sind fast vergessen
Der Ort des Attentats: Der Kartenraum im Führerhauptquartier Rastenburg in der Wolfsschanze. Die Bombe detonierte unter dem Tisch.
Operation Walküre
Das Stauffenberg-Attentat auf Adolf Hitler
Die Patienten in Deutschland werden nmöglicherweise zu oft Herz-Operationen unterzogen.
Herz-Operationen in Deutschland
Quantität statt Qualität