Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Milliarden-Investition Warren Buffett setzt auf Sonne

Starinvestor Warren Buffett macht in Sonne. Der US-Milliardär kaufte ein Solarprojekt von SunPower für 2,5 Milliarden US-Dollar - laut dem Unternehmen soll es das weltgrößte Solarprojekt sein.

Der legendäre US-Investor Warren Buffett setzt auf Strom aus Sonne. Sein Energieversorger MidAmerican hat das nach eigenen Angaben weltgrößte Solarprojekt im Antelope Valley in Kalifornien übernommen. Für die Anlagen zahlt die Gesellschaft am Ende bis zu 2,5 Milliarden US-Dollar (1,9 Mrd Euro) an den Entwickler SunPower.

"Die Projekte im Antelope Valley markieren einen historischen Meilenstein in der Energiebranche", sagte SunPower-Chef Howard Wenger in Kalifornien. Sunpower hatte vor vier Jahren mit der Planung begonnen, im ersten Quartal soll der Spatenstich erfolgen. Wenn alle Solaranlagen wie geplant Ende 2015 stehen, werden sie 579 Megawatt an Strom liefern - soviel wie ein großes Kohle- oder Gaskraftwerk.

Die zu Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway gehörende Energiefirma MidAmerican hatte bereits vor einem guten Jahr für einen ähnlichen Milliardenbetrag das Solarprojekt Topaz mit 550 Megawatt angepeilter Leistung übernommen. Auch diese Anlage, die derzeit gebaut wird, liegt im Sonnenstaat Kalifornien. Überdies ist MidAmerican unter anderem an einem 290-Megawatt-Solarprojekt in Arizona beteiligt.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()