Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Dramatischer Einbruch Autoabsatz in EU erzielt Negativrekord

Der Autoabsatz in Europa ist auf den niedrigsten Stand seit 1995 gesunken. Grund hierfür war vor allem ein dramatischer Einbruch im Dezember. Auch deutsche Hersteller befinden sich im Abwärtssog.

Opel, Peugeot und Renault geraten immer stärker in Zugzwang: Der Einbruch der Pkw-Nachfrage in Europa reißt vor allem die Hersteller von Autos in die Tiefe, die auf hohe Stückzahlen zu günstigen Preisen setzen. Auch bei Ford und Fiat schlug die Kaufzurückhaltung der Verbraucher in Südeuropa im Dezember mit zweistelligen Verkaufsrückgängen massiv zu Buche, wie der europäische Herstellerverband ACEA am Mittwoch mitteilte. Selbst die erfolgsverwöhnte Kernmarke VW des Wolfsburger Autobauers musste mit minus 22 Prozent kräftig Federn lassen. Unter den Premiumhersteller kam nur BMW ohne Schrammen durch das Krisenjahr. Zu den wenigen Gewinnern gehörten die koreanischen Marken Hyundai und Kia, die ihre europäischen Rivalen oft noch beim Preis unterbieten.

Dabei nahm der Abwärtstrend bei den Neuzulassungen im Dezember noch einmal Fahrt auf: In den 27 EU-Staaten schrumpfte der Autoabsatz im Vorjahresvergleich nach Verbandsangaben um 16,3 Prozent auf knapp 800.000 Fahrzeuge. Im gesamten Jahr 2012 sanken die Autoverkäufe in Europa um 8,2 Prozent auf zwölf Millionen Einheiten. Damit war es das schlechteste Jahr seit 1995. Bis auf Großbritannien schrumpften alle großen Märkte. Der Rückgang war lediglich vor 20 Jahren noch größer, als der Boom durch die deutsche Vereinigung abrupt zu Ende ging.

Entlastung ist für Massenhersteller nicht in Sicht, die die Misere in Europa nicht durch Verkäufe in China und den USA ausgleichen können. Marktforscher erwarten, dass sich die Talfahrt im laufenden Jahr fortsetzen wird, wenn auch mit geringerem Tempo. Die Schätzungen gehen von einem weiteren Rückgang der Pkw-Nachfrage in Westeuropa von drei Prozent aus. Damit dürfte der ruinöse Preiskampf unter den Herstellern nicht nachlassen.

Folgen weitere Werksschließungen?

Den stärksten Verkaufsrückgang unter den großen Marken registrierte im Schlussmonat 2012 Ford: Der US-Hersteller, der in Europa in den nächsten Jahren drei Werke dichtmacht, verkaufte in der EU 27 Prozent weniger Fahrzeuge als vor Jahresfrist. Dicht dahinter folgte die angeschlagene General-Motors-Tochter Opel, die zusammen mit ihrer britischen Schwester Vauxhall 26,2 Prozent weniger absetzte als vor einem Jahr. Der Marktanteil von Opel/Vauxhall sank im Dezember auf 6,5 Prozent. Auch Opel muss seine Kapazitäten verringern, da die Fabriken kaum noch ausgelastet sind. Der Autobauer hatte vor kurzen angekündigt, sein Werk in Bochum nach 2016 zu schließen.

GM-Partner PSA Peugeot Citroen schrumpfte um 18,2 Prozent. Dessen Lokalrivale Renault, der in den nächsten Jahren in Frankreich 7500 Arbeitsplätze streichen will, schlug im Dezember 19,1 Prozent weniger Autos los als vor Jahresfrist. Bei der Fiat-Gruppe belief sich das Minus auf 17,8 Prozent.

Volkswagen mit blauem Auge

BMW und Daimler schlugen sich unterschiedlich. Während der Münchner Konzern 3,6 Prozent mehr Wagen seiner weiß-blauen Marke verkaufte als vor Jahresfrist, gaben die Verkaufszahlen bei Daimlers Nobeltochter Mercedes-Benz um 6,6 Prozent nach. Bei den Kleinwagen sackten die Verkaufszahlen bei der BMW-Tochter Mini um 11,5 Prozent ab, die Daimler-Tochter Smart schlug sogar 28 Prozent weniger Fahrzeuge los. Toyota verkaufte von seiner Luxusmarke Lexus die Hälfte weniger als vor einem Jahr. Insgesamt sank der Absatz des japanischen Weltmarkführers im Dezember in der EU um 21,6 Prozent.

Größter Verlierer unter den europäischen Massenherstellern war im abgelaufenen Jahr Renault mit minus 19,1 Prozent, gefolgt von Fiat (minus 16,1 Prozent). Bei Volkswagen hielt sich der Rückgang mit minus 1,6 Prozent in Grenzen. Fast jedes vierte in der EU verkaufte Auto stammte 2012 von einer Marke des Wolfsburger Konzerns, der damit seine Vorherrschaft in Europa weiter ausbaute.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Investoren begrüßten den Chefwechsel bei McDonald's. Die Aktie stieg nachbörslich um etwa drei Prozent.
Fastfood-Kette in der Krise
McDonald's feuert Konzernboss Thompson
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg freut sich über steigende Nutzerzahlen.
Internet-Imperium von Mark Zuckerberg
Facebook wächst und wächst und wächst
In Erfurt wurde schon vor einer Woche gestreikt.
Keine Einigung im Tarifkonflikt
Metaller wollen streiken
Marihuana ist die am stärksten wachsende US-Branche.
74 Prozent Wachstum
Marihuana ist Amerikas Boombranche Nummer eins
An der griechischen Börse ging es nach der Vorstellung des Regierungsprogramms von Ministerpräsident Alexis Tsipras drastisch bergab.
Griechenland am Scheideweg
Regierungspläne lösen Kurssturz aus
Viele Flieger werden nicht pünktlich starten und landen.
Streiks in Düsseldorf und Köln
Flugausfälle und Verspätungen drohen
Die Pakete werden teurer, die Löhne für die Zusteller sinken.
Niedrigere Löhne für Neumitarbeiter
Zoff bei der Post
Der 787 Dreamliner ist das Flaggschiff des Flugzeugbauers Boeing.
Kräftiges Nachfrageplus
Boeing fliegt auf Wolke sieben
Mitte Januar hat die Schweizer Notenbank (SNB) den Euro-Mindestkurs von 1,20 Franken abgeschafft.
Starker Franken
Droht der Schweiz die Rezession?
Ikea
Weltweit größter Möbelhändler
Ikea wächst dank China-Geschäft
Kräne stehen nahe des Kremls in Moskau. Russland will mit einem Konjunkturpaket einige Bereiche seiner Wirtschaft umbauen.
Für 30 Milliarden Euro
Russland schnürt Konjunkturpaket
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel
Jahreswirtschaftsbericht
Berlin ruft "neue Gründerzeit" aus
Einkaufszentrum Mall of Berlin: Die geringe Sparneigung der Deutschen betrachten Konsumforscher inzwischen mit Sorge.
GfK-Konsumklima steigt
Kauflust der Deutschen ist nicht zu bremsen
Erfolge konnte Yahoo erneut im umkämpften und zukunftsträchtigen mobilen Geschäft verbuchen.
Aktie steigt um acht Prozent
Yahoo will Alibaba-Milliarden ausgliedern
Als ein Grund für den Siegeszug der Modelle iPhone 6 und 6 Plus gelten deren größere Bildschirme.
iPhone 6 beflügelt Gewinn
Apple knackt den Weltrekord
Wenn die Bahn bis Freitag nicht Stellung zu ihren Forderungen nimmt, wollen die Gewerkschafter zum Streik aufrufen.
Bahn-Tarifkonflikt
EVG droht mit neuen Streiks
Für den Einkaufsbummel ins Auto oder an den Rechner? Online-Shopping hat Verbraucher bequem gemacht.
Handel kämpft mit Online-Konkurrenz
Sind die Innenstädte noch zu retten?
Menschen in Moskau gegen an einer Wechselstube vorbei. Der Rubel-Kurs war am Vortag in Reaktion auf die S&P-Schelte um gut sieben Prozent eingebrochen.
Herabstufung durch S&P
Russland kritisiert Ramsch-Bewertung als politisch
Künftig nur noch Roboter anstelle Menschen? Foxconn will Stellen abbauen.
Arbeiter sind zu teuer
Apple-Zulieferer Foxconn setzt auf Roboter
Philips will seine Lichtsparte abtrennen und die verbleibenden Bereiche Verbraucherelektronik und Gesundheitstechnik zusammenlegen.
Gewinneinbruch bei Philips
"Wir hatten 2014 kein gutes Jahr"
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Das Duo schlägt sich gut – und erspielt sich satte 6 Sterne.
Dschungelcamp Tag 13
Wenn selbst Speck und Brust nicht mehr reichen
Eine Tasse Kaffee kann nicht schaden.
Neue Studie
Kaffee schützt vor Hautkrebs
Ein US-Psychologe wollte wissen, welches Wort den Leser von Erotik-Geschichten am ehesten auf Touren bringt.
Die erotischsten Wörter
Was Mann und Frau auf Touren bringt
Siskiyou
Siskiyou
Hymnischer Indierock als Hommage
image
Kabarett-Experte
So wurde das "Dschungelcamp" salonfähig
Forscher in der Mongolei haben einen erstaunlichen Fund gemacht: In der Erde fanden sie einen scheinbar "meditierenden" Mönch.
Mumie ausgegraben
Mongolischer Mönch "meditiert" 200 Jahre
image
Maren Gilzer
Die potenzielle Dschungelkönigin
image
Patric Heizmann
"Sport kann dick machen"
Die Autoren verweisen auf frühere Untersuchungen, wonach ein hoher Zuckerkonsum einen starken Anstieg des Hormons Insulin zur Folge hat.
Umstrittene Studie
Limonaden sollen frühere Menstruation auslösen
Haftpflicht
Privathaftpflicht
15 Prozent aller Haushalte ohne Versicherungsschutz
Alkalisches Baumaterial
Verätzungen drohen
Schutzhandschuhe müssen oft gewechselt werden
Noch in der Ausbildung
Erklären statt anordnen
So motivieren Ausbilder ihre Lehrlinge
Männer mit Aktentaschen
Finanzen
Kürzung des Verpflegungsgeldes bei Dienstflügen
Klettern ist optimal
Aktiv trotz Kälte
Sieben Sportarten für den Winter
Roter Borschtsch
Gesundheit
Rote Bete fördert Abwehrkräfte
Als Ursachen von Depressionen gelten unter anderem Stress und psychische Belastungen bei der Arbeit.
Studie der Techniker Krankenkasse
Diese Jobs führen am häufigsten zu Depressionen
Osterfeuer auf Rügen
Von Karneval bis Sommerurlaub
Tipps für die Reiseplanung
Berufseinstieg
Vorsicht, Fettnäpfchen!
Das sollten Berufseinsteiger beachten
Fahrt mit dem Husky-Schlitten
Huskytour und Eisangeln
Winterzauber im Norden Finnlands
Sabine Lorey leitet das Seniorenwohnheim, in dem der jüngste Bewohner 38 Jahre zählt.
Projekt Lüsa
Ein Altenheim für Junkies
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern