Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Milliarden-Deal Chinesen kaufen Ölvorkommen in Angola

Der Ölkonzern China National Petroleum (CNPC) stockt mit 1,52 Milliarden Dollar seinen Anteil an Ölvorkommen in Angola auf.

Eine Tochter des Unternehmens erwerbe vom US-Unternehmen Marathon Oil den Anteil von zehn Prozent an dem Ölfeld Block 31, teilte CNPC am Freitagabend mit. Das Ölfeld wird von BP betrieben und verfügt nach CNPC-Angaben über gesicherte Reserven von 533 Millionen Barrel Rohöl. CNPC, die Muttergesellschaft der börsennotierten Gesellschaft PetroChina halte nach der Transaktion insgesamt 15 Prozent an Block 31. Die chinesischen und angolanischen Behörden müssen dem Zukauf noch zustimmen.

CNPC ist weltweit auf der Suche nach neuen Vorkommen, um die chinesischen Energiereserven aufzustocken und den Bedarf der stark wachsenden Volkswirtschaft in den kommenden Jahren zu decken. Erst im März hatte sich das Unternehmen einen Anteil an einem Gasfeld in Mosambik gesichert. Zudem erwarb CNPC am Freitag einen 20-prozentigen Anteil an einem 20-Milliarden-Dollar-Projekt im Nordwesten Sibiriens.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Der Content wird geladen ...

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()