Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Teuerste Unternehmen Exxon stößt Apple vom Thron

Der Börsenstar Apple hat seinen Glanz eingebüßt. Der US-Konzern ist in der Top-100-Liste der teuersten Unternehmen auf Platz zwei abgerutscht. Die erste deutsche Firma  liegt an 60. Stelle.

Apple ist nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt. Der Energieriese Exxon hat den Computerhersteller wieder vom Thron gestoßen und ist nach einer Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young knapp 402 Milliarden US-Dollar wert - 7 Milliarden mehr als vor einem halben Jahr. Der Börsenwert der Herstellers von iPhone und iPad sank hingegen in den vergangenen sechs Monaten um über 128 Milliarden US-Dollar auf 372 Milliarden US-Dollar. Auf den Plätzen drei und vier folgen Google und Microsoft.

Neun der zehn teuersten Konzerne der Welt kommen aus den Vereinigten Staaten, fast jede zweite Firma im Top 100-Ranking von Ernst & Young hat dort seinen Sitz. Europa ist unter den Top 10 gar nicht mehr vertreten, China nur noch mit einem Unternehmen, der Industrial and Commercial Bank of China. Als höchstplatzierter deutscher Konzern belegt Volkswagen Platz 60.

Europa und Asien verlieren an Boden

Während die Zahl der nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen in den USA seit Jahresbeginn von 39 auf 47 stieg, sank die Bedeutung Europas und Asiens: In Folge der Schuldenkrise sind nur noch 30 europäische Gesellschaften unter den Top 100 nach 34 zu Jahresbeginn. "Die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit in den Krisenländern, die Sparmaßnahmen der Regierungen und die geringe Investitionsbereitschaft der Unternehmen lassen eine Konjunkturerholung in der Eurozone derzeit als sehr unwahrscheinlich erscheinen", sagte EY-Partner Thomas Harms.

Auch China entwickele sich schwach: Die Zahl der chinesischen Unternehmen in der Rangliste ist von 10 auf 9 gesunken. "Die China-Euphorie ist vorerst vorbei", sagte Harms und erinnerte an die überraschend schwachen Konjunkturdaten sowie die Skepsis in Bezug auf die Stabilität des dortigen Finanzsektors.

Deutsche Unternehmen bleiben attraktiv

Hingegen blieben deutsche Unternehmen für Investoren attraktiv. Mit fünf Gesellschaften unter den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt kann Deutschland seinen vierten Rang im Länderranking behaupten. Volkswagen landet mit einem Börsenwert von knapp 92 Milliarden US-Dollar (71 Mrd. Euro) auf Platz 60. Auf den Plätzen 62 bis 64 folgen SAP, Siemens und Bayer. BASF belegt Rang 70.

"Deutsche Unternehmen sind trotz der schwachen Konjunkturentwicklung in Europa derzeit für Investoren attraktiv", sagte Harms. Die deutschen Top-Konzerne stünden für hohe Qualität und Innovationskraft, eine effiziente Produktion und globale Aufstellung. Sein Ausblick auf die zweite Jahreshälfte fällt allerdings zurückhaltend aus: "Die ausbleibenden Wachstumsimpulse aus Europa machen auch den deutschen Unternehmen spürbar zu schaffen."

Derzeit laufe es vor allem für die US-Unternehmen gut, sagte Harms: "Während Europa unter den Folgen der Schuldenkrise leidet, profitieren die US-Konzerne von der besseren Entwicklung der heimischen Wirtschaft." Doch der Experte betont, dass die hohen Aktienkurse nicht in Stein gemeißelt sind: "Weltweit sorgen historisch niedrige Zinsen und günstiges Zentralbankgeld für ein hohes Niveau der Aktienkurse. Aber die Zeit des billigen Geldes wird nicht ewig dauern - wenn die Zinsen wieder steigen, dürfte das spürbare Auswirkungen auf die Aktienmärkte haben."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Der Content wird geladen ...

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Audi will bis zum Jahresende insgesamt knapp eine halbe Million Autos verkaufen.
Rekord im Visier
Audi will China mit Autos überfluten
Da der PC-Markt schrumpft, erkunden AMD und Konkurrent Intel verstärkt neue Geschäftsbereiche.
Playstation und Xbox bringen AMD auf Kurs
Auferstanden aus Konsolen
Nach Darstellung der Kläger stellte Continental Airbagsysteme für die zurückgerufenen Autos her.
Rechtsstreit um Pannenserie
GM-Klage könnte Continental treffen
Gestapelte Packungen mit Pepsi-Cola
Coca-Cola-Konkurrent im Aufwind
PepsiCo verbucht satte Gewinne
Mehrere Steikende mit Verdi-Flaggen vor Amazon-Lager
Streit um Tarifvertrag
Amazon-Mitarbeiter streiken
IBM meldet Gewinnrückgang
Gewinn bricht ein
Der Niedergang von IBM setzt sich fort
BER
Chef des Verkehrsausschusses Martin Burkert
BER-Eröffnung erst nach 2017?
Der Internet-Riese verfehlte im ersten Quartal die Erwartungen vor allem beim bereinigten operativen Ergebnis.
Quartalszahlen hinter Erwartungen
Google verschreckt die Börsianer
Mais wird in einer Mühle gemahlen, dunkelhäutige Hand hält mehrere Körner hoch
Agrar-Spekulationen
Deutsche Bank überzeugt Kritiker nicht
Starbucks hatte vor zwei Jahren in Großbritannien massiv in der Kritik gestanden, weil sie ihre Steuern mit legalen Steuertricks  auf ein Minimum gedrückt hatte.
Umzug von Amsterdam nach London
Starbucks möchte mehr Steuern zahlen
RWE-Vorstands-Chef Peter Terium spricht vor blauer Wand mit dem Slogan "VoRWEg gehen"
Finstere Zeiten bei RWE
Energiekonzern macht weniger Gewinne
Ein Containerfrachter auf der Elbe: Sitz der fusionierten Reederei soll Hamburg bleiben.
Reedereien-Hochzeit
Hapag-Lloyd und CSAV fusionieren
Der scharfe Wettbewerb zwischen den Anbietern wie Amazon oder Zalando sorgt für Preiskämpfe und hauchdünne Margen der Anbieter, bei denen es nichts zu verschenken gibt.
Arbeitsbedingungen bei Zalando
Schrei vor Schmerz?
Strenesse befindet sich bereits seit langem in finanziellen Schwierigkeiten und stand erst im Februar vor der Zahlungsunfähigkeit.
Tiefrote Zahlen
Strenesse meldet Insolvenz an
Lidl-Firmen-Zentrale in Neckarsulm, Firmenschild vor Gebäude
Lidl und Kaufland
Mit frischem Gebäck zu üppigen Umsätzen
Rund 120 Millionen Euro hat Ikea in das 20.000 Quadratmeter große Möbelhaus und eine Einkaufspassage mit rund 24.000 Quadratmetern Verkaufsfläche investiert.
Mehr als nur Mobiliar
Ikea eröffnet erstes Shoppingcenter in Deutschland
Bitcoin
Laut "Wall Street Journal"
Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
Im Fachgeschäft beraten und im Internet gekauft: Online-Händler machen Ladenbesitzern zu schaffen.
Tipps nur gegen Geld?
Wie Fachhändler gegen "Beratungsklau" kämpfen
Twitter will mit der Übernahme von Gnip die mehr als 500 Millionen Kurznachrichten, die täglich versendet werden, besser analysieren.
Aktie schießt nach oben
Twitter übernimmt Datenlieferant Gnip
Ein Baurbeiter in Hangzhoi. Die Wirtschaft in China wächst so langsam wie lange nicht mehr.
Wachstum von China wird langsamer
Der Riese aus Fernost schwächelt
Blaues Schild mit Europaflagge und der Aufschrift "Made in Germany"
"Made in ..."
EU will Herkunftsangabe zur Pflicht machen
Ein Baurbeiter in Hangzhoi. Die Wirtschaft in China wächst so langsam wie lange nicht mehr.
Wachstum von China wird langsamer
Der Riese aus Fernost schwächelt
Der traditionsreiche Fahrrad-Hersteller Mifa aus Sangerhausen präsentierte jahrelang eine Erfolgsstory. Doch nun lassen Hiobsbotschaften den Börsenwert einbrechen.
Traditionsunternehmen in Schieflage
Fahrradhersteller Mifa tief in den roten Zahlen
Viele sind völlig überrascht, wenn auf die Online-Order ein Zollbescheid folgt, weil die Ware von außerhalb der EU anlandet
Kehrseite der Globalisierung
Wenn der Zoll den Online-Shopper in Rage bringt
Rund 120 Millionen Euro hat Ikea in das 20.000 Quadratmeter große Möbelhaus und eine Einkaufspassage mit rund 24.000 Quadratmetern Verkaufsfläche investiert.
Mehr als nur Mobiliar
Ikea eröffnet erstes Shoppingcenter in Deutschland
Twitter will mit der Übernahme von Gnip die mehr als 500 Millionen Kurznachrichten, die täglich versendet werden, besser analysieren.
Aktie schießt nach oben
Twitter übernimmt Datenlieferant Gnip
BER
Chef des Verkehrsausschusses Martin Burkert
BER-Eröffnung erst nach 2017?
Der scharfe Wettbewerb zwischen den Anbietern wie Amazon oder Zalando sorgt für Preiskämpfe und hauchdünne Margen der Anbieter, bei denen es nichts zu verschenken gibt.
Arbeitsbedingungen bei Zalando
Schrei vor Schmerz?
Hand hält französische Gauloises-Packung
Verlagerung nach Polen
Gauloises produziert kaum noch in Frankreich
IBM meldet Gewinnrückgang
Gewinn bricht ein
Der Niedergang von IBM setzt sich fort
Gestapelte Packungen mit Pepsi-Cola
Coca-Cola-Konkurrent im Aufwind
PepsiCo verbucht satte Gewinne
Im Fachgeschäft beraten und im Internet gekauft: Online-Händler machen Ladenbesitzern zu schaffen.
Tipps nur gegen Geld?
Wie Fachhändler gegen "Beratungsklau" kämpfen
Topverdiener unter den Kontrolleuren war 2013 der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch.
Gehaltsentwicklung seit 2004
Aufsichtsräte kassieren fast doppelt so viel
Mehrere Steikende mit Verdi-Flaggen vor Amazon-Lager
Streit um Tarifvertrag
Amazon-Mitarbeiter streiken
Lidl-Firmen-Zentrale in Neckarsulm, Firmenschild vor Gebäude
Lidl und Kaufland
Mit frischem Gebäck zu üppigen Umsätzen
Strenesse befindet sich bereits seit langem in finanziellen Schwierigkeiten und stand erst im Februar vor der Zahlungsunfähigkeit.
Tiefrote Zahlen
Strenesse meldet Insolvenz an
Bitcoin
Laut "Wall Street Journal"
Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
Ein Containerfrachter auf der Elbe: Sitz der fusionierten Reederei soll Hamburg bleiben.
Reedereien-Hochzeit
Hapag-Lloyd und CSAV fusionieren
Starbucks hatte vor zwei Jahren in Großbritannien massiv in der Kritik gestanden, weil sie ihre Steuern mit legalen Steuertricks  auf ein Minimum gedrückt hatte.
Umzug von Amsterdam nach London
Starbucks möchte mehr Steuern zahlen
Mais wird in einer Mühle gemahlen, dunkelhäutige Hand hält mehrere Körner hoch
Agrar-Spekulationen
Deutsche Bank überzeugt Kritiker nicht
 
Joggerinnen auf dem Tempelhofer Feld in Berlin: Fast zwei Drittel der Deutschen treiben nicht gerne zusammen mit Kollegen Sport.
Gesundheitsvorsorge
Sport mit Kollegen ist unbeliebt
Am 18. April 1864 begannen die Preußen um vier Uhr morgens mit Kanonen auf die dänischen Befestigungen zu feuern. Der Sturm auf die Düppeler Schanzen beendete den deutsch-dänischen Krieg.
150 Jahre Sturm auf Düppel
Als Preußen gegen Dänemark siegte
Zwei Models posen als Adam und Eva.
"Adam sucht Eva"
Nacktdating-Show kommt ins deutsche Fernsehen
Und die Zeit steht still: Im Freilichtmuseum Hessenpark können Besucher die Geschichte der Region hautnah erleben.
Abbelwoi und Landlust
Kurzurlaub bei Frankfurt am Main
Ein Fensterputzer reinigt die Glasfassade des Berliner Kanzleramtes.
Sicherheit im Beruf
Putzkräfte sollten Hände doppelt schützen
Gäste aus England in Berlin
Auswahl oft begrenzt
Übernachtungsportale im Vergleich
image
Neues Studio, neue Stimmen
Angelina Jolie haucht bald das "Tagesschau"-Intro
image
CD-Tipp
Eels - The Cautionary Tales Of Mark Oliver Everett
image
"Germany's Next Topmodel"
Heidis Mädels dürfen sich wie sexy Engel fühlen
image
CD-Tipp
Marcus Wiebusch - Konfetti
image
CD-Tipp
Leif Vollebekk - North Americana
image
CD-Tipp
Kelis - Food
Gehaltsabrechnung abheften und aufbewahren
Für den Notfall
Gehaltsabrechnungen bis zur Rente aufheben
Blick auf den Geierswalder See. Die Lauistzer Seenlandschaft wird zunehmend für Besucher aus dem Osten attraktiv.
Lausitzer Seenland
Tschechen entdecken deutsche Gewässer
Lieber mal etwas länger im Bett bleiben, rät eine neue Studie.
Ausschlafen ist gut
Wie Schlafmangel das Hirn verdummt
Person bewegt sich vor digitaler Darstellung seiner inneren Organe, Knochen Muskeln
Kunstobjekt durchleuchtet Betrachter
Spiegelbild der Innereien
Wild gestikulierende Börsenhändler
Stress vom Zuschauen
Hektik steckt andere Menschen an
image
Filmfestspiele in Cannes
Viel Namenhaftes, nichts Deutsches
Mann mit Atemschutzmaske stützt Mann in arabischer Kleidung
Schon 71 Tote durch Coronavirus
Mers-Infektionen versetzten Saudi-Arabien in Sorge
image
Yves Saint Laurent
Der Anarchist zwischen Genie und Rausch
image
Fast & Furious 7
Erstaunlicher Ersatz für Paul Walker gefunden
Narkosearzt hält Patientin vor OP Atemmaske aufs Gesicht
Nach Operation im Koma
Klinik muss für Fehler nach Schönheits-OP haften
Zwei Männer in Schutzanzügen daneben drei schwarze Dorfbewohner
Angst vor Ebola
Westafrika zittert vor apokalyptischer Seuche
Die Ozonschicht schützt die Erdoberfläche vor der schädlichen UV-Strahlung der Sonne.
Ozonloch
Antarktis ist stärker betroffen als die Arktis
image
Fans sind in Sorge
Hängt AC/DC die Gitarren an den Nagel?
image
Wirbel um Familie Liebisch
RTL II von Vorwürfen überrascht
image
Mega-Hype um "Game of Thrones"
Was macht die Serie so erfolgreich?
Großeinsatz in der Kölner Fontanestraße 5. Kalle wollte nicht ausziehen.
Gentrifizierungs-Gegner in Köln
Kalle in der Falle
Dusty Springfield
Dusty Springfield
"Englands Popqueen" würde 75
image
Hip-Hopper schlagen zurück
Joko Winterscheidt-Diss wird zum Chart-Breaker
image
Zum 125. Geburtstag
Sieben bizarre Fakten aus dem Leben des Charlie Chaplin
Wo liegt das Glück verborgen? Viele Menschen lassen sich auf der Suche von Apps leiten.
Gesundheits-Apps
Die Vermessung von Glück und Urin
Levison Wood läuft im Durchschnitt 32 Kilometer am Tag.
Krokodile und Krieg
Levison Wood marschiert trotzdem
Körperliche Belastung
Schweres Heben im Job
Auch Jüngere klagen über Schmerzen
Die erste große Reise ist nicht nur für ein Kind, sondern auch für die Eltern aufregend.
Verreisen mit Kind
Windeln wechseln im Flugzeug?
Der Rote Teppich bei der Berlinale: Für Mega-Events brauchen die Organisatoren Erfahrung und starke Nerven
Job & Karriere
Wie werde ich...? Eventmanager
Geld vom Chef
Sparen mit dem Chef
Vermögenswirksame Leistungen lohnen sich
image
Neues Studio, neue Stimmen
Angelina Jolie haucht bald das "Tagesschau"-Intro
image
Yves Saint Laurent
Der Anarchist zwischen Genie und Rausch
Mann mit Atemschutzmaske stützt Mann in arabischer Kleidung
Schon 71 Tote durch Coronavirus
Mers-Infektionen versetzten Saudi-Arabien in Sorge