Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

US-Geldpolitik Börsen vor Woche der Wahrheit

Drosselt die US- Notenbank Fed ihre Staatsanleihenkäufe? Weltweit warten Investoren gespannt auf die Entscheidung von Fed-Chef Ben Bernanke und die US-Wirtschaftsdaten des zweiten Quartals. 

Die Aktienmärkte weltweit stehen vor einer weiteren Woche voller Unsicherheit. Mit Spannung warten die Investoren auf jegliche Anzeichen darauf, wann und vor allem in welchem Umfang die US-Notenbank Fed damit beginnt, ihre Staatsanleihenkäufe zu drosseln. Bei dem urlaubsbedingt dünnen Handel werden sich die Börsianer zwar auf größere Kursausschläge von Tag zu Tag einstellen müssen. Unter dem Strich könnte die neue Börsenwoche jedoch für Dax, Dow und Co. zum Nullsummenspiel werden.

"Der deutsche Aktienmarkt wird seine Sommerkonsolidierung wohl vorerst fortsetzen", sagt Commerzbank-Stratege Andreas Hürkamp. Die Unsicherheit über das weitere Vorgehen der US-Notenbank, Sorgen um die Entwicklung in den Schwellenländer und sinkende Gewinnerwartungen für deutsche Unternehmen dürften seiner Meinung nach belasten. Zwar ist das Interesse der Investoren an den Aktienmärkten in Deutschland und den USA laut Alexander Lukas vom Vermögensverwalter Weberbank grundsätzlich nach wie vor hoch. "Allerdings fehlen derzeit die Impulse."

In der ablaufenden Börsenwoche kamen wichtige Indizes nicht vom Fleck: Der Dax gewann auf Wochensicht 0,4 Prozent. Der EuroStoxx50 legte 0,5 Prozent zu. Der US-Leitindex Dow Jones verlor 0,5 Prozent, der S&P gewann 0,5 Prozent, die Nasdaq 1,5 Prozent.

Wann setzt die Fed die Märkte auf Entzug?

Nach dem Abebben der Bilanzsaison ruht das Augenmerk der Anleger vor allem auf der US-Konjunktur, von deren Erholung die US-Notenbank Fed einen schrittweisen Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik (Tapering) abhängig macht. Die meisten Ökonomen setzen mittlerweile auf ein baldiges Abebben der großen Geldflut der US-Notenbank. Laut einer Reuters-Umfrage erwarten knapp drei Viertel der Volkswirte, dass die Federal Reserve im September den Fuß vom Gas nimmt. Die Experten gehen davon aus, dass die Notenbank in einem ersten Schritt das Volumen der monatlichen Ankäufe von Staatsanleihen und Immobilienpapiere um 15 Milliarden Dollar verringern wird. Derzeit kauft sie noch Papiere im Volumen von 85 Milliarden Dollar auf, um der Wirtschaft auf die Beine zu helfen.

Entscheidend für das weitere Vorgehen der Fed ist die Entwicklung der US-Wirtschaft. Am Donnerstag stehen die Daten zur Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal an, Experten rechnen mit einem Wachstum aufs Jahr hochgerechnet von 2,2 Prozent. "Wenn es mehr als 2,5 Prozent werden, könnte das problematisch werden, weil es darauf hindeuten könnte, dass die Fed ihre Stützkäufe etwas stärker reduziert als bisher angenommen", sagte Bruce Buttlers, Chefstratege bei Robert W. Baird. "Das würde den Aktienmarkt in Aufruhr versetzen."

Auch die US-Auftragseingänge, die Stimmungsindikatoren regionaler Notenbanken und der Index zum Verbrauchervertrauen der Universität Michigan werden von den Investoren genau beobachtet werden. Die entscheidende Rolle für eine Reduzierung der Anleihekäufe der Fed komme der Arbeitsmarktentwicklung zu, konstatiert Carsten Klude von M.M. Warburg. "Positiv hervorgehoben wird im jüngsten Protokoll die Tatsache, dass es in den vergangenen Monaten zu einem kontinuierlichen Beschäftigungsanstieg gekommen ist", bemerkt der Volkswirt. Die Arbeitslosenquote war zuletzt auf 7,4 Prozent und damit auf das niedrigste Niveau seit Dezember 2008 gefallen. Am Donnerstag stehen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf der Agenda.

Erneuter IFO-Anstieg Dürfte kaum überraschen

In Deutschland rückt am Dienstag der Ifo-Geschäftsklimaindex für August in den Fokus. Experten rechnen mit einem weiteren Anstieg des Barometers. "Ob das den Dax über die alten Höchststände katapultiert, ist aber fraglich", sagt Helaba-Stratege Markus Reinwand. "Schließlich haben Aktien schon viel Positives vorweggenommen." 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Joanne K. Rowling ist Autorin der "Harry Potter"-Reihe.
"Harry Potter"
Rowling enthüllt Details über Dolores Umbridge
Die Nieuwstraat im Lappenbrink war ein beliebtes Motiv für Piet Mondrian.
Meister der Moderne
Auf der Spur von Piet Mondrian durch Winterswijk
Anlegen in Gold?
Edelmetall unter Druck
Ist Gold jetzt eine Alternative?
Welche Steuerklasse passt am besten?
Ehepaare
Steuerklasse für 2015 überprüfen
Urteil zu Gleichbehandlung bei Beamten
Altersdiskriminierung
Beamte können Entschädigung bekommen
image
Filme zu Halloween
Fünf Horror-Klassiker, die Sie das Fürchten lehren
Ein hoher Arbeitseinsatz kann in einer Überlastung münden.
Burn-out
So werden die ersten Anzeichen erkannt
Auch Städte sind bei Jugendlichen als Reiseziele gefragt.
Mit 16 um die Welt
Mit Jugendreisen die Ferne entdecken
Das Datum erinnert an den Anschlag von Martin Luthers 95 Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg am 31. Oktober 1517.
Heute ist Reformationstag
Was steckt hinter dem Feiertag?
Seit 33 Jahren ist das Traumschiff beim ZDF auf großer Fahrt.
Hoffnung für die Fans
Das "Traumschiff" fährt weiter!
Früh übt sich: Langfristig können Sparer trotz niedriger Zinsen mit den richtigen Produkten durchaus ein Vermögen aufbauen.
Weltspartag
Mit Weitblick ein Vermögen bilden
"Diese Leute können furchtbare Dinge tun": Will Arnett (l.) ließ bei Talker Jimmy Kimmel Frust über "Wetten, dass..?" ab.
Hollywood-Star keilt gegen Lanz
Will Arnett spottet über "Wetten, dass..?"
Eine Freundin hilft ihrem Freund, einen Pickel loszuwerden. Ein Arzt sprach in der Oprah-Winfray-Show darüber, wie man einen Pickel behandeln sollte.
Ohne Blut und Schmerzen
So drückt man einen Pickel am besten aus
Die Höhe der Dispozinsen sollte nicht das einzige Kriterium für die Auswahl des passenden Girokontos sein.
Wie lange hält der Trend an?
Kunden freuen sich über sinkende Dispozinsen
Lohnsteuerbescheinigung für 2014
Spätestens Ende Februar
Das muss man zur Lohnsteuerbescheinigung wissen
Nach Museumsangaben besuchen jährlich rund sechs Millionen Menschen die Kapelle.
Wiege von Michelangelos Fresken
Sixtinische Kapelle erstrahlt in neuem Licht
Jura-Studentin in der Vorlesung
Konkurrenzdenken und Anonymität
Jurastudenten beklagen schlechtes Klima
Das "AeroMobil 3.0". Dieses "Auto" soll das Transportwesen revolutionieren.
"AeroMobil 3.0"
Ein fliegendes Auto für 220.000 Euro
Weitläufiger Landschaftspark
Ein Park voller Engel
Der Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf
Plastik ist überall: Flaschen, Tüten, Becher, jede Menge Alltagsgegenstände.
Plastik im Abwasser
Giftige Stoffe überfordern Kläranlagen
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Vorgängerin von Liverpool und Stavanger: Sibiu ist eine von Europas Kulturhauptstädten 2007. (Bild: dpa)
Reise
Liste mit 37 Namen: Kulturhauptstädte gibt es seit 1985
In den Reisebüros können sich Urlauber jetzt mit den Katalogen für die Sommersaison 2008 versorgen. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Reise
Von A(pulien) bis Z(ypern): Neue Reiseideen in den Katalogen
Auf der Otago-Halbinsel im Süden Neuseelands haben die Seelöwen das Sagen. (Bild: Lenders/dpa/tmn)
Reise
Abstecher ins Reich der Pinguine und Seelöwen
Die Dresdner Frauenkirche im Maßstab 1:25 wurde in elf Monaten Bauzeit angefertigt. (dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich...? Modellbauer
Auf diesem Sofa hat auch Paula Modersohn-Becker schon gesessen. (Bild: Duwe/Gemeinschaftsausstellung Worpswede/dpa/tmn)
Reise
Künstlerkolonie: Mit Paula Modersohn-Becker durch Worpswede
Sein Gemälde «Selbstbildnis mit Tonpfeife» stammt aus dem Jahr 1910. (Bild: tmn)
Reise
Einmalige Sammlung: Lyonel Feininger in Quedlinburg
In der Müllbranche finden sich vielfältige Berufsbilder. (Bild: BMU/dpa/tmn)
Job & Karriere
Wie werde ich ....? Abfallwirtschafter
Im Salzbergwerk Wieliczka finden Besucher eine unterirdische Kirche. (Bild: Polnisches Fremdenverkehrsamt/dpa/tmn)
Reise
Besuchermagnet unter Tage: Salzbergwerk Wieliczka in Polen
Für Berufstätige, die an ihrem Arbeitsplatz unter Stress oder Langeweile leiden, tun sich Abgründe auf. (Bild: dpa-infocom)
Job & Karriere
Zwischen «Burnout» und «Boreout» - Leiden am Arbeitsplatz
Die britischen Regierung hat für 22 Flughäfen die strikten die Handgepäck-Bestimmungen aufgehoben. (Bild: dpa)
Reise
Großbritannien lockert strikte Handgepäckregel für Fluggäste
Der Überlieferung nach geht das Kloster auf Kaiser Karl den Großen zurück. (Bild: Heimann/dpa/tmn)
Reise
Ein Kloster in himmlischer Landschaft
Reisende am Flughafen: Das Rückflug-Ticket gilt, selbst wenn der Passagier den Hinflug nicht angetreten hat. (Bild: dpa)
Reise
Hinflug nicht genutzt: Rückflug-Ticket ist trotzdem gültig
Eine Zielvereinbarung zwischen Arbeitgeber und -nehmer sollte auch die Höhe der Prämie regeln. (Bild: dpa-infocom)
Job & Karriere
Zielvereinbarung sollte auch die Höhe der Prämie festlegen
Im Nordosten Spaniens soll das «europäische Las Vegas» (hier ein Computerbild) entstehen. (Bild: dpa)
Reise
Zocken in der Wüste: «Europäisches Las Vegas» in Spanien
Sich am Arbeitsplatz für das neue Jahr bewusst Ziele zu setzen, kann nicht schaden - sie sollten aber realistisch sein. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Job & Karriere
Mit Schwung ins neue Jahr - Ohne Kondition geht gar nichts
Kein Residenzhotel: Hier sind Touristen Privatgäste der Eigentümer. (Bild: Meier/dpa/tmn)
Reise
Schlummern in Schlössern: Ganz privat zu Gast beim Grafen
Jobberatung: Ist die Stelle gefunden, fehlt häufig eine Einarbeitung. (Bild: Career Service WWU Münster)
Job & Karriere
Nach dem Studium droht der Praxisschock