Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wirtschaft Conti pocht auf vereinbarte Schutzregeln

Der Autozulieferer Conti pocht nach der EU-Genehmigung einer Übernahme durch Schaeffler auf den vereinbarten Schutz der eigenen Interessen. «Wir weisen ganz klar darauf hin, dass wir mit der Investorenvereinbarung die Grundlage für eine Zusammenarbeit gelegt haben.»

Das erklärte ein Conti-Sprecher am Samstag. In der Vereinbarung, die bereits im August geschlossen wurde, hatte die fränkische Schaeffler-Gruppe zum einen zugesagt, sich bis August 2012 auf eine Minderheitsbeteiligung von 49,99 Prozent zu beschränken. Zum anderen habe die fränkische Gruppe umfangreiche Regeln zum Schutz der Interessen von Conti, seiner Aktionäre, Mitarbeiter und Kunden getroffen, die frühesten 2014 gekündigt werden können, wobei auch der bisherige Markt- und Markenauftritt beibehalten werden soll.

Laut der «Süddeutschen Zeitung» (Samstag) werden diese Vereinbarung aber von den Schaeffler-Banken zunehmend als Ballast gesehen. Angesicht der Krisensituation der Autobranche sehen die Gläubiger eine zügige Komplettübernahme als das Richtige an.

Die EU-Kommission hatte am Freitagabend entschieden, dass der Wälzlagerhersteller Schaeffler den wesentlich größeren Hannoveraner Autozulieferer ohne Auflagen für mehr als zehn Milliarden Euro übernehmen darf. Schaeffler kündigte daraufhin an, das Angebot zügig zu vollziehen. Voraussichtlich am 8. Januar sollen Conti-Aktionäre, die ihre Papiere Schaeffler angeboten hatten, 75 Euro je Anteilsschein erhalten. Das ist weit über dem aktuellen, stark gebeutelten Kurs und eine schwere Last für Schaeffler, da über 80 Prozent angedient wurden, die auch bezahlt werden müssen. Wegen der Verpflichtung, sich auf 49,9 Prozent zu beschränken, muss der Rest wohl zunächst bei Banken geparkt werden und ein Co-Investor gesucht werden. Die Börse feierte: Conti-Aktien kletterten am Freitag um fast 20 Prozent auf 44,35 Euro.

Beide Konzerne beschäftigten nach früheren Angaben zusammen weltweit rund 213 000 Mitarbeiter. Schaeffler-Chef Jürgen Geißinger hat ehrgeizige Pläne: «Unser Ziel ist, ganz vorne in der Weltspitze zu liegen.»

«Gerade die aktuell schwierige Marktsituation zeigt, wie richtig unsere Entscheidung ist, zwei international führende Automobilzulieferer zusammenzubringen», sagte Geißinger zur EU-Entscheidung. «Angesichts der massiven Veränderungen unseres Umfelds ist es notwendig, die Stärken beider Unternehmen im Automotive- Bereich jetzt schnell zusammenzuführen und die Synergien aus neuen Produkten, Prozessen sowie im Einkauf zügig zu realisieren.»

Im Bemühen die jüngsten Streitigkeiten mit den Hannoveranern zu glätten, sagte Geißinger: «Machtkämpfe machen jetzt keinen Sinn. Wir sollten jetzt an die Arbeit gehen.»

Zwischen den beiden Unternehmen gibt es seit längerem Streit. Angeblich soll Conti-Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg aus dem Amt gedrängt werden. Die Schaeffler-Gruppe hatte sich im Sommer eine Übernahmeschlacht mit dem Conti-Management geliefert. Schaeffler handelte für die Übernahme milliardenschwere Kredite aus. Wegen der Finanzkrise wird an den Märkten darüber spekuliert, dass die Franken Finanzierungsprobleme bekommen könnten. Schaeffler wies dies bisher stets zurück.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
Mehr Artikel aus dem Ressort Wirtschaft
Sexismus
Wirtschaft
Kritik an frauenfeindlicher Werbung nimmt zu
Bezahlen mit dem iPhone
Wirtschaft
Bezahlen per Handy wird zur Kampfarena der Giganten
Guy Sebastian
ESC
Guy Sebastian singt für Australien
Li Keqiang
Wirtschaft
Chinas Haushaltsdefizit steigt auf 2,3 Prozent
Edward Snowden
Wirtschaft
Snowden bei der CeBIT im Live-Interview per Video
McDonald's
Antibiotika im Geflügel
Neue Richtlinien bei McDonald's
Allianz
Wirtschaft
Allianz Deutschland mit Gewinnsprung
Plastiktüten
Wirtschaft
Drogeriekette dm stoppt kostenlose Plastiktüten
Griechenlands Finanzminister Janis Varoufakis würde am liebsten einen Schuldenschnitt machen.
Griechische Hilfskredite
360 Millionen Euro Zinsen für Deutschland
Continental AG
Wirtschaft
Continental 2014 mit rund 2,4 Milliarden Euro Überschuss
Chicken McNuggets sollen künftig frei sein von Antibiotika, die in der Humanmedizin eingesetzt werden - zumindest in den USA.
Antibiotika im Geflügel
McDonald's stellt neue Richtlinien auf
Haustarif-Verhandlungen
Wirtschaft
IG Metall erzielt bei VW 3,4 Prozent Plus samt Zuschlag
Tablets
Medien
Größeres iPad von Apple verzögert sich bis Herbst
Pekings Skyline
Wirtschaft
Grenzen des Wachstums
Ein Paar mit Blick auf das Hongkonger Finanzdistrikt Pudong. China will sein immenses Wirtschaftswachstum der vergangenen Jahre herunterfahren.
Langsameres Wachstum anvisiert
China will sich entschleunigen
adidas AG
Sportartikelhersteller
Adidas legt Bilanz für 2014 vor
Mobile World Congress in Barcelona
Wirtschaft
Mobile World Congress 2015 endet in Barcelona
EZB - Mario Draghi
Wirtschaft
EZB berät auf Zypern über Griechenland und Anti-Krisen-Kurs
Ab sofort sol es bei dm keine kostenlosen Mini-Plastiktüten mehr an den Kassen geben.
dm
Drogerie-Kette schafft kostenlose Plastiktüten ab
Android-Smartphone
Wirtschaft
Schwachstelle bei Apple- und Android-Geräten entdeckt
Bauarbeiten in Shanghai: Chinas Industrie wuchs weniger als prognostiziert.
Einkaufsmanagerindex
Chinas Industrie kommt nur langsam auf Touren
Billigstes Auto der Welt: Der Tata Nano umgerechnet 1700 Euro kosten.
Billig, Billiger. Tata
Auto für 1700 Euro in Indien vorgestellt
HandyInternet
Zehn mobile Surftipps
Das Netz aufs Handy holen
Aust-Nachfolge
Neue Spiegel-Spitze
70-Millionen-Euro-Deal
Kölmel verkauft Kinowelt
Delta Air Lines
Kommt die Mega-Airline?
Fusionsgerüchte um Delta Air Lines
Wegen GDL-Abschluss
Mehdorn: Preise rauf, Bahner raus
Die Ölpreise sind nach der saudischen Ankündigung gesunken.
Sinkende Benzinpreise
Saudi-Arabien bereit zu höherer Öl-Produktion
GDBA droht Tarifvertrag zu kündigen
Doch wieder Bahnstreiks?
Rolling Stones
Rückschlag für EMI
Rolling Stones wollen Label wechseln
Immobilienkrise
Immobilienkrise
Bush plant Finanzspritze für US-Wirtschaft
Extra
Ein Extra für Rewe
Handelskonzern kauft Supermarktkette von Metro
Auftakt der Grünen Woche
Kein Klonfleisch im Supermarkt
Schließung "sehr genau durchdacht"
Nokia verhandelt nicht
Mehdorn nimmt Drohung zurück
Doch kein Stellenabbau bei der Bahn
George W. Bush
Gegen Rezessionsängste
Bush präsentiert Konjunkturprogramm
Dax
Panikverkäufe an den Börsen
DAX bricht über sieben Prozent ein
 
Frische Kräuter aus der Küche
Abstand halten
Küchenkräuter auf der Fensterbank
Dinner in der Wüste
Reise
Ägypten beschwört Sicherheit - Tunesien will mehr Qualität
Holzpantinen
Reise
Alles Käse? Niederlande mit Rekordzahlen und Imageproblemen
Notlandung kann Reisepreis mindern
Reise
Turbulente Notlandung rechtfertigt Reisepreisminderung
Taschenrechner
Job & Karriere
Mädchen sind oft Mathe-Muffel - besonders in Deutschland
Übernachten in Dresden
Regensburg statt Regenwald
Deutschland-Urlaub ist trendy
Großer Gestaltungsspielraum
Antiker Gartenklassiker
Buchs bleibt bei Gärtnern beliebt
Shania Twain
Kultur & Gesellschaft
Country-Star Shania Twain kündigt letzte Tour an
Stau auf der A7
Staus rund um Hamburg
Frühjahrsferien beginnen
Laut Umweltagentur sorgen schmutzige Luft und Lärm nach wie vor für ernsthafte Gesundheitsprobleme, insbesondere in städtischen Gebieten.
Erschreckender Bericht
Schmutzige Luft tötet jährlich Hunderttausende Europäer
Sam Smith
Kultur & Gesellschaft
Sam Smith in München - Ein Hoch auf den Liebeskummer
Gérard Depardieu
Vom Strichjungen zum Star
Depardieu blickt zurück
Die Masern sind ausgebrochen, allein in Berlin haben sich rund 650 Menschen infiziert.
Die wichtigsten Fragen und Antworten
Das sollten Sie über die Masern wissen
Lehrer wollen streiken
Job & Karriere
Dritter Tag der Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Mietwohnungen
Opposition
Mietpreisbremse wird kaum Wirkung haben
Nebenwirkungen ohne Ende: Der Beipackzettel sorgt oft für Verunsicherung statt Aufklärung.
Missverständliche Angaben
So verlieren Beipackzettel ihren Schrecken
Gebucht werden können Eurowings-Flüge zwar schon jetzt, geflogen wird aber erst ab dem 25. Oktober dieses Jahres.
Lufthansa-Tochter Eurowings
Neue Billig-Airline lockt mit Kampfpreisen
Bier als Mittel zur Entspannung? Für Gesundheitsexperten ist das ein Alarmsignal.
Unsere größten Essenssünden
Wie gefährlich sind die "bösen Vier"?
Mark Divine hat Trainingsprogramm entwickelt, das sowohl die körperliche als auch die geistige Leistung steigern soll.
Navy-Seals-Soldat verrät Trainingsplan
Vom Normalo zum Supermann
Menschen sind älter als gedacht
Neue Spur vom Urahn
Menschen könnten weit älter sein
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern