Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sixt SE Autovermieter schraubt Gewinnerwartungen höher

Deutschlands größter Autoverleiher ist nach einem starken dritten Quartal nochmals optimistischer für dieses Jahr. Die Nachfrage durch Geschäftskunden sei weiter gestiegen.

Mit der Auslandsexpansion etwa im weltgrößten Auto-Vermietmarkt USA gehe es voran, die Nachfrage der Firmen- und Geschäftskunden sei weiter gestiegen und die Auslastung der Vermietflotte hoch, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit.

"Der Sixt-Motor läuft auf Hochtouren. Mit den Zuwachsraten, die wir in den ersten neun Monaten erreicht haben, fahren wir dem Wettbewerb mehr und mehr davon und gewinnen zunehmend Marktanteile", erklärte Konzernchef und Mehrheitsaktionär Erich Sixt.

Das Unternehmen sieht er auf dem besten Weg zum Rekordjahr. Das Ergebnis vor Steuern dürfte von 157 Millionen Euro im Vorjahr auf mindestens 180 Millionen Euro zulegen.

Für den operativen Konzernumsatz, also ohne Erlöse aus dem Verkauf gebrauchter Leasingfahrzeuge, geht Sixt weiter von einem deutlichen Wachstum aus. Im dritten Quartal kletterte der gesamte Konzernumsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 23 Prozent auf 631,5 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente Sixt 55,1 Millionen Euro, das waren ebenfalls 23 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.