Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Enttäuschende Quartalszahlen Zahl der Twitter-Nutzer stagniert bei 320 Millionen

Der strauchelnde Internetdienst Twitter hat enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt. Die Zahl der Nutzer liegt nur auf gleicher Höhe wie bereits zum Ende des vorangegangenen Quartals.

Der strauchelnde Internetdienst Twitter hat am Mittwoch enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt. Die Zahl der Nutzer liege weiter bei 320 Millionen, wie bereits zum Ende des vorangegangenen Quartals, teilte das Unternehmen in San Francisco mit. Allerdings sank die Zahl der aktiven Nutzer in den letzten drei Monaten des Jahres 2015 von 307 Millionen auf 305 Millionen.

Das Unternehmen, das noch nie einen Gewinn erwirtschaftet hat, konnte die Quartalsverluste aber von 125 Millionen Dollar (111 Millionen Euro) im Vorjahreszeitraum auf 90,2 Millionen Dollar begrenzen. Der Aktienkurs fiel nach der Mitteilung der neuen Zahlen weiter.

Zuvor hatte das Unternehmen bereits mitgeteilt, dass es seinen Nutzern künftig nicht mehr nur die aktuellsten Kurzbotschaften, sondern zu allererst die "besten" zeigen werde. Die neue Funktion mit dem Namen "Zeig mir die besten Tweets zuerst" sei aber optional und könne wieder ausgeschaltet werden.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()