Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Snickers, Mars, Milky Way Mars ruft Schokoriegel in 55 Ländern zurück

Der Schokoladenhersteller Mars ruft weltweit Millionen Schokoriegel zurück. Betroffen sind mehrere Marken und insgesamt 55 Länder. Befürchtet wird eine Erstickungsgefahr.

Der Süßwaren-Hersteller Mars ruft in großem Stil Schokoladenriegel in 55 Ländern zurück. Betroffen sind die Marken Mars, Snickers, Milky Way sowie die Schokobox Celebrations. neben Deutschland und Frankreich sind auch Italien, Spanien, Großbritannien, die Niederlande und Belgien betroffen, wie Mars in Frankreich mitteilte. Zur Begründung hieß es, ein Kunde habe in einem der Produkte ein Plastikteil gefunden, so der Konzern.

Eine Verbraucherin in Deutschland habe sich beschwert, danach sei der "freiwillige Rückruf" eingeleitet worden. Das Kunststoffteil sei knapp einen halben Zentimeter groß gewesen. "Wir hatten die Sorge, dass möglicherweise Erstickungsgefahr besteht", sagte der Firmensprecher. Das Unternehmen wolle mit dem Rückruf seiner Verantwortung gegenüber den Kunden gerecht werden.

Mehr zum Thema: Das sollten Käufer jetzt wissen

Der Rückruf sei freiwillig. Er gelte für Waren, deren Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 19. Juni 2016 und dem 8. Januar 2017 liege. "Wir haben bewusst einen sehr langen Produktionszeitraum gewählt, um sicherzustellen, dass alle möglicherweise betroffenen Produkte zurückgeholt werden", hieß es. Für andere Produkte wie Balisto oder Twix gelte der Rückruf nicht.

Verbraucher sollen Ersatz bekommen

Wie viele Riegel zurückgeholt werden müssen, ist noch nicht klar. Die Herkunft hingegen schon: Sie stammen aus einem Werk in den Niederlanden. Eine detaillierte Auflistung aller Produkte, deren Verzehr gefährlich sein könnte, ist auf der Internetseite des Konzerns veröffentlicht worden.  Bei Milky Way sind nach Unternehmensangaben in Deutschland lediglich die Produkte Milky Way Mini und Miniatures vom Rückruf betroffen, bei Celebrations verschiedene Verkaufsverpackungen von der Bonbonbox über die Metalldose bis zum Osterei.

Info-Telefon ist überlastet

Verbraucher, die eines davon gekauft haben, sollen sich per Telefon (02162-500-2150) oder über das Kontaktformular auf www.mars.de melden. Sie erfahren dort, wohin sie das Produkt senden sollen und sollen anschließend Ersatz bekommen. Allerdings überforderte der Ansturm besorgter Kunden am Dienstag offenbar die Kapazitäten der Seite. Sie war über Stunden nicht erreichbar.

Mars habe zwar nicht auf Anordnung der Behörden gehandelt, sei aber gesetzlich zum Rückruf des belasteten Produkts verpflichtet gewesen, betonte ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Verbraucherschutzministeriums. Das Ministerium werde den gesamten Vorgang prüfen.

Das US-Familienunternehmen Mars ist nach einem Ranking der "Lebensmittel Zeitung" weltweit der zweitgrößte Süßwarenhersteller, hinter dem amerikanischen Rivalen Mondelez, aber weit vor dem Schweizer Konkurrenten Nestlé.  Mars Chocolate in Deutschland ist eine Tochter des US-Unternehmens Mars Incorporated mit Sitz in McLean, Virginia. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 70.000 Mitarbeiter in 74 Ländern. Am deutschen Standort Viersen in der Nähe von Düsseldorf stellen rund 600 Mitarbeiter täglich rund 10 Millionen Snacks her.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.