Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Abgasgrenzwerte überschritten Greenpeace stellt Opel Astra und Smart an den Pranger

Überschreiten auch der Opel Astra und Smart Fortwo die gesetzlichen Abgaswerte? Bei Kontrollen des Kraftfahrt-Bundesamtes wurden nach einem Greenpeace-Bericht überhöhte Stickoxidwerte festgestellt.

Bei Kontrollen des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) sind Greenpeace zufolge beim Opel Astra und Smart Fortwo überhöhte Stickoxid-Werte gemessen worden. Dies seien Ergebnisse der vom KBA durchgeführten Abgasnachtests, deren Veröffentlichung die Umweltschutzorganisation nach dem Umweltinformationsgesetz (UIG) erzwungen habe, teilte Greenpeace mit.

Der Smart Fortwo 0.8l habe die Euro-5-Norm um rund acht Prozent und der Opel Astra 2.0l um rund vier Prozent überschritten. Unklar sei das Ergebnis eines Peugeot 308 SW 1.6l, der offenbar zwei Mal gemessen wurde: Einmal habe das Ergebnis über dem Euro-6-Grenzwert gelegen, einmal deutlich darunter. Über die überhöhten Abgaswerte hatte zuerst der "Spiegel" berichtet.

Das KBA hatte nach Bekanntwerden des VW-Abgasskandals im vergangenen Jahr gut 50 Fahrzeugmodelle geprüft. Greenpeace forderte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) auf, die betroffenen Fahrzeuge sofort zurückzurufen und ihre Zulassung zu überprüfen.

"Abschlussbericht liegt nicht vor"

Ein KBA-Sprecher betonte, dass Gebrauchtfahrzeuge getestet wurden. Bei den Messungen sei geprüft worden, ob die für die Tests beschafften Gebrauchtwagen in technisch einwandfreiem Zustand seien. "Rückschlüsse auf Mängel bei der Typkonformität können daraus nicht gezogen werden", sagte der KBA-Sprecher.

Ein Opel-Sprecher sagte, der Autobauer habe bisher keine Kenntnis über die Testergebnisse und könne sie daher nicht kommentieren.

"Uns liegt der Abschlussbericht nicht vor", sagte ein Daimler-Sprecher. Deshalb könne der Stuttgarter Autobauer das auch nicht kommentieren. Daimler warte seit einiger Zeit auf den Bericht und sehe "seiner Veröffentlichung mit großer Gelassenheit entgegen". Von Peugeot war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Das Bundesverkehrsministerium lehnte eine Stellungnahme ab.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()