Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Forscher warnen Reis, Mais, Weizen - 2050 wird es knapp

US-Forschern zufolge steigt die Nahrungsmittelproduktion zu langsam, um die Weltbevölkerung künftig ausreichend zu ernähren. Auch die Weltbank schlägt Alarm: Der Klimawandel fordere rasches Handeln.

Die ärmsten Länder der Welt müssen sich der Weltbank zufolge so schnell wie möglich auf die unumgänglichen Folgen des Klimawandels vorbereiten. Um für anstehende Dürreperioden, Hochwasser, Stürme und andere extreme Wetterbedingungen gewappnet zu sein, müssten zum Beispiel landwirtschaftliche Praktiken verändert sowie erneuerbare Energien gefördert werden, heißt es in dem über 250 Seiten dicken Report, den die Weltbank in London vorgestellt hat. Der Bericht "Turn down the Heat" (Dreh die Hitze runter) beleuchtet die Folgen eines Temperaturanstiegs von zwei und von vier Grad Celsius für Süd- und Südostasien sowie Afrika südlich der Sahara.

Grundnahrungsmittel reichen nicht

Zugleich mahnen US-Forscher, die Nahrungsmittelproduktion steige derzeit ohnehin zu langsam, um die Weltbevölkerung ausreichend zu ernähren. Im Jahr 2050 müsse doppelt so viel an Reis, Mais, Weizen und Sojabohnen geerntet werden wie derzeit. Dazu müsste sich der Ertrag um durchschnittlich 2,4 Prozent in jedem Jahr bis 2050 verbessern. "Die aktuellen Raten erreichen dieses Ziel aber nicht", schreiben die Forscher im Online-Journal "PLOS One". Die vier genannten Arten ergeben zusammen rund zwei Drittel der Energiemenge, die Agrarpflanzen derzeit weltweit erbringen.

Mehr Anbau sei aus drei Gründen nötig: Die Weltbevölkerung wird voraussichtlich von über sieben auf rund neun Milliarden Menschen bis 2050 steigen. Jeder Mensch verzehrt im Schnitt mehr Fleisch und Milchprodukte, zu deren Produktion viele Pflanzen nötig sind. Zudem wird mehr Biosprit verwendet. Hinzu kommt: Auch die derzeit rund 870 Millionen unterernährten Menschen sollten künftig satt werden. Es sei wichtig, den Ertrag pro Pflanze anzukurbeln, so die Forscher.

Die US-Forscher entdeckten mehrere Krisenregionen, wie Guatemala, wo Mais rund 36 Prozent der Energie aus Nahrungsmitteln ausmache: Während dort die Bevölkerung wächst, geht die Mais-Produktion zurück. Problematisch sei die Lage auch in China und Indien, die hinsichtlich Reis und Weizen jeweils zu den drei wichtigsten Herstellern der Welt gehören - aber die Erträge stiegen kaum. Ähnlich sei es in Afrika: Dort sinke die Pro-Kopf-Ernte für Reis in nahezu all jenen Ländern, wo sich die Menschen vor allem von Reis ernähren, etwa auf Madagaskar sowie in Mali, Nigeria und Tansania.

Dem Weltbankbericht zufolge werden jedoch ausgerechnet in Afrika südlich der Sahara bis zum Jahr 2030 zudem rund 40 Prozent der Fläche, auf der heute noch Mais angebaut wird, durch Trockenheit dafür unbrauchbar werden. Bis 2050 könnte die Zahl der unterernährten Menschen in der Region um bis zu 90 Prozent ansteigen.

"Entschlossenes Handeln ist nötig, nicht nur, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern, sondern auch, um die Länder auf eine Welt mir dramatischen Klimaveränderungen und Wetter-Extremen vorzubereiten", sagte Weltbank-Präsident Jim Yong Kim. Dazu gehöre auch, das Leben in den Städten zu verbessern. Denn dorthin werde es die Menschen ziehen, die vor Naturkatastrophen flüchteten.

In Südasien könnten vorhergesagte Veränderungen des Monsun zu deutlich mehr Fluten und gleichzeitig längeren und härteren Dürreperioden führen. In Südostasien bedrohen laut Weltbank vor allem der ansteigende Meeresspiegel und die zunehmende Stärke der Zyklone die Menschen. Ein Temperaturanstieg von 4 Grad hätte dort zudem dramatische Folgen für die Meereslebewesen und damit wiederum auch für die Menschen. Einige der schlimmsten Folgen könnten verhindert werden, wenn die Erdtemperatur nur um 2 Grad statt 4 Grad steige.

"Es wird immer deutlicher, dass Klimapolitik und Entwicklungspolitik keine Gegensätze sind, sondern Hand in Hand gehen", erklärte Hans Joachim Schellnhuber, Leitautor des Berichts und Leiter des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (Pik)

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Die Kühltürme eines Kohlekraftwerks in der chinesischen Provinz Hebei: China stößt inzwischen mehr Kohlendioxid aus als die USA und die EU zusammen.
Vor UN-Gipfel zum Treibhauseffekt
Klimaforscher senden dringende Warnung
Glückliche Ehe
Geheimnis der langen Liebe
Glückliche Frauen halten die Ehe am Laufen
Die leichte Neigung des Kopfs lässt den humanoiden Roboter freundlicher erscheinen.
Humane Technik
So werden Roboter freundlicher
Eine Rakete vom Typ Falcon 9 startet von der Cape Canaveral Air Force Station in Florida.
24 Stunden zu spät
SpaceX-Versorgungsflug zur ISS gestartet
Vollmond umgeben von wenigen Wolken
Privatfinanzierte Mondmission
Satellit soll Gedenkbotschaften senden
In den Filmen der "Star Wars"-Reihe verkörpert das Lichtschwert die perfekte Synthese aus Science Fiction und Kriegermythos.
Werden Lichtschwerter Realität?
Forscher erschaffen festes Licht
Die Nasa präsentierte die Unternehmen Boeing und SpaceX als Partner, um bis zum Jahr 2017 neue Raumfähren zu entwickeln.
Neues NASA-Programm
USA steigen wieder in die bemannte Raumfahrt ein
Der 46-jährige Hu vor der Operation.
Spektakuläre OP in China
Schädeldecke aus dem 3D-Drucker
Die Karte des Wissenschaftler-Teams stellt die Dichte und Verteilung von 219 Millionen Sternen dar.
Gigantische Sternenkarte
So sieht die Milchstraße aus
Im November soll die "Rosetta"-Landeeinheit "Philae" auf dem Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko aufsetzen.
"Rosetta"-Mission
"Philae" steigt dem Kometen auf den Kopf
Am 23. Februar 2014 war zuletzt ein großes Polarlicht in Deutschland zu sehen.
Spektakel am Himmel
Sonnensturm könnte Polarlichter in Europa erzeugen
Davon kann er nicht genug bekommen. Alexander Gerst liebt den Blick auf die Erde.
Interview mit Alexander Gerst
"Der Blick aus dem Fenster ist unvergesslich!"
Für einen malaysischen Operateur hievte die europäische Trägerrakete den 5,8 Tonnen schweren Satelliten Measat-3b in seine Umlaufbahn.
75. Start einer Ariane 5
Trägerrakete bringt zwei Satelliten ins All
Eigentlich hatte "Curiosity" den «Mount Sharp» schon früher erreichen sollen.
Mars-Mission von "Curiosity"
Sie haben Ihr Ziel erreicht
Das Bild zeigt eine digitale Darstellung des Skeletts des Spinosaurus. Der vor 95 Millionen Jahren lebende Spinosaurus war der größte jemals lebende Raubsaurier.
Killer der Urzeit
Raubsaurier-Skelett gibt Geheimnisse preis
Mächtiger Mutant: Schuss- und Schnittwunden machen Wolverine (hier eine Szene aus "X-Men - Zukunft ist Vergangenheit") nichts aus.
Projekt "ElectRx"
Pentagon will selbstheilende "Wolverine"-Soldaten
Der Solarsturm könnte Störungen von Satelliten und des Radiofunks auslösen.
Magnetische Explosion auf der Sonne
Starker Solarsturm steuert auf die Erde zu
Stephen Hawking in seinem Büro der University of Cambridge
Warnung vor dem "Gottesteilchen"
Stephen Hawking befürchtet Kollaps des Universums
Verständigung nur durch die Kraft der Gedanken: Forschern ist dies nun erstmals gelungen.
"Telepathie"-Experiment
Forschern gelingt erstmals Gedankenübertragung
Ein Asteroid befindet sich auf dem Weg in Richtung Erde. (Archivbild)
Kosmischer Streifschuss
Asteroid rast in Richtung Erde
Vollmond umgeben von wenigen Wolken
Privatfinanzierte Mondmission
Satellit soll Gedenkbotschaften senden
Die Kühltürme eines Kohlekraftwerks in der chinesischen Provinz Hebei: China stößt inzwischen mehr Kohlendioxid aus als die USA und die EU zusammen.
Vor UN-Gipfel zum Treibhauseffekt
Klimaforscher senden dringende Warnung
Der Ulmer Neurologe Dietmar Thal sagt, dass Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar ist.
Gehirnforschung
Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar
Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Loches
Hungriges schwarzes Loch
"Super-Jupiter" wird angeknabbert
Ein Messinstrument der ISS hat im Weltall einen Überschuss an Positronen ausgemacht - ein Hinweis auf die Dunkle Materie?
Astronomisches Mysterium
Mögliche Hinweise auf Dunkle Materie
Für Bienen zumindest ist Gen-Mais unbedenklich, hat ein Bundesinstitut festgestellt. (Bild: dpa)
Bundesinstitut
Gen-Mais für Bienen unschädlich
China hat 20.000 Vögel in Shanghai keulen lassen, nachdem der Vogelgrippe-Virus H7N9 dort entdeckt worden war.  (Bild: dpa)
20.000 Vögel gekeult
Vogelgrippe-Virus in Shanghai gefunden
Virologen sind alarmiert. Die Vogelgrippe breitet sich in China weiter aus. (Bild: dpa)
Schon fünf Tote
Vogelgrippe verbreitet sich in China
Mit logischem Denken finden Hummeln die besten Blüten. (Bild: dpa)
Kombinationsgabe
Logik leitet Hummeln zu besten Blüten
HIV-Selbsttests für daheim kommen im Ausland gut an. (Bild: dpa)
Experte skeptisch
Studie: HIV-Selbsttest ist gute Alternative
Chronischer Bluthochdruck gehört zu den gefährlichsten Krankheiten unserer Zeit, warnt die WHO. (Bild: dpa)
"Stiller Killer"
WHO warnt vor Bluthochdruck
Für Allergiker fünfmal aggressiver als Gräser: die Beifuß-Ambrosie. (Bild: dpa)
Aggressiver als Gräser
Beifuß-Ambrosie breitet sich aus
Hoffnung für Herzinfarktpatienten: Forscher versuchen ein Pflaster aus lebendem Gewebe herzustellen, das auf das geschädigte Herz aufgebracht werden kann. (Bild: dpa)
Neue Zellen fürs Herz
Gewebe-Pflaster für Infarktpatienten
Die Behörden der Städte Hangzhou und Nanjing haben mit der Tötung von Geflügel begonnen. (Bild: DPA)
Tote Vögel, tote Menschen
China kämpft gegen neues Vogelgrippe-Virus
Eine neue Studie von Greenpeace belegt, dass auch Pestizide am Bienensterben schuld sind.
Schuld am Bienensterben
Greenpeace fordert Verbot von Pestiziden
Alt trifft Neu: Die Evolution dürfte wohl bewirkt haben, dass Männer nach und nach immer größere Penise ausgebildet haben.
Studie zur Penisgröße
Was Frauen wirklich wollen
Bei dem Tier handele es sich um einen Bullen, der bei seinem Tod etwa 30 Jahre alt war.
Sensationsfund in Mexiko
Mammut sieht nach 10000 Jahren wieder die Sonne
Fossile Dinosaurier-Embryos sind sehr selten. Fast alle bisher gefundenen Knochen stammen aus der Kreidezeit und sind damit viel jünger als die nun entdeckten Fossilien.
Rekordfund in China
Bisher älteste Dino-Embryos freigelegt
Immer wieder kommen Asteroiden der Erde gefährlich nahe. Ein Einschlag könnte verheerende Folgen haben.
Asteroiden-Mission
NASA holt das Lasso raus
Wer kennt das nicht? Einmal an den verführerischen Kartoffelspalten genascht - und schon kann man nicht mehr die Finger davon lassen.
Kartoffelchips
Forscher entschlüsseln Suchtgeheimnis
 
 
MRI-Scanner-Bild von zwei Menschen, die sich küssen
Einzigartiges Video
Was in unserem Körper beim Sex wirklich passiert
Klima-Forschungssatellit «OCO-2»
Technik
Forschungssatellit soll Ausstoß an Kohlendioxid messen
Zimmersuche
Endspurt für Erstsemester
Zimmersuche zum Unibeginn
Moritz Winkelmann
Fremdsprachenassistenten
Eigene Kultur im Ausland vermitteln
Motive bei Mädchen
Hauptsache Spaß
Was Mädchen bei der Berufswahl wichtig ist
Die fertigen Abschnitte der "High Line" wurden bereits von Millionen New Yorkern besucht.
Attraktion in New York
Letzter Abschnitt der "High Line" eröffnet
Diebstahl schwergemacht
Erstaunlicher Diebstahlschutz
Der Rahmen ist das Schloss
Flugzeug im Abendhimmel
Nächtliche Verspätung
Passagieren steht Ausgleichszahlung zu
Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld: Meine täglichen Sünden.
Buch über die fiesen Sünden des Alltags
"Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld"
image
O'zapft is!
Münchner Oktoberfest feierlich eröffnet
Kellnerin
Das Oktoberfest
Ein einziger Superlativ in Zahlen
image
Death Metall
Orthodoxe Russen machen gegen Cannibal Corpse mobil
Altenpfleger arbeiten schwer
Fast jeder Dritte
Viele Altenpfleger fühlen sich überfordert
Villen in Harvestehude
Hafenrundfahrt mal anders
Mit dem Paddelboot durch Hamburg
Abwärtskurs einer Aktie
Klüger als der Markt?
Antizyklisches Investieren braucht Mut
Schon wieder zugelegt!
Nicht immer liegt's am Essen
Gewichtszunahme kann mit dem Herz zusammenhängen
Im Büro statt auf dem Spielplatz: Viele Väter würden gerne länger als zwei Monate zu Hause bleiben.
Väter zwischen Job und Familie
"Wohnt der Papa im Büro?"
Golden Gate Bridge in San Francisco
Von San Francisco bis Bangalore
Oktoberfeste weltweit
Verstrickt mit ihrer Heimat: Das bekannteste Design-Duo der Färöer Inseln heißt Gudrun & Gudrun - bestehend aus Gudrun Rógvadóttir (vorn) und Gudrun Ludvig.
Highlight für Strick-Fans
Besuch auf den Faröer Inseln
Abgelehnt wegen des Aussehens
Zu dick, zu dünn, zu klein
Wann man Bewerber ablehnen darf
image
Achtung Spoiler!
"Game of Thrones" lässt Toten wieder auferstehen
Die Skyline von New York.
Niedrige Mordrate
New York ist Amerikas sicherste Metropole
Kollage von James Gesicht und Aphex-Twin-Logo
Aphex Twin präsentiert sein neues Album "Syro"
"Mozart des Techno" ist endlich zurück
Abgelehnt wegen des Aussehens
Zu dick, zu dünn, zu klein
Wann man Bewerber ablehnen darf
Die Eibseeseilbahn auf die Zugspitze: Bis 2017 soll sie durch eine moderne Anlage ersetzt werden.
Bis 2017
Neue Seilbahn für die Zugspitze
Golden Gate Bridge in San Francisco
Von San Francisco bis Bangalore
Oktoberfeste weltweit
image
Death Metall
Orthodoxe Russen machen gegen Cannibal Corpse mobil
In den Taunus-Wäldern rund um Königstein ist die Luft besonders rein.
Heilklimawandern im Taunus
Durch die Champagnerluft von Königstein
Im Büro statt auf dem Spielplatz: Viele Väter würden gerne länger als zwei Monate zu Hause bleiben.
Väter zwischen Job und Familie
"Wohnt der Papa im Büro?"
Verstrickt mit ihrer Heimat: Das bekannteste Design-Duo der Färöer Inseln heißt Gudrun & Gudrun - bestehend aus Gudrun Rógvadóttir (vorn) und Gudrun Ludvig.
Highlight für Strick-Fans
Besuch auf den Faröer Inseln
Weiterbildung via E-Learning
Das sollte man beachten
Damit die Weiterbildung gelingt
Schon wieder zugelegt!
Nicht immer liegt's am Essen
Gewichtszunahme kann mit dem Herz zusammenhängen
image
O'zapft is!
Münchner Oktoberfest feierlich eröffnet
Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld: Meine täglichen Sünden.
Buch über die fiesen Sünden des Alltags
"Ich pupse, schmeiße Essen weg und gebe der Klofrau kein Geld"
Ein Auszubildender Prüft in Mecklenburg-Vorpommern die Anschlüsse eines Energiespeichers.
Europaweite Aktion
Firmenallianz verspricht tausende Lehrstellen
Villen in Harvestehude
Hafenrundfahrt mal anders
Mit dem Paddelboot durch Hamburg
Altenpfleger arbeiten schwer
Fast jeder Dritte
Viele Altenpfleger fühlen sich überfordert
Kellnerin
Das Oktoberfest
Ein einziger Superlativ in Zahlen
Abwärtskurs einer Aktie
Klüger als der Markt?
Antizyklisches Investieren braucht Mut
Die fertigen Abschnitte der "High Line" wurden bereits von Millionen New Yorkern besucht.
Attraktion in New York
Letzter Abschnitt der "High Line" eröffnet