Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Einfluss auf das Weltklima Forscher nehmen Saharasand unter die Lupe

Wüstenstaub beeinflusst das Weltklima - so viel steht fest. Was genau die feinen Partikel mit dem Wetter anstellen, ist aber noch völlig unklar. Deutsche Forscher sind dem Rätsel jetzt auf der Spur.

Feinste Partikel von Wüstenstaub fliegen tausende Kilometer weit und beeinflussen dabei das Klima. Der genaue Effekt ist aber eine der größten Unbekannten in den Klimaprognosen. Derzeit untersuchen Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) den Sandstrom aus der größten Wüste Sahara bis in die Karibik ganz direkt auch per Flugzeug.

Die Ergebnisse sollen Klimamodelle präzisieren, sagte Markus Rapp, Leiter des Instituts für Physik in der Atmosphäre beim DLR in Oberpfaffenhofen bei München. Die genauen Einflüsse auf die Bewölkung und das Wetter sind schon deshalb unklar, weil verschiedene Mechanismen wirken. "Da gibt es riesengroße Unsicherheiten", sagte Rapp. "Es geht jetzt darum, die Unsicherheiten signifikant zu reduzieren."

Die feinen Staubpartikel - Aerosole - absorbieren Sonnenstrahlen, reflektieren sie aber auch - und wirken so sowohl klimaerwärmend als auch abkühlend. Zudem gibt es einen indirekten Effekt: Die Teilchen führen zu kleineren Wassertropfen in den Wolken, verstärken so die Reflexion des Lichts und damit die abkühlende Wirkung. Unklar ist die Stärke dieser Faktoren. Als gesichert gelte nur: "Der Nettoeffekt ist negativ, Aerosole führen insgesamt zu einer Abkühlung."

1,5 Milliarden Tonnen Staub aus der Sahara 

Die Teilchen von einem 100stel bis 1000stel der menschlichen Haardicke stammen teils aus Abgasen von Industrie und Verkehr, teils aus natürlichen Quellen wie Waldbränden, Vulkanausbrüchen oder eben Wüstenstürmen. Schätzungen zufolge gelangen jährlich fünf Milliarden Tonnen Aerosolpartikel in die Atmosphäre; dabei nimmt die Staubmenge weltweit zu. Allein der Staub aus der Sahara macht derzeit 1,5 Milliarden Tonnen aus.

Das DLR hat diese Wolken bereits in der Sahara selbst und beim Flug bis zu den Kapverden westlich der afrikanischen Küste untersucht. Beim Saltrace-Projekt (Saharan Aerosol Long-range Transport and Aerosol-Cloud-Interaction Experiment) begleitet das Forschungsflugzeug Falcon nun seit knapp zwei Wochen die Staubwolken bis in die Karibik. "Wir schauen uns an, wie sich der Staub auf dem Flug verändert und wie er in den Tropen ankommt", sagte Rapp.

Erste Ergebnisse Ende 2013

Teils werde die Wolke von oben mittels Laserradar untersucht, teils sammle das Flugzeug direkt in der Wolke Staub, der dann auf seine Zusammensetzung untersucht wird. Dritte Komponente sei die Fernerkundung der Wolke durch Satellitenmessung. Am 14. Juli soll das Forscherteam nach Oberpfaffenhofen zurückkehren und bis Jahresende erste Ergebnisse gewinnen.

Möglicherweise müssten bisherige Klimaprognosen dann korrigiert werden. Dass die abkühlende Wirkung der Staubteilchen den Anstieg der Temperatur durch die Treibhausgase jedoch ganz aufwiegen könnte, sei "extrem unwahrscheinlich".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Die Computeranimation zeigt den ESA-Satelliten "Rosetta" bei seiner Annährung an die Erde.
Weltraumorganisation Esa
In zehn Jahren erneut zum Mond
Die Kapazitätsunterschiede zwischen einer gesunden und einer Raucherlunge sind deutlich.
Ekel-Video zum Abgewöhnen
Nichtraucher in sechs Sekunden!
Das undatierte Handout zeigt einen gehenden Polypterus senegalus.
Meilenstein der Evolution
Wie die Fische laufen lernten
Ein von US-Studenten entwickelter Nagellack soll Frauen vor K.o.-Tropfen schützen.
Eleganter Schutz
Nagellack spürt K.o.-Tropfen auf
Mit einer Luftblase unter Wasser will China seine U-Boote (Symbolbild) in Zukunft auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigen
Prinzip Superkavitation
China entwickelt "Überschall-U-Boot"
Start einer Rakete
Verirrte Satelliten
EU verlangt Aufklärung über Galileo-Fiasko
Kurz nach dem Start ist eine Start des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX bei einem Test explodiert.
Video zeigt Raketenpanne
SpaceX-Prototyp explodiert bei Testflug
Ups, falscher Orbit! Da hat das Navigationssystem wohl nicht den richtigen Weg eingeschlagen.
Peinliche Panne
Europäische Navigationssatelliten verirren sich
EU-Navigationssystem Galileo
Galileo-Satelliten gestartet
Ein weiterer Schritt der EU in die Unabhängigkeit
Ampel in New York City: Das in Michigan gehackte Verkehrssystem kommt in 40 US-Bundesstaaten zum Einsatz.
Forscher hacken Ampelanlagen
Grün, immer und überall
Auf der internationalen Raumstation ISS arbeitet derzeit auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst.
ISS-Außenwand
An der der Internationalen Raumstation klebt Meeresplankton
Ein Proband vor (li.) und nach der Einnahme von Ruxolitinib.
Haare statt Glatze
Mittel gegen kreisrunden Haarausfall entdeckt
"Cygnus" war im Juli zur ISS gestartet.
Bye bye, ISS
"Cygnus" wird über dem Pazifik verglühen
Die Proben hatte die 1999 gestartete Sonde "Stardust" 2006 zur Erde gebracht.
Durchbruch bei "Stardust"-Mission
Staubteilchen von jenseits des Sonnensystems identifiziert
Forscher nannten eine in Brasilien neu entdeckte Saurier-Art Caiuajara dobruskii.
Fliegende Reptilien
Forscher entdecken unbekannte Saurier-Art
Ein Sportlehrer fand den toten Delfin mit zwei Köpfen an der türkischen Küste.
Extrem seltener Fund
Delfin mit zwei Köpfen angespült
Ein neues Lasersystem kann Chemikalien aus hunderten Metern Entfernung unterscheiden.
Raman-Streuung
Laser erkennt Sprengstoff aus sicherer Entfernung
Auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst gab zu, dass er sich erst einmal daran gewöhnen musste, im Schlaf zu schweben.
Schlaflose Astronauten
Müde durchs Weltall
Mit "Rosetta"-Mission will die ESA Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems gewinnen.
Historische ESA-Mission "Rosetta"
"Wir sind beim Kometen"
Kartoffelchips in einem Supermarktregal: US-Forscher nutzten eine Chipstüte als "Mikrofon".
"Visuelles Mikrofon"
Lauschangriff mit der Chipstüte
Die Kapazitätsunterschiede zwischen einer gesunden und einer Raucherlunge sind deutlich.
Ekel-Video zum Abgewöhnen
Nichtraucher in sechs Sekunden!
Ein von US-Studenten entwickelter Nagellack soll Frauen vor K.o.-Tropfen schützen.
Eleganter Schutz
Nagellack spürt K.o.-Tropfen auf
Mit einer Luftblase unter Wasser will China seine U-Boote (Symbolbild) in Zukunft auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigen
Prinzip Superkavitation
China entwickelt "Überschall-U-Boot"
Die Computeranimation zeigt den ESA-Satelliten "Rosetta" bei seiner Annährung an die Erde.
Weltraumorganisation Esa
In zehn Jahren erneut zum Mond
Das undatierte Handout zeigt einen gehenden Polypterus senegalus.
Meilenstein der Evolution
Wie die Fische laufen lernten
Der Ulmer Neurologe Dietmar Thal sagt, dass Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar ist.
Gehirnforschung
Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar
Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Loches
Hungriges schwarzes Loch
"Super-Jupiter" wird angeknabbert
Ein Messinstrument der ISS hat im Weltall einen Überschuss an Positronen ausgemacht - ein Hinweis auf die Dunkle Materie?
Astronomisches Mysterium
Mögliche Hinweise auf Dunkle Materie
Für Bienen zumindest ist Gen-Mais unbedenklich, hat ein Bundesinstitut festgestellt. (Bild: dpa)
Bundesinstitut
Gen-Mais für Bienen unschädlich
China hat 20.000 Vögel in Shanghai keulen lassen, nachdem der Vogelgrippe-Virus H7N9 dort entdeckt worden war.  (Bild: dpa)
20.000 Vögel gekeult
Vogelgrippe-Virus in Shanghai gefunden
Virologen sind alarmiert. Die Vogelgrippe breitet sich in China weiter aus. (Bild: dpa)
Schon fünf Tote
Vogelgrippe verbreitet sich in China
Mit logischem Denken finden Hummeln die besten Blüten. (Bild: dpa)
Kombinationsgabe
Logik leitet Hummeln zu besten Blüten
HIV-Selbsttests für daheim kommen im Ausland gut an. (Bild: dpa)
Experte skeptisch
Studie: HIV-Selbsttest ist gute Alternative
Chronischer Bluthochdruck gehört zu den gefährlichsten Krankheiten unserer Zeit, warnt die WHO. (Bild: dpa)
"Stiller Killer"
WHO warnt vor Bluthochdruck
Für Allergiker fünfmal aggressiver als Gräser: die Beifuß-Ambrosie. (Bild: dpa)
Aggressiver als Gräser
Beifuß-Ambrosie breitet sich aus
Hoffnung für Herzinfarktpatienten: Forscher versuchen ein Pflaster aus lebendem Gewebe herzustellen, das auf das geschädigte Herz aufgebracht werden kann. (Bild: dpa)
Neue Zellen fürs Herz
Gewebe-Pflaster für Infarktpatienten
Die Behörden der Städte Hangzhou und Nanjing haben mit der Tötung von Geflügel begonnen. (Bild: DPA)
Tote Vögel, tote Menschen
China kämpft gegen neues Vogelgrippe-Virus
Eine neue Studie von Greenpeace belegt, dass auch Pestizide am Bienensterben schuld sind.
Schuld am Bienensterben
Greenpeace fordert Verbot von Pestiziden
Alt trifft Neu: Die Evolution dürfte wohl bewirkt haben, dass Männer nach und nach immer größere Penise ausgebildet haben.
Studie zur Penisgröße
Was Frauen wirklich wollen
Bei dem Tier handele es sich um einen Bullen, der bei seinem Tod etwa 30 Jahre alt war.
Sensationsfund in Mexiko
Mammut sieht nach 10000 Jahren wieder die Sonne
 
 
Sonnenuntergang am Karidi Beach: Zum Ende der Saison haben Urlauber den Strand für sich.
Ägäis mit Karibikflair
Sommerausklang auf Chalkidiki
Ebola-Virus
Neue Studie
Forscher entziffern Mutationen im Ebola-Erbgut
image
"Promi Big Brother"
Hubert Kah scheitert kurz vor dem Finale
Angeblich soll das niedliche "Hello Kitty"-Kätzchen eigentlich ein englisches Mädchen darstellen.
Jahrzehntelanger Irrtum
Hello Kitty ist gar kein Kätzchen
Laut Experte bringen Grundlagenausdauereinheiten auf Dauer nichts.
Raus aus dem Trott
Mit polarisiertem Training zu mehr Leistung
Noch keine Lehrstelle? Keine Panik!
"Suche Ausbildung"
So ergattern Jugendliche noch eine Stelle
Die Hauptdarsteller des Films "Die geliebten Schwestern": Hannah Herzsprung (l.), Florian Stetter und Henriette Confurius.
"Die geliebten Schwestern"
Dominik Graf darf auf den Oscar hoffen
Entschädigung für die Strapazen des Aufstiegs: Der Blick auf die Gletscher des Monte-Rosa-Massivs.
Magnetisches Amphitheater
Wandern rund um den Monte Rosa
New York: Guggenheim-Museum
Guggenheim Museum
Zero-Schau in New York
"Die Krim: Gold und Geheimnisse des Schwarzen Meeres"
Museum zwischen den Fronten
Streit ums Gold der Krim
Winzer Lukas Krauß
"Pornfelder"
Jungwinzer erregt Aufsehen
Banksy-Werk an Londoner Wand
"Mobile Lovers"
Banksy-Werk bringt britischem Jugendklub 500.000 Euro
Kaunos war in der Antike eine Hafenstadt. Heute muss man vom Fluss aus eine halbe Stunde laufen, um die Überreste zu sehen.
Urlaub in der Türkei
Dalyan braucht kein Meer
Die Nebenkosten im Blick behalten: Sie müssen vom Gewinn abgezogen werden, der sich mit einer Geldanlage erzielen lässt.
Kostenfressern auf der Spur
Wo Anleger sparen können
Hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Bezahlung seiner Überstunden, sollte er sie in einer Liste aufzeichnen.
Ausgleich von Mehrarbeit
Wann müssen Überstunden bezahlt werden?
Verdorrende Äcker, brennende Wälder, hungernde Menschen - wo Dürrekatastrophen auftauchen, ist alles Leben in Gefahr.
Gefahr für Mensch und Natur
Auswirkungen einer Dürre hängen vom Zeitpunkt ab
Der Bardarbunga ist der größte Vulkan Islands, er liegt unter dem Gletscher Vatnajökull im Südosten des Landes.
Drohender Vulkanausbruch in Island
Deutschland bereitet sich auf Luftraum-Sperrung vor
image
"Die Bachelorette"
Anna greift sich nervösen Marvin
Bei der diesjährigen Berlinale war "Die geliebten Schwestern" leer ausgegangen.
"Die geliebten Schwestern" im Oscar-Rennen
"Schiller goes to Hollywood"
Urlauberin auf Sylt
Nord- und Ostsee jetzt noch kälter
Ist es vorbei mit den Badetemperaturen ?
Angeblich soll das niedliche "Hello Kitty"-Kätzchen eigentlich ein englisches Mädchen darstellen.
Jahrzehntelanger Irrtum
Hello Kitty ist gar kein Kätzchen
Der Bardarbunga ist der größte Vulkan Islands, er liegt unter dem Gletscher Vatnajökull im Südosten des Landes.
Drohender Vulkanausbruch in Island
Deutschland bereitet sich auf Luftraum-Sperrung vor
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
image
"Die Bachelorette"
Anna greift sich nervösen Marvin
Winzer Lukas Krauß
"Pornfelder"
Jungwinzer erregt Aufsehen
Die Hauptdarsteller des Films "Die geliebten Schwestern": Hannah Herzsprung (l.), Florian Stetter und Henriette Confurius.
"Die geliebten Schwestern"
Dominik Graf darf auf den Oscar hoffen
image
"Promi Big Brother"
Mia Julia muss das Haus verlassen
Feuerwehrleute sind beliebt
Kompetent, hilfsbereit, zuverlässig
Das sind die angesehensten Berufe
"Habe so etwas noch nie gesehen": der von Meghan LaPlante gefundene hellblaue Hummer.
Genetischer Defekt
US-Teenager fängt blauen Hummer
Banksy-Werk an Londoner Wand
"Mobile Lovers"
Banksy-Werk bringt britischem Jugendklub 500.000 Euro
Naturschauspiel für Wave-Watcher - wenn sich die Wellen im Herbst an der Ostküste Mallorcas an den Felsen brechen, spritzt es meterhoch.
Paradies für Wave-Watcher
Eine Reise nach Mallorca
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Bezahlung seiner Überstunden, sollte er sie in einer Liste aufzeichnen.
Ausgleich von Mehrarbeit
Wann müssen Überstunden bezahlt werden?
"Die Krim: Gold und Geheimnisse des Schwarzen Meeres"
Museum zwischen den Fronten
Streit ums Gold der Krim
Die Serie wurde zwischen 1987 und 1995 in den USA ausgestrahlt. In Deutschland wurde sie ab 1992 gezeigt.
"Full House" vor Comeback
Der Vokuhila kommt zurück
Homer Simpson
"Ice Bucket Challenge"
Einzigartige Eisdusche für Homer Simpson
Träume erscheinen auf den ersten Blick oft sinnlos.
Grundmuster der Persönlichkeit
Wie Träume richtig gedeutet werden
Kaunos war in der Antike eine Hafenstadt. Heute muss man vom Fluss aus eine halbe Stunde laufen, um die Überreste zu sehen.
Urlaub in der Türkei
Dalyan braucht kein Meer
Led Zeppelin bei einem Auftritt 1973 in New York.
Abstimmung in England
Ist das wirklich das beste Gitarrenriff?
Laut Experte bringen Grundlagenausdauereinheiten auf Dauer nichts.
Raus aus dem Trott
Mit polarisiertem Training zu mehr Leistung