Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Sternenhimmel Sonne, Mond und Sterne im Juli

Für Astro-Fans hat der Juli einige Highlights zu bieten: Saturn beherrscht den Nachthimmel. Die Ringe des Gasplaneten sind gut zu beobachten. Ende des Monats sind auch viele Sternschnuppen zu sehen.

In der Abenddämmerung erscheint Venus im Juli am Westhimmel. Sie ist zwar der hellste Planet, wegen ihrer horizontnahen Stellung fällt sie zurzeit aber nicht besonders auf und kann leicht übersehen werden. Venus spielt ihre Rolle als "Abendstern" - diese volkstümliche Bezeichnung ist allerdings nicht ganz zutreffend. Venus ist unser innerer Nachbarplanet und kein Stern, also keine heiße, selbstleuchtende Gaskugel wie unsere Sonne.

Saturn beherrscht den Himmel

Am 3. Juli passiert Venus den offenen Sternhaufen Krippe im Krebs. Am 12. wechselt sie in das Sternbild Löwe und zieht am 22. morgens nördlich an dem Löwenhauptstern Regulus vorbei. Venus geht kurz nach 23.00 Uhr unter. Bis Ende Juli verschiebt sich der Untergang auf 22.15 Uhr.

Saturn im Sternbild Jungfrau beherrscht die erste Nachthälfte. Mit Einbruch der Dunkelheit steht der ringgeschmückte Planet schon im Süden in Höchststellung. Zurzeit ist der Saturnring besonders gut zu beobachten. Allerdings bleibt er dem bloßen Auge verborgen. Ab einer etwa 30-fachen Vergrößerung kann man den frei schwebenden Saturnring erkennen. Aber erst ab 200-facher Vergrößerung wirkt das Saturnsystem wirklich beeindruckend. Der zunehmende Halbmond zieht am 17. südlich am Ringplaneten vorbei. Schon mit einem guten Fernglas ist Titan, der größte Saturnmond auszumachen.

Nachdem Mars sich fast ein halbes Jahr unbeobachtbar am Taghimmel aufhielt, taucht er endlich am Morgenhimmel auf. Gegen 4.00 Uhr kann man den Roten Planeten tief am Nordosthimmel erspähen. Jupiter im Sternbild der Zwillinge erscheint ebenfalls wieder am Morgenhimmel. Von Mitte Juli an kann man den Riesenplaneten aufspüren. Mars und Jupiter liefern sich ein Wettrennen durch den Tierkreis, welches der Rote Planet gewinnt. Am 22. zieht Mars nur eineinhalb Vollmonddurchmesser nördlich an Jupiter vorbei, der wesentlich heller leuchtet.

Auch Merkur, der flinke und sonnennächste Planet, zeigt sich Ende Juli kurz in der Morgendämmerung. Am 9. überholt er die Erde auf der Innenbahn. Am 30. geht Merkur gegen 4.15 Uhr auf. Etwa zwanzig Minuten später kann man den bleichen Planeten am Nordosthimmel erkennen. Gegen 5.00 Uhr verblasst Merkur in der zunehmenden Morgenhelle. Seinen größten westlichen Winkelabstand von der Sonne erzielt Merkur mit knapp 20 Grad ebenfalls am 30. Juli.

Der sonnenferne Zwergplanet Pluto steht am 2. im Sternbild Schütze in Opposition zur Sonne. Nur in den großen Teleskopen der professionellen Sternwarten kann man Pluto sehen.

Unser Nachbar im All kommt am 8. um 9.14 Uhr in Neumondstellung. Einen Tag vorher befindet sich der Mond mit 406 490 Kilometer in Erdferne. Vollmond tritt am 22. um 20.16 Uhr ein, wobei die helle Mondscheibe im Sternbild Steinbock zu sehen ist. Nur einen Tag vorher kommt der Mond mit 358 400 Kilometer Entfernung in Erdnähe. Das Zusammenfallen von Erdnähe und Vollmond führt wieder einmal zu hohen Gezeiten.

Die Sternschnuppen kommen

Vom 12. Juli bis 19. August macht sich der Sternschnuppenstrom der Delta-Aquariden bemerkbar. Sie werden auch Juli-Aquariden genannt. Ihr Ausstrahlungspunkt liegt etwa drei Grad westlich des Sternes Delta im Wassermann. Im Maximum um den 28. Juli sind stündlich etwa zwanzig Meteore zu erwarten.

Die Frühlingssternbilder Bootes mit Arktur und Jungfrau mit Spica sind in die westliche Himmelshälfte gerückt. Die Jungfrau bereitet sich horizontnah auf ihren Untergang vor. Tief im Süden ist Antares zu sehen, Hauptstern des Tierkreissternbildes Skorpion, das eben den Meridian passiert. Antares ist ein sogenannter roter Riesenstern. Stünde unsere Sonne in seinem Mittelpunkt, so läge die Erdbahn noch innerhalb der Antareskugel. Denn der Durchmesser von Antares beträgt 970 Millionen Kilometer. Rund 600 Lichtjahre trennen uns von Antares.

Halbhoch im Süden nimmt der Schlangenträger mit der Schlange seinen Platz ein. Im Südosten sieht man knapp über dem Horizont den Schützen. Hoch im Südosten erkennt man das Sommerdreieck. Es setzt sich aus den hellsten Sternen dreier Sternbilder zusammen, nämlich aus Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler.

Die Tage werden kürzer

Am 5. Juli passiert die Erde den sonnenfernsten Punkt ihrer Bahn. Uns trennen dann 152 Millionen Kilometer von dem Glutball. Anfang Januar sind wir der Sonne fünf Millionen Kilometer näher. Am 20. abends tritt die Sonne in das Sternbild Krebs. Zwei Tage später passiert sie den Löwepunkt, der den Beginn des Tierkreiszeichens Löwe markiert. Die Mittagshöhe der Sonne nimmt im Laufe des Juli um knapp fünf Grad ab. Die Tageslänge schrumpft um eine Stunde.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Der Content wird geladen ...

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Das undatierte Handout zeigt einen gehenden Polypterus senegalus.
Meilenstein der Evolution
Wie die Fische laufen lernten
Ein von US-Studenten entwickelter Nagellack soll Frauen vor K.o.-Tropfen schützen.
Eleganter Schutz
Nagellack spürt K.o.-Tropfen auf
Mit einer Luftblase unter Wasser will China seine U-Boote (Symbolbild) in Zukunft auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigen
Prinzip Superkavitation
China entwickelt "Überschall-U-Boot"
Start einer Rakete
Verirrte Satelliten
EU verlangt Aufklärung über Galileo-Fiasko
Kurz nach dem Start ist eine Start des privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX bei einem Test explodiert.
Video zeigt Raketenpanne
SpaceX-Prototyp explodiert bei Testflug
Ups, falscher Orbit! Da hat das Navigationssystem wohl nicht den richtigen Weg eingeschlagen.
Peinliche Panne
Europäische Navigationssatelliten verirren sich
EU-Navigationssystem Galileo
Galileo-Satelliten gestartet
Ein weiterer Schritt der EU in die Unabhängigkeit
Ampel in New York City: Das in Michigan gehackte Verkehrssystem kommt in 40 US-Bundesstaaten zum Einsatz.
Forscher hacken Ampelanlagen
Grün, immer und überall
Auf der internationalen Raumstation ISS arbeitet derzeit auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst.
ISS-Außenwand
An der der Internationalen Raumstation klebt Meeresplankton
Ein Proband vor (li.) und nach der Einnahme von Ruxolitinib.
Haare statt Glatze
Mittel gegen kreisrunden Haarausfall entdeckt
"Cygnus" war im Juli zur ISS gestartet.
Bye bye, ISS
"Cygnus" wird über dem Pazifik verglühen
Die Proben hatte die 1999 gestartete Sonde "Stardust" 2006 zur Erde gebracht.
Durchbruch bei "Stardust"-Mission
Staubteilchen von jenseits des Sonnensystems identifiziert
Forscher nannten eine in Brasilien neu entdeckte Saurier-Art Caiuajara dobruskii.
Fliegende Reptilien
Forscher entdecken unbekannte Saurier-Art
Ein Sportlehrer fand den toten Delfin mit zwei Köpfen an der türkischen Küste.
Extrem seltener Fund
Delfin mit zwei Köpfen angespült
Ein neues Lasersystem kann Chemikalien aus hunderten Metern Entfernung unterscheiden.
Raman-Streuung
Laser erkennt Sprengstoff aus sicherer Entfernung
Auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst gab zu, dass er sich erst einmal daran gewöhnen musste, im Schlaf zu schweben.
Schlaflose Astronauten
Müde durchs Weltall
Mit "Rosetta"-Mission will die ESA Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems gewinnen.
Historische ESA-Mission "Rosetta"
"Wir sind beim Kometen"
Kartoffelchips in einem Supermarktregal: US-Forscher nutzten eine Chipstüte als "Mikrofon".
"Visuelles Mikrofon"
Lauschangriff mit der Chipstüte
Computerillustration mit Landestufe Philae und Weltraumsonde Rosetta, sowie Komet 67P/Tschurjumow-Gerassimenko
Raumsonde "Rosetta"
Rendezvous mit dem "Entenplaneten"
Bisphenol A ist in vielen Plastik-Produkten enthalten.
Bisphenol A
Gefährliches Plastik
Mit einer Luftblase unter Wasser will China seine U-Boote (Symbolbild) in Zukunft auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigen
Prinzip Superkavitation
China entwickelt "Überschall-U-Boot"
Start einer Rakete
Verirrte Satelliten
EU verlangt Aufklärung über Galileo-Fiasko
Ein von US-Studenten entwickelter Nagellack soll Frauen vor K.o.-Tropfen schützen.
Eleganter Schutz
Nagellack spürt K.o.-Tropfen auf
Der Ulmer Neurologe Dietmar Thal sagt, dass Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar ist.
Gehirnforschung
Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar
Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Loches
Hungriges schwarzes Loch
"Super-Jupiter" wird angeknabbert
Ein Messinstrument der ISS hat im Weltall einen Überschuss an Positronen ausgemacht - ein Hinweis auf die Dunkle Materie?
Astronomisches Mysterium
Mögliche Hinweise auf Dunkle Materie
Für Bienen zumindest ist Gen-Mais unbedenklich, hat ein Bundesinstitut festgestellt. (Bild: dpa)
Bundesinstitut
Gen-Mais für Bienen unschädlich
China hat 20.000 Vögel in Shanghai keulen lassen, nachdem der Vogelgrippe-Virus H7N9 dort entdeckt worden war.  (Bild: dpa)
20.000 Vögel gekeult
Vogelgrippe-Virus in Shanghai gefunden
Virologen sind alarmiert. Die Vogelgrippe breitet sich in China weiter aus. (Bild: dpa)
Schon fünf Tote
Vogelgrippe verbreitet sich in China
Mit logischem Denken finden Hummeln die besten Blüten. (Bild: dpa)
Kombinationsgabe
Logik leitet Hummeln zu besten Blüten
HIV-Selbsttests für daheim kommen im Ausland gut an. (Bild: dpa)
Experte skeptisch
Studie: HIV-Selbsttest ist gute Alternative
Chronischer Bluthochdruck gehört zu den gefährlichsten Krankheiten unserer Zeit, warnt die WHO. (Bild: dpa)
"Stiller Killer"
WHO warnt vor Bluthochdruck
Für Allergiker fünfmal aggressiver als Gräser: die Beifuß-Ambrosie. (Bild: dpa)
Aggressiver als Gräser
Beifuß-Ambrosie breitet sich aus
Hoffnung für Herzinfarktpatienten: Forscher versuchen ein Pflaster aus lebendem Gewebe herzustellen, das auf das geschädigte Herz aufgebracht werden kann. (Bild: dpa)
Neue Zellen fürs Herz
Gewebe-Pflaster für Infarktpatienten
Die Behörden der Städte Hangzhou und Nanjing haben mit der Tötung von Geflügel begonnen. (Bild: DPA)
Tote Vögel, tote Menschen
China kämpft gegen neues Vogelgrippe-Virus
Eine neue Studie von Greenpeace belegt, dass auch Pestizide am Bienensterben schuld sind.
Schuld am Bienensterben
Greenpeace fordert Verbot von Pestiziden
Alt trifft Neu: Die Evolution dürfte wohl bewirkt haben, dass Männer nach und nach immer größere Penise ausgebildet haben.
Studie zur Penisgröße
Was Frauen wirklich wollen
Bei dem Tier handele es sich um einen Bullen, der bei seinem Tod etwa 30 Jahre alt war.
Sensationsfund in Mexiko
Mammut sieht nach 10000 Jahren wieder die Sonne
Fossile Dinosaurier-Embryos sind sehr selten. Fast alle bisher gefundenen Knochen stammen aus der Kreidezeit und sind damit viel jünger als die nun entdeckten Fossilien.
Rekordfund in China
Bisher älteste Dino-Embryos freigelegt
Immer wieder kommen Asteroiden der Erde gefährlich nahe. Ein Einschlag könnte verheerende Folgen haben.
Asteroiden-Mission
NASA holt das Lasso raus
 
 
Urlauberin auf Sylt
Nord- und Ostsee jetzt noch kälter
Ist es vorbei mit den Badetemperaturen ?
Die Serie wurde zwischen 1987 und 1995 in den USA ausgestrahlt. In Deutschland wurde sie ab 1992 gezeigt.
"Full House" vor Comeback
Der Vokuhila kommt zurück
Feuerwehrleute sind beliebt
Kompetent, hilfsbereit, zuverlässig
Das sind die angesehensten Berufe
Homer Simpson
"Ice Bucket Challenge"
Einzigartige Eisdusche für Homer Simpson
Internationale Funkausstellung (IFA) -
Smart Home
IFA im Zeichen der Vernetzung
Naturschauspiel für Wave-Watcher - wenn sich die Wellen im Herbst an der Ostküste Mallorcas an den Felsen brechen, spritzt es meterhoch.
Paradies für Wave-Watcher
Eine Reise nach Mallorca
image
"Diplomatie"
Die Schicksalsstunden von Paris
image
"Guardians of the Galaxy"
Atemlos durch das All
Träume erscheinen auf den ersten Blick oft sinnlos.
Grundmuster der Persönlichkeit
Wie Träume richtig gedeutet werden
Den Angaben zufolge erreichen Frauen durchschnittlich - über alle Einkommensarten hinweg - nur 49 Prozent des Pro-Kopf-Bruttoeinkommens von Männern.
Geschlechterstudie
Unterschiede beim Gehalt größer als gedacht
Wenn Azubis ins Ausland gehen, müssen sie den versäumten Stoff aus der Berufsschule nachholen.
Frühe Planung ist wichtig
Azubis dürfen Teil der Lehre im Ausland absolvieren
Mit dem Prototypen des Jagdflugzeugs He 100 erreichte der berühmte Pilot Ernst Udet am 5. Juni 1938 mit 634,73 km/h den Geschwindigkeits-Weltrekord über die 100-Km-Strecke
Die Wiege der "He 178"
Die Geschichte der Ernst-Heinkel-Flugzeugwerke
Die "He 178": Das von Professor Dr. Ernst Heinkel gebaute 7, 50 Meter lange und knapp zwei Tonnen schwere Flugzeug schrieb Geschichte.
Pakt mit dem Teufel
"Flugpionier Heinkel profitierte von KZ-Arbeitern"
Im Zweiten Weltkrieg produzierten die Heinkel-Werke Kampfflugzeuge in Serie. Das erste Düsenflugzeug der Welt war die "He 178".
Revolution der Luftfahrt
Vor 75 Jahren hob das erste Düsenflugzeug ab
Led Zeppelin bei einem Auftritt 1973 in New York.
Abstimmung in England
Ist das wirklich das beste Gitarrenriff?
Auf dem Festland finden Besucher die schönsten Badestellen Alands - meist sind es glatt geschliffene Granitfelsen.
Ein Stück Schweden in Finnland
Die autonome Provinz Aland
image
"Promi Big Brother"
Mia Julia muss das Haus verlassen
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Existenzgründerhilfe
Existenzgründer
Jeder dritte gibt nach drei Jahren auf
Panoprama von Magdeburg
Neue Angebote
Ostdeutsche Unis locken Studierende
image
"Promi Big Brother"
Mia hat Sex und Ela ist raus
Ein Soldat der Wehrmacht wird von Mitgliedern des französischen Widerstands abgeführt.
Zweiter Weltkrieg
Als Hitlers Herrschaft in Paris endete
image
"Avatar"
So steht es um die Fortsetzungen des Erfolgsfilms
Selbsternannter Wächter der Galaxie: Chris Pratt spielt in "Guardians of the Galaxy" den Abenteurer Peter Quill.
Blockbuster "Guardians of the Galaxy"
Marvel schubst "Transformers" vom Kino-Thron
Wer braucht da noch ein Schloss? Der Yerka-Mechanismus macht aus dem Rad selbst eine Sicherung.
Projekt Yerka
Dieses Fahrrad soll unstehlbar sein
Staubsauger bekommen Energielabel
Stromfresser oder Saubermann
Watt kann mein Staubsauger?
"Habe so etwas noch nie gesehen": der von Meghan LaPlante gefundene hellblaue Hummer.
Genetischer Defekt
US-Teenager fängt blauen Hummer
Feuerwehrleute sind beliebt
Kompetent, hilfsbereit, zuverlässig
Das sind die angesehensten Berufe
WHO empfielt E-Zigaretten-Verkaufsverbot für Minderjährige
Langfristige Hirnschäden
WHO für Verkaufsverbot von E-Zigaretten
Im Sinharaja Regenwald wandern Touristen durch dichten Urwald.
Der Sinharaja Forest
Sri Lankas letzter Regenwald
Immer mehr Ärzte stecken sich wegen mangelnder Ausrüstung mit Ebola an. Schon eine Berührung mit der bloßen Hand kann tödliche Folgen haben.
Hunderte Ärzte mit Ebola-Virus infiziert
Hat die WHO die Katastrophe verschlafen?
Niels Frevert
Niels Frevert
Eine Bewerbung für "James Bond"
Entspannt aus dem Urlaub: In den ersten Tagen nach dem Wiedereinstieg sind Pausen trotz der vielen Arbeit essenziell.
Entspannung am Arbeitsplatz
So gelingt der Start im Job nach dem Urlaub
Sylvester Stallone und Dolph Lundgren
Kino-Charts
Schwacher Start von "The Expendables 3"
image
"Promi Big Brother"
Der Wendler ist kein Schauspieler mehr
"Breaking Bad" mag zu Ende sein, für Hauptdarsteller Bryan Cranston geht der Preisregen weiter.
US-Fernsehpreis
"Breaking Bad" räumt bei den Emmys ab
In den europäischen Wintermonaten kommen rund 1,4 Millionen Gnus und Hunderttausende von Zebras und Gazellen durch die Savannen im Westen des Schutzgebiets.
Arche Ngorongoro
Safari in der Riesenschüssel
Die Serie wurde zwischen 1987 und 1995 in den USA ausgestrahlt. In Deutschland wurde sie ab 1992 gezeigt.
"Full House" vor Comeback
Der Vokuhila kommt zurück
Die Phönizier waren ein Händler- und Seefahrervolk, das seine Blütezeit zwischen 1200 und 800 v. Chr. erlebte.
Sensation vor Malta
Ist das äteste Schiffswrack des Mittelmeers gefunden?
Leben am See: Radolfzell ist eine weltoffene Stadt nahe der Schweizer Grenze.
Unterwegs am Bodensee
Eine Reise nach Radolfzell