Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Studie belegt Wölfe heulen um ihre Freunde

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Heulen der Wölfe keine unwillkürliche Reaktion ist. Die Tiere setzen die Laute gezielt ein, um anderen Rudelmitgliedern ihre Sympathie zu bekunden.

Wenn ein Wolf seine Gruppe verlässt, dann heulen seine Artgenossen um ihren Freund. Dieses Heulen spiegelt nach einer neuen Studie nicht den Stress der Tiere wider, sondern zeigt die soziale Bindung zum verlorenen Gruppenmitglied. Die Tiere setzten ihre Laute also bewusst und im sozialen Kontext ein, berichtete eine internationale Forschergruppe in der US-Fachzeitschrift "Current Biology". Versuchsobjekt waren neun Wölfe im österreichischen Wolfsforschungszentrum Ernstbrunn bei Wien.

Die Tiere bekommen regelmäßig Auslauf zusammen mit einem Tierpfleger, wie die Leiterin des Zentrums, Friederike Range von der Veterinärmedizinischen Universität Wien, erläuterte. Da das Abschiedsheulen der Gruppe immer wieder sehr verschieden war, ermittelten die Forscher die Dauer und Intensität und setzten die Ergebnisse in Beziehung zum Stress der Wölfe - gemessen an den Stresshormonen im Speichel sowie an der Stellung der Tiere in Partnerschaften und in der Hierarchie des Rudels.

Dabei fanden sie in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus der Schweiz und Italien, dass die Wölfe offenbar nicht aus Stress heulten. Die Unterschiede in ihren Lauten ließen sich statistisch dagegen viel eher mit sozialen Gründen erklären: Die Wölfe heulten der Studie zufolge mehr, wenn ein ihnen sozial nahe stehendes oder in der Hierarchie hoch stehendes Tier die Gruppe verließ.

Dies zeigt nach Angaben von Range, dass das Heulen der Wölfe keine unwillkürliche Reaktion ist. Es sei ein Sympathiesignal, das gezielt und abgestuft zu einem sozialen Zweck eingesetzt werde. "Es könnte genutzt werden, um Kontakt zu behalten und helfen, sich mit Gruppenmitgliedern wieder zu vereinen."

AUS DER MEDIATHEK

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Mann raucht Joint in Nahaufnahme
Kiffer aufgepasst!
Alarmierende Studie über Spätfolgen von Cannabis
Für den Kreislauf der Natur ist es sinnvoll, dass trockene Pflanzenerzeugnisse von bestimmten Insekten abgebaut werden können. Nur im eigenen Müsli zu Hause würde man das natürlich gerne abschalten können.
Motten und Co.
Das hilft gegen Schädlinge im Haushalt
Nepal liegt auf der Grenze zwischen zwei Platten: Die Indische Platte schiebt sich in die Eurasische Platte hinein.
Erdbeben im Himalaja
Leben in der Hochrisikozone
Ameisen verbreitern einfach ihre Straßen, um ungehindert Gas geben zu können.
Erstaunliche Verkehrsregelung
So verhindern Ameisen Staus
Im britischen Northampton sorgte 2013 ein Grusel-Clown wochenlang für Unbehagen. Später zeigte sich: Ein Student steckte hinter den makabren Auftritten.
Uncanny-Valley-Effekt
Darum fürchten wir uns vor Clowns
Kreide trifft Tafel: Dabei können sehr schlimme Geräusche entstehen.
Piepen, summen, kreischen
Das sind die fiesesten Geräusche der Welt
Im Laufe der Evolution haben Weiße Haie eine ganz eigene Art der Bewegung entwickelt.
Phänomen der Evolution
Warum Haie schneller schwimmen als andere Fische
Die neue Studie unterstützt die Annahme, dass die Ankunft von Homo sapiens (rechts) auf dem Kontinent den Untergang des Neandertalers (links) ausgelöst hat.
Neandertaler
Homo sapiens brachte Neandertalern den Untergang
Eine heiße Quelle im Nationalpark Yellowstone. Die Dämpfe, die im Park entweichen, stammen aus einer bisher unbekannten, riesigen Magmakammer, glauben Geowissenschaftler.
Yellowstone Nationalpark
Unter dem Supervulkan brodelt die Hölle
Der tote Taschenhai wurde aus dem Golf von Mexiko gefischt. "Der Hai sieht fast wie ein kleiner Wal aus", meint der Experte Michael Doosey.
Seltene Spezies
Forscher lösen Rätsel des Babyhais
Sternenhaufen Westerlund 2
Weltraumteleskop "Hubble"
Der tiefe Blick ins Universum
Bei Straßenarbeiten sind in China 43 versteinerte Dino-Eier gefunden worden.
Erstaunlicher Fossilienfund
Straßenarbeiter stoßen auf Dutzende Dino-Eier
Lenovo-Akkus können überhitzen
Wissenschaft
Lenovo tauscht Notebook-Akkus aus - Überhitzungsgefahr
«Driver Speedboat Paradise»
Aktuelle iOS-Spielehits
 Speedboote und Agententhrill
Anspruch auf Arbeitslosengeld
Wissenschaft
Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht bis Vorlesungsbeginn
Eine Sternschnuppe ist in einer sternklaren Nacht zu sehen.
In der Nacht zu Donnerstag
Sternschnuppen regnen vom Himmel
Zwischen 100.000 und 300.000 Jahren lässt sich Information aus der DNA ablesen.
Digitale Daten
DNA-Moleküle speichern Daten für 100.000 Jahre
Die Nachbildung eines älteren Neandertalers im Neanderthal-Museum in Mettmann.
Rätsel um Knochen
Waren die Neandertaler Kannibalen?
Seit 25 Jahren umkreist das Weltraumteleskop "Hubble" in 540 Kilometer Höhe die Erde.
25 Jahre "Hubble"-Teleskop
Die Erfolgsgeschichte begann mit einer Sehschwäche
Die italienische Astronautin Samantha Cristoforetti posierte an Bord der ISS im "Star Trek"-Kostüm.
Space-Selfie
Astronautin verzückt "Star Trek"-Fans
Der Ulmer Neurologe Dietmar Thal sagt, dass Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar ist.
Gehirnforschung
Alzheimer auf absehbare Zeit unheilbar
Künstlerische Darstellung eines Schwarzen Loches
Hungriges schwarzes Loch
"Super-Jupiter" wird angeknabbert
Ein Messinstrument der ISS hat im Weltall einen Überschuss an Positronen ausgemacht - ein Hinweis auf die Dunkle Materie?
Astronomisches Mysterium
Mögliche Hinweise auf Dunkle Materie
Für Bienen zumindest ist Gen-Mais unbedenklich, hat ein Bundesinstitut festgestellt. (Bild: dpa)
Bundesinstitut
Gen-Mais für Bienen unschädlich
China hat 20.000 Vögel in Shanghai keulen lassen, nachdem der Vogelgrippe-Virus H7N9 dort entdeckt worden war.  (Bild: dpa)
20.000 Vögel gekeult
Vogelgrippe-Virus in Shanghai gefunden
Virologen sind alarmiert. Die Vogelgrippe breitet sich in China weiter aus. (Bild: dpa)
Schon fünf Tote
Vogelgrippe verbreitet sich in China
Mit logischem Denken finden Hummeln die besten Blüten. (Bild: dpa)
Kombinationsgabe
Logik leitet Hummeln zu besten Blüten
HIV-Selbsttests für daheim kommen im Ausland gut an. (Bild: dpa)
Experte skeptisch
Studie: HIV-Selbsttest ist gute Alternative
Chronischer Bluthochdruck gehört zu den gefährlichsten Krankheiten unserer Zeit, warnt die WHO. (Bild: dpa)
"Stiller Killer"
WHO warnt vor Bluthochdruck
Für Allergiker fünfmal aggressiver als Gräser: die Beifuß-Ambrosie. (Bild: dpa)
Aggressiver als Gräser
Beifuß-Ambrosie breitet sich aus
Hoffnung für Herzinfarktpatienten: Forscher versuchen ein Pflaster aus lebendem Gewebe herzustellen, das auf das geschädigte Herz aufgebracht werden kann. (Bild: dpa)
Neue Zellen fürs Herz
Gewebe-Pflaster für Infarktpatienten
Die Behörden der Städte Hangzhou und Nanjing haben mit der Tötung von Geflügel begonnen. (Bild: DPA)
Tote Vögel, tote Menschen
China kämpft gegen neues Vogelgrippe-Virus
Eine neue Studie von Greenpeace belegt, dass auch Pestizide am Bienensterben schuld sind.
Schuld am Bienensterben
Greenpeace fordert Verbot von Pestiziden
Alt trifft Neu: Die Evolution dürfte wohl bewirkt haben, dass Männer nach und nach immer größere Penise ausgebildet haben.
Studie zur Penisgröße
Was Frauen wirklich wollen
Bei dem Tier handele es sich um einen Bullen, der bei seinem Tod etwa 30 Jahre alt war.
Sensationsfund in Mexiko
Mammut sieht nach 10000 Jahren wieder die Sonne
Fossile Dinosaurier-Embryos sind sehr selten. Fast alle bisher gefundenen Knochen stammen aus der Kreidezeit und sind damit viel jünger als die nun entdeckten Fossilien.
Rekordfund in China
Bisher älteste Dino-Embryos freigelegt
Immer wieder kommen Asteroiden der Erde gefährlich nahe. Ein Einschlag könnte verheerende Folgen haben.
Asteroiden-Mission
NASA holt das Lasso raus
Wer kennt das nicht? Einmal an den verführerischen Kartoffelspalten genascht - und schon kann man nicht mehr die Finger davon lassen.
Kartoffelchips
Forscher entschlüsseln Suchtgeheimnis
Emissionen von Schadstoffen durch Fabriken und Kraftwerke haben im letzten Jahrzehnt Rekordwerte erreicht.
Klimaschützer schlagen Alarm
Der Kampf ist beinahe verloren
Biologen haben über drei Winter hinweg insgesamt 148 Schneeschuh-Hasen im Nordwesten der USA beobachtet.
Weißes Fell in grünem Wald
Klimawandel wird Schneeschuh-Hasen zum Verhängnis
 
 
Erzieher-Tarifverhandlungen gescheitert
Verhandlungs-Aus
In Kitas droht unbefristeter Streik
Luftaufnahme von Kathmandu nach dem Beben
Himalaya
Was Reisende wissen müssen
Stempel mit Aufdruck "Kündigung"
Alkoholkranker Fahrer
Arbeitgeber darf nicht gleich kündigen
Post-Zusteller
Gewerkschaft stellt hohe Forderungen
Zähe Tarifverhandlungen bei der Post
Schüler vor Berufswahl
Bei der Berufswahl
Die sieben schlimmsten Eltern-Ratschläge
Die Gärtnerin von Versailles
Kate Winslet
"Die Gärtnerin von Versailles"
Asiatische Buschmücke
Virologe schlägt Alarm
Tropische Mücken erobern Deutschland
Atomuhr
Rekord-Atomuhr
Über 15 Milliarden Jahre sekundengenau
RoboCup
Fast schon wie Profis
Roboter kicken in Magdeburg
Maulwurf im Garten
Tipp gegen unterirdische Wühler
Knoblauch schreckt Maulwurf ab
Mehr Organspender
Deutsche Stiftung Organtransplantation
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland
Deutsche Bank - Postbank
Postbank
Kündigungsschutz bis 2017
Tocotronic
Tocotronic
Hamburger feiern Tourauftakt in der Hansestadt
Burgtheater
Burgtheater-Saison
Neustart nach Finanzmisere
Wenn der Wind einem durch die Haare und die salzige Luft vom Nordatlantik in die Nase bläst, lassen sich die Färöer Inseln am besten erleben.
Die Färöer Inseln
Ein paar Kleckser Land im Nordatlantik
"The Avengers: Age of Ultron"
"Avengers"
"Age of Ultron" an der Spitze der Kinocharts
 Gegen Mittag die Sachen packen und nach Hause gehen: Teilzeit macht es möglich. Den Wunsch nach Arbeitszeitreduzierung kann der Chef nur aus guten Gründen ablehnen.
Recht auf Herunterschalten
Sieben Tipps zum Wechsel auf Teilzeit
Betriebskosten-Abrechnung
Mieter
Betriebskosten-Abrechnung kann nicht einfach geändert werden
Die Hexen sind los
Hexenbesen raus
Walpurgisnacht im Harz steht bevor
Fernbus-Tickets werden teurer
Marktforscher
 Fahrkarten für Fernbusse werden teurer
May-Blog , 17.10.2008
Finanzpaket ist auf dem Weg - werden die Bankmanager nun zur Kasse gebeten?
Space Invaders
Mobiler Klassiker
Space Invaders
Kalorienzähler
Abnehmen leicht gemacht
Handy - Kalorienzähler
Skispaß seit mehr als 100 Jahren: Borowez ist der älteste Wintersportort in den Bergen Bulgariens. (Bild: Vassil Donev/EPA/dpa/tmn)
Piste endet am Hotel
Piste endet am Hotel - Günstiger Skiurlaub in Bulgarien
Heuschnupfensaison hat begonnen
Gesundheit!
Heuschnupfensaison hat begonnen - Haselpollen fliegen
Pons
Mobil übersetzen
Das Handy-Wörterbuch von PONS
berufsausbildung
Arbeiten im Ausland
Berufsabschlüsse bald besser vergleichbar
Stress im Job gefährdet das Herz
Stressiger Job?
Risiko für Herzkrankheit deutlich höher
animateure
Animateure gesucht
Arbeiten wo andere Urlaub machen
spiegel
Expertentipp
Mathematisches Verständnis fördern