Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Spektakuläre Bilder von BAE Systems Rüstungskonzern zeigt "Transformers"-Jet

Es sind Bilder, die an einen Film aus Hollywood erinnern. Doch sie stammen vom Rüstungskonzern BAE System. Die Briten planen einen "Transformers"-Jet. Seine Fähigkeiten sind spektakulär.

Der britische Konzern BAE Systems zählt im Rüstungsbereich zu den weltgrößten Unternehmen. Das Unternehmen baut alles vom Panzer über Kampfjets bis zum Flugzeugträger und verdient damit im Jahr Milliarden an Euro. Damit das so bleibt, investieren die Briten viel Geld in zukünftige Rüstungsprojekte. Sollten diese irgendwann einmal so aussehen, wie drei nun veröffentlichte YouTube-Videos andeuten, dürften sich militärische Konflikte in High-Tech-Szenarien verwandeln.

Vor allem das Konzept für einen möglichen Tarnkappen-Jet, den "Transformer", wirken spektakulär. Das Flugzeug macht seinem Hollywood-tauglichen Namen alle Ehre. Der Jet kann sich während des Flugs aufteilen. BAE Systems geht davon aus, dass der "Transformer" im Jahr 2040 durch die Lüfte gleiten könnte.

Zwei weitere Videos zeigen unter anderem ein sich selbst reparierendes Flugzeug ("The Survivor") und eine visionäre 3D-Drucktechnik. Letzte soll dazu eingesetzt werden, um Drohnen während des Flugs zu produzieren. Die US-Webseite "Mashable.com" zitierte BAE-Manager Nick Colosimo mit den Worten: "Es ist toll, dass wir der Öffentlichkeit einige Konzepte zeigen können, die durch die Entwicklung heutiger Technologien irgendwann einmal entstehen könnten."

 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()