Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Handball-WM Deutschland trifft auf Favorit Spanien

Mit einem deutlichen 31:20-Sieg über Serbien haben Spaniens Handballer ihre Titelambitionen unterstrichen. Die WM-Gastgeber treffen damit im Viertefinale auf das Überraschungsteam aus Deutschland.

Die deutschen Handballer bekommen es im WM-Viertelfinale am Mittwoch (19.00 Uhr) in Saragossa mit Gastgeber Spanien zu tun. Vor den Augen der Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger ließen die Iberer Vize-Europameister Serbien im Achtelfinale nicht den Hauch einer Chance und untermauerten ihre Favoritenstellung durch einen 31:20 (20:12)-Kantersieg eindrucksvoll.

"Gegen den Gastgeber in einer ausverkauften Halle - das ist sensationell. Da freuen wir uns tierisch drauf", sagte DHB-Kapitän Oliver Roggisch. Bester Torschütze der Spanier war vor 10.801 Zuschauern in Saragossa Rechtsaußen Albert Rocas mit sieben Treffern. "Spanien war einfach dominant in der Abwehr - mit sehr gutem Gegenstoß. Und im Angriff spielen sie souverän. Die Halle in Saragossa wird ein Hexenkessel", sagte Heuberger.

Wenig Mühe beim Einzug ins Viertelfinale hatte Kroatien. Der Olympiadritte bezwang Weißrussland mit 33:24 (21:9) und misst sich nun mit Titelverteidiger Frankreich. Geheimfavorit Ungarn setzte sich ebenfalls souverän gegen die vom deutschen Trainer Michael Biegler trainierten Polen mit 27:19 (10:9) durch und muss sich nun mit Europameister Dänemark auseinandersetzen.

Auch Slowenien steht in der Runde der letzten Acht. Der Vize-Europameister von 2004 besiegte Außenseiter Ägypten locker und leicht mit 31:26 (19:11) und steht erstmals im Viertelfinale einer WM. Dort treffen die Slowenen auf Russland.

Die Achtelfinalspiele im Überblick:

Deutschland - Mazedonien 28:23 (13:9)

Frankreich - Island 30:28 (16:15)

Dänemark - Tunesien 30:23 (16:11)

Russland - Brasilien 27:26 (14:14)

Spanien - Serbien 31:20 (20:12)

Slowenien - Ägypten 31:26 (19:11)

Kroatien - Weißrussland 33:24 (21:9)

Ungarn - Polen 27:19 (10:9)

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()