Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hubertus Prinz von Hohenlohe Mexikos Skifahrer tritt in Sotschi als Mariachi an

Hubertus von Hohenlohe: Mit 55 Jahren wird der Nachfahre deutschen Adels der älteste Skifahrer in Sotschi sein. Mit sportlichen Preisen rechnet er nicht. Aber mit modischen. Als Mariachi nämlich.

Man könne ihn bei den Winterspielen in Sotschi gern den "Mariachi Olympia Prinz" nennen, scherzt der Adlige im Interview mit NBC und enthüllt: Er werde als Mariachi die Piste hinunter rasen. Schließlich tritt er für Mexiko an und es sei ihm wichtig, Eleganz zu vermitteln, dabei die mexikanische Kultur zu feiern. Olé!
Im Interview sagt er, seine Medaille in Sotschi wäre es, unter den drei bestgekleideten Skifahrern zu landen. Denn sportlich malt er sich nicht so viele Chancen aus. Es ist von Hohelohes sechste Olympia-Teilnahme und wahrscheinlich auch seine letzte.
Der aus der deutschen Adelsfamilie Hohenlohe stammende Blaublütige besitzt sowohl die Staatsbürgerschaft Liechtensteins als auch Mexikos, wo er geboren wurde. Zum ersten Mal vertrat er sein Geburtsland bei Olympischen Spielen 1984 in Sarajevo. Außerdem ist er auch Musiker und Fotograf.
 

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
Es wird Zeit: Nach Apple will jetzt auch Microsoft eine Smartwatch vorstellen - angeblich schon in wenigen Wochen. (Archivbild)
Konkurrenz für Apple
Die Smartwatch von Microsoft kommt
HTC Desire Eye
HTC-Neuheiten
Periskop-Actioncam und Selfie-Smartphone
Noch vor zwei Jahren hatte nur jeder Dritte (33 Prozent) eine solche Sicherheitsabfrage aktiviert.
Passwort oder Pin
Deutsche schützen ihre Handys besser
An diesem Montag bringt Apple den iPhone-Bezahldienst in den USA an den Start.
Mit dem iPhone bezahlen
Sparkassen wollen Apple Pay einführen
Die Anspannung ist klar erkennbar: Ein Zahn ist locker und muss raus.
Video auf YouTube
Auch so kann man einen Zahn ziehen
image
Unsichtbarer Regenschirm
Luft vertreibt Nässe
Das Surfen per Handy ist nach neuen Untersuchungen oft langsamer als vom Anbieter versprochen.
Test zu 3G und 4G
Langsamer surfen zum vollen Preis
Die automatische Vervollständigung ist eine Funktion im Rahmen der Google-Suche, die Nutzern hilft, schneller das zu finden, was sie suchen.
Keine Antworten für Dschihadisten
Google löscht Suchvorschlag "Ungläubige töten"
Apples neuer Superstar: Mit einer Auflösung von 14,7 Millionen Pixeln hat der nun vorgestellte iMac sieben Mal mehr Bildpunkte als ein HD-Fernseher.
Apple überrascht Fans
Super-iMac stiehlt neuen iPads die Show
image
Dünn, dünner, iPad Air 2
Wie viel weniger geht noch?
image
Wecker-App
Verschlafen für einen guten Zweck
Kein Verständnis mehr für die Streiks auf der Schiene: Im Netz entlädt sich die Wut der Nutzer.
Kein Verständnis mehr für Lokführer
Streik gesät, Shitstorm geerntet
Das kostenlos verfügbare neue Mac-Betriebssystem OS X Yosemite soll das Zusammenspiel der Computer mit den iPhones und iPads verbessern.
Yosemite
So funktioniert Apples neues Betriebssystem
image
Free-2-Play-Game
Massives Update für "War Thunder"
Gar nicht so innovativ wie erhofft: das iPad Air 2.
iPad Air 2, iPad Mini 3 und iMac
Apple präsentiert 6,1mm-Tablet-Flunder
Apples neues iPad ist schlanker - und kommt mit umprogrammierbarer SIM-Karte.
Neues Apple iPad
Eine SIM zum Umprogrammieren
"Das ist das coolste Geräusch, das ich je gehört habe": YouTuber Cory Williams reagierte sichtlich erfreut auf seinen Steinwurf.
Rätselhafte Geräusche am See
Ein Mann, ein Stein, viele Fragen
image
Netzwelt
Apple stellt das neue iPad Air 2 vor
Gar nicht so innovativ wie erhofft: das iPad Air 2.
Apple-Präsentation im Live-Ticker
Schluss für heute, es geht ans Ausprobieren
Postkarte vom "Post Secret"-Blog: Die häufigsten Themen bei sind Liebe, Beziehungsprobleme und psychologische Konflikte.
Blog "Post Secret"
Dunkle Geheimnisse für die Welt
Grenzenloses Telefonieren und Surfen im Internet zum Pauschaltarif? Vor zehn Jahren noch undenkbar. (Bild: dpa)
Netzwelt
Telekom-Märkte im Wandel: Zehn Jahre Marktöffnung
Schnelle Verabredung per SMS: Jeder Deutsche verschickt durschnittlich 350 Kurznachrichten pro Jahr. (Bild: dpa-infocom)
Netzwelt
Am Anfang nur eine seltsame Idee: Die SMS wird 15 Jahre alt
Plus hat ein neues Prepaid-Angebot fürs Handy, zu dem Nutzer auch eine Flatrate hinzubuchen können. (Bild: dpa)
Netzwelt
Flatrate zur Prepaid-Karte: Vorher Telefonkosten beobachten
(Bild: Spoonfork.de)
Netzwelt
Onlinemagazin Spoonfork: unterhaltsam, originell und gratis
Pauken für die Theorieprüfung mit dem «Lern-O-Mat». (Bild: Mediapromote/dpa/tmn)
Netzwelt
Erst klicken, dann lenken: Software für den Führerschein
Nutzer können auf Wishdom.com ihre Wünsche einstellen und darüber abstimmen lassen. (Bild: wishdom.com)
Netzwelt
Über Weihnachtswünsche abstimmen lassen
Die Haut aus nächster Nähe: Nanoreisen.de bietet Einblicke in mikroskopisch kleine Welten. (Bild: Nanoreisen.de)
Netzwelt
Nanoreisen.de: Abenteuer in mikroskopisch kleinen Welten
Nicht überall verfügbar - auf dem Land werden Breitbandkabel nur mancherorts verlegt. (Bild: Deutsche Telekom/dpa/tmn)
Netzwelt
Schnell auch ohne DSL: Alternativen für Internet-Anschluss
Im Schnitt wird nur ein Drittel der Handy-Funktionen genutzt. (Bild: Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Zwischen Lust und Frust: Die Funktionsvielfalt von Handys
Spezielle Internetportale befassen sich mit den Fragen von Müttern. (Bild: Schierenbeck/Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Erfahrungsaustausch im Netz - Onlineforen für Mütter
Profi-Equipment mit zahlreichen Eingängen - zwei Plattenteller plus Laptop braucht es für den Musikspaß zu Hause nicht. (Bild: Gianfranco La Garda/dpa/tmn)
Netzwelt
Mini-Mischpulte für den DJ-Spaß im Wohnzimmer
Helfer gegen Werbemüll: Software mit Filterfunktion soll die Spamflut eindämmen. (Bild: Schierenbeck/Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Gib Spam keine Chance: «E-Müll» vermeiden
Während des Spiels wird der Fahrstil ausgewertet und aufgezeichnet. (Bild: THQ Games)
Netzwelt
«Juiced 2: Hot Import Nights»: Fahrspaß für Fortgeschrittene
Auf den Verpackungen von Computerspielen finden sich meist Angaben zu den Anforderungen an den Rechner. (Bild: Schierenbeck/dpa/tmn)
Netzwelt
Das neue Spiel läuft nicht: Treiber prüfen und Patch laden
Bei «High School Musical: Sing It!» schlüpfen Spieler in die Filmrollen. (Bild: APA)
Netzwelt
Karaoke für Nintendo Wii: «High School Musical: Sing It!»
Unter www.biodive.de können Webnutzer ihre Lieblingsaufnahmen online stellen. (Bild: «biodive.de»/dpa/tmn)
Netzwelt
Auf «Biodive» Tier- und Landschaftsaufnahmen veröffentlichen
Nicht blind vertrauen: Wer seine Daten online speichert, sollte sie vorher verschlüsseln. (Bild: Wenda/dpa/tmn)
Netzwelt
Online-Backups: Das Internet als Festplatte nutzen
Unter www.emf-portal.de erfahren Nutzer unter anderem, wie stark ein Babyfone oder ein Mixer strahlt. (Bild: «emf-portal.de»/dpa/tmn)
Netzwelt
«EMF-Portal» informiert über elektromagnetische Felder
Private Funkstation: So ein Router ist im WLAN die Schnittstelle zwischen Computer und Internet. (Bild:AVM/dpa/tmn)
Netzwelt
Gekonnt zum Funknetzwerk: WLAN ist nicht kompliziert
Die «tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de» will wissenschaftliche Phänomene anschaulich erklären. (Bild: tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de)
Netzwelt
Anschauliche Simulationen: Die Relativitätstheorie verstehen