Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hanna Lottritz Ein Bild, das Leben retten kann

Hanna Lottritz will feiern, Party machen. Die Amerikanerin ist auf einem Festival. Doch Lottritz macht einen tragischen Fehler. Der Abend läuft aus dem Ruder. Sie trifft eine mutige Entscheidung.

Viel Alkohol in kurzer Zeit kann schädlich sein. Das sollte jedem bewusst sein. Dennoch kann es passieren, dass ein geselliger Abend feuchtfröhlich endet. Schlimm? Nicht unbedingt. Risikoreich? Durchaus. Wie groß die Gefahr beim Alkoholkonsum ist, hat nun die US-Amerikanerin Hanna Lottritz bewiesen. Bei einem Party-Abend während eines Festivals im Juli vergangenen Jahres feierte und trank sie mit Freunden. Irgendwann leerte sie ein Glas Whiskey in einem Zug. Fünf Minuten später kippte bewusstlos um.

Tags darauf wachte sie mit unzähligen Nadeln in den Armen und einem Tubus im Hals, der sie beatmete, im Krankenhaus auf. Das Bild, auf dem sie offenbar bewusstlos im Bett liegt, schockiert. Zahlreiche US-Medien, wie beispielsweise "Today.com" und "Time.com", berichteten darüber.

Mehr zum Thema: Heineken wirbt für weniger Bierkonsum

Die 21-Jährige will andere vor ungezügeltem Alkoholkonsum warnen. Sie postete das Foto auf ihrem Blog. Dort schreibt sie, dass die Ärzte zunächst dachten, dass sie hirntot sei. Mit dem Blogpost ruft sie dazu auf, verantwortungsvoll mit Alkohol umzugehen. Auch sei es wichtig, mit guten Freunden zu feiern. Denn: Hätten ihre Freunde sie nicht ins Krankenhaus gebracht, wäre sie womöglich nicht mehr am Leben.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Hier kann nicht mehr kommentiert werden.