Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Im Handschuhfach gefunden Wie dieser Zettel einen Autodieb vom Stehlen abhielt

Eine Nachricht im Handschuhfach kann offenbar Wunder wirken. Ein Autodieb brachte dem Besitzer eines Hondas danach sogar den Wagen wieder bis vor die Haustür. 

Der Reddit-User mfiasco hatte schon schlechte Erfahrungen mit Autodieben gemacht. Deshalb hinterließ er eine Nachricht im Handschuhfach seines Hondas. Der Wagen scheint beliebt unter Dieben zu sein, denn als ob mfiasco es gewusst hätte, wurde der Wagen wieder gestohlen. Doch zeigte der Zettel Wirkung - die Diebe brachten das Auto zurück. Sogar bis vor die Haustür.

Ob die Geschichte stimmt, bleibt ungewiss, denn die Polizei wurde nicht eingeschaltet. "Keine Polizei, keine Fragen", heißt es in dem Brief, der sich wiefolgt liest:

"Hallo!

Falls du das liest, bist du wahrscheinlich gerade im Begriff mein Auto zu stehlen. Ich bin ein guter Mensch und würde dir gerne eine Freifahrt ausgeben. Aber da sind wir schon drüber hinaus.

Ich würde es ungemein begrüßen, ein Auto zu kaufen, das nicht ständig gestohlen wird, aber ich bin pleite und muss mich zufrieden geben mit dem was ich habe. So, du hast mich. Mal wieder.

Du wirst nicht in irgendwelche Schwierigkeiten kommen, nur weil du mein Auto gestohlen hast. So lange du nicht vorhast, rumzufahren und Fußgänger zu töten, lass es einfach stehen und geh deinen eigenen Dingen nach. Keiner wird wegen so eines Blödsinns ermitteln.

Eine Bitte: Lass das Auto aber nicht einfach irgendwo stehen. Falls irgendjemand wieder meinen schrottigen Honda beschlagnahmt, drehe ich durch. Mein Auto wäre dann weg, und ich kann es mir nicht leisten, es freizukaufen. Hätte ich das Geld, würde ich mir einen Wagen kaufen, der nicht ständig vom Fleck weg geklaut wird.

Bitte lass meine alte Schrottkarre einfach irgendwo in der Nachbarschaft stehen. Im Auto ist ein Zettel mit Personalien, steck ihn dann bitte hinter die Windschutzscheibe. Ein Passant wird ihn vielleicht sehen und mich dann benachrichtigen. Keine Polizei, keine Fragen; ich bin dir also nicht böse.

Es ist eine Win-Win-Situation: Ich muss mich nicht mit der Polizei rumschlagen und du musst dich nicht wie ein A**** fühlen, weil du den Monat einer netten Person ruiniert hast.

Da sind unzählige sichere Plätze , um das Ding abzustellen. Fahr das Auto, nimm meinen Erste-Hilfe-Kasten und mein Notfall-Werkzeug im Kofferraum (meine Stereoanlage ist wertlos) und lass die Karre einfach vor einem Haus stehen, wenn du fertig bist.

Danke. Genieß die Fahrt.

P.S.: Falls du noch kein anderes Verbrechen für heute Nacht geplant hast, fühl dich frei einen Ziegelstein durch das Fenster von xxx (ein Abschleppdienst in Vancouver) zu werfen. Das sind sowieso die schlimmsten. Danke. Hab eine schöne Nacht."

 

Der Name des Abschleppdienstes wurde aus Sicherheitsgründen ausgeblendet. Damit keiner auf die dumme Idee kommt und wirklich einen Stein durch das Fenster wirft. (Foto: Imgur/mfiasco)

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()