Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Mysteriöse Bilder in Google Earth Was macht das Flugzeug in diesem See?

Auf Google Earth lassen sich einige kuriose Entdeckungen machen. Eine Aufnahme vom Lake Harriet beunruhigt - doch Google hat eine Erklärung.

Das Bild gibt zunächst Rätsel auf. Wer ganz nah an den Lake Harriet in Minnesotas Hauptstadt Minneapolis heranzoomt, kann klar den Umriss eines Flugzeugs erkennen. Für viele stand fest: Da ist eine zweimotorige Maschine abgestürzt. Auch in einem benachbarten See, dem Lake Nokomis, lässt sich so eine Entdeckung machen, was für weitere Bestürzung sorgte. Doch trotz der beunruhigenden Bilder haben Nutzer nicht, wie zunächst befürchtet, die Spuren eines verheerenden Unfalls gefunden. Der lokalen Tageszeitung "Minneapolis Star Tribune" gegenüber versicherte eine Sprecherin der Parkverwaltung, dass sich kein Flugzeug in dem See befände.

Auch im Lake Nokomis scheint ein Flugzeug zu liegen. (Foto: Google Maps)

Das Blatt berichtet weiter, dass Google-Techniker vorzeitig Theorien über Alien-Begegnungen und ähnliches aus dem Weg räumten. Laut Susan Cadrecha, Sprecherin für Google Maps, ist jedes Satellitenbild aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt. "Sich schnell bewegende Objekte wie Flugzeuge tauchen häufig nur in einem dieser Aufnahmen auf. Wenn das passiert bleibt eine leichte Spur davon in dem Satellitenbild", erklärt Cadrecha. In der Vergangenheit waren schon andere Nutzer auf mysteriöse Flugzeuge aufmerksam geworden, die Google Earth angezeigt hatte

Tatsächlich, so die "Minneapolis Star Tribune", liegen sowohl Lake Harriet als auch Lake Nokomis in der Flugschneise des Minneapolis-Saint Paul International Airport und sind nicht mal acht Kilometer von dort entfernt.


Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()