Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

"Damn, Daniel!" Warum dieser Junge das Netz verrückt macht

Eines Tages filmt Josh seinen Kumpel und kommentiert den Clip im Scherz mit "Damn, Daniel!". Er hatte keine Ahnung, was er damit lostreten würde.

Sie sind überall: Sogenannte Memes, also Internetphänomene, die Bilder, Symbole oder kurze Videos sein können. Sie machen die sozialen Netzwerke bunter, lenken hervorragend von der Arbeit ab und sind zuweilen in aller Munde. Was genau ein Meme erfolgreich macht, ist dabei noch immer ein Rätsel - das durch den neuen Hit "Damn, Daniel!" nur noch verwirrender wird.

In einer 30-sekündigen Zusammenstellung kurzer Clips läuft ein Teenager grinsend durchs Bild, während Josh, der Junge hinter der Kamera, das Auftreten mal anerkennend, mal spöttelnd mit "Damn, Daniel!" kommentiert. Bewundernd fügt er manchmal hinzu: "Da ist er wieder, in seinen weißen Vans."

 

Die enthusiastischen Kommentare von Josh Holz über Daniel Laras weiße Sportschuhe sind über Nacht ein Internethit geworden. Binnen weniger Tage wurde das Video über 45 Millionen Mal angeklickt. Beim Videoportal "Vine" gibt es etliche neue Versionen des Memes. Andere haben "Damn, Daniel!" einen musikalischen Dreh verliehen. Der australische Comedian Chris Lilley untermalte Szenen seines Show-Charakters Dan mit Joshs Bemerkungen. Und der Online-Händler Asos nutzte das beliebte Hashtag #DamnDaniel sofort, um für sein Sortiment zu werben.

Mit dem kurzen Clip sind der 15-jährige Josh Holz und der 14-jährige Daniel Lara weltbekannt geworden. Mit dem neuen Ruhm kamen auch gleich die Gerüchte. Kurzweilig hieß es, Lara sei wegen seiner weißen Vans überfallen und zusammengeschlagen worden. Außerdem hat jemand Holz einen üblen Streich gespielt, indem er ein Sondereinsatzkommando der Polizei zu seinem Haus rief, weil dort angeblich jemand mit einer AK-47 seine Mutter erschossen hatte.

Doch trotz dieser Schattenseiten haben die beiden Freunde weiter Grund den unerwarteten Erfolg zu genießen. Vor kurzem waren sie sogar zu Gast bei der US-Talkmasterin Ellen de Generes. Dort erzählten sie, dass Leute Lara inzwischen auf der Straße erkennen und ihn zum Beispiel bitten, jemanden anzurufen.

Zudem lernten Zuschauer, dass besonders begeisterte Fans auf Ebay bereits über 300.000 US-Dollar (mehr als 272.000 Euro) für ein Paar weißer Vans geboten hätten, die angeblich dem Star des Memes gehörten. "Das ist ein wenig teuer, oder?", stellte der 14-Jährige amüsiert fest. "Das sind nicht meine, die haben Schnürsenkel", klärte er außerdem auf. Der Käufer tue ihm ein wenig leid.

 

Daniel Lara zumindest muss fürs Erste wohl keine Vans mehr kaufen, denn die Moderatorin schenkte ihm eine ganze Wagenladung der begehrten Schuhe. Kumpel Josh Holz hingegen bekam ein Surfbrett mit einer sehr passenden Aufschrift: "Damn Daniel, ich war bei Ellen!"

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()