Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Twitter-Gate Schweriner Polizei sucht "türkischen Indianer"

Was hat sich die Polizei nur bei diesem Tweet gedacht? Auch wenn sie die Nachricht schnell löschte, sorgte sie für Aufsehen. Viele beteiligten sich mit Humor an der Suche nach einem Verdächtigen.

So viele Reaktionen hat die Schweriner Polizei selten auf einen Tweet. Über ihren Twitteraccount @Polizei_SN meldet sie regelmäßig Polizeieinsätze, sucht Zeugen oder berichtet von Straßensperrungen. Doch ein Tweet war anders.

Nach mehreren Einbrüchen in Schwerin fahndet sie am Dienstag nach den Tätern. Dazu veröffentlichen die Polizisten eine merkwürdige Beschreibung von einem der Täter. Man könnte sagen, gesucht werde ein türkischer Indianer.

 

Die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Natürlich, eine hellblaue Jacke! Erste Zeugen meinen sofort, den Verdächtigen gesehen zu haben.

Auch das schnelle Löschen des Tweets hielt die Twitterer nicht auf, wie das Magazin "Jetzt" berichtete. Wenn so eine Meldung erst einmal in der Welt ist, entwickelt sie ein Eigenleben, musste dann auch die Schweriner Polizei feststellen.

Die Polizei gab anschließend, um Schadensbegrenzung bemüht, auch eine politisch korrektere Mitteilung heraus: "Gesucht werden zwei männliche Personen, die vermutlich aus dem südosteuropäischen Raum kommen."

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.