Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Facebook-Messenger So geht's zum versteckten Basketball-Spiel

Nicht zum ersten Mal überraschen die Facebook-Entwickler ihre Nutzer mit einem versteckten Mini-Game. Diesmal können Nutzer ihre Freunde zu einer Partie Basketball einladen.

In den USA ist der "verrückte März" ausgebrochen, denn am Donnerstag hat das wohl bekannteste College-Basketballturnier der Welt begonnen - die sogenannte "March Madness". 64 Teams streiten um die Krone der besten Universität des Landes und gehen dafür auf Körbejagd. Pünktlich zum Start des Turniers, haben die Facebook-Entwickler ein kleines Goodie in die neueste Version ihres Messengers eingebaut. Nun kann jeder Nutzer ebenfalls das orange Leder durch den Ring werfen - zumindest digital.

Kleines Duell mit Facebook-Freunden

Um das versteckte Mini-Game auf der Smartphone-App freizuschalten, muss zuerst eine Nachricht mit dem Basketball-Emoji an einen Freund versendet werden. Den Finger auf dem soeben verschickten Symbol kurz gedrückt halten und schon kann es losgehen. Alles was dann zu tun ist, ist den Ball mit einer Wischbewegung Richtung Korb zu werfen.

Um die Sache etwas spannender zu machen, braucht es natürlich ein klein wenig Wettbewerb. Darum geht es in einen direkten Zweikampf gegen den Empfänger der Nachricht - man sollte sich also gut überlegen, wen man herausfordert. Wer am Ende die meisten Bälle hintereinander durchs Netz jagt, gewinnt. Geht ein Wurf daneben, startet der Zähler wieder bei null.

Nicht das erste Mini-Game

Auch für steigende Schwierigkeitsgrade haben die Macher gesorgt. Ab zehn Punkten beginnt sich der Korb zu bewegen, nach 20 Punkten bewegt er sich deutlich schneller. Alle Profi-Gamer dürfen sich gerne melden, sobald sie herausgefunden haben, was nach 30 Punkten so passiert.

Mehr zu dem Thema: Mit dem Facebook Messenger Geld überweisen

Es ist nicht das erste Mal, dass Facebook ein kleines Spiel zum Zeitvertreib in seinem Nachrichtendienst versteckt hat. Im vergangenen Jahr konnten User eine Partie Schach spielen. Um das Spiel der Könige zu aktivieren, muss in das Texteingabefeld nur "@FBChess" (allerdings ohne Anführungszeichen!) eingetippt werden.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()