Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Spektakuläres YouTube-Video Warum flüssiges Kupfer am Big Mac abperlt

In einem YouTube-Clip wird ein Burger mit flüssigem Kupfer übergossen und hält sich erstaunlich gut. Doch wie kann das sein? Fastfood-Kritiker sehen sich bestätigt, Physiker auch.

Wenn es um die Produkte der Fast-Food-Kette McDonald’s geht, scheiden sich die Geister. Immer wieder kursieren Bilder und Geschichten im Netz, die Burger, McNuggets und Co. als bedenklich enttarnen. Was aber aus einem aktuell viralen Clip zu schließen ist, bricht alle Register. Ein Video zeigt, wie ein Big Mac mit flüssigem Kupfer übergossen wird. Das Skurrile dabei: Der Kultburger schlägt sich erstaunlich gut.

Burger wirkt unzerstörbar

Über 4,7 Millionen Mal wurde das Video angeklickt, das der Youtuber "Tito4re" auf seinem Kanal veröffentlichte. Zuvor hatte er allerhand Lebensmittel und andere Gegenstände auf dieselbe Art getestet. Dem über 1000 Grad heißen Kupfer hielten weder Obst, noch Glühbirnen stand. Die meisten Testkörper brannten lichterloh. Nicht aber der Big Mac. An ihm perlt die heiße Dusche eine ganze Weile scheinbar ab.

Auch interessant: Twitter leidet mit diesem Opa

 

Obwohl das Burgerbrötchen schon bei der ersten Berührung mit dem Kupfer anzubrennen scheint, bleibt der restliche Belag noch lange unversehrt. Während Fast-Food-Kritiker hierin einen Beweis für unnatürliche Inhaltsstoffe vermuten, sehen Wissenschaftler schlichtweg simple Physik am Werk, wie das US-Wissenschaftsmagazin "ScienceAlert" berichtete. Es handle sich um den so genannten Leidenfrost-Effekt.

Dabei schütze eine Schicht aus Wasserdampf das Brötchen für kurze Zeit davor, der Hitze des Kupfers zu erliegen. Diese bilde sich immer dann, wenn eine Substanz mit einer anderen in Berührung kommt, die weit über deren Siedepunkt erhitzt ist. "Das Ergebnis im Video ließe sich mit Burgern jeder Marke replizieren", erklärt der Experte Dan Evon bei "Snopes". So bleibt der Big Mac zur Freude der Netzgemeinde für einen Moment verschont - und sorgt damit für einen recht spektakulären Anblick.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()