Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Wirbel um den "Capitano" Ballack bleibt in Leverkusen - vorerst

Michael Ballack wird Bayer Leverkusen nicht vor dem Sommer verlassen. Das hat sein Berater Becker mitgeteilt. Im Konflikt mit seinem Verein hat Ballack mittlerweile viel prominente Hilfe bekommen.

Michael Ballack wird nicht aus Leverkusen flüchten. Sein Berater Michael Becker schloss einen Wechsel in den letzten Stunden der Wintertransfer-Periode vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen ins Ausland aus. "Michael wird heute (Dienstag, d.Red.) definitiv nicht wechseln", sagte Becker zu "Spiegel Online". Zuletzt waren Englands Rekordmeister Manchester United und der spanische Erstligist Real Mallorca als angebliche Kandidaten gehandelt worden. Im Sommer stünden Ballack laut Becker alle Türen offen: "Er könnte nach der Zeit in Leverkusen nach China, Arabien und in die USA gehen. Da kann sich jeder selbst überlegen, was er wohl machen wird", sagte Becker.

Vor dem Hintergrund des immer heftigeren Streits mit seinem Verein hat der ehemalige Kapitän der Nationalmannschaft prominente Unterstützung bekommen: Ballacks Ex-Mitspieler Mehmet Scholl nennt die Vorgänge um den 35-Jährigen "eine Frechheit", Ehrenspielführer Uwe Seeler tut es "ein bisschen leid für Michael".

Scholl, der nach eigenen Angaben zu Bayern-Zeiten nicht viel mit Ballack zu tun hatte, spricht Klartext: "Es kann doch nicht sein, dass eine Karriere wie die vom Michael so einen Abschluss finden soll", sagte Scholl der "Bild"-Zeitung: "Sicher verhält er sich nicht perfekt. Michael Ballack war schon immer unbequem und eigen. Aber das sind im Fußball durchaus positive Attribute. Das Problem ist, dass er nicht mehr geschützt wird. Nicht mal vom eigenen Trainer."

Wie auch Seeler wünscht sich Scholl für Ballack einen würdigen Abgang: "Michael sollte wie ein großer Spieler behandelt werden. Wir müssen im deutschen Fußball mal davon wegkommen, immer alles und jeden gleich behandeln zu wollen. Wer viel geleistet hat, der verdient mehr Respekt und Anerkennung. Und damit sollte man bei Michael Ballack anfangen", sagte Scholl.

Im Gespräch mit dem Fernsehsender Sky Sport News HD appellierte Seeler an alle Beteiligten: "Ich kenne keine Interna, aber ich würde mir wünschen, dass man die Geschichte schnell beendet und vernünftig löst", sagte Seeler.

Daum kritisiert Leverkusen

Ballacks Ex-Trainer Christoph Daum äußerte ebenfalls sein Unverständnis: "Warum das Bayer nicht aufgegangen ist, verstehe ich nicht, weil ich Michael für einen absoluten Führungsspieler halte", sagte der Coach des FC Brügge zum Nachrichtensender Sky Sport News.

Nach der öffentlichen Kritik der Bayer-Führung um Wolfgang Holzhäuser und Rudi Völler an Ballacks Verhalten und der Verbannung des ehemaligen Führungsspielers durch Trainer Robin Dutt auf die Ersatzbank mehren sich jeden Tag die Unterstützer des 98-maligen Nationalspielers.

"Es wird sich etwas festsetzen"

DFB-Sportdirektor Matthias Sammer hatte Ballack sogar öffentlich zu einem sofortigen Wechsel geraten: "Meine private Meinung ist klar: Wenn du noch ein bisschen Fußballer bist, musst du sofort weggehen von Bayer Leverkusen. Michael kann nicht gewinnen in der Diskussion, und dann wird sich etwas festsetzen, was für Michael nur negativ sein kann", sagte Sammer in der Talkrunde "Sky90".

Ballacks ehemaliger Mitspieler Carsten Ramelow unterstützt diesen auch bei dessen "Nichts-sagen-Haltung": "Ich finde es gut, wie er sich präsentiert. Er hat sich nie zu einer Provokation hinreißen lassen, obwohl er seit Monaten einen schweren Stand beim Trainer hat und attackiert wurde", sagte Ramelow bei "Spox.com".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Phil Taylor
Darts-Legende
Taylor gewinnt erneut World Matchplay
Ronaldinho
Ohne Verein
Ronaldinho löst Vertrag auf
Bernd Wahler und Fredi Bobic stellten sich den Mitgliedern
1. Bundesliga
VfB-Präsident Wahler hält Ausgliederung der Fußballabteilung für 'zwingend notwendig'
Davie Selke formt mit seinen Händen ein Herz. Für den Stürmer läuft es blenden bei dieser EM.
U19-Junioren erreichen EM-Finale
Auf den Spuren der Weltmeister
Weitspringer Markus Rehm
Leichtathletik
Rehm will EM-Start nicht einklagen
Davie Selke traf zur Führung der DFB-Elf
Nationalelf
Deutsche U19 im EM-Finale
Robert Seifert beendet seine Laufbahn
Sport
Shorttrack: Seifert beendet Karriere
Adamo Coulibaly bleibt mit Lens erstklassig
Fußball International
Ex-Meister Lens nun doch erstklassig
Manuel Zeitz (2.v.r.) muss für zwei Spiele pausieren
3. Liga
Zwei Spiele Sperre für Cottbuser Zeitz
 Calum Chambers spielt ab sofort für die Gunners
Fußball International
Arsenal verpflichtet Top-Talent Calum Chambers
Lionel Messi
Wegen Steuerhinterziehung
Messi droht weitere Anklage
"Diese Ansicht habe ich ziemlich oft": Beine von Bartosz Huzarski.
Foto von Beine auf Facebook
Radler Huzarski löst Shitstorm aus
Der Eindruck täuscht: Ins Straucheln geriet Milan, nicht ManCity
Fußball International
Auch Manchester City zerlegt Milan
Für Dustin Brown war früh Endstation
Tennis
Struff und Brown scheitern in Runde eins
Kevin Sammut (r.) wurde für zehn Jahre gesperrt
Fußball International
Spielmanipulationen: FIFA bestätigt Sanktionen
Die Rhein-Neckar Löwen müssen in nächster Zeit auf Marius Steinhauser verzichten
Handball
Löwe Steinhauser erneut verletzt
Bitterer Rückschlag: Jonas Hummels zog sich einen Kreuzbandriss zu
3. Liga
Lange Verletzungspausen für Weltmeister-Brüder
Vladlen Yurchenko überraschte in der Leverkusener Vorbereitung - und zwar ausschließlich positiv
1. Bundesliga
Yurchenko: 'Wollte immer sein wie Schewa'
Bastian Schweinsteiger bereut seine verbale Entgleisung
1. Bundesliga
Schweinsteiger entschuldigt sich
In der vergangenen Saison gewann Carlo Ancelotti mit Real die Champions League - bereits zum dritten Mal als Trainer
Fußball International
Ancelotti dementiert Falcao-Interesse
Davie Selke jubelt über seinen Treffer gegen die Ukraine.
U19 erreicht EM-Halbfinale
Die nächsten deutschen Fußball-Helden
Arturo Vidal soll bei Manchester einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Kontrakt des 27-Jährigen in Turin läuft noch bis Juni 2017.
Transferkarussell im Live-Ticker
Van Gaal stockt Vidal-Angebot auf
In einem Facebook-Video entschuldigte sich Bastian Schweinsteiger für seinen Schmähgesang gegen Borussia Dortmund.
Entschuldigung auf Facebook
Bastian Schweinsteiger bereut BVB-Schmähgesang
Dieses Trikot ist derzeit heiß begehrt. Real Madrid hat durch den Verkauf des James-Jerseys bereits über 30 Millionen Euro verdient.
Bei Real Madrid klingeln die Kassen
Dieses Trikot ist so begehrt wie wohl keines zuvor
Schiedsrichterboss Peter Rauchfuss wird von Unbekannten bedroht.
Handball-Schiedsrichterboss bangt um sein Leben
Der mysteriöse Fall des Peter R.
Startet bei den deutschen Meisterschaften: Markus Rehm
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Prothesen-Athlet Rehm sorgt für eine Sensation
Kimi Räikkönen war nach dem Strategiefehler angefressen
Formel 1
'Ferrari, die übliche Katastrophe!' - Räikkönen attackiert eigenes Team
Karl-Heinz Rummenigge will an Trainer Pep Guardiola unabhängig des Saisonverlaufes festhalten.
"Guardiola wird nie entlassen"
Rummenigges riskantes Versprechen
Der Ungarn-Sieger Daniel Ricciardo wird auf dem Podium mit Champagner begossen.
Formel 1
Ricciardo gewinnt turbulenten Grand Prix in Ungarn
Der Sprinter Julian Reus bei der Team-Europameisterschaft in Braunschweig.
Neuer deutscher 100-Meter-Rekord
Julian Reus stellt 29 Jahre alte Bestmarke ein
Nico Rosberg hat sich in Ungarn die Pole gesichert
Formel 1
Rosberg holt Pole in Ungarn - Vettel Zweiter
Ein Streit um eine mögliche Beteiligung der Klubs an den Polizeikosten rund um Bundesligaspiele ist entbrannt.
Polizei stark gefodert
650.000 Stunden Einsatz wegen der Bundesliga
Nach den U19-Asienmeisterschaften steht die Kasachin Sabina Altynbekova im Fokus der Weltöffentlichkeit.
Sabina Altynbekova
Zu schön für Volleyball?
Im Trainingslauf hatte Lewis Hamilton noch geführt, in der Qualifikation brannte dann das Heck seines Boliden. Nun startet der Mercedes-Pilot beim Großen Preis von Ungarn vom letzten Platz.
Großer Preis von Ungarn
Rosberg holt die Pole, Hamilton qualmt
Lewis Hamilton hat das dritte freie Training gewonnen
Großer Preis von Ungarn
Hamilton im Training hauchdünn vor Rosberg
Nach Hamiltons Budapest-Blockade, als er den auf einer anderen Strategie fahrenden Deutschen trotz Aufforderung von der Box nicht passieren ließ, war Rosberg (r.) die Urlaubsstimmung gründlich vergangen.
Mercedes-Stallorder ignoriert
Rosberg und Hamilton vor der Scheidung
Mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg kämpfen zwei Mercedes-Piloten um den Weltmeistertitel in der Formel 1.
Großer Preis von Ungarn
Hamilton ignoriert Stallorder - und kommt davon
Der Ungarn-GP bot Spektakel vom Feinsten - mit dem besten Ende für Daniel Ricciardo
Formel 1
Ricciardo gewinnt in Ungarn - Rosberg Vierter hinter Hamilton
Tony Martin holte im Zeitfahren nach Perigueux seinen zweiten Etappensieg bei der Tour de France 2014.
Sieg im Zeitfahren der Tour de France
Tony Martin fährt allen davon
Massimo Allegris Einstand ist in die Hose gegangen
Juventus Turin
Misslungener Einstand von Massimo Allegri