Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Bayern-Star Thomas Müller Der lange Weg zurück

Es wird keine leichte Saison für Bayern Mitteldfeld-Star Thomas Müller. Der 22-Jährige muss um seinen Stammplatz kämpfen - den Welpenschutz hat er längst verloren. Müller muss sich jetzt beweisen.

Die Affinität für wirtschaftliche Themen hat sich Thomas Müller höchstwahrscheinlich von seinem Präsidenten bei Bayern München abgeschaut. Kommt man in das Büro von Uli Hoeneß, läuft so gut wie immer der Fernseher. Auf dem Bildschirm: Aktienkurse. Nun ist Müllers persönlicher Kurs in den vergangenen beiden Spielzeiten nicht unbedingt auf einem Hoch gewesen, das weiß der Nationalspieler selbst. "Aber in der Wirtschaft belebt Konkurrenz das Geschäft. Das Team hat sich durch die Neuzugänge verbessert - und ich will mich auch verbessern", sagte der 22-Jährige.

Das Motto "Müller spielt immer", das unter Louis van Gaal Gültigkeit hatte, gibt es schon lange nicht mehr. Müller spielte zuletzt meistens, mal hier, mal da, mal mehr, mal weniger - aber eine weitere Saison als Lückenfüller, das will er nicht. "Wenn ich meine Topleistung finde, werde ich auf dem Platz sein", sagt der WM-Torschützenkönig von 2010 selbstbewusst und mag damit sogar Recht haben. Ihm selbst ist aber genau wie Jupp Heynckes klar, dass es ein langer Weg zurück ist.

Fast Heldenstatus

"Ich erwarte von Thomas Müller, dass er der Thomas Müller wird wie 2010: unberechenbar, läuferisch unheimlich stark, torgefährlich, mannschaftsdienlich, unermüdlich im Einsatz", sagte der Trainer in der vergangenen Woche. Welpenschutz genießt Müller unter ihm nicht mehr. Der Offensivspieler muss sich beweisen wie alle anderen. Tag für Tag. Einen echten Stammplatz wie Franck Ribery auf der linken Außenbahn hat der gebürtige Weilheimer nicht in Münchens Starensemble. Auch in der Nationalmannschaft machen Marco Reus und Andre Schürrle Müller nach der torlosen EM den Platz streitig.

Müller ist vielseitig, er "verfügt über ein unglaubliches Repertoire vor dem Tor", sagt Heynckes: "All das muss er wieder herauskramen." Er kann rechts spielen, in der Mitte, sogar als Stürmer - und deshalb muss er noch mehr arbeiten. 32 Tore in 106 Einsätzen für den Rekordmeister hat Müller in den vergangenen vier Spielzeiten geschossen, in der zurückliegenden aber waren es lediglich sieben. "Ich weiß, dass ich mehr Tore hätte schießen können. Die Saison war einfach nicht so, wie wir sie uns vorgestellt haben", sagt er.

Mit seinem vermeintlichen Siegtreffer im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea hätte Müller als Held in die Geschichtsbücher des FC Bayern Einzug halten können, doch es kam bekanntlich anders. Nach der Saison ohne Titel soll ein anderer Wind wehen in München, das merkt man auch Müller an. "Ich spüre, dass ich Lust habe, Gas zu geben. Das ist eigentlich das ganze Geheimnis", sagt er forsch. In seinen beiden ersten Testspielen im Rahmen der viertägigen China-Reise wirkte Müller frisch, sorgte nach vorne für Gefahr. Heynckes lobte ("sehr zufrieden mit ihm") - und der Liebling der Massen war Müller sowieso.

Lust auf Titel

"Muller", "Muller", hörte man die tausenden Fans auf den Stationen in Peking und Guangzhou häufig kreischen. Drei chinesische Damen hatten sich sogar die Mühe gemacht, ein Transparent zu malen, auf dem zu lesen war: "Thomas Müller, Du bist alles Vergangenheit, Jetzt Zukunft". Die Inschrift sollte ihr Idol nach zwei Spielzeiten ohne Titel wohl aufheitern.

Die kreischenden chinesischen Fans ("gutes Gefühl") kennen noch den Müller, der bei seiner ersten WM vor zwei Jahren zum Shootingstar wurde. Den, der fünf Tore schoss, drei vorbereitete und zur Allzweckwaffe im deutschen Fußball auserkoren wurde. Eigentlich ist er das immer noch. Und Müller hofft auf steigende Kurse - nicht nur in Hoeneß' Büro, auch für sich selbst.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Melsungens Trainer Michael Roth erhält einen neuen Keeper
Handball
Melsungen holt Nachwuchstorhüter Ullrich
Raymond Felton (r.) kommt mit einem blauen Auge davon
NBA
Nowitzki-Teamkollege entgeht Haftstrafe
Vincenzo Nibali ist auf dem besten Weg, die 101. Tour de France zu gewinnen.
Tour de France
Vincenzo Nibali fährt Gesamtsieg entgegen
Russland (mit  Violetta Kolobova, r.) verteidigten ihren Titel erfolgreich
Sport
Fecht-WM: Russland und Frankreich gewinnen letzte Goldmedaillen
Walter Samuel spielte seit 2005 bei Inter Mailand
Fußball International
Basel holt Inters Samuel
Spürhunde entdeckten das Marihuana
Fußball International
Fußballteam aus Paraguay mit 400 Kilogramm Marihuana erwischt
Michael Kraus fehlt seinem Klub Göppingen in der Saisonvorbereitung
Handball
Kraus wegen möglichen Verstoßes gegen NADA-Code vorläufig suspendiert
Voller Einsatz:  Deutschland (mit Timo van der Bosch) rang Russland nieder
Sport
EM: Deutsche Wasserballer feiern ersten Sieg
Thomas Eisfeld konnte sich bei Arsenal nicht durchsetzen
Fußball International
Magath schnappt sich Eisfeld
Von Barcelona nach London: Georgios Spanoudakis geht den nächsten Schritt
Fußball International
Arsenal holt deutschen U-16-Nationalspieler
Lars Ricken ist seit 2008 für den BVB-Nachwuchs zuständig
1. Bundesliga
Dortmund verlängert mit Ricken bis 2017
Rafal Majka entschied die
Radsport
Majka gewinnt 17. Tour-Etappe
Tübingen-Coach Igor Perovic darf sich auf Verstärkung freuen
Basketball
Tübingen verpflichtet Cuffee
Wechselgerüchte um Weltmeister Sebastian Vettel
Formel 1
Geht Sebastian Vettel zu Mercedes?
Thomas Schaaf kommt nach rund einem Jahr Pause zu Eintracht Frankfurt
1. Bundesliga
Schaaf setzt auf Fußball mit Wiedererkennungswert
Bei der WM schied Xherdan Shaqiri im Achtelfinale aus
1. Bundesliga
Shaqiri: 'Juventus ist eine Option'
Adil Chihi zieht's auf die Insel
Fußball International
Magath holt Kölner Chihi nach Fulham
Lohnender Wechsel: James Rodriguez soll beim Champions-League-Sieger Real Madrid ein Jahresgehalt von sieben Millionen Euro netto kassieren.
Real Madird verpflichtet James Rodriguez
Die Rückkehr der "Galaktischen"
Die Fans Dnipro Dnipropetrowsk können ihre Mannschaft nicht im eigenen Stadion sehen
Champions League
Ukraine-Krise: Champions-League-Spiel verlegt
Manuel Neuer ist nach neuesten Umfragen der beste deutsche Nationalspieler.
Deutschland, einig Weltmeisterland
Sind wir jetzt satt?
Philipp Lahm hat seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Über die Gründe wird spekuliert.
Ex-Nationalspieler wirft Fragen auf
Trat Philipp Lahm aus Frust zurück?
Spielfeld mit mehreren Fußballspielern
Sensationeller Treffer
Das könnte das Eigentor des Jahres sein
Der Brasilianer Alex Teixeira blieb nach einem verlorenen gegangenen Testspiel gegen Olympique Lyon in Frankreich.
Gewalt in der Ukraine
Sechs Donezk-Profis verweigern Rückkehr
Englischen Medienberichten zufolge soll Mats Hummels für 20 Millionen Euro zu Manchester United wechseln.
Transferkarussell im Live-Ticker
Hummels nach Manchester? "Vergiss es"
Manuel Schmiedebach will mit Hannover 96 wieder in die Europa League
1. Bundesliga
Schmiedebach: Brauche keine Länderspiele
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach kann sich Mats Hummels als neuen Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sehr gut vorstellen.
Kapitän für die Nationalelf gesucht
DFB-Präsident wirbt für Hummels
Niki Lauda stänkert gegen die Konkurrenz
Formel 1
Lauda: McLaren und Ferrari haben 'ein Scheißauto'
Mit Marco Reus steht der nächste BVB-Star auf Guardiolas Zettel
1. Bundesliga
Bayern-Vorstand gegen Reus-Transfer?
Am Nürburgring werden auch dieses Jahr wieder viele Zuschauer zur Formel 1 erwartet
Formel 1
Nürburgring: Kein 'deutsches' Problem mit der Formel 1
Bastian Schweinsteiger musste im WM-Finale mehrfach behandelt werden
Müller-Wohlfahrt warnt
Schweinsteiger braucht eine lange Pause
Rafael van der Vaart könnte den Hamburger SV in diesem Sommer noch verlassen.
Hamburger SV
Rafael van der Vaart auf die Insel?
Nico Rosberg spritzt mit Champagner aus einer geschüttelten Flasche
Sieg in Hockenheim
Nico Rosberg gewinnt Grand Prix von Deutschland
Jerome Boateng ist nach eigener Aussage selbst noch lange nicht satt, "sondern hungrig nach weiteren Titeln".
Nach der WM ist vor der EM
Boateng hat noch lange nicht genug
"Schütz Dich gegen die die Sonne": Instagram-Foto von Nicklas Bendtner.
Frankfurt bricht Verhandlungen ab
Bendtner blamiert sich mit Nackt-Foto
Niki Lauda rudert nach seiner Kritik an Ferrari zurück
Formel 1
Lauda entschuldigt sich bei Ferrari
"Das war verrückt": Vor seiner Auswechslung wird Xander Bailey (l.) von Seattle-Star Clint Dempsey umarmt.
Todkranker US-Teenager
Ein Vertrag fürs Leben
Nico Rosberg fuhr in Hockenheim allen davon
Formel 1
'Nur Interpol hätte Rosberg schnappen können'
Trennen sich die Wege von Hannover 96 und Ron-Robert Zieler
1. Bundesliga
Zieler: Einigung mit 96 geplatzt?
Manuel Neuer ist nach neuesten Umfragen der beste deutsche Nationalspieler.
Deutschland, einig Weltmeisterland
Sind wir jetzt satt?
Mats Hummels war bei der WM immer zur Stelle, wenn es brenzlig wurde
Nationalelf
DFB-Kapitän: Niersbach plädiert für Hummels