Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Trotz Dementis Gerüchte um Allofs-Wechsel verhärten sich

Klaus Allofs dementiert und dennoch verhärten sich die Gerüchte: Der Werder-Manager steht offenbar vor einem Wechsel nach Wolfsburg. Gespräche haben stattgefunden, Bremen sucht bereits Ersatz.

Dem Fußball-Bundesligisten Werder Bremen droht trotz aller Dementis weiter der Verlust von Geschäftsführer Klaus Allofs. Nach Medieninformationen könnte der Wechsel des 55-Jährigen zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg bereits in der kommenden Woche perfekt gemacht werden. Vertreter beider Klubs, die derzeit namentlich nicht genannt werden wollen, bestätigten, dass es zwischen Allofs und den Wölfen konstruktive Gespräche gegeben hat. Der ehemalige Nationalstürmer sei in Wolfsburg der "Top-Kandidat", mit anderen Namen werde sich im Moment nicht beschäftigt.

Allofs hatte die Berichte über einen bevorstehenden Wechsel zuletzt zurückgewiesen. "Es gab weder Gespräche noch ein konkretes Angebot. Ich bin total fokussiert auf Werder. Das ist die Situation, eine andere stellt sich nicht", sagte er.

Wolfsburg machte dagegen aus seinen Sympathien für Allofs keinen Hehl. "Namen werden wir konkret nicht kommentieren. Aber Klaus Allofs würde aufgrund seiner Fähigkeiten als Manager jedem Klub gut zu Gesicht stehen", sagte Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und Aufsichtsratsmitglied beim VfL.

Der Managerposten in Wolfsburg ist seit der Entlassung von Felix Magath, der Trainer und Manager in Personalunion war, vakant. Die Klubführung hat bereits beschlossen, beide Funktionen künftig wieder trennen zu wollen.

Allofs leitet seit 13 Jahren die Geschicke bei Werder. Seine Arbeit wurde dort aber zuletzt auch kritisch betrachtet, da der Klub im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 13,9 Millionen Euro zu verzeichnen hatte. Wegen der Finanzpolitik gab es auch Unstimmigkeiten mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Willi Lemke. Als möglicher Nachfolger Allofs gilt in Bremen Dietmar Beiersdorfer, ehemaliger Manager des Hamburger SV und derzeit Sportdirektor beim russischen Klub Zenit St. Petersburg.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Das Eishockey-Team von Südkorea bekommt bei den heimischen Winterspielen einen Startplatz
Eishockey
Olympia 2018: IIHF garantiert Südkorea Eishockey-Startplätze
Der IOC weicht der Debatte um ein Verbot des Super-Sommer 2024 aus
Mehr Sport
IOC weicht Debatte um Verbot des Super-Sommers aus
Julian Green (r.) ist derzeit vom FC Bayern an den Hamburger SV ausgeliehen
1. Bundesliga
HSV: Bayern-Leihgabe Green will 'ein kleiner Messi werden'
Fabian Wiede (l.) muss von der Nationalmannschaft abreisen
Handball
Nationalmannschaft: Wiede reist ab, Häfner nachnominiert
Beiersdorfer erwartet vom Team eine Leistungssteigerung.
Vor Duell HSV gegen Bayern
Beiersdorfer nimmt Mannschaft in die Pflicht
Fernando Alonso gewann das erste freie Training in Singapur
Formel 1
Singapur: Alonso vor den Silberpfeilen, Vettel Vierter
Drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale werden bei der EURO 2020 in München ausgetragen
Fußball International
EM 2020: Finalrunde in London - Viertelfinals in München
Die Fans von Union Berlin planen gegen den nächsten Gegner RB Leipzig zu protestieren
2. Bundesliga
Union-Fans zelebrieren Leipzig-Protest - Düwel braucht ersten Sieg
Das Wembley-Stadion in London. Hier finden die beiden Halbfinals und das Finale der paneuropäischen Fußball-WM statt.
Fußball-EM 2020
München bekommt vier Spiele, London das Finalpaket
Arsene Wenger findet die Kritik an seinem Spieler Mesut Özil unfair
Fußball International
Wenger springt Özil zur Seite
Bamba Anderson (M.) wird Frankfurt fehlen
1. Bundesliga
Frankfurt ohne Anderson nach Schalke
Hans-Joachim Eckert übt Kritik
Fußball International
Eckert: Nur vier Personen haben Untersuchungsbericht gesehen
Caroline Kostner ist unter Druck
Sport
Doping: Kostner nicht zur Anhörung erschienen
Silvio Heinevetter hat eine klare Meinung zur Kritik
Handball
Doppelfunktion von Sigurdsson: Heinevetter weist Kretzschmar-Kritik zurück
Heiner Brand hat einen neuen Job
Handball
Handball-Ikone Brand wird TV-Experte
Angelique Kerber hatte keine Probleme
Tennis
Tokio: Topgesetzte Kerber im Schnelldurchgang ins Halbfinale
Bleibt Sebastian Vettel (l.) bei Red Bull?
Formel 1
Ecclestone: 'Vettel wäre der richtige Mann für Ferrari'
Zum neuen Team Bora um Kapitän Dominik Nerz (siehe Bild) stoßen einige hoffnungsvolle Talente
Radsport
Team Bora holt deutsche Talente Bauhaus und Buchmann
Der WM-Start von Radprofi John Degenkolb ist offen
Radsport
WM-Start offen: Degenkolb kann die Klinik am Samstag verlassen
Dietmar Beiersdorfer nimmt die HSV-Spieler nach dem Trainerwechsel in die Pflicht
1. Bundesliga
Vor Bayern-Duell: Beiersdorfer nimmt Mannschaft in die Pflicht
Tim Wiese hat ordentlich Muskelmasse aufgebaut. Deswegen hat er nun einen Anruf vom Wrestlingveranstalter WWE bekommen.
Angebot liegt schon vor
Tim Wiese erwägt Karriere als Wrestler
Thomas Tuchel steht bei vielen Klubs auf den Zettel. Auch beim HSV. Doch dorthin will der Trainer offenbar nicht.
Krisen-Klub in der Klemme
Tuchel will sich den HSV nicht antun
Ein Klub fehlt in dieser Tabelle - der HSV.
Tabellenpanne im "kicker"
Hamburger SV reagiert wie ein Champion
Urin in Trinkflasche
Urin-Skandal
Fans pinkeln in Flasche des gegnerischen Torwarts
Ciro Immobile
Champions League
Dortmund lässt Arsenal keine Chance
Jürgen Klopp war mit dem CL-Auftakt sehr zufrieden.
Stimmen zur Champions League
"Pressing-Maschine nahe der Perfektion"
Pep Guardiola (li.) tätschelt Franck Ribéry. Der Mittelfeldspieler wird gegen Manchester City ausfallen.
Bayern vor CL-Auftakt
Nach der WM ist (leider) vor der Champions League
Jerome Boateng traf in der 90. Minute zum 1:0 Endstand.
Champions League
Weltmeister Boateng erlöst die Bayern
Die Fans von Union Berlib planen gegen RB Leipzig eine größere Protestaktion
"Hassobjekt" RB Leipzig
Fans von Union Berlin planen erneuten Protest
Bastian Schweinsteiger (li.) während des WM-Finales. Der Bayern-Star laboriert an Patellasehnen-Problemen.
Bayern-Star macht Sorgen
Bastian Schweinsteiger gibt weiter Rätsel auf
Sebastian Vettel blickt optimistisch auf die nächsten Rennen
Formel 1
Vettel: Mit Spaß und neuem Chassis in die Nacht von Singapur
Am kommenden Wochenende gastiert die Formel 1 in Singapur
Formel 1
Formel-1-Boxenfunk wird reglementiert: Keine codierten Botschaften
Josef Zinnbauer
Nachfolger von Mirko Slomka
U23-Coach Zinnbauer ist neuer HSV-Cheftrainer
Die Wolfsburger waren vor allem in der Defensive überfordert, wenn die Engländer schlagartig das Tempo erhöhten.
Europa League
Herbe Pleite für Wolfsburg
Felix Magath sitzt mit gesenktem Kopf und gefalteten Händen in der Zuschauertribüne
"Felix raus!"
Magath verliert Job beim Zweitligisten FC Fulham
Lewis Hamilton (v.) und Nico Rosberg (h.) trennen in der WM-Wertung 22 Punkte
Formel 1
Titelkampf der Silberpfeile - 'Wie zu alten Kart-Zeiten'
Bayer kassierte damit im siebten Pflichtspiel der Fußball-Saison die erste Niederlage.
Champions League
Leverkusen startet mit bitterer Niederlage
Cristiano Ronaldo
Champions Leauge
Traumstart für Real - Last Minute-Sieg für Liverpool
Felix Magath musste die nächste Niederlage seines Teams mit ansehen.
Nach neuerlicher Pleite
Felix Magath bei Fulham vor dem Aus
Bernie Ecclestone könnte eine Revolution planen
Formel 1
Ecclestone will Teams streichen