Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Trotz Dementis Gerüchte um Allofs-Wechsel verhärten sich

Klaus Allofs dementiert und dennoch verhärten sich die Gerüchte: Der Werder-Manager steht offenbar vor einem Wechsel nach Wolfsburg. Gespräche haben stattgefunden, Bremen sucht bereits Ersatz.

Dem Fußball-Bundesligisten Werder Bremen droht trotz aller Dementis weiter der Verlust von Geschäftsführer Klaus Allofs. Nach Medieninformationen könnte der Wechsel des 55-Jährigen zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg bereits in der kommenden Woche perfekt gemacht werden. Vertreter beider Klubs, die derzeit namentlich nicht genannt werden wollen, bestätigten, dass es zwischen Allofs und den Wölfen konstruktive Gespräche gegeben hat. Der ehemalige Nationalstürmer sei in Wolfsburg der "Top-Kandidat", mit anderen Namen werde sich im Moment nicht beschäftigt.

Allofs hatte die Berichte über einen bevorstehenden Wechsel zuletzt zurückgewiesen. "Es gab weder Gespräche noch ein konkretes Angebot. Ich bin total fokussiert auf Werder. Das ist die Situation, eine andere stellt sich nicht", sagte er.

Wolfsburg machte dagegen aus seinen Sympathien für Allofs keinen Hehl. "Namen werden wir konkret nicht kommentieren. Aber Klaus Allofs würde aufgrund seiner Fähigkeiten als Manager jedem Klub gut zu Gesicht stehen", sagte Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und Aufsichtsratsmitglied beim VfL.

Der Managerposten in Wolfsburg ist seit der Entlassung von Felix Magath, der Trainer und Manager in Personalunion war, vakant. Die Klubführung hat bereits beschlossen, beide Funktionen künftig wieder trennen zu wollen.

Allofs leitet seit 13 Jahren die Geschicke bei Werder. Seine Arbeit wurde dort aber zuletzt auch kritisch betrachtet, da der Klub im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 13,9 Millionen Euro zu verzeichnen hatte. Wegen der Finanzpolitik gab es auch Unstimmigkeiten mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Willi Lemke. Als möglicher Nachfolger Allofs gilt in Bremen Dietmar Beiersdorfer, ehemaliger Manager des Hamburger SV und derzeit Sportdirektor beim russischen Klub Zenit St. Petersburg.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Norbert Elgert hat wohl kein Interesse an einer Di-Matteo-Nachfolge
1. Bundesliga
Elgert schließt Schalke-Engagement im Sommer aus
Leroy Sane (r.) war einer der Torschützen beim Schalker Nachwuchserfolg
1. Bundesliga
Schalkes A-Junioren sichern sich deutsche Meisterschaft
Der AS Rom gewann das Stadtderby gegen Lazio mit 2:1. Foto: Alessandro Di Meo
Lazio verpasst direkten Einzug in CL
 1:2 gegen Roma
Nach dem Gewinn der Champions League in der vergangenen Saison blieb Carlo Ancelotti in diesem Jahr ohne Titel.
Königlich titellos
Real schmeißt Ancelotti raus
Wie immer hitzig: Das Derby della Capitale
Fußball International
Serie A, 37. Spieltag: Roma ringt Lazio nieder
Kolo Toure will bei Liverpool bleiben
Fußball International
Toure in Vertragsgesprächen mit Liverpool
Wie immer hitzig: Das Derby della Capitale
Fußball International
Roma gewinnt Derby - Juventus bezwingt Napoli, Inter patzt
Das FIFA-Exekutivkomitee lehnte eine Änderung der Dreifachbestrafung ab. Foto: Steffen Schmidt
Fußball
FIFA lehnt Änderung der Dreifachbestrafung vorerst ab
Trainer Roberto Di Matteo verlässt Schalke 04 zum Ende der Saison.
Erbe von Trainer Roberto Di Matteo
Das sind die vier Kandidaten für den Schalke-Schleudersitz
Nicolas Otamendi ist heiß begehrt in Europa
Fußball International
Otamendi vor Abschied aus Valencia
Andy Murray hatte kien Probleme in Runde eins
Tennis
Murray in Runde zwei der French Open
Steve McClaren ist sein Amt bei Derby los
Fußball International
McClaren in Derby entlassen
Raphael Holzdeppe ist auf dem Weg der Besserung
Leichtathletik
Holzdeppe in Rehlingen verbessert, Christina Schwanitz souverän
Christian Ahlmann sprang nur knapp am Sieg vorbei
Mehr Sport
Ahlmann knapp geschlagen
Der zufriedene besitzer des Sieger-Pferdes: Fahad Al Thani
Mehr Sport
Karpino überzeugt im Kölner Klassiker
Abdul Rahman Baba
Millionen-Offerte für Augsburg
Chelsea offenbar an Baba dran
Maria Sharapova steht erwartungsgemäß in Runde zwei
Tennis
Sharapova souverän in zweite Runde
Norwich City jubelt über den Aufstieg
Fußball International
Norwich kehrt in die Premier League zurück
Dani Alvez´ Vertrag bei Barca läuft im Sommer aus
Fußball International
Alves rechnet mit Barcelona ab
Die Roma kämpft gegen Lazio um die Vizemeisterschaft
Fußball International
Zwei Fans vor Rom-Derby durch Messerstiche verletzt
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Jürgen Klinsmann trainiert ab Juli 2008 den FC Bayern
Überraschung in München
Jürgen Klinsmann wird neuer Bayern-Coach
Von Werder zu Bayern
Klinsmann holt Nationalspieler
Pokal international
Schuster: Erster Titel futsch
Pleite bei Australian Open
Schnelles Aus für deutsche Hoffnung
Schottlands Ex-Coach McLeish noch ohne Nachfolger
adfsadfw
McGhee als neuer Coach Schottlands im Gespräch
Auf Empfehlung von Buchwald
Magath holt Japan-Star
Sabine Lisicki
Australian Open
Lisicki weiter im Rennen
Die deutschen Handballer siegen klar
Erster Wurf geglückt
Handballer starten erfolgreich in EM
Weltmeisterin Simone Laudehr
Pokal-Viertelfinale
Weltmeisterin Laudehr lost Pokal-Viertelfinale aus