Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Trotz Dementis Gerüchte um Allofs-Wechsel verhärten sich

Klaus Allofs dementiert und dennoch verhärten sich die Gerüchte: Der Werder-Manager steht offenbar vor einem Wechsel nach Wolfsburg. Gespräche haben stattgefunden, Bremen sucht bereits Ersatz.

Dem Fußball-Bundesligisten Werder Bremen droht trotz aller Dementis weiter der Verlust von Geschäftsführer Klaus Allofs. Nach Medieninformationen könnte der Wechsel des 55-Jährigen zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg bereits in der kommenden Woche perfekt gemacht werden. Vertreter beider Klubs, die derzeit namentlich nicht genannt werden wollen, bestätigten, dass es zwischen Allofs und den Wölfen konstruktive Gespräche gegeben hat. Der ehemalige Nationalstürmer sei in Wolfsburg der "Top-Kandidat", mit anderen Namen werde sich im Moment nicht beschäftigt.

Allofs hatte die Berichte über einen bevorstehenden Wechsel zuletzt zurückgewiesen. "Es gab weder Gespräche noch ein konkretes Angebot. Ich bin total fokussiert auf Werder. Das ist die Situation, eine andere stellt sich nicht", sagte er.

Wolfsburg machte dagegen aus seinen Sympathien für Allofs keinen Hehl. "Namen werden wir konkret nicht kommentieren. Aber Klaus Allofs würde aufgrund seiner Fähigkeiten als Manager jedem Klub gut zu Gesicht stehen", sagte Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und Aufsichtsratsmitglied beim VfL.

Der Managerposten in Wolfsburg ist seit der Entlassung von Felix Magath, der Trainer und Manager in Personalunion war, vakant. Die Klubführung hat bereits beschlossen, beide Funktionen künftig wieder trennen zu wollen.

Allofs leitet seit 13 Jahren die Geschicke bei Werder. Seine Arbeit wurde dort aber zuletzt auch kritisch betrachtet, da der Klub im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 13,9 Millionen Euro zu verzeichnen hatte. Wegen der Finanzpolitik gab es auch Unstimmigkeiten mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Willi Lemke. Als möglicher Nachfolger Allofs gilt in Bremen Dietmar Beiersdorfer, ehemaliger Manager des Hamburger SV und derzeit Sportdirektor beim russischen Klub Zenit St. Petersburg.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Niederlande besiegt Spanien 2:0
Testspiel in Amsterdam
Niederlande gewinnt auch WM-Revanche gegen Spanien
Danilo wird den FC Porto verlassen
Fußball International
Real Madrid verpflichtet Danilo
Andrea Petkovic hat es unter die letzten vier Spielerinnen geschafft
Tennis
Petkovic zum zweiten Mal im Halbfinale von Miami
Kevin Durant wird in dieser Saison nicht mehr spielen
NBA
Durant erfolgreich am Fuß operiert
Sonny Kittel war im Testspiel dreimal erfolgreich
1. Bundesliga
Eintracht Frankfurt feiert Schützenfest
Änis Ben-Hatira wird Berlin vorerst fehlen
1. Bundesliga
Medien: Berlin einige Wochen ohne Ben-Hatira und Cigerci
Der Leichtathletik-Coach soll die jungen Sportlerinnen genötigt haben, vor dem Wettkampf schwanger zu werden und wenig später abzutreiben.
Missbrauchsskandal in der Leichtathletik
"Die Mädchen laufen besser, wenn sie erst Sex haben"
Die Fans von Galatasaray können das Spiel gegen den FC Barcelona nicht besuchen
Basketball
Nach Ausschreitungen der Galatasaray-Fans: Auch Alba bestraft
Für die Olympischen Spiele in Rio können nun Tickets erworben werden
Mehr Sport
Verkaufsphase für Olympia-Tickets für Rio 2016 gestartet
Oliver Kirch muss wegen einer Knieverletzung passen
1. Bundesliga
Kirch fehlt zwei bis drei Wochen
Alfons Hörmann muss vor Gericht
Mehr Sport
Kartellrechts-Prozess gegen Hörmann erst ab 11. Mai
Das Aus gegen Äquatorialguinea hatte bei den Tunesiern zu Protesten geführt
Fußball International
Nach Entschuldigung: Tunesien darf am Afrika-Cup 2017 teilnehmen
Kasachstan plant eine Bewerbung um die WM-Austragung
Fußball-Weltmeisterschaft 2026
Kasachstan prüft Bewerbung
Nach Feuerzeugwurf in Gelsenkirchen: Täter überführt
Feuerzeug-Wurf
Gelsenkirchener Polizei überführt Täter
Artur Sobiech ist einige Wochen zum Zuschauen verdammt
Artur Sobiech
Hannover 96 muss mehrere Wochen auf Stürmer verzichten
SV Werder Bremen v FC Bayern Muenchen - Bundesliga.
FC Bayern München
Das ist die Lizenz zum Gelddrucken
Sven Hübscher wurde Opfer eines Feuerzeugwurfs
1. Bundesliga
Gelsenkirchener Polizei überführt Täter
Hartmut Mayerhoffer ist Trainer von Bietigheim
Handball
Bietigheim stellt Geschäftsführer Schön frei
Der Harvestehuder THC ist amtierender deutscher Meister
Mehr Sport
Drei deutsche Teams streiten um Europas Krone
Oleg Tinkoff kritisiert Bjarne Riis
Radsport
Tinkoff übt Kritik an Riis: 'Zeit abgelaufen'
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Jürgen Klinsmann trainiert ab Juli 2008 den FC Bayern
Überraschung in München
Jürgen Klinsmann wird neuer Bayern-Coach
Von Werder zu Bayern
Klinsmann holt Nationalspieler
Pokal international
Schuster: Erster Titel futsch
Pleite bei Australian Open
Schnelles Aus für deutsche Hoffnung
Schottlands Ex-Coach McLeish noch ohne Nachfolger
adfsadfw
McGhee als neuer Coach Schottlands im Gespräch
Auf Empfehlung von Buchwald
Magath holt Japan-Star
Sabine Lisicki
Australian Open
Lisicki weiter im Rennen
Die deutschen Handballer siegen klar
Erster Wurf geglückt
Handballer starten erfolgreich in EM
Weltmeisterin Simone Laudehr
Pokal-Viertelfinale
Weltmeisterin Laudehr lost Pokal-Viertelfinale aus