Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Werder schießt Hoffenheim ab - und Babbel?

Werder kann sich wieder Richtung Europa-League-Plätze orientieren. Gegen ein desolates Team der TSG Hoffenheim feiern die Bremer einen Kantersieg. Bei der TSG wackelt der Trainerstuhl gewaltig.

Trainer Markus Babbel hat das "Endspiel" um seinen Arbeitsplatz verloren und muss nach einem desolaten Auftritt seiner Mannschaft mit seinem Rauswurf bei der TSG Hoffenheim rechnen. Die Kraichgauer unterlagen Werder Bremen mit 1:4 (0:2) und bleiben nach nur einen Sieg in den zurückliegenden zehn Partien auf dem Relegationsplatz.

Die beiden Österreicher Sebastian Prödl (21.) und Marko Arnautovic (29./73. und 79.) sorgten mit ihren Treffern für den verdienten Auswärtserfolg der Bremer, die mit 21 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Tabelle rangieren. Ganz anders sieht die Bilanz Babbels, der als Trainer noch nie gegen Werder gewinnen konnte, im Kraichgau aus. Der Klub von Mäzen Dietmar Hopp, für den lediglich Sejad Salihovic (50.) traf, stellt die schlechteste Defensive der Eliteklasse und hatte zu diesem Zeitpunkt einer Saison noch nie weniger Punkte (12) als derzeit auf dem Konto.

Schon jetzt steht fest, dass Hoffenheim die schlechteste Hinrunde der Vereinsgeschichte spielen wird. Diese Bilanz muss die Chefetage, allerdings ohne den in Florida weilenden Hopp, am Montag bei der Mitgliederversammlung (19.00 Uhr) erklären. Als mögliche Nachfolger Babbels, der erst am 10. Februar Holger Stanislawski beerbt hatte, werden bereits Felix Magath und Marco Kurz gehandelt.

Bei winterlichem Wetter konnten sich die 23.500 frierenden Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena in der Anfangsphase kaum an der Partie erwärmen. Die Gastgeber, die ohne Kapitän Tim Wiese, Matthieu Delpierre, Chris, Jannik Vestergaard und den gesperrten Sebastian Rudy auskommen mussten, wirkten in der Offensive verkrampft. In der Defensive wurde Torhüter Koen Casteels, der für den verletzten, aber ohnehin degradierten Ex-Bremer Wiese im Tor stand, von den harmlosen Gästen zunächst nicht gefordert.

Das änderte sich nach einem Freistoß des Belgiers Kevin de Bruyne. Der österreichische Nationalverteidiger erzielte per Kopf sein erstes Saisontor für die Bremer, bei denen Aaron Hunt, der gesperrte Zlatko Junuzovic sowie Philipp Bargfrede fehlten.

Im Anschluss an die Führung übernahm die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf, den weiter Spekulationen über einen Wechsel zum VfL Wolfsburg umgeben, das Kommando. Nach einer sehenswerten Kombination erhöhte Arnautovic den Vorsprung gegen die vollkommen verunsicherten Gastgeber.

Babbel reagierte noch vor der Pause auf die schwache Vorstellung seiner Truppe. Er wechselte Stephan Schröck und Sven Schipplock gegen Roberto Firmino und Vicenzo Grifo aus. Das änderte aber nichts daran, dass Werder nahe am dritten Tor war. De Bruyne (45.) und Nils Petersen (45.+1) vergaben zwei Großchancen.

Kurz nach dem Seitenwechsel gaben die Gastgeber durch das dritte Saisontor von Salihovic ihr erstes Lebenszeichen von sich. In der 57., 63. und 65. Minute vergab der Deutsch-Spanier Joselu drei Möglichkeiten zum Ausgleich. Danach kam der Elan der Hoffenheimer wieder zum erliegen, Arnautovic traf auf der Gegenseite per Freistoß.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Gegen italienische Verbandsoffizielle wird wegen Beihilfe zum Doping im Fall Alex Schwazer ermittelt
Leichtathletik
Doping: Italiens Leichtathletik-Verband unter Druck
'Rund um Köln' wird in den nächsten Jahren im Juni stattfinden
Radsport
'Rund um Köln' ab 2015 im Juni
Auch Michael Schrader hält Freiheitsstrafen für Dopingbesitz für übertrieben
Mehr Sport
Spitzensportler befürworten Anti-Doping-Gesetz
Fredi Bobic war über vier Jahre für den VfB Stuttgart als Funktionär aktiv
1. Bundesliga
Bobic: 'Niemals geht man so ganz'
Die Werkself steht in der Champions League bereits gegen Benfica Lissabon unter Druck
Champions League
Leverkusen bereits mit dem Rücken zur Wand
Der FC Arsenal muss nach dem 1:1 gegen Tottenham mehrere Ausfälle kompensieren
Champions League
Gebeutelte Gunners und Juves Test
Die Kansas City Chiefs fügten den Patriots die schlimmste Pleite seit 2005 zu
NFL
Chiefs-Gala samt Weltrekord
Carlos Velasco Carballo leitet das Spiel zwischen Schalke 04 und NK Maribor
Bedenken wegen Freistoß-Spray
Spanischem Schiedsrichter droht Bußgeld
Kobe Bryant will nach seinen Verletzungen wieder ganz der Alte werden
NBA
Bryant: 'Will mir beweisen, dass ich wieder ich sein kann'
Michael Zetterer flog gegen den VfL Osnabrück wegen einer Notbremse vom Platz
3. Liga
Torwart Zetterer für ein Spiel gesperrt
Dirk Nowitzki ist davon überzeugt, dass seine Mavs eine gute Mannschaft haben
NBA
Nowitzki: 'Wir haben Qualität ohne Ende'
Mats Hummels (2.v.l.) ist nach zuletzt schwachen Spielen des BVB von einem Sieg in Anderlecht überzeugt
Champions League
Hummels beschwört Ende der Krise
Valerien Ismael und dem 1. FC Nürnberg gelang gegen den FC Kaiserslautern ein Befreiungsschlag
2. Bundesliga
Verschnaufpause für Ismael nach knappen Sieg
Eric Frenzel wurde als 'Champion des Jahres' ausgezeichnet
Sport
Frenzel ist 'Champion des Jahres'
Petar Radenkovic war in den 1960er-Jahren als Torwart Kult. Am Mittwoch feiert der Ex-Löwe seinen 80. Geburtstag.
1. Bundesliga
Radenkovic wird 80: Der Manuel Neuer der Sechziger
Vertrauen
Borussia Dortmund vor Anderlecht-Duell
Klopp will jetzt "Ergebnisse" sehen
Anderson Talisca traf in den ersten sechs Spielen für Benfica fünf Mal
Fußball International
Medien: Chelsea an Benfica-Youngster dran
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte das einzige Dortmunder Tor gegen Schalke
Champions League
Aubameyang: Motivation aus Derby-Pleite
Olivier Girouds neues Arbeitspapier läuft bis 2018
Fußball International
Arsenal verlängert mit Giroud
Thomas Kraft übte herbe Kritik an den Balljungen in Augsburg
1. Bundesliga
Kraft wettert gegen FCA-Balljungen
Doppelpack für Cristiano Ronaldo
Fußball International
Cristiano Ronaldo schießt "ManU" zum Sieg
Jose Mourinho will England nicht übernehmen
Fußball International
Mourinho sagt England ab
Ernst Middendorp muss gegen
1. Bundesliga
Middendorp muss seinen Hut nehmen
Evertons Spieler feiern den Gruppensieg
Fußball International
Everton durch Gruppensieg in der Zwischenrunde
Fehlt Meister Stuttgart: Torjäger Mario Gomez
1. Bundesliga
Boka und Bastürk ersetzen Beck und Gomez
Bundespräsident Horst Köhler
Fußball
Köhler zeichnet Fußball-Weltmeisterinnen aus
Ausgelaugt: Gilberto von Hertha BSC Berlin
1. Bundesliga
Müder Gilberto bittet Hertha um Auszeit
Goldene Zeiten für Bernd Schuster
Fußball International
Lobeshymnen für Schuster und Real
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Herthas Pantelic ist angeschlagen
1. Bundesliga
Gilberto und Pantelic gegen Nürnberg fraglich
Der brasilianische Ex-Weltmeister Romario
Fußball International
Haarwuchsmittel wird Romario zum Doping-Verhängnis
Roms Doppeltorschütze Taddei (m.) lässt sich feiern
Fußball International
Inter und Rom ziehen davon
Duell zwischen Paul Freier (l.) und Karol Kisel
Fußball International
Friedrich schießt Bayer in die nächste Runde
Middendorp hält Arminia Bielefeld trotz Entlassung die Treue
1. Bundesliga
Middendorp will im Arminia-Fanblock mitfiebern
Die UEFA setzt auf die Zentralvermarktung
Fußball
Zentralvermarktung der UEFA schwächt Bundesliga
Jena erteilt Lorenzon und Jensen die Freigabe
2. Bundesliga
Lorenzon und Jensen können Jena verlassen
Ligapräsident Reinhard Rauball
Fußball
DFL nimmt "50+1"-Regelung unter die Lupe
Lewan Kobiaschwili ist zurück
1. Bundesliga
Schalker Lazarett lichtet sich