Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Bayern München Gerüchteküche um Guardiola brodelt

Es wäre ein Transfercoup: Wird Barcelonas Ex-Trainer Pep Guardiola in der kommenden Saison neuer Trainer bei Bayern München? Die Bayern-Bosse dementieren - doch Guardiola ist wohl interessiert.

Matthias Sammer fehlte eindeutig das Taktgefühl. Ob beim Einzug mit Blaskapelle und Sepplhut oder den Hammerschlägen auf den Amboss, die Musikalität des Sportvorstandes von Bayern München ist doch ausbaufähig. Das gestand sich der gebürtige Sachse beim Adventsbesuch beim Fanklub "Unteres Brenztal" selbst ein. "Ich konnte den Takt nicht richtig halten. Ich war bemüht, aber nicht gut, das muss ich schon zugeben", sagte der 45-Jährige.

Präsident Uli Hoeneß sind die bayerischen Bräuche wenig überraschend deutlich vertrauter. Hoeneß blüht dabei richtig auf. Auch beim sonntäglichen Besuch der "Oitztaler Mammuts" in Emmating in der Nähe von Altötting war der 60-Jährige wieder bester Dinge, als ihn eine Blaskapelle mit dem Vereinslied "Stern des Südens" empfing. Nur die Böllerschützen brachten den erschrockenen Hoeneß mit lautem Knall kurz aus der Fassung.

"Vertrauen Sie unserem Trainer"

Das Taktgefühl im Umgang mit der Zukunft von Trainer Jupp Heynckes, dessen Vertrag im Sommer endet, ist indes bei Sammer und Hoeneß gleichermaßen gut ausgeprägt. Unaufgeregt verwies Sammer in Bächingen auf die anstehenden Gespräche zwischen Heynckes und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Die beiden würden sich zu gegebener Zeit hinsetzen, "wie abgesprochen. Das akzeptiere ich. Ich bin froh, dass es eine klare Linie gibt", sagte Sammer. Solange, riet er den Fans: "Vertrauen Sie unserem Trainer. Das ist das Beste, was sie machen können."

Hoeneß vertagte sämtliche Gespräche auf die Zeit nach Weihnachten. "Vorher werden wir die Personaldiskussionen nicht eröffnen. Wir wollen mit Ruhe in die Weihnachtstage einziehen", sagte der 60-Jährige. Hoeneß dürfte ohnehin seinen Freund Heynckes in alle Überlegungen des FC Bayern einbeziehen und falls es denn so kommt, ihm bei einem möglichen Abgang eine goldene Brücke bauen.

Diese Vermutung dürfte dieser Tage sowieso wieder an Fahrt aufnehmen. Denn am Sonntag fiel in englischen Medien wieder der Name Pep Guardiola. Die Bayern seien stark interessiert am Ex-Coach vom FC Barcelona, der sich gerade eine einjährige Auszeit gönnt, hieß es. Und dass Guardiola die Seriosität des deutschen Rekordmeisters sehr schätze und deshalb ein Angebot aus München einem vom FC Chelsea und Manchester City vorziehen würde. Gespräche mit Guardiolas Bruder und Berater Pere hätten bereits stattgefunden. Im Juni waren erstmals Spekulationen um den 41-Jährigen aufgekommen.

Ob diese neuerlichen Gerüchte nun den Zeitpunkt der Gespräche mit Heynckes tangieren, ist unklar. "Erst reden wir 2013 mit Heynckes", stellte Rummenigge in der "Bild" klar. Dass die Bayern loyal zu Heynckes stehen, ist keine Frage. Dass aber nicht zuletzt Uli Hoeneß auch Gefallen an Guardiola findet, ebenfalls. Nur die Sprachbarriere sei ein möglicher Hinderungsgrund, sagte er vor Monaten. Aber auch daran könnte Guardiola ja inzwischen schon arbeiten.

Fürs Erste bleibt vor den besinnlichen Tagen das oberste Münchner Gebot, die deutsche Meisterschaft zu holen. Das, und keiner der Verantwortlichen wird müde es zu betonen, ist das Wichtigste in dieser Saison. Ein drittes Jahr ohne Titel darf es an der Säbener Straße nicht geben. Und obwohl der FC Bayern mit elf Punkten Vorspung an der Spitze steht und kaum noch jemand am Gewinn der Meisterschaft zweifelt, wird dieser Titel auch dieses Jahr noch nicht vom Weihnachtsmann überbracht. "Es lag noch nie ein Pokal unterm Weihnachtsbaum", sagte Sammer. Deshalb weiter arbeiten und "nicht auf dem Punktepolster ausruhen".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Adem Ljajic ist im Ruhrpott offenbar heiß begehrt
1. Bundesliga
Medien: Schalke und Dortmund buhlen um Roms Ljajic
Carlo Tavecchio entschuldigt sich für seine rassistischen Äußerungen
Fußball International
Rassismus-Eklat in Italien: Tavecchio entschuldigt sich
Pierre-Michel Lasogga spricht sich für einen Verbleib von Rafael van der Vaart aus
1. Bundesliga
Lasogga: 'HSV darf van der Vaart nicht verkaufen'
Miroslav Klose eröffnet die neue Saison beim AC Mailand
Fußball International
Schwerer Saisonstart für Klose und Gomez
Julia Görges produzierte gegen Taylor Townsend elf Doppelfehler
Tennis
Görges verliert Auftaktmatch in Washington
Andrea Petkovic hatte mit Alja Tomlajovic keine große Mühe
Tennis
Petkovic souverän im Achtelfinale von Stanford
Sportdirektor Fredi Bobic ist für viele Mitglieder der Vater des Misserfolgs beim VfB Stuttgart.
Jahreshauptversammlung des VfB Stuttgart
Ein Konzept und viele Gegner
Davie Selke formt mit seinen Händen ein Herz. Für den Stürmer läuft es blenden bei dieser EM.
U19-Junioren erreichen EM-Finale
Auf den Spuren der Weltmeister
Donald Sterling will den Kampf gegen die NBA nicht aufgeben
NBA
Sterling muss Clippers abgeben
Phil Taylor
Darts-Legende
Taylor gewinnt erneut World Matchplay
Ronaldinho
Ohne Verein
Ronaldinho löst Vertrag auf
Bernd Wahler und Fredi Bobic stellten sich den Mitgliedern
1. Bundesliga
VfB-Präsident Wahler hält Ausgliederung der Fußballabteilung für 'zwingend notwendig'
Weitspringer Markus Rehm
Leichtathletik
Rehm will EM-Start nicht einklagen
Davie Selke traf zur Führung der DFB-Elf
Nationalelf
Deutsche U19 im EM-Finale
Robert Seifert beendet seine Laufbahn
Sport
Shorttrack: Seifert beendet Karriere
Adamo Coulibaly bleibt mit Lens erstklassig
Fußball International
Ex-Meister Lens nun doch erstklassig
Manuel Zeitz (2.v.r.) muss für zwei Spiele pausieren
3. Liga
Zwei Spiele Sperre für Cottbuser Zeitz
 Calum Chambers spielt ab sofort für die Gunners
Fußball International
Arsenal verpflichtet Top-Talent Calum Chambers
Lionel Messi
Wegen Steuerhinterziehung
Messi droht weitere Anklage
"Diese Ansicht habe ich ziemlich oft": Beine von Bartosz Huzarski.
Foto von Beinen auf Facebook
Radler Huzarski löst Shitstorm aus
In einem Facebook-Video entschuldigte sich Bastian Schweinsteiger für seinen Schmähgesang gegen Borussia Dortmund.
Entschuldigung auf Facebook
Bastian Schweinsteiger bereut BVB-Schmähgesang
Arturo Vidal soll bei Manchester einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Kontrakt des 27-Jährigen in Turin läuft noch bis Juni 2017.
Transferkarussell im Live-Ticker
Van Gaal stockt Vidal-Angebot auf
Davie Selke jubelt über seinen Treffer gegen die Ukraine.
U19 erreicht EM-Halbfinale
Die nächsten deutschen Fußball-Helden
Nach den U19-Asienmeisterschaften steht die Kasachin Sabina Altynbekova im Fokus der Weltöffentlichkeit.
Sabina Altynbekova
Zu schön für Volleyball?
"Wir sind tatsächlich Freunde geworden": Kevin Großkreutz (l.) und Bastian Schweinsteiger nach dem Gewinn des WM-Titels.
Fansong-Eklat um Bayern-Star
BVB reagiert lässig auf Schweinsteiger-Video
"Diese Ansicht habe ich ziemlich oft": Beine von Bartosz Huzarski.
Foto von Beinen auf Facebook
Radler Huzarski löst Shitstorm aus
Nach Hamiltons Budapest-Blockade, als er den auf einer anderen Strategie fahrenden Deutschen trotz Aufforderung von der Box nicht passieren ließ, war Rosberg (r.) die Urlaubsstimmung gründlich vergangen.
Mercedes-Stallorder ignoriert
Rosberg und Hamilton vor der Scheidung
Mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg kämpfen zwei Mercedes-Piloten um den Weltmeistertitel in der Formel 1.
Großer Preis von Ungarn
Hamilton ignoriert Stallorder - und kommt davon
Dieses Trikot ist derzeit heiß begehrt. Real Madrid hat durch den Verkauf des James-Jerseys bereits über 30 Millionen Euro verdient.
Bei Real Madrid klingeln die Kassen
Dieses Trikot ist so begehrt wie wohl keines zuvor
Bayern-Trainer Pep Guardiola umarmt seinen Torhüter Tom Starke.
Telekom Cup
Bayern überstehen Elfmeter-Drama in Hamburg
Beim Großen Preis von Ungarn auf dem Hungaro-Ring landete Weltmeister Sebastian Vettel auf dem siebten Rang, Teamkollege Daniel Ricciardo fuhr als Erster durchs Ziel.
Vettel in der Krise
"Das ist charakterbildend"
Das ist das erste Ding: Franck Ribéry und seine Bayern bejubeln den Sieg im Telekom Cup.
Sieg im Telekom Cup
Bayern holen das erste Titelchen
Schiedsrichterboss Peter Rauchfuss wird von Unbekannten bedroht.
Handball-Schiedsrichterboss bangt um sein Leben
Der mysteriöse Fall des Peter R.
Startet bei den deutschen Meisterschaften: Markus Rehm
Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften
Prothesen-Athlet Rehm sorgt für eine Sensation
Kimi Räikkönen war nach dem Strategiefehler angefressen
Formel 1
'Ferrari, die übliche Katastrophe!' - Räikkönen attackiert eigenes Team
Lewis Hamilton (r.) bewahrte in einem knallharten Duell die Oberhand gegen Nico Rosberg
Formel 1
Explosionsgefahr zwischen Rosberg und Hamilton
Karl-Heinz Rummenigge will an Trainer Pep Guardiola unabhängig des Saisonverlaufes festhalten.
"Guardiola wird nie entlassen"
Rummenigges riskantes Versprechen
Der Ungarn-Sieger Daniel Ricciardo wird auf dem Podium mit Champagner begossen.
Formel 1
Ricciardo gewinnt turbulenten Grand Prix in Ungarn
Der Sprinter Julian Reus bei der Team-Europameisterschaft in Braunschweig.
Neuer deutscher 100-Meter-Rekord
Julian Reus stellt 29 Jahre alte Bestmarke ein
Begehrt: Nicolai Müller vom FSV Mainz 05
1. Bundesliga
Müller zum HSV?