Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Bayern München Gerüchteküche um Guardiola brodelt

Es wäre ein Transfercoup: Wird Barcelonas Ex-Trainer Pep Guardiola in der kommenden Saison neuer Trainer bei Bayern München? Die Bayern-Bosse dementieren - doch Guardiola ist wohl interessiert.

Matthias Sammer fehlte eindeutig das Taktgefühl. Ob beim Einzug mit Blaskapelle und Sepplhut oder den Hammerschlägen auf den Amboss, die Musikalität des Sportvorstandes von Bayern München ist doch ausbaufähig. Das gestand sich der gebürtige Sachse beim Adventsbesuch beim Fanklub "Unteres Brenztal" selbst ein. "Ich konnte den Takt nicht richtig halten. Ich war bemüht, aber nicht gut, das muss ich schon zugeben", sagte der 45-Jährige.

Präsident Uli Hoeneß sind die bayerischen Bräuche wenig überraschend deutlich vertrauter. Hoeneß blüht dabei richtig auf. Auch beim sonntäglichen Besuch der "Oitztaler Mammuts" in Emmating in der Nähe von Altötting war der 60-Jährige wieder bester Dinge, als ihn eine Blaskapelle mit dem Vereinslied "Stern des Südens" empfing. Nur die Böllerschützen brachten den erschrockenen Hoeneß mit lautem Knall kurz aus der Fassung.

"Vertrauen Sie unserem Trainer"

Das Taktgefühl im Umgang mit der Zukunft von Trainer Jupp Heynckes, dessen Vertrag im Sommer endet, ist indes bei Sammer und Hoeneß gleichermaßen gut ausgeprägt. Unaufgeregt verwies Sammer in Bächingen auf die anstehenden Gespräche zwischen Heynckes und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Die beiden würden sich zu gegebener Zeit hinsetzen, "wie abgesprochen. Das akzeptiere ich. Ich bin froh, dass es eine klare Linie gibt", sagte Sammer. Solange, riet er den Fans: "Vertrauen Sie unserem Trainer. Das ist das Beste, was sie machen können."

Hoeneß vertagte sämtliche Gespräche auf die Zeit nach Weihnachten. "Vorher werden wir die Personaldiskussionen nicht eröffnen. Wir wollen mit Ruhe in die Weihnachtstage einziehen", sagte der 60-Jährige. Hoeneß dürfte ohnehin seinen Freund Heynckes in alle Überlegungen des FC Bayern einbeziehen und falls es denn so kommt, ihm bei einem möglichen Abgang eine goldene Brücke bauen.

Diese Vermutung dürfte dieser Tage sowieso wieder an Fahrt aufnehmen. Denn am Sonntag fiel in englischen Medien wieder der Name Pep Guardiola. Die Bayern seien stark interessiert am Ex-Coach vom FC Barcelona, der sich gerade eine einjährige Auszeit gönnt, hieß es. Und dass Guardiola die Seriosität des deutschen Rekordmeisters sehr schätze und deshalb ein Angebot aus München einem vom FC Chelsea und Manchester City vorziehen würde. Gespräche mit Guardiolas Bruder und Berater Pere hätten bereits stattgefunden. Im Juni waren erstmals Spekulationen um den 41-Jährigen aufgekommen.

Ob diese neuerlichen Gerüchte nun den Zeitpunkt der Gespräche mit Heynckes tangieren, ist unklar. "Erst reden wir 2013 mit Heynckes", stellte Rummenigge in der "Bild" klar. Dass die Bayern loyal zu Heynckes stehen, ist keine Frage. Dass aber nicht zuletzt Uli Hoeneß auch Gefallen an Guardiola findet, ebenfalls. Nur die Sprachbarriere sei ein möglicher Hinderungsgrund, sagte er vor Monaten. Aber auch daran könnte Guardiola ja inzwischen schon arbeiten.

Fürs Erste bleibt vor den besinnlichen Tagen das oberste Münchner Gebot, die deutsche Meisterschaft zu holen. Das, und keiner der Verantwortlichen wird müde es zu betonen, ist das Wichtigste in dieser Saison. Ein drittes Jahr ohne Titel darf es an der Säbener Straße nicht geben. Und obwohl der FC Bayern mit elf Punkten Vorspung an der Spitze steht und kaum noch jemand am Gewinn der Meisterschaft zweifelt, wird dieser Titel auch dieses Jahr noch nicht vom Weihnachtsmann überbracht. "Es lag noch nie ein Pokal unterm Weihnachtsbaum", sagte Sammer. Deshalb weiter arbeiten und "nicht auf dem Punktepolster ausruhen".

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Daniel Clemens springt knapp am Podest vorbei
Leichtathletik
Stabhochspringer Clemens Vierter in Rovereto
Thomas Röhler überzeugte mit dem zweiten Platz im Speerwerfen
Leichtathletik
Röhler und Craft auf Platz zwei
Beim BVB geht der Konkurrenzkampf zwischen Erik Durm und Marcel Schmelzer weiter
1. Bundesliga
BVB: Durm verlängert vorzeitig bis 2019
Martin Gluth wird Fünfter im Sprint-Wettbewerb
Radsport
Mountainbike-WM: Gluth im Sprint auf Rang fünf
Alle Dopingproben der Tour de France sind negativ
Radsport
UCI: Alle Tour-Dopingproben unauffällig
Giorgio Chiellini fällt für das Testspiel gegen die Niederlande aus
Fußball International
Wadenverletzung: Chiellini fehlt Italien
Mirko Slomka
Slomka unter Druck
Torwart Adler droht die Bank
Bart Simpson trägt ab sofort das Trikot von Zenit St. Petersburg. Trainer Andre Villas-Boas freut sich.
Kurioser Neuzugang
Zenit St. Petersburg verpflichtet Bart Simpson
Martin Kaymer
FedEx-Cup
Kaymer in Boston starker Siebter
Mario Gomez
"War ein Schock"
WM-Ausbootung hat Gomez tief getroffen
Für Belinda Bencic ist das US-Open-Märchen ausgeträumt
Tennis
Schweizer Teenager Bencic verliert im Viertelfinale
Jim Irsay bleibt die Haft erspart
NFL
Colts-Besitzer Irsay bleibt Haft erspart
Der Großbritannien-GP findet nächstes Jahr in Donington statt
Motorsport
Großbritannien-GP 2015 in Donington
Fränk Schleck bleibt bis 2016 im Sattel von Trek
Radsport
Fränk Schleck verlängert bei Trek bis 2016
Kommt nach dem Gewinn der Champions League die große Ernüchterung? Real-Star Cristiano Ronaldo und Trainer Carlo Ancelotti wollen das verhindern.
Champions-League-Sieger
Ronaldo attackiert Vereinsführung von Real Madrid
"Hier entsteht etwas Großes": Außenverteidiger Erik Durm will seine Karriere beim BVB vorantreiben.
Borussia Dortmund
Weltmeister Erik Durm verlängert beim BVB
Ursprünglich besaß Falko Götz in Aue noch einen Vertrag bis Ende Juni 2015, nun muss er vorzeitig gehen.
Trainerentlassung
Erzgebirge Aue trennt sich von Falko Götz
Sami Khedira hatte sich vor der Fußball-WM in Brasilien erst von einem Kreuzbandriss erholt. Nun fällt er erneut für längere Zeit aus.
Star von Real Madrid erneut verletzt
Sami Khedira fällt für lange Zeit aus
Tony Martin fährt der Konkurrenz beim Einzelzeitfahren davon
Radsport
Vuelta: Martin gewinnt Zeitfahren
Felix Sturm und Fritz Sdunek gehen ab sofort getrennte Wege
Boxen
Sturm trennt sich von Trainer Sdunek: 'Der Abschied tut weh'
Lionel Messi war im Ligaspiel gegen den FC Villareal wieder einmal das Zünglein an der Waage.
Deutschland vs. Argentinien
Messi fehlt bei der WM-Revanche
Niki Lauda verfolgt das Duell der Mercedes-Fahrer ganz genau
Formel 1
Lauda: 'Na klar können sie sich in die Kiste fahren...'
Lewis Holtby (r.) wird wohl bald vom Hamburger SV unter Vertrag genommen
Kurz vor Transfer-Toreschluss
Hamburger SV holt Lewis Holtby
Ralf Rangnick sieht seine Doppelfunktion jetzt bereits als 'grenzwertig' an
Salzburg oder Leipzig
Eins geht nur!
Der Ligavorstand hatte Mitte August die Einführung des Freistoßsprays beschlossen.
Schaumparty in der Bundesliga
Freistoß-Spray kommt ab Mitte Oktober
"Berlin will diese Chance nutzen": Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (l., mit Innensenator Frank Henkel) will Olympia in die Hauptstadt holen.
Berlin gegen Hamburg
Der Kampf um Olympia hat begonnen
Umstritten
Zweiter Spieltag, erster Rückschlag
FC Bayern München verliert den Faden
Mesut Özil wurde während der WM oft kritisiert
DFB-Länderspiel
Özil fehlt gegen Argentinien
Tristesse
Tristesse beim HSV
Beiersdorfer hält noch zu Mirko Slomka
Roger Federer hat nach dem ersten Satzverlust im Turnierverlauf doch noch locker das Achtelfinale der US Open erreicht.
Roger Federer bei den US Open
Wie ein Schweizer Uhrwerk
Franz Beckenbauer kann die Kritik an den Transfers der Bayern nicht nachvollziehen
1. Bundesliga
Beckenbauer und Ballack verteidigen Transferpolitik der Bayern
Toto Wolff ist glücklich über das Ende des Ecclestone-Prozesses
Formel 1
Wolff und Horner hoffen auf Ecclestone
Michael Ballack hatte nach dem Foul eine lange Leidenszeit vor sich
Michael Ballack
Boateng hat sich nicht entschuldigt
Geschafft
US Open
Kohlschreiber sorgt für magische Momente
Die Weltmeisterschaft nicht in Russland stattfinden zu lassen scheint für die FIFA keine Option zu sein
Fußball International
Grünen-EU-Politikerin Hams fordert: Russland die Fußball-WM 2018 entziehen
Simon Terodde ist derzeit gut drauf. Auch gegen Braunschweig traf er zweimal.
2. Fußball-Bundesliga
VfL Bochum erobert Tabellenführung
David Alaba konnte mit dem FC Bayern München bereits viele Erfolge feiern
FC Bayern München
David Alaba zieht es ins Zentrum
Julian Green wird für ein Jahr den Hamburger SV verstärken
FC Bayern München bestätigen
US-Talent Green auf Leihbasis zum Hamburger SV
Chancenlos
"Panzer ohne Munition"
Bitterer Auftakt für Mario Gomez
Bastian Schweinsteiger (li.) im WM-Finale, an seiner Seite Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft.
Die Wandlung des Bastian Schweinsteiger
Vom Lausbuben zum Leader