Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Gladbach trotzt Bayern einen Punkt ab

Borussia Mönchengladbach hat Bayern München den Abschluss der Hinrunde ordentlich vermiest. Der Herbstmeister kam zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus. Vor allem ein Gladbach-Spieler konnte glänzen.

Herbstmeister Bayern München hat auf seiner Rekordjagd ausgerechnet den Abschluss der Hinrunde verpatzt. Der deutsche Fußball-Rekordmeister kam gegen Borussia Mönchengladbach trotz großer Überlegenheit und vieler Chancen nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:1) hinaus und verpasste damit auch die Einstellung seines eigenen Vorrunden-Rekords aus der Saison 2005/06.

Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes geht zwar immer noch mit mindestens neun Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen und zwölf Zählern auf Borussia Dortmund in die Liga-Pause, ein Dämpfer auf dem Weg zum Titel war es für die erfolgsverwöhnten Münchner aber am Abend vor ihrer Weihnachtsfeier allemal. Am Dienstag haben die Bayern im DFB-Pokal-Achtelfinale beim FC Augsburg die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben.

Wütende Bayern-Attacken

Sport-Vorstand Matthias Sammer hatte aber bereits vor dem Duell gegen Gladbach von einem "faden Beigeschmack" gesprochen, sollte eines der beiden Spiele nicht gewonnen werden.

Die Borussia verabschiedete sich dagegen dank ihres überragenden Keepers Marc-Andre ter Stegen mit einem Erfolgserlebnis in den Winterurlaub und blieb auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Thorben Marx traf in der 21. Minute per Handelfmeter vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena für die Gäste, die in der vergangenen Saison sogar zweimal gegen die Bayern gewonnen hatten. Xherdan Shaqiri glich mit seinem ersten Bundesligator in der 59. Minute aus.

Die Münchner begannen gewohnt dominant. Nach Flanke des erneut äußerst spielfreudigen Franck Ribery konnte Thomas Müller seinen Kopfall aber nicht platzieren (5.). Kurz darauf war es wieder Ribery, der nach einem schönen Solo nach innen passte, ter Stegen aber vor dem einschussbereiten Mario Mandzukic zur Stelle war.

In der Folge waren die Aktionen der überlegenen Münchner nicht mehr ganz so zwingend. Die Borussia wagte sich sogar selbst in die Offensive und wurde dafür auch belohnt. Nach Flanke von Tolga Cigerci sprang Jerome Boateng der Ball an die Hand. Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) entschied sofort auf Strafstoß, Marx ließ sich die Chance nicht entgehen.

Die Münchner erhöhten den Druck, fanden aber zunächst keine Linie und keine Lücke. Erst in der 27. Minute war es erneut Ribery, der mit einem satten Schuss an ter Stegen scheiterte. Die Bayern hatten sogar Glück, dass sie eine Minute später nicht sogar 0:2 in Rückstand gerieten. Bei einem Konter der Borussia verließ Bayern-Keeper Manuel Neuer völlig unnötig sein Tor, Patrick Herrmann konnte die sich bietende Chance aber nicht nutzen und Dante den Ball noch vor der Linie abwehren.

Die Bayern antworteten mit wütenden Attacken. Erst köpfte Juan Arango einen Freistoß von Bastian Schweinsteiger von der Linie. Dann verfehlte der Ex-Gladbacher Dante per Kopf nur knapp das Ziel.

Gladbach unter Druck

In der 38. Minute musste Heynckes dann den erst von einer Kapselzerrung und einer Erkältung genesenen Rekordeinkauf Javi Martinez auswechseln. Der 24 Jahre alte Spanier verließ das Feld nach einem Zusammenprall ziemlich benommen. Heynckes brachte dafür den offensiver ausgerichteten Xherdan Shaqiri.

Nach der Pause drängten die Bayern weiter vehement auf den Ausgleich. Doch den verhinderte erst einmal erneut ter Stegen mit einer Klasseparade gegen Schweinsteiger (48.). Zudem strich ein weiterer Kopfball von Dante nur um Zentimeter am Tor vorbei, ehe es dann so weit war: Shaqiri nutzte einen Fehler von Marx eiskalt aus.

Die Partie wurde daraufhin immer einseitiger. Gladbach konnte sich kaum noch befreien. Chancen gab es nun fast im Minutentakt. Aber immer wieder scheiterten die Bayern am glänzend aufgelegten Nationalkeeper ter Stegen - oder ein Gladbacher Abwehrspieler rettete in höchster Not.

Bei den Bayern verdienten sich der kaum zu bremsende Ribery und Dante die besten Noten. Bei Gladbach gefiel neben ter Stegen noch Martin Stranzl am besten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
In Spanien findet derzeit die Junioren-WM statt
Radsport
Kämna holt Gold bei Junioren
Petra Kvitova (l.) glaubt nicht an ein Zusammentreffen mit Sabine Lisicki
Tennis
Kvitova glaubt nicht an Einsatz von Lisicki
Sorgenfalten bei Armin Veh - letzer Platz und Personalsorgen
1. Bundesliga
Veh: Ibisevic angeschlagen
In einem intensiven Spiel trennten sich die Rhein-Rivalen mit einem torlosen Remis
1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach
Politiker bestürzt nach Gewalt
Sabine Lisicki zog gegen Jelena Switolina den Kürzeren
In Wuhan
Sabine Lisicki und Andrea Petkovic ausgeschieden
Nico Schulz muss zwei Partien aussetzen
1. Bundesliga
Schulz für zwei Spiele gesperrt
Augsburgs Bilanz gegen Leverkusen könnte düsterer nicht sein - das will Markus Weinzierl ändern
1. Bundesliga
Weinzierl: Schwarze Serie in Leverkusen beenden
Finanzielle Sphären der Königsklasse: Cristiano Ronaldo und Arjen Robben
Champions League
UEFA: 910,3 Millionen Euro für Teams
Am Kopf verletzte Spieler müssen zukünftig drei Minuten pausieren
Fußball
Pause bei Verdacht auf Gehirnerschütterung
Bryce Taylor laboriert an einer speziellen Verletzung
Basketball
Saisonstart ohne Taylor?
Neuer Mann am Seitenrand: Bundestrainer Dagur Sigurdsson
Handball
Neue Spitze zieht Zwischenbilanz
Bald mit Schutz: Hockey in Holland
Mehr Sport
Niederlande geht neue Wege
Noch wird die Spielstätte unter
1. Bundesliga
Freiburger Arena bald 'Schwarzwald-Stadion'
Die Krise als Chance - in den Niederlanden
Mehr Sport
Baumgärtner wechselt zu Privatteam
Philipp Petzschner rang James Ward nieder
Tennis
Petzschner kämpft sich in Runde zwei
Wohin treibt es Fernando Alonso?
Formel 1
Alonso stellt Ferrari Bedingungen für Verbleib
Dr. Theo Zwanziger hatte zuletzt eine Verlegung der WM 2022 ins Gespräch gebracht.
Ex-DFB-Präsident
Zwanziger deklariert Luxus-Uhr beim Zoll nach
Die NBA (hier Tony Parker, M.) denkt an Maßregelungen.
Nach Gewalt in NFL
NBA will Verhaltensregeln hinterfragen
Diskussionsbedarf: Martin Bader (r.) stellt sich den Anhängern.
1. FC Nürnberg
Club-Spieler von Fans gedemütigt
Felix Schütz sieht seine Zukunft im Ausland
Eishockey
Schütz: Zukunft in Russland
Felix Magath
Magaths umstrittene Methoden
Fulhams Trennung von dem "Verrückten"
Paderborns U21-Nationalspieler Elias Kachunga freut sich über seinen Treffer gegen Hannover.
Auf einmal Tabellenerster
Aufsteiger Paderborn im Höhenrausch
DVV-Nationalspieler Max Gunthor in Aktion am Netz.
Volleyball-WM in Polen
Der Traum vom Finale platzt
Der Silberpfeil von Lewis Hamilton auf dem Formel-1-Kurs in Singapur.
Formel 1 in Singapur
Lewis Hamilton startet von der Pole ins Nachtrennen
Die FSV-Spieler Junior Diaz and Gonzalo Jara kämpfen mit Lukasz Piszcek um den Ball.
Rasantes Abendspiel
Mainz stoppt Dortmunder Offensiv-Lokomotive
Rex Chapman (v.) ließ sich beim Ladendiebstahl erwischen.
Rex Chapman
Früherer NBA-Profi beklaut Apple
Nach dem Ausfall seines Silberpfeils wird Nico Rosberg in die Box zurückgeschoben.
Auto defekt, WM-Führung futsch
Rosbergs Albtraumnacht in Singapur
Glaubt nicht an eine WM in Katar: Theo Zwanziger
Theo Zwanziger
"Katar verliert die WM 2022"
Fernando Alonso verwies im dritten Training von Singapur Daniel Ricciardo und Nico Rosberg auf die Plätze zwei und drei
Formel 1
Alonso mit Bestzeit im dritten Training
Yussuf Poulsen (r.) und RB Leipzig unterlagen in Berlin und verpassten den erneuten Sprung an die Tabellenspitze.
2. Bundesliga
Union schlägt Leipzig, Nürnberg geht unter
Mesut Özil jubelt über seinen Treffer gegen Aston Villa.
Ein Treffer, eine Vorlage
Mesut Özil darf endlich wieder jubeln
Bochums Torschütze zum 1:2 Michael Gregoritsch jubelt nach seinem Treffer.
2. Bundesliga
Bochum schießt sich an die Spitze
Christoph Kramer mit dem WM-Pokal in Berlin
Fußball-WM in Brasilien
Kramer will WM-Buch schreiben - 'Mehr etwas Philosophisches'
Claudio Pizarro und die Bayern kamen in Hamburg  nicht über ein Remis hinaus
1. Bundesliga
HSV trotzt den Bayern ein Remis ab
Mario Gomez kündigte an, in Zukunft bessere Leistungen zu bringen.
Mario Gomez
"Meinem Spiel fehlt die Ruhe"
Der Wolfsburger Ricardo Rodriguez hat für sein Team zwei Tore zum Endergebnis von 4:1 beigesteuert.
Bundesliga
Wölfe stürzen sich auf geschwächte Leverkusener
Uli Hoeneß durfte die JVA Landsberg am Samstag erstmals seit seinem Haftantritt verlassen
1. Bundesliga
Hoeneß erhält Ausgang aus JVA Landsberg
Hans-Joachim Watzke plant im kommenden Jahr eine Asienreise mit dem BVB
Millionen-Potenzial
BVB plant Auslandsbüro in Singapur
Die Königlichen feierten gegen La Coruna ein spektakuläres Schützenfest
Fußball International
Barca marschiert weiter durch die Liga
Heribert Bruchhagen ist mit den Schiedsrichter-Leistungen unzufrieden
1. Bundesliga
Eintracht Boss Bruchhagen hat die 'Nase voll' von den Schiedsrichtern