Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Gladbach trotzt Bayern einen Punkt ab

Borussia Mönchengladbach hat Bayern München den Abschluss der Hinrunde ordentlich vermiest. Der Herbstmeister kam zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus. Vor allem ein Gladbach-Spieler konnte glänzen.

Herbstmeister Bayern München hat auf seiner Rekordjagd ausgerechnet den Abschluss der Hinrunde verpatzt. Der deutsche Fußball-Rekordmeister kam gegen Borussia Mönchengladbach trotz großer Überlegenheit und vieler Chancen nicht über ein enttäuschendes 1:1 (0:1) hinaus und verpasste damit auch die Einstellung seines eigenen Vorrunden-Rekords aus der Saison 2005/06.

Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes geht zwar immer noch mit mindestens neun Punkten Vorsprung auf Bayer Leverkusen und zwölf Zählern auf Borussia Dortmund in die Liga-Pause, ein Dämpfer auf dem Weg zum Titel war es für die erfolgsverwöhnten Münchner aber am Abend vor ihrer Weihnachtsfeier allemal. Am Dienstag haben die Bayern im DFB-Pokal-Achtelfinale beim FC Augsburg die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben.

Wütende Bayern-Attacken

Sport-Vorstand Matthias Sammer hatte aber bereits vor dem Duell gegen Gladbach von einem "faden Beigeschmack" gesprochen, sollte eines der beiden Spiele nicht gewonnen werden.

Die Borussia verabschiedete sich dagegen dank ihres überragenden Keepers Marc-Andre ter Stegen mit einem Erfolgserlebnis in den Winterurlaub und blieb auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Thorben Marx traf in der 21. Minute per Handelfmeter vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena für die Gäste, die in der vergangenen Saison sogar zweimal gegen die Bayern gewonnen hatten. Xherdan Shaqiri glich mit seinem ersten Bundesligator in der 59. Minute aus.

Die Münchner begannen gewohnt dominant. Nach Flanke des erneut äußerst spielfreudigen Franck Ribery konnte Thomas Müller seinen Kopfall aber nicht platzieren (5.). Kurz darauf war es wieder Ribery, der nach einem schönen Solo nach innen passte, ter Stegen aber vor dem einschussbereiten Mario Mandzukic zur Stelle war.

In der Folge waren die Aktionen der überlegenen Münchner nicht mehr ganz so zwingend. Die Borussia wagte sich sogar selbst in die Offensive und wurde dafür auch belohnt. Nach Flanke von Tolga Cigerci sprang Jerome Boateng der Ball an die Hand. Schiedsrichter Tobias Welz (Wiesbaden) entschied sofort auf Strafstoß, Marx ließ sich die Chance nicht entgehen.

Die Münchner erhöhten den Druck, fanden aber zunächst keine Linie und keine Lücke. Erst in der 27. Minute war es erneut Ribery, der mit einem satten Schuss an ter Stegen scheiterte. Die Bayern hatten sogar Glück, dass sie eine Minute später nicht sogar 0:2 in Rückstand gerieten. Bei einem Konter der Borussia verließ Bayern-Keeper Manuel Neuer völlig unnötig sein Tor, Patrick Herrmann konnte die sich bietende Chance aber nicht nutzen und Dante den Ball noch vor der Linie abwehren.

Die Bayern antworteten mit wütenden Attacken. Erst köpfte Juan Arango einen Freistoß von Bastian Schweinsteiger von der Linie. Dann verfehlte der Ex-Gladbacher Dante per Kopf nur knapp das Ziel.

Gladbach unter Druck

In der 38. Minute musste Heynckes dann den erst von einer Kapselzerrung und einer Erkältung genesenen Rekordeinkauf Javi Martinez auswechseln. Der 24 Jahre alte Spanier verließ das Feld nach einem Zusammenprall ziemlich benommen. Heynckes brachte dafür den offensiver ausgerichteten Xherdan Shaqiri.

Nach der Pause drängten die Bayern weiter vehement auf den Ausgleich. Doch den verhinderte erst einmal erneut ter Stegen mit einer Klasseparade gegen Schweinsteiger (48.). Zudem strich ein weiterer Kopfball von Dante nur um Zentimeter am Tor vorbei, ehe es dann so weit war: Shaqiri nutzte einen Fehler von Marx eiskalt aus.

Die Partie wurde daraufhin immer einseitiger. Gladbach konnte sich kaum noch befreien. Chancen gab es nun fast im Minutentakt. Aber immer wieder scheiterten die Bayern am glänzend aufgelegten Nationalkeeper ter Stegen - oder ein Gladbacher Abwehrspieler rettete in höchster Not.

Bei den Bayern verdienten sich der kaum zu bremsende Ribery und Dante die besten Noten. Bei Gladbach gefiel neben ter Stegen noch Martin Stranzl am besten.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Dagur Sigurdsson coachte seine Mannschaft zum Sieg
Handball
Füchse gewinnen Hinspiel gegen Nantes
Der FC Valencia lässt im Derby Punkte liegen
Fußball International
Valencia patzt im Derby
Nikolaj Jacobsen konnte mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein
Handball
Rhein-Neckar Löwen müssen wieder zittern
Die DFB-Frauen musste ohne Nadine Angerer auskommen
Sport
DFB-Frauen erobern Wembley
Der Stuttgarter Spieler Adam Hlousek im Zweikampf mit Raul Bobadilla aus Augsburg
Heimschlappe für den VfB
Stuttgart bleibt weiter Schlusslicht
Der Hamburger SV hat Tor Fünf und Sechs erzielt
1. Bundesliga
Joker Rudnevs erlöst HSV im Nordderby
Magnus Carlsen hat seinen Titel verteidigt
Sport
Carlsen gewinnt elfte Partie und bleibt Weltmeister
Svetislav Pesic sah ein gutes Spiel seines Teams
Basketball
Bayern mit deutlichem Sieg in Crailsheim
Neapel fing sich zuhause gleich drei Gegentreffer
Fußball International
Cagliari ärgert Napoli
Juan Cuadrado erzielte den goldenen Treffer des Tages
Fußball International
Florenz siegt bei Hellas
Lewis Hamilton wird auf Händen getragen und schwenkt die britische Flagge
Lewis Hamilton feiert Formel-1-Titel
"Das ist der schönste Tag in meinem Leben"
Hamburgs Rafael van der Vaart zeigt mit den Fingern gen Himmel
Nord-Derby in der Bundesliga
HSV verlässt die Abstiegsplätze
Elf Partien braucht der Norweger Magnus Carlsen, um sich seinen zweiten Weltmeistertitel im Schach zu sichern.
Sieg gegen Anand
Magnus Carlsen bleibt Schachweltmeister
Roger Federer kann es kaum fassen: Sein Schweizer Davis-Cup-Team hat sich im Finale gegen Frankreich durchgesetzt.
Sieg beim David Cup
Roger Federer erfüllt sich einen Traum
Ted Ligety hofft schnellstmöglich wieder auf der Piste zu sein
Sport
Ski-Olympiasieger Ligety nach Handgelenkbruch operiert
Marco Koch soll in Katar eine Medaille holen
Schwimmen
DSV mit 24 Schwimmern zur Kurzbahn-WM in Doha
Lewis Hamilton gewann auch den letzten Grand Prix des Jahres
Formel 1
Hamilton zum zweiten Mal Weltmeister
Terrence Boyd traf gegen die Hamburger gleich doppelt
2. Bundesliga
RB Leipzig hat Aufstiegsplätze wieder im Visier
Dimitrij Nazarov erzielte den einzigen Treffer des Tages per Elfmeter
2. Bundesliga
Karlsruhe mischt im Aufstiegsrennen wieder kräftig mit
Patrick Rakovsky zeigte gegen Ingolstaft eine bärenstarke Partie
2. Bundesliga
Club schlägt Tabellenführer beim Trainerdebüt
Doppelpack für Cristiano Ronaldo
Fußball International
Cristiano Ronaldo schießt "ManU" zum Sieg
Jose Mourinho will England nicht übernehmen
Fußball International
Mourinho sagt England ab
Ernst Middendorp muss gegen
1. Bundesliga
Middendorp muss seinen Hut nehmen
Evertons Spieler feiern den Gruppensieg
Fußball International
Everton durch Gruppensieg in der Zwischenrunde
Fehlt Meister Stuttgart: Torjäger Mario Gomez
1. Bundesliga
Boka und Bastürk ersetzen Beck und Gomez
Bundespräsident Horst Köhler
Fußball
Köhler zeichnet Fußball-Weltmeisterinnen aus
Ausgelaugt: Gilberto von Hertha BSC Berlin
1. Bundesliga
Müder Gilberto bittet Hertha um Auszeit
Goldene Zeiten für Bernd Schuster
Fußball International
Lobeshymnen für Schuster und Real
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Herthas Pantelic ist angeschlagen
1. Bundesliga
Gilberto und Pantelic gegen Nürnberg fraglich
Der brasilianische Ex-Weltmeister Romario
Fußball International
Haarwuchsmittel wird Romario zum Doping-Verhängnis
Roms Doppeltorschütze Taddei (m.) lässt sich feiern
Fußball International
Inter und Rom ziehen davon
Duell zwischen Paul Freier (l.) und Karol Kisel
Fußball International
Friedrich schießt Bayer in die nächste Runde
Middendorp hält Arminia Bielefeld trotz Entlassung die Treue
1. Bundesliga
Middendorp will im Arminia-Fanblock mitfiebern
Die UEFA setzt auf die Zentralvermarktung
Fußball
Zentralvermarktung der UEFA schwächt Bundesliga
Jena erteilt Lorenzon und Jensen die Freigabe
2. Bundesliga
Lorenzon und Jensen können Jena verlassen
Ligapräsident Reinhard Rauball
Fußball
DFL nimmt "50+1"-Regelung unter die Lupe
Lewan Kobiaschwili ist zurück
1. Bundesliga
Schalker Lazarett lichtet sich