Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Auf Schalke wackelt Stevens' Trainerstuhl

Nach dem sehr guten Start in die Saison baut Schalke 04 immer mehr ab. Das Team von Coach Stevens wird in der Tabelle durchgereicht. Damit rückt eine Trennung von Stevens immer näher.

Schalke 04 schlittert in der Fußball-Bundesliga noch tiefer in die Krise, für Trainer Huub Stevens wird die Lage immer prekärer. Zum Hinrundenabschluss verloren die Königsblauen 1:3 (1:2) gegen den SC Freiburg und rutschten nach nur zwei Punkten aus den letzten sechs Spielen aus den Europapokalrängen. Die Breisgauer, die auswärts seit fünf Spielen ungeschlagen sind, überholten die Gelsenkirchener und schoben sich auf den fünften Platz. Den Schalkern und ihrem Coach Stevens, der bereits seit sechs Partien auf seinen 100. Bundesliga-Sieg mit S04 wartet, drohen ungemütliche Weihnachten. Die letzte Chance für ein Erfolgserlebnis in diesem Jahr bietet sich am Dienstag (19.00 Uhr) im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FSV Mainz 05.

Der Champions-League-Achtelfinalist ging durch ein Tor von Jefferson Farfan (20.) in Führung, lud dann allerdings die Gäste durch katastrophale Abwehrfehler zu Toren ein: Zunächst glich Jan Rosenthal völlig unbedrängt aus (26.). Dann nutzte Jonathan Schmid einen Aussetzer von Joel Matip, der über den Ball säbelte, zum Freiburger 2:1 (32.). Rosenthals zweiten Treffer leitete der eingewechselte Christoph Metzelder mit einem Fehlpass ein (61.). In der Schlussphase sah Rosenthal wegen wiederholten Foulspiels ebenso die Gelb-Rote Karte (81.) wie eine Minute später Schalkes Torjäger Klaas-Jan Huntelaar

Die Gelsenkirchener begannen nach den Enttäuschungen der letzten Wochen sehr engagiert und bemühten sich, schnell Druck aufzubauen. Zunächst scheiterte Julian Draxler noch mit zwei Weitschüssen (6. und 19.) an Freiburgs Torhüter Oliver Baumann. Dann wurden die Angriffsbemühungen belohnt: Nach einem Pass von Atsuto Uchida liefen plötzlich Lewis Holtby und Farfan allein auf das Gästetor zu. Holtby legte quer, Farfan traf zur verdienten Führung.

Erst danach suchten die Gäste den Weg nach vorne. Zunächst verfehlte Rosenthal mit einem Kopfball noch das Schalker Gehäuse (25.). Dann traf der 26-Jährige nach einer Flanke von Max Kruse per Direktabnahme zum etwas überraschenden Ausgleich. Danach war bei den Schalkern plötzlich der Faden gerissen, Uchida musste verletzt raus, die Abwehr produzierte Fehler im Minutentakt. Schmid nutzte Matips zum Freiburger 2:1. Sekunden vor der Halbzeit musste schließlich Holtby auf der Linie klären.

"Wir haben gut angefangen und sind verdient in Führung gegangen. Danach haben wir aufgehört, nach vorne zu spielen. Das ist uns schon häufiger in dieser Saison passiert. Wir müssen jetzt sehen, dass wir den Bock umgestoßen bekommen", sagte Sportvorstand Horst Heldt in der Pause.

Doch Schalke geriet in der zweiten Hälfte völlig aus der Bahn. Nach vorne gelang nur noch sehr wenig, bei den Freiburger Kontern liefen die Gelsenkirchener hinterher. Einzig der engagierte Draxler verdiente sich bei den Gastgebern eine gute Note. Stärkste Freiburger waren Rosenthal und Kruse.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Christoph Kramer spielt in der kommenden Saison wieder für Bayer Leverkusen.
Vertrag bis 2019
Christoph Kramer kehrt zu Bayer Leverkusen zurück
Carsten Lichtlein ist der erfahrenste Spieler des deutschen WM-Aufgebots
Handball
Handball: Kraus nicht im WM-Aufgebot
Obwohl am Dienstag kein Fußball gespielt wird, ist die Alte Försterei ausverkauft
2. Bundesliga
Weihnachtssingen bei Union: 27.500 Besucher bei Kerzenschein und 'Stille Nacht, heilige Nacht'
Holger Glandorf hat sich die Achillessehne im rechten Fuß gerissen
Handball
Flensburg holt Glandorf-Ersatz aus Schweden
Christoph Kramer wird den Borussen gegen Villarreal wegen Rückenbeschwerden fehlen
1. Bundesliga
Kramer verlängert in Leverkusen bis 2019
Heung-Min Son wird im Januar mit Südkorea am Asien-Cup teilnehmen
Fußball International
Stielikes Südkoreaner mit vier Bundesliga-Profis zum Asien-Cup
Die Bayern wollen Pierre-Emile Höjbjerg angeblich auf keinen Fall verkaufen
1. Bundesliga
Medien: Höjbjerg-Verkauf kein Thema
Martin Stranzl wird wohl auch in der nächsten Saison für Gladbach auflaufen
1. Bundesliga
Gladbach verlängert mit Stranzl
Die Iserlohn Roosters haben ihren Vertrag mit Jari Pasanen verlängert
Eishockey
DEL: Iserlohn verlängert mit Trainer Pasanen
Mikael Appelgren wird in der nächsten Saison für die Rhein-Neckar Löwen spielen
Handball
Löwen holen Appelgren als Landin-Nachfolger
Theo Zwanziger hofft darauf, dass der Garcia-Bericht bald veröffentlicht wird
Fußball International
Zwanziger hofft auf schnelle Veröffentlichung des Garcia-Berichts
Miroslav Klose erwischte gegen Inter nicht seinen besten Tag
Fußball International
'Alter schreitet voran': Italiens Presse schießt sich auf Klose ein
Uli Hoeneß darf die Zeit über Weihnachten und Silvester bei seiner Familie verbringen
1. Bundesliga
Hoeneß bald Freigänger: 'Eine unglaubliche Erlösung'
Joachim Löw ist von Jerome Boatengs Entwicklung beeindruckt
Nationalelf
Löw: 'Bin begeistert von Boateng'
Kevin Kampl könnte demnächst von Salzburg nach Leipzig wechseln
2. Bundesliga
Leipzig-Sportdirektor Rangnick bestätigt Interesse an Kampl
Fredi Bobic empfindet seine Entlassung als respektlos und stillos
1. Bundesliga
Bobic: 'Entlassung war respektlos und stillos'
Donis Avdijaj steht bei Schalke 04 vor dem Absprung
1. Bundesliga
Avdijaj vor Abgang von Schalke
Für Jürgen Klopp und den BVB verlief die Hinrunde ziemlich bescheiden.
BVB auf dem Abstiegsplatz
So reagiert Klopp auf die Katastrophen-Hinrunde
DFL-Boss Christian Seifert
DFL-Boss Christian Seifert
"Die Liga ist extrem spannend"
Marshawn Lynch (l.) überzeugte gegen Arizona
NFL
Seattle weiter im Beast Mode
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Jürgen Klinsmann trainiert ab Juli 2008 den FC Bayern
Überraschung in München
Jürgen Klinsmann wird neuer Bayern-Coach
Von Werder zu Bayern
Klinsmann holt Nationalspieler
Pokal international
Schuster: Erster Titel futsch
Pleite bei Australian Open
Schnelles Aus für deutsche Hoffnung
Schottlands Ex-Coach McLeish noch ohne Nachfolger
adfsadfw
McGhee als neuer Coach Schottlands im Gespräch
Auf Empfehlung von Buchwald
Magath holt Japan-Star
Sabine Lisicki
Australian Open
Lisicki weiter im Rennen
Die deutschen Handballer siegen klar
Erster Wurf geglückt
Handballer starten erfolgreich in EM
Weltmeisterin Simone Laudehr
Pokal-Viertelfinale
Weltmeisterin Laudehr lost Pokal-Viertelfinale aus