Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Bremen und Nürnberg erkämpfen sich Remis

Es geht um viel: Den Anschluss nach oben und einen gesicherten Platz im tabellarischen Mittelfeld. Dementsprechend heiß geht's auf dem Rasen zwischen Werder und dem "Club" her. Aber am Ende ...

Dreimal Aluminium, aber nur ein Punkt für Werder Bremen: Im abschließenden Hinrundenspiel der Fußball-Bundesliga verpassten die Norddeutschen mit einem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg den Sprung auf Platz zehn und liegen damit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Gegen tapfer kämpfende Franken fehlten den bemühten Hanseaten lange Zeit Glück und Präzision vor dem Tor. Nils Petersen stand bei seinem Ausgleich in der 88. Minute, als er einen Schuss von Kevin de Bruyne abfälschte, im Abseits.

Nürnberg, das sich insbesondere bei Torhüter Raphael Schäfer und Torschütze Timo Gebhart (82.) für den wertvollen Punkt bedanken konnte, vergrößerte den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf acht Zähler.

De Bruyne scheiterte bei zwei Großchancen für die Hausherren, beide Male landete der Ball am Pfosten (8., 61.). Zudem traf Torjäger Petersen in der 59. Minute nur die Latte. Nürnbergs beste Chancen vor dem Führungstreffer vergaben Markus Feulner (53.) und Sebastian Polter (72.).

Aggressiv, zweikampfstark, torgefährlich: Werder übernahm von Beginn vor 338.553 Zuschauern an die Initiative und sorgte immer wieder über die linke Seite für Gefahr. Bereits in der achten Minute hatte der agile de Bruyne die Führung auf dem Fuß. Seinen Linksschuss lenkte Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer mit größter Mühe an den Pfosten.

Werders Trainer Schaaf hatte trotz der 1:4-Pleite bei Eintracht Frankfurt in der Vorwoche auf personelle Wechsel verzichtet. Mannschaftskapitän Clemens Fritz musste zunächst erneut auf der Bank Platz nehmen und konnte erkennen, dass sich seine Mannschaftskameraden zunächst im ersten Durchgang klar verbessert zeigten. Insbesondere de Bruyne und Eljero Elia wirbelten die Club-Defensive immer wieder durcheinander, es fehlte lediglich der letzten Pass. Oder wie bei Marko Arnautovic in der 36. Minute die Entschlossenheit. Der Österreicher trat freistehend am Ball vorbei, de Bruyne hatte geflankt. Kurz vor der Pause holte sich Arnautovic dann seine fünfte Gelbe Karte ab. Er fehlt zum Auftakt der Rückrunde gegen Meister Borussia Dortmund.

Nürnberg konzentrierte sich im ersten Durchgang gezwungenermaßen auf die Defensivarbeit. Jegliche Bemühungen, das Werder-Tor in Gefahr zu bringen, scheiterten in der ersten halben Stunde schon im Mittelfeld am fehlerhaften Passspiel. Auch der nötige Biss und das Selbstvertrauen war den Franken zunächst nicht anzumerken. Dabei hatte der Club die beiden vorigen Duelle in Bremen für sich entschieden.

Doch erst in der 37. Spielminute sorgte Javier Pinola für ein ernstzunehmendes Lebenszeichen, als er aus der Ferne abzog. Sebastian Mielitz im Werder-Tor reagierte bei dem abgefälschten Schuss aber aufmerksam.

Es verwunderte daher kaum, dass Nürnbergs Trainer Dieter Hecking etwas verändern wollte. Für den schwachen Japaner Hiroshi Kiyotake brachte der 48-Jährige den Slowaken Robert Mak. Und schon trat der FCN etwas zielstrebiger auf. Erst prüfte Mak Mielitz aus spitzem Winkel, dann initierte er einen Angriff über Pinola, der genau auf Feulner flankte. Die erste Großchance der Gäste konnte Werders Torhüter mit Mühe bereinigen (53.). In der hektischen Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Bernie Ecclestone muss mit einer Haftsstrafe rechnen
Formel 1
Ecclestone-Prozess hat begonnen
Michael Phelps im Trainingsbecken
Schwimmen
Nach 628 Tagen: Phelps vor Comeback
Michael Pineda (M.) wurde bei einer Manipulation erwischt
MLB
Ball manipuliert: Yankees-Pitcher Pineda droht Sperre
Das Pokalfinale musste aufgrund der Ausschreitungen mehrfach unterbrochen werden
Fußball International
Konsequenzen nach Ausschreitungen in der Niederlande
Formel-1-Chef Bernie Ecclestone kommt in München zum Landgericht München I vorgefahren.
Formel 1-Boss Bernie Ecclestone
Ein Milliardär in München vor Gericht
Russell Wilson (r.) mit der Super-Bowl-Trophäe
NFL
NFL-Spielplan veröffentlicht: Seattle eröffnet gegen Green Bay
LeBron James (r.) und die Heat setzten sich auch im zweiten Spiel durch
NBA
Meister Miami weiter makellos
Dirk Nowitzki und die Mavs stellen sich den Spurs in den Weg
NBA
Nowitzki gelingt mit Dallas der Ausgleich
Bernie Ecclestone lenkt seit Ende der 70er-Jahre die Geschicke der Formel 1.
Bernie Ecclestone
Leise, bescheiden und unnachgiebig
Bestechung oder Erpressung? Gerhard Gribkowsky und Bernie Ecclestone haben zwei unterschiedliche Versionen, warum das Geld floss.
Ecclestone gegen Gribkowsky
Erpressung oder Bestechung?
Ein Bayern-Spieler am Ball. Das war das gängige Bild im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid. Nur sprang dabei nichts Zählbares heraus.
Niederlage gegen Real Madrid
Bayerns belangloser Ballbesitz
Jerome Valcke ist zufrieden mit den Fortschritten beim Bau der WM-Arena in Cuiaba
Fußball-WM in Brasilien
Valcke: WM-Stadion in Cuiaba wird rechtzeitig fertig
Vassilis Spanoulis und Olympiakos gelang der Ausgleich in der Serie
Basketball
Piräus erzwingt Entscheidungsspiel
David Alaba und die Bayern unterlagen im Hinspiel bei Madrid mit 0:1
Champions League
FC Bayern München muss um Triple-Verteidigung zittern
In der Schlussoffensive vergab der eingewechselte Mario Götze beste Chancen.
Halbfinale der Champions League
Real kontert Bayern eiskalt aus
Dresden und Vilsbiburg machen die deutsche Volleyballmeisterschaft unter sich aus
Mehr Sport
Dresden und Vilsbiburg ziehen ins Finale ein
Oliver Baumann ist ins Blickfeld von Hoffenheim geraten
Freiburg-Torwart
Baumann wechselt offenbar zu Hoffenheim
Andrea Petkovic musste sich gegen Flavia Pannetta geschlagen geben
Tennis
Stuttgart: Petkovic verpasst Achtelfinale
Nur um in der Liga zu bleiben, hätten die Bayern Manuel Neuer nicht nötig gehabt.
Unglaubliche Statistik
Bayern wäre auch ohne Torwart NICHT abgestiegen!
Jose Mourinho muss wegen seinen Äußerungen mit einer Strafe rechnen
Fußball International
Mourinho droht weitere Strafe durch die FA
Wegen fehlender Umkleidekabinen mussten sich viele Models beim Formel-1-Rennen in Shanghai im Freien an der Strecke umziehen.
Pleiten-Grand-Prix in China
Zwischen Outdoor-Striptease und Flaggenpanne
Dieses Foto postete der Baseballer Delino DeShields Jr aus dem Krankenhaus. Der 21-Jährige bekam einen Baseball mit 145 kmh voll ins Gesicht.
Das geschwollenste Gesicht aller Zeiten
Was ein Baseball anrichten kann
Wegen der Zeitverschiebung beginnen viele WM-Spiele erst um 22.00 oder 24. 00 Uhr. Die deutschen Vorrundenspiele beginnen um 18.00 Uhr, 21.00 Uhr und nochmals um 18.000 Uhr.
Forderung von Gewerkschaften
Später zur Arbeit während der WM?
Ronaldo jubelt. Mal wieder. N24 hat sich überlegt, wie man ihn bremsen kann.
5 Rezepte gegen die Tormaschine
So einfach stoppt man Cristiano Ronaldo
Ciro Immobile feiert ausgiebig einen Treffer. Der Spieler vom FC Turin könnte der Nachfolger von Robert Lewandowski werden.
Dortmund an Top-Torjäger Immobile dran
Dieser Mann könnte auf Lewandowski folgen
Jürgen Klopp ist in Europa heiß begehrt.
Moyes vor Entlassung bei ManUnited
Kommt jetzt Jürgen Klopp?
Gertjan Verbeek steht vor dem Aus beim Club.
Gertjan Verbeek gefeuert
Prinzen und Mintal sollen den 1. FC Nürnberg retten
David Moyes ist nicht mehr länger Trainer bei Manchester United.
Nach Katastrophen-Saison
Manchester United hat genug von David Moyes
Töre spielte in der Saison 2011/2012 für Hamburg
Im Nachtclub in Istanbul
Ex-HSV-Profi Töre angeschossen
Riesenjubel: Köln ist wieder erstklassig.
Köln ist wieder erstklassig
"Do, wo mer hinjehüre"
Cristiano Ronaldo
Trotz Verletzung
Ronaldo spielt gegen die Bayern
Im Viertelfinale der letztjährigen Champions League schaltete Bayern München Juventus Turin aus. Die "Alte Dame" bekam am Ende trotzdem mehr von der UEFA überwiesen.
UEFA-Gelder ungerecht verteilt
Wieso bekommt Juve mehr als Bayern?
Pep Guardiola und Bayern München erwartet ein "Fußballfest" gegen Real Madrid.
Bayern trifft auf Real Madrid
Der schwierige Weg zum Titel-Hattrick
Überragender Martin Harnik: Der Stuttgarter machte zwei Tore gegen Schalke.
Stuttgart siegt gegen Schalke
VfB verschafft sich Luft im Abstiegskampf
"Mercedes bleibt uneinholbar, aber Alonso lässt Ferrari hoffen. Der Spanier holt das Beste aus sich heraus."
Internationale Pressestimmen zum China-GP
"Die Wiederauferstehung des Fernando Alonso"
Blake Griffin legte einen unrühmlichen Abgang hin.
NBA erlebt "Watergate"-Skandal
Blake Griffin kippt Becher über Fan aus
Leverkusen soll Interesse an Roger Schmidt haben
Leverkusen, Frankfurt, Salzburg
Poker um Schmidt in Endphase
In der Schlussoffensive vergab der eingewechselte Mario Götze beste Chancen.
Halbfinale der Champions League
Real kontert Bayern eiskalt aus
Coach Diego Simeone hat mit Atletico Madrid keines seiner bisherigen zehn Partien in der Königsklasse verloren.
Halbfinale der Champions League
Atlético will den Stammgast brechen
Formel-1-Chef Bernie Ecclestone kommt in München zum Landgericht München I vorgefahren.
Formel 1-Boss Bernie Ecclestone
Ein Milliardär in München vor Gericht