Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Bremen und Nürnberg erkämpfen sich Remis

Es geht um viel: Den Anschluss nach oben und einen gesicherten Platz im tabellarischen Mittelfeld. Dementsprechend heiß geht's auf dem Rasen zwischen Werder und dem "Club" her. Aber am Ende ...

Dreimal Aluminium, aber nur ein Punkt für Werder Bremen: Im abschließenden Hinrundenspiel der Fußball-Bundesliga verpassten die Norddeutschen mit einem 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg den Sprung auf Platz zehn und liegen damit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Gegen tapfer kämpfende Franken fehlten den bemühten Hanseaten lange Zeit Glück und Präzision vor dem Tor. Nils Petersen stand bei seinem Ausgleich in der 88. Minute, als er einen Schuss von Kevin de Bruyne abfälschte, im Abseits.

Nürnberg, das sich insbesondere bei Torhüter Raphael Schäfer und Torschütze Timo Gebhart (82.) für den wertvollen Punkt bedanken konnte, vergrößerte den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf acht Zähler.

De Bruyne scheiterte bei zwei Großchancen für die Hausherren, beide Male landete der Ball am Pfosten (8., 61.). Zudem traf Torjäger Petersen in der 59. Minute nur die Latte. Nürnbergs beste Chancen vor dem Führungstreffer vergaben Markus Feulner (53.) und Sebastian Polter (72.).

Aggressiv, zweikampfstark, torgefährlich: Werder übernahm von Beginn vor 338.553 Zuschauern an die Initiative und sorgte immer wieder über die linke Seite für Gefahr. Bereits in der achten Minute hatte der agile de Bruyne die Führung auf dem Fuß. Seinen Linksschuss lenkte Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer mit größter Mühe an den Pfosten.

Werders Trainer Schaaf hatte trotz der 1:4-Pleite bei Eintracht Frankfurt in der Vorwoche auf personelle Wechsel verzichtet. Mannschaftskapitän Clemens Fritz musste zunächst erneut auf der Bank Platz nehmen und konnte erkennen, dass sich seine Mannschaftskameraden zunächst im ersten Durchgang klar verbessert zeigten. Insbesondere de Bruyne und Eljero Elia wirbelten die Club-Defensive immer wieder durcheinander, es fehlte lediglich der letzten Pass. Oder wie bei Marko Arnautovic in der 36. Minute die Entschlossenheit. Der Österreicher trat freistehend am Ball vorbei, de Bruyne hatte geflankt. Kurz vor der Pause holte sich Arnautovic dann seine fünfte Gelbe Karte ab. Er fehlt zum Auftakt der Rückrunde gegen Meister Borussia Dortmund.

Nürnberg konzentrierte sich im ersten Durchgang gezwungenermaßen auf die Defensivarbeit. Jegliche Bemühungen, das Werder-Tor in Gefahr zu bringen, scheiterten in der ersten halben Stunde schon im Mittelfeld am fehlerhaften Passspiel. Auch der nötige Biss und das Selbstvertrauen war den Franken zunächst nicht anzumerken. Dabei hatte der Club die beiden vorigen Duelle in Bremen für sich entschieden.

Doch erst in der 37. Spielminute sorgte Javier Pinola für ein ernstzunehmendes Lebenszeichen, als er aus der Ferne abzog. Sebastian Mielitz im Werder-Tor reagierte bei dem abgefälschten Schuss aber aufmerksam.

Es verwunderte daher kaum, dass Nürnbergs Trainer Dieter Hecking etwas verändern wollte. Für den schwachen Japaner Hiroshi Kiyotake brachte der 48-Jährige den Slowaken Robert Mak. Und schon trat der FCN etwas zielstrebiger auf. Erst prüfte Mak Mielitz aus spitzem Winkel, dann initierte er einen Angriff über Pinola, der genau auf Feulner flankte. Die erste Großchance der Gäste konnte Werders Torhüter mit Mühe bereinigen (53.). In der hektischen Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Benjamin Becker steht im Achtelfinale von Basel nach einem Sieg gegen einen Qualifikanten
Tennis
Becker zieht in Basel ins Achtelfinale ein
Angeführt von einem gut aufgelegten Arjen Robben kam der FC Bayern zu einem fulminanten Auswärtserfolg in Rom
Champions League
Bayern vor Achtelfinaleinzug nach Kantersieg in Rom
Eric Maxim Choup-Moting (M.) traf kurz vor Schluss zum Sieg der Schalker über Sporting
Champions League
Schalke siegt mit Last-Minute-Treffer gegen Sporting
Angeführt von einem gut aufgelegten Arjen Robben kam der FC Bayern zu einem fulminanten Auswärtserfolg in Rom
Champions League
Bayern vor Achtelfinaleinzug nach Kantersieg in Rom
Chelsea-Spieler Didier Drogba weiß immer noch, wo das Tor steht.
Tore en masse in der Königsklasse
Chelsea, Bayern und Donezk mit insgesamt 20 Toren
Rudelbildung mit Trainer: Die Schalke-Spieler bejubeln mit Roberto di Matteo den Treffer zum 1:1 gegen Sporting Lissabon.
Champions League
Schalke feiert Sieg in letzter Minute
Die Hamburg Freezers feierten einen deutlichen Erfolg gegen die Augsburger Panther
Eishockey
Freezers feiern nächsten Sieg
Die Bayern-Spieler fanden sich gegen den AS Rom erstaunlich oft zum Jubeln zusammen.
Bayern München feiert Rekord-Auswärtssieg
Wie einst in Belo Horizonte
Der THW Kiel hatte keine Mühe im Pokal gegen den TBV Lemgo
Handball
Pokal: Kiel und Gummersbach ziehen souverän in 3. Runde ein
Trotz starker Leistung von Rickey Paulding unterlagen die EWE Baskets in Tschechien
Basketball
Basketball: Oldenburg im Eurocup weiter ohne Sieg
In deutschen Fußballstadien soll Sexismus nach wie vor ein Problem sein
Fußball
Initiative gegen Homophobie beklagt Sexismus unter Fußballfans
Jürgen Klopp (l.) und Ilkay Gündogan stellten sich in Istanbul den Journalisten.
BVB und Leverkusen in der Champions League
"Wir müssen uns zusammenraufen"
Christian Reif beendet fünf Monate nach seinem besten Sprung überhaupt seine Karriere
Leichtathletik
Ex-Weitsprung-Europameister Reif tritt zurück
Ein Ringrichter wurde bei der Junioren-EM in Zagreb tätlich von einem Boxer angegriffen
Boxen
Junioren-EM: Boxer nach Angriff auf Ringrichter lebenslang gesperrt
Bebras Natcho (2.v.l.) gelang der späte Ausgleich für ZSKA gegen Chelsea
Champions League
Torlawine in der Königsklasse
Philipp Kohlschreiber musste in Valencia schon in Runde 1 die Segel streichen
Tennis
Kohlschreiber in Valencia ausgeschieden
Bebras Natcho (2.v.l.) gelang der späte Ausgleich für ZSKA gegen Chelsea
Fußball International
Hiddink bleibt Bondscoach bei Oranje
Caroline Wozniacki feiert einen Sieg über Maria Sharapova in Singapur
Tennis
Singapur: Wozniacki ringt Sharapova nieder
ZSKA-Spieler Ahmed Musa und Fernando kämpfen um den Ball. Die Russen egalisierten den Rückstand.
Champions League
Manchester City vergibt 2:0-Führung
Martin Lanig war einer der Doppeltorschützen für Frankfurt beim Test in Rüsselsheim
1. Bundesliga
Frankfurt schießt sich Frust von der Seele
Doppelpack für Cristiano Ronaldo
Fußball International
Cristiano Ronaldo schießt "ManU" zum Sieg
Jose Mourinho will England nicht übernehmen
Fußball International
Mourinho sagt England ab
Ernst Middendorp muss gegen
1. Bundesliga
Middendorp muss seinen Hut nehmen
Evertons Spieler feiern den Gruppensieg
Fußball International
Everton durch Gruppensieg in der Zwischenrunde
Fehlt Meister Stuttgart: Torjäger Mario Gomez
1. Bundesliga
Boka und Bastürk ersetzen Beck und Gomez
Bundespräsident Horst Köhler
Fußball
Köhler zeichnet Fußball-Weltmeisterinnen aus
Ausgelaugt: Gilberto von Hertha BSC Berlin
1. Bundesliga
Müder Gilberto bittet Hertha um Auszeit
Goldene Zeiten für Bernd Schuster
Fußball International
Lobeshymnen für Schuster und Real
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Herthas Pantelic ist angeschlagen
1. Bundesliga
Gilberto und Pantelic gegen Nürnberg fraglich
Der brasilianische Ex-Weltmeister Romario
Fußball International
Haarwuchsmittel wird Romario zum Doping-Verhängnis
Roms Doppeltorschütze Taddei (m.) lässt sich feiern
Fußball International
Inter und Rom ziehen davon
Duell zwischen Paul Freier (l.) und Karol Kisel
Fußball International
Friedrich schießt Bayer in die nächste Runde
Middendorp hält Arminia Bielefeld trotz Entlassung die Treue
1. Bundesliga
Middendorp will im Arminia-Fanblock mitfiebern
Die UEFA setzt auf die Zentralvermarktung
Fußball
Zentralvermarktung der UEFA schwächt Bundesliga
Jena erteilt Lorenzon und Jensen die Freigabe
2. Bundesliga
Lorenzon und Jensen können Jena verlassen
Ligapräsident Reinhard Rauball
Fußball
DFL nimmt "50+1"-Regelung unter die Lupe
Lewan Kobiaschwili ist zurück
1. Bundesliga
Schalker Lazarett lichtet sich