Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Vertragspoker VfL will Schuster zum Erfolg verpflichten

Der VfL Wolfsburg will Trainer Bernd Schuster verpflichten - aber nur unter bestimmten Bedingungen. Der Vertrag soll an das Erreichen eines europäischen Wettbewerbs gekoppelt sein.

Auf den designierten Trainer Bernd Schuster wartet beim VfL Wolfsburg eine schwere Aufgabe. Der frühere Fußball-Nationalspieler soll nach Informationen der "Bild-Zeitung" zunächst einen Vertrag bis 2014 erhalten. Der Kontrakt würde sich automatisch um ein Jahr verlängern, wenn sich der Bundesligaclub in der nächsten Saison für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert. Ein Vereinssprecher wollte die Europa-Klausel nicht kommentieren.

Die Wolfsburger möchten den Nachfolger von Interimscoach Lorenz-Günther Köstner in den nächsten Tagen vorstellen. Einen genauen Termin gab es zunächst aber nicht. VfL-Manager Klaus Allofs hatte Schuster als Kandidaten bestätigt und hinzugefügt. "Aber es müssen alle Rahmenbedingungen stimmen." Dafür sei nicht nur der sportliche Erfolg wichtig. "Wir müssen aber auch Kontinuität, Struktur und Ruhe in den Verein bekommen", betonte Allofs.

Im Umfeld des Vereins hat die Personalie Schuster aber eher für Unruhe gesorgt. Zahlreiche VfL-Fans sind gegen die geplante Verpflichtung des früheren Meistertrainers von Real Madrid, der an diesem Samstag seinen 53. Geburtstag feiert. Die Anhänger machen ihren Unmut und ihr Unverständnis für die Entscheidung von Allofs in Internet-Foren publik.

Auch die örtlichen Medien kommunizierten ihre Vorbehalte gegen Schuster in ungewöhnlicher Form. Zeitungs-Kommentare mit der Überschrift "Bitte nicht" klingen nicht nach einem "Herzlich Willkommen" für den gebürtigen Augsburger, der bereits 2005 und 2010 Gespräche mit dem VfL führte und seit März 2011 ohne Job ist.

Schuster, der bisher noch keinen Bundesligaclub trainiert hat, gilt als Freund von Aufsichtsratschef Francisco Javier Garcia Sanz. Der bevorzugt bei seinen Personalentscheidungen gerne große Namen. Schuster war in seiner aktiven Zeit ein Weltklassespieler. Von daher würde er gut in eine Reihe mit Stefan Effenberg, Dieter Hoeneß, Felix Magath oder Klaus Allofs passen, die alle in Wolfsburg tätig waren oder es noch sind.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Jürgen Klopp kehrt Dortmund den Rücken - Rückkehr jedoch nicht ausgeschlossen.
"Sehr positiver Gedanke"
Kehrt Jürgen Klopp nach Dortmund zurück?
Gegen VfR Aalen hat Eintracht Braunschweig gepatzt und damit wohl seine Aufstiegschancen endgültig zunichte gemacht.
2. Bundesliga
Dämpfer für Braunschweig, glücklicher Sieg für 1860
Tomas Berdych steht im Finale von Monte Carlo
Tennis
Berdych nach Sieg über Monflis im FinaleMonfils
Kinder spielen auf einem Fußballplatz in Jakarta
Fußball International
Machtkampf in Indonesien eskaliert
Xherdan Shaqiri fordert weitere Neuzugänge für Inter
Fußball International
Shaqiri wartet auf 'Ankunft anderer wichtiger Spieler'
Dietmar Hamann rat den Bayern zu einer Sterling-Verpflichtung
1. Bundesliga
Hamann über mögliche Bayern-Transfers
Christoph Stephan beendet im Alter von 29 Jahren seine Karriere
Sport
Stephan beendet Karriere
Tim Wiese hat Mitleid mit dem HSV
1. Bundesliga
Wiese: 'HSV tut mir ein bisschen leid'
Ob er alles nur noch verschwommen sieht? Nico Rosberg plagt sich mit einer Augenentzündung umher
Formel 1
Rosberg plagt Augenentzündung
VfB Stuttgart
Feueralarm im Mannschaftshotel
Marco Verratti (l.) ist besonders von Lionel Messi angetan
Fußball International
Verratti: Messi größere Augenweide als CR7 oder Hazard
Klaas-Jan Huntelaar steht am Sonntag gegen Wolfsburg in der Startelf
1. Bundesliga
Di Matteo vertraut weiterhin auf Huntelaar
Vedad Ibisevic könnte nächste Saison schon für Leipzig auflaufen
2. Bundesliga
Was läuft zwischen Leipzig und Ibisevic?
Roger Federer lässt den Olympia-Start im Mixed offen
Tennis
Federer lässt Start im Mixed offen
Nicht mal mehr im Hintergrund, sondern gar nicht mehr dabei: Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (r.) ist nicht mehr Teamarzt des FC Bayern. Ab sofort sind andere Mediziner Ansprechpartner für Trainer Pep Guardiola (l.) und Bastian Schweinsteiger.
Meinung
Das Krisenmanagement der Bayern ist eine Farce
Alexa Scimeca und Chris Knierim holten mit den USA die Goldmedaille
Sport
US-Team gewinnt World Team Trophy
Lucien Favre wird nicht nach Dortmund wechseln
1. Bundesliga
Favre schließt Wechsel nach Dortmund aus
Die Adler Mannheim glichen in der Playoff-Serie zum 2:2 aus
Eishockey
Mannheimer Comeback-Könige stellen alles auf Null
Maximilian Kieffer fällt aus den Top 20
Golf
Kieffer fällt aus den Top 20
Maurizio Arrivabene (l.) und Kimi Räikkönen
Ferrari-Boss
Räikkönens Zukunft hängt von Leistung ab
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Jürgen Klinsmann trainiert ab Juli 2008 den FC Bayern
Überraschung in München
Jürgen Klinsmann wird neuer Bayern-Coach
Von Werder zu Bayern
Klinsmann holt Nationalspieler
Pokal international
Schuster: Erster Titel futsch
Pleite bei Australian Open
Schnelles Aus für deutsche Hoffnung
Schottlands Ex-Coach McLeish noch ohne Nachfolger
adfsadfw
McGhee als neuer Coach Schottlands im Gespräch
Auf Empfehlung von Buchwald
Magath holt Japan-Star
Sabine Lisicki
Australian Open
Lisicki weiter im Rennen
Die deutschen Handballer siegen klar
Erster Wurf geglückt
Handballer starten erfolgreich in EM
Weltmeisterin Simone Laudehr
Pokal-Viertelfinale
Weltmeisterin Laudehr lost Pokal-Viertelfinale aus