Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Hängepartie beendet Huntelaar bleibt Schalker

Weihnachtsgeschenke für Schalke-Fans werden in diesem Jahr schon früher verteilt: Klaas-Jan Huntelaar zeigt Herz und verlängert seinen Vertrag bei den Knappen. Eine Zitterpartie geht damit zu Ende.

Der "Hunter" geht auch weiterhin für den FC Schalke 04 auf Torejagd. Klaas-Jan Huntelaar hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim FC Schalke 04 nach langer Bedenkzeit um zwei weitere Spielzeiten bis zum 30. Juni 2015 verlängert. Dies teilte der Revierclub am Sonntag mit. Damit hat der Club einen wichtigen Teil der Personalplanungen abgeschlossen und kann weiterhin auf den besten Torjäger der vergangenen Saison setzen.

"Ich habe mich immer auf Schalke wohlgefühlt, beim Verein und seinen Fans. Ich möchte nun auch ein positives Zeichen setzen, denn ich glaube an unser Team und daran, dass wir in der Rückrunde in der Bundesliga noch viel erreichen können", begründete der 29 Jahre alte Niederländer seine Entscheidung. Huntelaar wechselte im Sommer 2010 vom AC Mailand zum FC Schalke, wurde mit dem Club 2011 DFB-Pokalsieger und war in der abgelaufenen Saison mit 29 Treffern bester Bundesliga-Torschütze. Insgesamt erzielte der Nationalspieler 48 Pflichtspieltore für die Schalker 2011/12.

"Das beste Gefühl"

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt bestätigte schon vor einigen Tagen, dass die Tendenz zur Vertragsverlängerung positiv sei. Eigentlich sei die entscheidende Phase der Gespräche erst für den nächsten Monat geplant gewesen. "Umso mehr freut es mich, dass Klaas-Jan nun auf uns zugekommen ist, um ein klares Signal an den gesamten Verein für die zweite Hälfte der Saison zu setzen", sagte Heldt, der seit Monaten mit Huntelaar im Gespräch war. Der im niederländischen Voor-Drempt geborene Torjäger, dem in der Bundesliga-Hinrunde erst fünf Treffer gelangen, hat sich für seine Entscheidung Zeit gelassen. "Ich habe lange und gründlich nachgedacht und bin sehr dankbar dafür, dass die Verantwortlichen mir die Zeit gegeben haben. Aber nun habe ich den Entschluss gefasst, bei dem ich das beste Gefühl habe", sagte Huntelaar.

Vor seiner Schalker Zeit war der Niederländer bei einigen renommierten Clubs unter Vertrag, konnte sich aber nicht überall durchsetzen. Nach zweieinhalb Jahren bei Ajax Amsterdam, wo er in 136 Spielen 105 Tore erzielte, wechselte er zu Real Madrid (20 Einsätze/8 Tore) und dann zum AC Mailand (30/7). In seinen 59 Länderspielen gelangen ihm 34 Treffer.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Mario Gomez vor Comeback beim AC Florenz
AC Florenz
Stürmer Mario Gomez vor Comeback
Lucien Favre hat großen Respekt vor Hoffenheim
Favre hat großen Respekt vor Hoffenheim
"Sie sind brandgefährlich"
Marco Reus hält nichts von Transfer-Spekulationen
Marco Reus spricht über seine Zukunft
"Es wird viel spekuliert"
Marcel Risse fehlt dem 1. FC Köln mehrere Wochen
1. Bundesliga
Kölner Risse erleidet Muskelfaserriss
Die Formel 1 testet neue Methoden zur Verbesserung der Sicherheit
Formel 1
Nach Bianchi-Unfall: Formel 1 testet 'virtuelles Safety-Car'
Lewis Hamilton war wieder einmal der Schnellste
Formel 1
Hamilton gewinnt erstes Kräftemessen gegen Rosberg
Thomas Berdych kämpft in London um den Titel
Tennis
Berdych erreicht ATP-Finale in London
Patrick Hager wird den Meister zum Saisonende verlassen
Eishockey
Nationalspieler Hager verlässt im Sommer Meister Ingolstadt
Löwen-Trainer Nicolaj Jacobsen hofft, im Sommer einen reiferen Tim Suton zurückzubekommen
Handball
Suton wechselt von den Löwen zu Lemgo
Das Duell des 10. Spieltags: Bayern gegen Dortmund
1. Bundesliga
Vorschau zum 10. Spieltag: Im Schatten des Gigantenduells
Stephen Keshi ist wieder Nationaltrainer von Nigeria
Fußball International
Nigeria ernennt Keshi wieder zum Nationaltrainer
Sebastian Vettel soll nach der Saison zu Ferrari wechseln
Formel 1
Andretti: Vettel sollte Ferrari wie Schumacher umkrempeln
Monique Angermüller beendet verletzungsbedingt ihre Karriere
Sport
Eisschnellläuferin Angermüller beendet Karriere
Wesley Sneijder und Galatasaray wollen wieder zurück in die Erfolgsspur
Fußball International
Reifeprüfung im Derby - Prandelli unter Zugzwang
Russell Westbrook brach sich die Hand und fällt für mehrere Wochen aus
NBA
Oklahomas Westbrook bricht die Hand
Karl-Heinz Rummenigge warnt vor dem Dortmund-Spiel
Rummenigge
"Werden BVB ernst nehmen"
Ernie Ecclestone will weitere Pleiten in der Formel 1 verhindern
Formel 1
Teamsterben heizt Diskussion um Kostenreduktion an
Andrea Petkovic gewann glatt gegen Dominica Cibulkova
WTA Tournament of Champions
Andrea Petković zieht in Sofia ins Halbfinale ein
Marco Reus meldete sich auf die Spekulationen um seine Person zu Wort
Wechsel zum FC Bayern München?
Marco Reus meldet sich zu Wort
Bayern gegen Dortmund in 208 Ländern im TV
FC Bayern München gegen Borussia Dortmund
Spitzenspiel in 208 Ländern im TV
Doppelpack für Cristiano Ronaldo
Fußball International
Cristiano Ronaldo schießt "ManU" zum Sieg
Jose Mourinho will England nicht übernehmen
Fußball International
Mourinho sagt England ab
Ernst Middendorp muss gegen
1. Bundesliga
Middendorp muss seinen Hut nehmen
Evertons Spieler feiern den Gruppensieg
Fußball International
Everton durch Gruppensieg in der Zwischenrunde
Fehlt Meister Stuttgart: Torjäger Mario Gomez
1. Bundesliga
Boka und Bastürk ersetzen Beck und Gomez
Bundespräsident Horst Köhler
Fußball
Köhler zeichnet Fußball-Weltmeisterinnen aus
Ausgelaugt: Gilberto von Hertha BSC Berlin
1. Bundesliga
Müder Gilberto bittet Hertha um Auszeit
Goldene Zeiten für Bernd Schuster
Fußball International
Lobeshymnen für Schuster und Real
Bobpilot Spies macht den Trainerschein
Bobsport
Spies schlägt Trainerlaufbahn ein
Herthas Pantelic ist angeschlagen
1. Bundesliga
Gilberto und Pantelic gegen Nürnberg fraglich
Der brasilianische Ex-Weltmeister Romario
Fußball International
Haarwuchsmittel wird Romario zum Doping-Verhängnis
Roms Doppeltorschütze Taddei (m.) lässt sich feiern
Fußball International
Inter und Rom ziehen davon
Duell zwischen Paul Freier (l.) und Karol Kisel
Fußball International
Friedrich schießt Bayer in die nächste Runde
Middendorp hält Arminia Bielefeld trotz Entlassung die Treue
1. Bundesliga
Middendorp will im Arminia-Fanblock mitfiebern
Die UEFA setzt auf die Zentralvermarktung
Fußball
Zentralvermarktung der UEFA schwächt Bundesliga
Jena erteilt Lorenzon und Jensen die Freigabe
2. Bundesliga
Lorenzon und Jensen können Jena verlassen
Ligapräsident Reinhard Rauball
Fußball
DFL nimmt "50+1"-Regelung unter die Lupe
Lewan Kobiaschwili ist zurück
1. Bundesliga
Schalker Lazarett lichtet sich