Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Fußball: 1. Bundesliga Bremen schlägt Hannover - Petersen trifft doppelt

Es war der Abend des Nils Petersen: Im 50. Bundesliga-Nordderby schoss der Werder-Stürmer beide Tore gegen Hannover 96. Bremen dominierte das Spiel - und feiert den ersten Sieg im Jahr 2013.

Nils Petersen hat Werder Bremen vor einem totalen Fehlstart in der Rückrunde bewahrt. Der Stürmer erzielte beide Treffer zum 2:0 (0:0) im 50. Bundesliga-Nordderby gegen Hannover 96 und bescherte den Hanseaten damit den ersten Sieg im Jahr 2013. Mit 25 Punkten hat die Elf von Trainer Thomas Schaaf den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wieder hergestellt. Einen Zähler mehr auf der Habenseite haben noch die Hannoveraner, die seit dem 22. März 2003 auf einen Sieg an der Weser warten und in der Form ihre Europacup-Ambitionen nicht untermauern konnten.

Denn der Bremer Sieg war hochverdient, auch wenn die beiden Tore durch Petersen (85. und 88. Minute) sehr spät fielen. Für den früheren Torschützenkönig der 2. Fußball-Bundesliga waren es die Saisontreffer Nummer acht und neun.

Und die Hannoveraner?

"Der Sieg ist absolut verdient. Die Mannschaft hat sehr konzentriert agiert und viele Dinge besser gemacht als in den ersten beiden Spielen. Es wäre furchtbar gewesen, wenn wir die Torchancen nicht genutzt hätten", sagte ein erleichterter Schaaf. 96-Mittelfeldspieler Jan Schlaudraff war dagegen enttäuscht: "Wir hatten in der zweiten Halbzeit kaum mehr etwas entgegenzusetzen und nur noch hinten drin gestanden."

Vor 41.600 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion war Werder nach zuletzt zwei Niederlagen und 2:8 Gegentoren sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Im Mittelfeld übernahm Aaron Hunt nach überstandener Oberschenkelverletzung wieder das Kommando und rückte genauso in die erste Elf wie Eljero Elia. Mit frühem Pressing setzte die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf die Hannoveraner früh unter Druck und erspielte sich bei Dauerregen ein deutliches Übergewicht und Chancenplus. Nach 20 Minuten standen bei den Bremern bereits zehn Torschüsse zu Buche.

Der verschwenderische Umgang mit den Tormöglichkeiten war bei den Grün-Weißen jedoch das große Manko. So setzte Assani Lukimya bereits in der zweiten Minute einen Kopfball an die Latte. Danach scheiterte Mehmet Ekici mit einem abgefälschten Schuss (8.) und Zlatko Junuzovic mit einem Schlenzer (10.). Anschließend war es Sokratis, der per Kopf für Gefahr sorgte (10.). Doch der starke 96-Keeper Ron-Robert Zieler war in dieser Szene ebenso zur Stelle wie Mitte der ersten Halbzeit bei einem Schuss von Nils Petersen aus halbrechter Position (22.). Kurz vor der Pause verzog Hunt in aussichtsreicher Position (45.+1).

Und die Hannoveraner? Mit vielen Ballverlusten machten sich die Niedersachsen, denen neun Leistungsträger wegen Verletzungen oder Sperren fehlten, selbst das Leben schwer. Die beste Chance resultierte dabei aus einem schlimmen Fehlpass der Bremer, als Mame Diouf frei vor Werder-Keeper Sebastian Mielitz auftauchte, den Ball aber nicht richtig traf (17.). Gefährlichkeit strahlten die Gäste nur dann aus, wenn das Mittelfeld schnell überbrückt wurde. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit verschlimmerte sich die angespannte Personalsituation von 96, als Mohammed Abdellaoue mit einer Knieverletzung vom Feld musste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es die Bremer, die eine Schrecksekunde zu überstehen hatten. Einen Schuss von Jan Schlaudraff von der Strafraumgrenze konnte Mielitz nur nach vorne abprallen lassen, den Nachschuss brachte Diouf aus kurzer Entfernung aber nicht im Tor unter.

Der Treffer hätte wegen Abseitsstellung aber auch nicht gezählt. Nach einer kurzen Verschnaufpause waren die Bremer aber schnell wieder Herr der Lage. Und es wurde noch einige Mal brenzlig für Zieler, wie etwa bei den guten Chancen von Lukimya (54.), Petersen (61.) oder Hunt (68.). Auf der Linie rettete für Zieler Manuel Schmiedebach nach einem Kopfball von Sokratis. So dauerte bis zur 85. Minute, ehe bei den Gastgebern der Knoten platzte, als Petersen auf Vorlage von Elia traf.

Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

 
 
Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare zu schreiben.

Login

Artikel als "Nickname" kommentieren:

Noch 800 Zeichen

Leserkommentare ()
Weitere Kommentare anzeigen ()
 
 
 
 
Jonathan Paget ist mit seinem Pferd Clifton Promise nachträglich disqualifiziert worden
Mehr Sport
Teilentscheidung im Dopingfall des Olympiadritten Paget
Alejandro Valverde sicherte sich den Sieg beim Klassiker Fleche Wallonne
Radsport-Klassiker
Valverde gewinnt zum zweiten Mal Flèche Wallonne
Auch Zahir Belounis (R.) wurde Opfer des Kafala-Systems
Fußball International
Französischer Trainer geht gerichtlich gegen Emir von Katar vor
Nils Miatke wird in dieser Saison nicht mehr für Aue spielen
2. Bundesliga
Aue im Saisonendspurt auch ohne Miatke
Sabine Liscki findet weiter nicht zur alten Form
Tennis
Wieder frühes Aus von Lisicki
Paul Pogba und Sebastian Giovinco traäumen vom Finale im eigenen Stadion
Europa League
Der Weg nach Hause
Das Verhältnis der beiden Topmannschaften des deutschen Fußballs ist angespannt
FCB-Chef Rummenigge
"Eiszeit" zwischen Bayern und Dortmund
FC Barcelona
FC Barcelona
Katalanen dürfen auf Neuzugänge hoffen
Oliver Baumann ist ins Blickfeld von Hoffenheim geraten
1. Bundesliga
Medien: Baumann wechselt zu Hoffenheim - TSG dementiert
Andre Hoffmann sah am vergangenen Wochende die Rote Karte
1. Bundesliga
Sperre von Hoffmann um ein Spiel reduziert
Greg LeMond fordert eine Haftstrafe für Lance Armstrong
Radsport
LeMond: 'Armstrong sollte ins Gefängnis wandern'
Alexander Ovechkin wird im Duel mit Deutschland mit von der Partie sein
Eishockey
Russen mit Superstar Ovechkin gegen Deutschland
Montella und Conte: Die Vereine beider Trainer wurden mit Geldstrafen belegt
Fußball International
Juventus und Florenz mit Geldstrafen belegt
Michael Fink von Erzgebirge Aue bleibt ein weiteres Jahr
2. Bundesliga
Aue: Fink bleibt ein weiteres Jahr
Für Pat Cortina gibt es vor dem Duell mit Russland positive Nachrichten
Eishockey
Grubauer und Noebels erhalten Freigabe für Russland-Spiel
Lorenz-Günther Köstner ist weiterhin mit einem Virus außer Gefecht
2. Bundesliga
Düsseldorfer Köstner von Virus außer Gefecht gesetzt
Wladimir Klitschko bereitet sich derzeit auf seine Titelverteidigung vor
Boxen
Wladimir Klitschko: Ein Weltmeister in den 'besten Jahren'
Trainer Frank Kramer darf sich über die Verlängerung mit Niko Gießelmann freuen
2. Bundesliga
Fürth verlängert vorzeitig mit Verteidiger Gießelmann
Tot Wolff macht sich keine Sorgen um die Zukunft der Formel 1
Formel 1
Wolff: Managementteam würde Ecclestone ersetzen
Sascha Lewandowski ist bis zum Saisonende Trainer bei Bayer Leverkusen
1. Bundesliga
Bayer Leverkusen meldet U23-Team vom Spielbetrieb ab
Wegen fehlender Umkleidekabinen mussten sich viele Models beim Formel-1-Rennen in Shanghai im Freien an der Strecke umziehen.
Pleiten-Grand-Prix in China
Zwischen Outdoor-Striptease und Flaggenpanne
Dieses Foto postete der Baseballer Delino DeShields Jr aus dem Krankenhaus. Der 21-Jährige bekam einen Baseball mit 145 kmh voll ins Gesicht.
Das geschwollenste Gesicht aller Zeiten
Was ein Baseball anrichten kann
Wegen der Zeitverschiebung beginnen viele WM-Spiele erst um 22.00 oder 24. 00 Uhr. Die deutschen Vorrundenspiele beginnen um 18.00 Uhr, 21.00 Uhr und nochmals um 18.000 Uhr.
Forderung von Gewerkschaften
Später zur Arbeit während der WM?
Angesichts der Probleme beim WM-Gastgeber attackierte FIFA-Boss Sepp Blatter erstmals auch nicht-brasilianische Einrichtungen.
Probleme bei WM-Stadionbau
Blatter gibt deutschen Firmen die Schuld
Ciro Immobile feiert ausgiebig einen Treffer. Der Spieler vom FC Turin könnte der Nachfolger von Robert Lewandowski werden.
Dortmund an Top-Torjäger Immobile dran
Dieser Mann könnte auf Lewandowski folgen
Jürgen Klopp ist in Europa heiß begehrt.
Moyes vor Entlassung bei ManUnited
Kommt jetzt Jürgen Klopp?
David Moyes ist nicht mehr länger Trainer bei Manchester United.
Nach Katastrophen-Saison
Manchester United hat genug von David Moyes
Riesenjubel: Köln ist wieder erstklassig.
Köln ist wieder erstklassig
"Do, wo mer hinjehüre"
Cristiano Ronaldo
Trotz Verletzung
Ronaldo spielt gegen die Bayern
Ronaldo jubelt. Mal wieder. N24 hat sich überlegt, wie man ihn bremsen kann.
5 Rezepte gegen die Tormaschine
So einfach stoppt man Cristiano Ronaldo
Überragender Martin Harnik: Der Stuttgarter machte zwei Tore gegen Schalke.
Stuttgart siegt gegen Schalke
VfB verschafft sich Luft im Abstiegskampf
Töre spielte in der Saison 2011/2012 für Hamburg
Im Nachtclub in Istanbul
Ex-HSV-Profi Töre angeschossen
"Mercedes bleibt uneinholbar, aber Alonso lässt Ferrari hoffen. Der Spanier holt das Beste aus sich heraus."
Internationale Pressestimmen zum China-GP
"Die Wiederauferstehung des Fernando Alonso"
Blake Griffin legte einen unrühmlichen Abgang hin.
NBA erlebt "Watergate"-Skandal
Blake Griffin kippt Becher über Fan aus
Leverkusen soll Interesse an Roger Schmidt haben
Leverkusen, Frankfurt, Salzburg
Poker um Schmidt in Endphase
Coach Diego Simeone hat mit Atletico Madrid keines seiner bisherigen zehn Partien in der Königsklasse verloren.
Halbfinale der Champions League
Atlético will den Stammgast brechen
Dirk Nowitzki zeigte zum Playoff-Auftakt gegen San Antonio mit elf Punkten eine mäßige Leistung und traf nur vier seiner 14 Feldwürfe.
Nowitzki erschreckend schwach
Mavs verpassen Wunder gegen San Antonio
Louis van Gaal gilt als Favorit auf die Nachfolge von David Moyes.
Manchester United
Louis von Gaal gilt als Favorit
Mit Meb Keflezighi hat zum ersten Mal seit 1983 wieder ein Amerikaner den Boston-Marathon gewonnen. Nach dem Anschlag vor einem Jahr fand das Rennen diesmal unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt.
Ein Jahr nach Terroranschlag
Boston-Marathon unter Polizeischutz
Chelseas Stürmer Fernando Torres kämpft um den Ball mit Gabi Fernandez von Atletico Madrid
Jose Mourinho mauert alles weg
FC Chelsea mit Kurs aufs Finale